Bakterielle Leber- und Gallenentzündung! Hoffnung, bitte bleib

  • Themenstarter catbkh
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bakterielle infektion gallengansentzündung krankheit lebererkrankung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

catbkh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2017
Beiträge
1
Hallo
Unser Kater (BKH, 3 Jahre) hat eine schlimme Leber- und gallenwegentzündung.
Letzte Woche Donnerstag kam unsere Tierärzten zu uns (Hausbesuch) um unseren Katzen die Jahreskontrolle und Impfungen zu machen.
Freitag morgen bemerkten wir bei unserem Kater, dass seine Haut sehr gelb war und da meine Mutter sich mit Medizin gut auskennt, wusste sie sofort, es war gelbsucht. Sofort sind wir zu unserer Hausärztin gefahren und sie hat ihm erstmal Blut abgenommen, dann eine Fusion gemacht, Ultraschall gemacht und Röntgen. Man sah, dass die Leber stark vergrößert war und ein teil der Leber eine Strukturveränderung hatte. Die Ärztin meinte es könnte ein Tumor sein. Sie schockte uns daraufhin zu einer Kleintierarztklinik die auf Chirurgie spezialisiert war. Die OP hatte der kleine am Montag. Nix gefunden, kein Tumor. Der Arzt hat einen Anstrich genommen, jedoch einen der nicht zu gebrauchen Ist, da dieser konserviert wurde und soweit nicht alles zu erkennen war.
OP umsonst. Diesen Mittwoch würde er abgeholt und war zu Hause. Donnerstag brachten wir ihn zu einer normalen Klinik und da wird er jetzt stark behandelt, jedoch weiß man nicht WAS er hat, somit geben sie ihm Antibiotika das generell gegen Entzündung hilft. Die Blutwerte und der Billy Rubin wert wird aber immer schlimmer. Ärzte vermuten, er hat eine Gallenweg- und Leberentzündung und der Gallengang ist verstopft. Jeden Tag verschlechtern sich die Werte und der wichtigste Anstrich könnte nur bei der OP gemacht werden, wurde er aber nicht!!

Was sollen wir nur tun? Ärzte wissen auch grade nicht wie es weitergehen soll. Was würdet ihr uns raten? Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

Ps: unser Kater ist kein freigänger, bekommt gutes Futter, hat noch eine Katzenfreundin und lebt in Gemütlichkeit und voller Liebe. Wir wissen nicht woher das kommen kann!
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.071
Hallo. Es tut mir sehr leid, was ihr da durchmacht. Habt ihr denn eiine Uniklinik in erreichbarer Entfernung?
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
2.789
Cholangiohepatits

Hallo catbkh,
Google mal den Begriff
Cholangiohepatits.

Das ist eine Entzündung der Gallengänge und Leber..eine wirklich schwere Erkrankung, aber es gibt einige Katzen, die das überstanden haben.
Ich glaube hier im Forum ist es "nicker" die zuhause seit längerem eine Katze mit Cholangiohepatits hat.
Der Faden heißt

Nine Katherine und die vielen C's
Findest du im Bereich Wartezimmer, Innere Krankheiten....

Bei meiner alten Katze bestand der Verdacht darauf, es war dann allerdings ein feinflächiger Tumor im Bauchraum...So etwas hätte der Chirurg aber bei der OP bei deinem Kater nicht übersehen können.

ICh drücke dir die Daumen, dass ihr eurem Kater noch gut helfen könnt

LG
 
Mausemiez

Mausemiez

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2006
Beiträge
2.676
Ort
Hall i.T.
Kann leider nichts zum Krankheitsbild sagen, wünsche deinem Kater aber alles Gute. Pfoten und Daumen sind fest gedrückt.
liebe Grüße
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.071
Geht es dem Schatz denn gut?
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
11
Aufrufe
219
DaggiLa
D
B
  • Boby
  • FIP
Antworten
3
Aufrufe
623
Irmi_
K
Antworten
20
Aufrufe
9K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben