Badewanne als Toilette ok?

Z

zissi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
23
Hallo Ihr Lieben,

Ich habe seit 2 Monaten zwei tolle Katzen (4 & 5,w) in meiner 3 Zimmer Whg mit Terasse. Sie sind aus dem Tierheim und waren vorher auch zusammen.

Es läuft inzwischen sehr gut mit uns bis auf die Klo-Frage. Ich habe 3 Klos an geschützten Orten in 3 verschieden Räumen. Die Kleine hat sich allgemein als dominant entpuppt und zieht sich demonstrativ alle Klos unter den Nagel. Die Dicke macht seit 6 Wochen in die Badewanne und zwar nettweweise direkt auf den Abfluss. Ich benutze CatsBest Öko Plus, habe aber auch ein anderes hochwertiges Streu versucht.

Im Grunde finde ich es nicht schlimm, es gibt ja auch Katzen, die aufs Menschenklos gehen und für sie ist es wahrscheinlich einfach die sauberste Variante, weil es sofort weggemacht wird. Ich versuche auch immer, die Katzenklos sofort sauberzumachen.
Trotzdem ist die Dicke irgendwie nicht glücklich damit. Sie wird eh ständig "unterdrückt" beim Spielen, Schmusen, wenn es um die besten Plätze geht etc. Sie ist einfach langsamer als die Kleine und körperlich nicht so geschickt. Sie verteidigt sich schon, aber eher ohne Erfolg. Ich versuche sie natürlich alle gleich zu behandeln.

Was meint Ihr, soll ich sie einfach in Ruhe in die Wanne machen lassen oder eine 4. Toilette kaufen?
 
Werbung:
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6 Mai 2010
Beiträge
3.031
Ich glaube das ist so manchmal eine Eigenart mancher Katzen. Wenn es dich nicht stört (ist wahrscheinlich eh nur Urin, oder?), man kann ja zum Glück nachspülen, würd ich das so lassen.

Vertragen sich denn alle Katzen? Du sprichst davon dass sie unterdrückt wird. Merkt die das und leidet darunter? Oder ist das eher spielerisch?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Nein, ich finde das nicht in Ordnung, aus verschiedenen Gründen.
1. Erzieht man so eine Katze zur Unsauberkeit, nach 2 Jahren ist es dann nicht nur die Badewanne, sondern dann kackt sie z.B. aufsLaminat und dann ist das Geschrei groß.
2. Wir wollen ja so artgerecht wie möglich halten und dazu gehört auch das natürliche Bedürfnis, seine Geschäfte zu verscharren. Also entweder der Kater unterdrückt das oder er hat bald eure ganze Wanne zerkratzt.
3. Manche Katzen machen wegen dem Geruch in den Abfluss, hast du den mal verschlossen?
Ansonsten würde ich ein 4. Klo aufstellen. Wenn er nie aufs Klo geht (würde ich mal austesten), dann hat er vlt ein Problem und verbindet Klo mit Schmerzen. Dann ab zum Ta. Sollte es tatsächlich am Gefüge Katze-Kater liegen, würde ich mich um Hilfe von Außen bemühen. Eine Katze, die unsauber wird, ist schon SEHR angespannt/gestresst/unterdrückt.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Naja, das eigentliche Problem wird beim Gewährenlassen ignoriert.

Die Kleine hat sich allgemein als dominant entpuppt und zieht sich demonstrativ alle Klos unter den Nagel.
Was heißt das denn genau?
Sie macht in alle und die Dicke (haben die auch Namen?) geht dann nicht mehr drauf?
Lauert sie ihr beim Klogang auf?
Steht im Bad ein Klo?

Beschreib bitte mal ganz genau, wo die Klos stehen und wie sie aussehen.
Vielleicht sogar mit Bildern vom Raum.

Ist in allen 3 das gleiche Streu?

Hast du abklären lassen, daß keine organische Ursache vorliegt?

Weißt du etwas über die Vorgeschichte der beiden?

Wie gehen sie sonst miteinander um - was genau passiert beim "unterdrücken"?

Ich würde dir dafür schon mal empfehlen, der "Dicken" Einzel"stunden" zu gönnen (10 - 20 Minuten ca.).

Die andere Katze wird dann für ein Weilchen (anfangs eher kurz, langsam steigern) in ein anderes Zimmer gesteckt (nach Möglichkeit nicht gleich das nächstgelegene). Ein Leckerli bzw. Ablenkung dort sollen ihr die Zeit etwas versüßen.

Und dann bekommt die "Dicke" deine ungeteilte Aufmerksamkeit - wenn sie schmusen mag, dann macht das. Oder zärtlich bürsten.
Oder einmal ganz allein mit Dosi spielen und so, daß sie Erfolgserlebnisse hat.
Diese Zeit soll zu einem fixen Ritual werden und vorerst täglich stattfinden.

Bitte achte darauf, daß du die andere nicht als die "Böse" siehst, sie verhält sich katzengerecht. Und die "Dicke" ist kein hilfloses Opfer.

P.S. Schau dir bitte auch den Fragebogen zur Unsauberkeit (Kategorie Unsauberkeit) an und füll ihn mal aus, ev. ergibt sich auch daraus etwas.
 
Z

zissi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
23
Danke für Eure Antworten!

Natürlich haben die zwei Namen: die Kleine heisst Kismet und die "Dicke" Ama (Span. = Hausherrin:). Es sind wie gesagt zwei Katzen, also kein Kater. Niemand ist "die Böse", das ist ganz klar.

Ich versuche es mal besser zu beschreiben: Wenn Ama ins Bad geht (in die Wanne) macht sie das, wenn ich da bin. Und sie scharrt auch. Ich höre das, Kismet auch. Sie geht hin um zu kucken und ich meistens auch, vorsichtig, kucke um die ecke, blinzle ihr zu und gehe erstmal wieder. Dann kommt sie raus und ich spühle nach. Es ist fast so, als würde sie solange scharren, bis einer kommt. Deshalb meine ich auch, dass ihr das nicht wirklich passt. Ausserdem lösche ich ihren Geruch ja auch quasi aus, was sie im "Revier" ja nicht unbedingt stärkt, sehe ich das richtig?

So, jetzt habe ich vorgestern alle Klos komplett neu gefüllt und die 3. Toilette, die sonst bei der 2. in einem großen Kasten mit Schiebetür steht (das wo anfangs beide ihr Geschäft gemacht haben, jetzt nurnoch Kismet) in die Wanne gestellt. In der Hoffnung, dass Ama sie nutzt und ihren Geruch stempelt. Hat sie auch. Dann habe ich das Klo am Abend neben die Wanne gestellt und Ama hat wieder die Wanne vorgezogen. Kismet hat sie extrem heftig ausgescharrt und beide sind zweimal fauchend aus dem Badezimmer gerannt. Wahrscheinlich hätte ich das mit einer weiteren neuen 4. Toilette und anderem Streu machen sollen..

Allgemein: die zwei sind eigentlich sehr sozial finde ich. Die tauschen immer die Näpfe und teilen den Inhalt, lassen den anderen auch mal vor, auch beim Spielen hält sich Kismet oft total süß zurück und lässt Ama den Vortritt, obwohl sie die "Beute" längst gekäscht hätte. Beide sind im Grunde immer da wo ich bin. Nur Kismet fordert mehr ein, sie hat alle Spitzenplätze (Höhlen etc) belegt und sorgt dafür, dass sich Ama nicht mal mehr traut, sie zu benutzen. Sie kommt sofort dazwischen, wenn ich mit Ama schmuse. Aber Ama wehrt sicht wie gesagt auch, so ist es nicht. Kismet bekommt oft einen Hieb und lenkt dann auch mal ein. Kismet faucht auch nie, sie hat Ama mit den Augen im Griff.

Ich denke, es ist ein Revierproblem, kein Organisches.

Ama kommt übrigens auch immer sofort, wenn ich mal auf dem Klo sitze uns schleicht mir um die Beine..Im Bad habe ich beide auch zuerst rausgelassen, als ich sie aus dem Heim geholt habe. Da war Ama noch die Mutige, Offensive von beiden!!

Im Heim wusste man NICHTS über den Vorgänger! Möglicherweise ist er im Gefängnis.

Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich zu Kismet von der 1. Sekunde an einen super Draht hatte. Wir verstehen uns einfach. Ama ist mir in Allem ein viel größeres Rätsel. Sie sind sehr unterschiedlich. Ich werde Ama und mir mal eine tägliche Ausszeit von Kismet einräumen. Und ein 4. Klo kaufen..
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Kismet hat sie extrem heftig ausgescharrt und beide sind zweimal fauchend aus dem Badezimmer gerannt.
Sie hat was?
Nochmal .. geht Ksimet hin, wenn Ama auf dem Klo ist?
Beobachtet sie, wartet sie, geht sie sie an?

Allgemein: die zwei sind eigentlich sehr sozial finde ich.
Liegen sie gemeinsam, mit Körperkontakt?
Putzen sie sich gegenseitig?
Geben sie einander Köpfchen?

Nur Kismet fordert mehr ein, sie hat alle Spitzenplätze (Höhlen etc) belegt und sorgt dafür, dass sich Ama nicht mal mehr traut, sie zu benutzen.
Wie belegt 1 Katze alle Plätze? ;)
Geht sie hin, wenn Ama oben ist (war)? Nervt sie oder attackiert sie? Faucht sie Ama an?
Wo darf Ama noch ungestört liegen?
Gibt es mehr als 1 Weg nach oben?

Ich denke, es ist ein Revierproblem, kein Organisches.
Glauben kannst du es, aber glauben heißt nicht wissen.
Um wirklich sicher zu gehen, solltest du eine Urinprobe abgeben.

Im Heim wusste man NICHTS über den Vorgänger! Möglicherweise ist er im Gefängnis.
Nein, ich meinte die Vorgeschichte der Katzen - sie kamen offenbar schon zusammen ins TH?
TH ist immer auch Ausnahmesituation, aber hat man dir dort etwas über die zwei gesagt? Z.B. daß sie sehr aneinander hängen usw.?

Bitte beantworte noch die im Vorpost gestellten Fragen, die noch offen sind.
 
Z

zissi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
23
Sie hat was?
Nochmal .. geht Ksimet hin, wenn Ama auf dem Klo ist?
Beobachtet sie, wartet sie, geht sie sie an?


Sie geht hin und beobachtet. Als ich das Klo aus der Wanne neben die Wanne gestellt habe, hat sich Kismet das blitzschnell unter den Nagel gerissen, also gescharrt und reingepinkelt.


Liegen sie gemeinsam, mit Körperkontakt?
Putzen sie sich gegenseitig?
Geben sie einander Köpfchen?


Nein, nicht mit Körperkontakt, nur in der Nähe. Sie geben sich Köpfchen, meistens geht das von Ama aus. Sie putzen sich NIE gegenseitig. Leider leider..


Wie belegt 1 Katze alle Plätze? ;)
Geht sie hin, wenn Ama oben ist (war)? Nervt sie oder attackiert sie? Faucht sie Ama an?
Wo darf Ama noch ungestört liegen?
Gibt es mehr als 1 Weg nach oben?


Ama gibt sich mehr oder weniger zufrieden mit, ich sage mal, weniger exklusieven Plätzen wie Decke auf dem Sofa. Ist ja an sich nicht dramatisch, nur in Bezug auf die Gesamtsituation. Kismet faucht nie. Sie verscheucht sie einfach 1-2 mal und Ama gibt dann nach. Ama ist die, die faucht, aber das verschafft ihr nicht den besten Platz. Sie verteidigt sich, setzt sich aber nicht durch.


Glauben kannst du es, aber glauben heißt nicht wissen.
Um wirklich sicher zu gehen, solltest du eine Urinprobe abgeben.


Ich lasse das machen!


Nein, ich meinte die Vorgeschichte der Katzen - sie kamen offenbar schon zusammen ins TH?
TH ist immer auch Ausnahmesituation, aber hat man dir dort etwas über die zwei gesagt? Z.B. daß sie sehr aneinander hängen usw.?


Sie kamen zusammen ins Heim und wurden nur als Partner vermittelt. (Sie hatten dort Katzenschnupfen und Kismet wurden 5 (!) Zähne extrahiert.) Kismet war im Heim unheimlich scheu, sie kam erst aus ihrem Versteck, nachdem ich da eine Stunde ruhig gesessen habe. Ama sprang direkt auf meien Schoss, dann schlichen Beide um mich rum und die Heimleute waren ziemlich begeistern. Ich hatte vorher ehrlichgesagt nie Kontakt zu Katzen. Alles was ich weiss weiss ich aus der Erfahrung der letzten 8 Wochen und dem Forum. Ama erschien mir eher als Beschützerin von Kismet und die Pfleger meinten das auch.

Die Situation hat sich also erst bei mir zu Hause umgekehrt. Die Karten wurden neu gemischt und Kismet hat die Chance ergriffen. (Sie ist aber auch echt schlau! kein Wunder, dass sie so scheu war.. Ama ist weniger geschickt in ihrem Verhalten, sie ist empfindlich und faucht direkt.)

Vielen Dank für deine Hilfe! Ich hoffe, ich habe nicht zu ausladend beschrieben.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Sie geht hin und beobachtet. Als ich das Klo aus der Wanne neben die Wanne gestellt habe, hat sich Kismet das blitzschnell unter den Nagel gerissen, also gescharrt und reingepinkelt.
Und Ama geht nicht mehr in ein benutztes Klo?

Nein, nicht mit Körperkontakt, nur in der Nähe. Sie geben sich Köpfchen, meistens geht das von Ama aus. Sie putzen sich NIE gegenseitig. Leider leider..
Das klingt leider nicht nach wirklicher Freundschaft - eher Duldung.
Und Kismet scheint auch da nicht sehr duldsam zu sein ..
Das wird schwierig ..

Versuch auf jeden Fall Ama die Sonderspiel/streichel/schmuseienheit zu geben.
Du könntest auch Feliway anstecken .. ich denke zwar nicht, daß das vie bewirkt, aber man kann es versuchen.

Langfristig könnte man vielleicht noch mit Bachblüten arbeiten, wobei man da aber nur unterstützen kann.
Vielleicht erreicht man, daß die gegenseitige Duldung etwas ausgedehnter wird.
Das müßte aber jemand mit Erfahrung machen ..

Vielleicht helfen vorher kleinere Maßnahmen.

Offen:
Beschreib bitte mal ganz genau, wo die Klos stehen und wie sie aussehen.
Vielleicht sogar mit Bildern vom Raum.

Ist in allen 3 das gleiche Streu?
 
Z

zissi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
23
Und Ama geht nicht mehr in ein benutztes Klo?


Das klingt leider nicht nach wirklicher Freundschaft - eher Duldung.
Und Kismet scheint auch da nicht sehr duldsam zu sein ..
Das wird schwierig ..

Offen:

Duldung, ja sehe ich auch so. Verdammt das ist so schade! Meint ihr, es ist besser, zwei Katzen die sich dulden zu trennen oder zusammenzulassen? Natürlich kann man das nicht so sagen, schon gar nicht aus der ferne..!

Da ich in der Ausbildung zum HP bin, habe ich Ama schonmal vorsichtig (!) homöop. Staphisagria gegeben. Es hat ihr geholfen, sich überhaupt freier in der Wohnung zu bewegen und seit dem kommt sie auch von sich aus öfter zu mir. Immerhin.

Danke danke für Deine Antworten. Es ist ja alles noch relativ frisch (2 Monate)
 
Z

zissi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
23
  • #10
Zum verrückt werden!

Ich habe jetzt 5 Katzen-Klos (für 2 Katzen) in verschiedenen Varianten mit 2 Sorten besten Einstreus in ruhigen Ecken in verschiedenen Zimmern weit weg von Futter- und Kratzplatz und einen Stecker! Es hilft alles nichts.

Kismet ist den ganzen Tag damit beschäftigt, Ama zu überwachen, und wenn sie sich einem Klo nur nähert, greift sie sie an und scheucht sie weg. Keifen! Knurren! Ama sitzt nurnoch da mit riesen Pupillen und würde wahrscheinlich gern nurmal was loswerden. Ich kriege das alles mit, weil ich gerade Urlaub habe und viel zu Hause bin. Vielleicht ist das das Problem:)

In der Wanne habe ich den Stöpsel drin und etwas Wasser. Ama hasst Wasser. Aber sie soll eben eines der Klos benutzen (dürfen).

Ich bin echt kurz davor aufzugeben und die Badewanne wieder frei zu geben, aber dann hat Kismet gewonnen..mir tut das so leid! Für beide im Grunde.

Hat noch jemand eine Idee?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Zum verrückt werden!

Ich habe jetzt 5 Katzen-Klos (für 2 Katzen) in verschiedenen Varianten mit 2 Sorten besten Einstreus in ruhigen Ecken in verschiedenen Zimmern weit weg von Futter- und Kratzplatz und einen Stecker! Es hilft alles nichts.

Kismet ist den ganzen Tag damit beschäftigt, Ama zu überwachen, und wenn sie sich einem Klo nur nähert, greift sie sie an und scheucht sie weg. Keifen! Knurren! Ama sitzt nurnoch da mit riesen Pupillen und würde wahrscheinlich gern nurmal was loswerden. Ich kriege das alles mit, weil ich gerade Urlaub habe und viel zu Hause bin. Vielleicht ist das das Problem:)

In der Wanne habe ich den Stöpsel drin und etwas Wasser. Ama hasst Wasser. Aber sie soll eben eines der Klos benutzen (dürfen).

Ich bin echt kurz davor aufzugeben und die Badewanne wieder frei zu geben, aber dann hat Kismet gewonnen..mir tut das so leid! Für beide im Grunde.

Hat noch jemand eine Idee?

Wo macht sie jetzt hin?
Bezieh Position, spiel den Klodienst für Ama. Zeig Kismet, dass das so nicht geht. Geht ja normal schon durch Wegschieben der Katze, bisschen wegdrücken durch die eigene Standposition etc.
Lastest du Kismet aus durch genügend Spielen?
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.500
Alter
53
Ort
NRW
  • #12
ich würde auf alle fälle mal über einen thp mit bachblüten einen versuch starten.

das ganze klingt verdammt nach klo- mobbing. und das ist gar nicht gut.
 
Z

zissi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
23
  • #13
Hallo und danke, gestern hat sie trotz Wasser in die Wanne gemacht. Heute habe ich auf ca 2 cm aufgefüllt und ich weiss nicht, ob und wohin heute.

Ich trage ihr das Klo beinahe hinterher, sperre Kismet mal 5 Minuten in ein Zimmer (sie kann Türen öffnen, deshalb hat länger keinen Zweck.) Ich mache dauern sauber, weil es Kismet mittlerweile schafft, statt 1-2 mal Urin wie "früher" 5-6 mal schafft und kleinere Portionen Kot macht. Also dauernd zusieht, dass sie sich breit macht. Sie schabt auch viel heftiger.

Ich dachte, es wäre besser, wenn ich mich raushalte, aber vielleicht hast Du Recht. Ich bekomme es meistens erst mit, wenn es zu spät ist und sie durch die Wohnung fetzten. Ich spiele schon viel mit Beiden. Kismet braucht wahrscheinlich trotzdem mehr ACTION.

Haben denn deine Katzen denn eine strikte Trennung zwischen den Toiletten, also sozusagen mehr oder weniger jede ihr eigenes Klo? Ich kenne WohnungsKatzen, die alle auf eins gehen und es hat scheinbar nichts mit Revier zu tun, weil wahrscheinlich Freundschaft herrscht. Kismet will alles hier für sich, mich inklusive.
 
Z

zissi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
23
  • #14
Und welche Bachblüten schlägst Du vor? Für beide? Würde ich gern!
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.500
Alter
53
Ort
NRW
  • #15
Und welche Bachblüten schlägst Du vor? Für beide? Würde ich gern!

ich habe mir nur in einem ähnlichen fall mal durch eine thp helfen lassen und das war der durchbruch hier. da haben beide katzen etwas bekommen.

aber selber tipps geben mag ich nicht, da ich mich da so umfassend nicht auskenne. es gibt hier einige user, die da helfen können.

ich hoffe, die sehen das hier
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #16
Ich weiß nicht, warum du Fragen so hartnäckig ignorierst .. einmal frag ich halt noch .. *schulterzuck*

Beschreib bitte mal ganz genau, wo die Klos stehen und wie sie aussehen.
Vielleicht sogar mit Bildern vom Raum.

Ist in allen 3 das gleiche Streu?

Hast du abklären lassen, daß keine organische Ursache vorliegt?
Damit mein ich abklären, nicht glauben oder vemuten oder denken oder meinen.

Und Ama geht nicht mehr in ein benutztes Klo?
 
Z

zissi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
23
  • #17
ich habe mir nur in einem ähnlichen fall mal durch eine thp helfen lassen und das war der durchbruch hier. da haben beide katzen etwas bekommen.

ich hoffe, die sehen das hier

Liebe Minna e,
ich will mich wirklich herzlichst bei dir bedanken! die beiden sind durch Bachblüten wie ausgewechselt. wir sind hier alle völlig glücklich und zufrieden nach bereits 3 tagen thp. Ama ist viel aufgeweckter, schneller in ihrer reaktion, bewegt sich frei - und sie traut sich, das klo zu benutzen! Kismet lässt sie, weil sie ausgeglichener ist und weniger eifersüchtig. Beide kucken ganz anders aus der Wäsche und das Klothema hat sich erledigt!

Ich habe mir Zeit genommen, im Internet einen Fragebogen für Tiere auszufüllen und für beide je eine Mischung zusammengestellt. Mir war nicht so klar, dass es bei Tieren bis auf die Dosis so funktioniert wie bei Menschen.

Also 1000 Dank für den Tip!
 
charlie&louise

charlie&louise

Benutzer
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
77
Ort
Eifel, NRW
  • #18
Hallo Zissi!

Das ist ja super, dass das mit den Bachblüten bei deinen beiden so gut geklappt hat! Nun habe ich eine Frage: wo hast du denn diesen Fragenbogen ausgefüllt und dir die Bachblüten mischen lassen? Bin bei meinen beiden Süßen nämlich auch am überlegen, ob ich es mal mit Bachblüten probieren soll, da der Kater eben auch sehr dominant und aggressiv ist und mein Kätzchen sehr ängstlich und schreckhaft.
 
Z

zissi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
23
  • #19
Nun habe ich eine Frage: wo hast du denn diesen Fragenbogen ausgefüllt und dir die Bachblüten mischen lassen?

ich habe das hier: http://www.doc-nature.com/repertorium/repertorium-tiere-a.php3 von A-Z alles durchgesehen, die Mittel der passenden Aussagen notiert und dann bei den 6 Mitteln, die je Katze am häufigsten vorkamen, nochmal unter den einzelnen Mitteln (findest Du auch auf der Seite) nachgeschlagen und auf je 4 reduziert. Es ist differenzierter als die "Bewährten Tier-Mittel" aus der Liste der selben Seite, wenn es auch etwas länger dauert. Lohnt sich!

Ich habe mir die Blüten in meiner Eck-Apotheke mixen lassen, in Berlin kein Problem. Googlen, welche das in Deiner Stadt macht, dann musst Du keine ganzen Flaschen online bestellen. Apotheken verschicken die zugeschnitzen Mischungen auch. Ohne Alkohol bestellen, hält 14 Tage.

Dosierung habe ich halbiert, also nicht 4x4 Tropfen/Tag sondern 4x2 über 2 Wochen auf die Nase (gemein), ins Maul (finde ich schwierig) oder Thunfisch:)

Viel Glück!
 
Z

zissi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
23
  • #20
..und nicht wundern, die ersten 1-3 Tage kann es eine Erstverschlimmerung geben. Das ist aber auf Dauer heilsam! Geduld! Plötzlich fällt dann der Groschen!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
1K
Starfairy
Antworten
31
Aufrufe
3K
ÄnniAwesome
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben