Bachblüten und Zyklene??? Zusammenführung klappt nicht :(

N

Nektarina

Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2011
Beiträge
59
Ort
Bayern
Hallo liebe Foris,
ich mal wieder.... Und meine beiden Damen :smile:

Seit einer Woche gebe ich meinen beiden Damen Bachblüten - Mischungen, um die Zusammenführung ein wenig zu unterstützen. Feliway steckt schon von Anfang an (vor 5 Wochen) drin - scheint gar nicht zu wirken.
Die Bachblüten sind wohl ein wenig besser - Minze bekommt die Petvital Bachblüten Globuli Nr. 3 (Aggression) und Mela die Petvital Nr. 2 (Angst)... Hmm was soll ich sagen, ich dachte zuerst, dass sie vor allem bei Minze ein wenig wirken. Bis heute Abend. So schlimm wie heute Abend war der Zickenterror noch nie. Minze ging so dermaßen auf Mela los - das Ganze ging über 2 Stunden. Jetzt ist Minze schon mal im Schlafzimmer, Mela hier bei mir im Wohnzimmer....

Bin gerade dabei, mich über Zyklene zu informieren und habe erstmal eine Grundlegende Frage...
Darf man Zyklene zusammen mit den Bachblüten geben? (und auch noch der Feliway Stecker - der aber glaub sowieso nur zur Schau hier ist)

Danke für eure Hilfe
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Ich würde sie unbedingt für ein paar Tage komplett und ohne Pause trennen (die Neue in ein separates Zimmer) und dann mit einer langsamen (!) Zusammenführung nochmal von vorne anfangen.
Alles andere ist in dem Fall Kokolores, da reisst du jetzt auch mit Bachblüten, Feliway oder Zylkene oder allem zusammen nix mehr raus.
 
N

Nicht registriert

Gast
Hi Nektarina,

So schlimm wie heute Abend war der Zickenterror noch nie. Minze ging so dermaßen auf Mela los - das Ganze ging über 2 Stunden. Jetzt ist Minze schon mal im Schlafzimmer, Mela hier bei mir im Wohnzimmer....

ich weiß nicht, was Du unter "ging so dermaßen auf Mela los" verstehst, aber wenn es bedeutet, daß sie Mela die ganze Zeit gejagt, bedroht etc hat, dann hätte ich das keine 2 Stunden durchgehen lassen.

Minze ist von Euch wenig erzogen worden. Sie hat auch gebissen, oft und schlimm, sie war lange Einzelkatze.

Mela kommt aus Spanien und ist vermutlich anderen Katzen positiv zugeneigt.


Bachblüten, Zylkene etc können nur unterstützend wirken, das Wichtigste ist, daß die Tiere ein vernünftiges Sozialverhalten lernen und haben und wenn das nicht der Fall ist,daß der Mensch an entsprechender Stelle eingreift und regelt.

Liebe alleine ist häufig nicht die Lösung.


Je nach Ausmaß der Angriff von Minze würde ich die Katzen trennen. Wichtig ist, daß klare Regeln aufgestellt werden, die Minze lernen und einhalten muß.

Für Mela hoffe ich sehr, daß Minze sie schnell mögen lernt, denn gerade spanische Katzen brauchen intensiven Kontakt zu anderen freundlichen Artgenossen.

LG
Claudia
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
4
Aufrufe
14K
**Pipsi**
P
Beau
Antworten
6
Aufrufe
17K
Beau
L
Antworten
24
Aufrufe
8K
minna e
L
Antworten
2
Aufrufe
3K
Lilith666
L
H
Antworten
3
Aufrufe
2K
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben