Bachblüten-Aber wie???

Lucky

Lucky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2008
Beiträge
164
Alter
39
Ort
Oberfranken
Hallo liebe Foris!!!

Ich habe ein kleines Problem. Meine beiden Fellis benehmen sich z.Z. teilweise ganz schön aggressiv. Sie Fauchen, knurren, jagen und hauen sich. Manchmal kämpfen sie sogar.:(

Ich hab schon oft gehört das Bachblüten da helfen sollen. Bloß kenn ich mich damit überhaupt nicht aus.

Vielleicht kann mir jemand weiter helfen!!!:oops:
Hier mal meine Fragen:

-wo bekomm ich Bb
-was für eine Mischung brauch ich
-wie werden sie verabreicht
-wie ist die Wirkung
-Kosten
-wie ist die Erfolgs chance
-wie oft
-...

Vielen lieben Dank schon mal im Vorraus!!!
 
Werbung:
kendra

kendra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2008
Beiträge
313
Alter
36
Ort
neuwied
Also les dich mal durchs Internet da gibt sehr interessante Artikel darüber
gib einfach bei google Bachblüten für Katzen ein.

Noch ein Tip les dich durchs Forum da habe ich mir in der Rubrik Wartezimmer
Bachblütenhilfe geholt!
Die Leute sind hier alle super lieb und helfen einem echt weiter.

Würde vielleicht doch auch noch ein Tierheilpraktiker zu Rate holen
der kennt sich noch besser aus.
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Azur (Tine) hier aus dem Forum ist auf dem Gebiet sehr sehr bewandert (Hoffe, es ist okay, wenn ich sie hier so weiterempfehle :verschmitzt: )
Die Blütenmischung kannst du dir in der Apotheke machen lassen. Ich habe jetzt 11 Euro für beide Mischungen bezahlt. Dazu kam aber neben der Mischung auch noch zwei Tropfpipettenfläschen (in den 11 Euro enthalten :) )
Behandel die Süßen seit 2 Wochen. Anfangs musste ich mir 4 mal täglich 4 Tropfen auf die Handflächen tropfen und ihnen dann durch's Fell reiben. Nun muss ich es nur noch 3 mal täglich machen. Wir haben zwar momentan einen kleinen Rückfall, aber bei so etwas sind Katzen ja sehr unterschiedlich. Es hatte sich zwischenzeitlich jedoch definitiv verbessert. Seit Yuma am Dienstag kastriert wurde, ist es allerdings wieder etwas aus dem Ruder gelaufen, aber ich denke, es wird in den nächsten Tagen wieder etwas bessern, wenn sich beide erst einmal an die Sitution gewöhnt haben.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
-wo bekomm ich Bb
-was für eine Mischung brauch ich
-wie werden sie verabreicht
-wie ist die Wirkung
-Kosten
-wie ist die Erfolgs chance
-wie oft
Diese Fragen beantwortet die THP/der efahrene TA/der geschulte BB-Spezialist (sind ja nicht immer THP).
Von diesen bekommst Du die Mischung, die speziell für Deine Katzen und Dein Problem passen.

Bachblüten sind kein Zaubertrank.

Bitte vernachlässige die Ursachenforschung nicht - warum streiten die Katzen, seit wann.
Neben Bachblüten ist die Reaktion der Dosis und ggf. Verhaltenstherapie entscheidend.

Zur Ursachenabklärung empfehle ich wie bei allen plötzlichen , längerdauernden Verhaltensänderungen einen TA-Besuch mit Blutbild.

Wenn Du andere logische Ursachen kennst (wie z.B. ein Umzug, neues Baby, neue Möbel, TA-Besuch vor kurzem) usw. solltest Du diese ebenfalls der THP bzw. wer auch immer die BB mischt, nennen.
 
Lucky

Lucky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2008
Beiträge
164
Alter
39
Ort
Oberfranken
Bitte vernachlässige die Ursachenforschung nicht - warum streiten die Katzen, seit wann.

Hallo erst mal danke für die Ratschläge!!!
Es sind ja keine keine plötzlichen Verhaltensänderungen.
Wir haben Lucky vor ca. 9 Wochen aus dem TH geholt. Die ersten paar Tage hatte er sich nur versteckt, da Chiara ihn ganz schön "bearbeitet" hat. Das hat sich aber mit der Zeit gegeben.
Und jetzt ist es ein offener "Schlagabtausch"...
Es gibt aber auch Momente da liegen sie beide nebeneinander friedlich im Bett oder schauen zusammen aus dem Fenster.
Und 10 Minuten später gehts wieder los...
Vielleicht ist es ja ganz normal, aber es tut mir halt so leid um die beiden:(
Vielleicht gibt es ja auch noch andere Tipps und Tricks die das zusammenleben etwas harmonischer machen????:confused::confused::confused:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Dann könnte das schlicht und einfach üblicher Zusammenführungsschlagabtausch sein?

9 Wochen sind bei einem Neuzugang eigentich keine Zeit, um schon von echten Schwierigkeiten reden zu können.

Feliway - hast Du das schon im Einsatz? Und in diesem Fall könnte Rescue hilfreich sein.

Zugvogel
 
Lucky

Lucky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2008
Beiträge
164
Alter
39
Ort
Oberfranken
Wo bekomme ich Fellway oder Rescue, und wie wende ich es an???
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Feliway gibts beim Tierarzt, die meisten haben es vorrätig. Preiswerter ists im I-Net.

Bachblüten hat die Apotheke, aber bitte drauf achten, daß es die Originale sind von Nelson-Bach.
Auch die gibts preiswerter im I-Net, vor allem wenn man sich mehr als eine Stockbottle besorgt, um die Portokosten aufzufangen.
http://www.florem.de

Feliway kommt in die Steckdose, und verbreiten dann für Menschen nicht wahrnehmbar eine Wohlfühlatmosphäre für Miezen, sind Pheromone.

Notfalltropfen kann man bei arger Not 4 Tropfen pur in den Katzennacken träufeln, gut und sanft bis auf die Haut eintupfeln.
Sonst wird es äußerlich angewandt, Mischung 2 Tropfen auf 10 ml Wasser (verdünnen des Alkoholgehaltes wegen).

Notfalltropfen bei Not anwenden, nicht zu inflationär gebrauchen.

Zugvogel
 
Lucky

Lucky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2008
Beiträge
164
Alter
39
Ort
Oberfranken
Ok erstmal vielen Dank für die Tipps.
Dann werde ich mal Feliway ausprobieren. Ich denke Rescue-Tropfen sind ein wenig übertrieben da ich noch keinen Notfall erkennen kann. Hast du vielleicht noch nen Link für mich wo ich Feliway bekommen kann???
Und wieviel sind da Ratsam??? Wir haben eine 4 Zimmer wohnung und sie dürfen überall hin...
 

Ähnliche Themen

Fabienne
Antworten
2
Aufrufe
706
Smusaft
aimee_stuttgart
Antworten
19
Aufrufe
3K
aimee_stuttgart
aimee_stuttgart
H
Antworten
11
Aufrufe
1K
Smaragd05
Smaragd05
KishiShiotani
Antworten
3
Aufrufe
2K
KishiShiotani
KishiShiotani

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben