Babykatze gefunden, jetzt ist die Mutter wieder aufgetaucht

J

JanaKat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2015
Beiträge
9
Hallo,
Bekannte haben gestern am Stall eine alleingelassene Babykatze gefunden, sie hat noch die Augen zu und noch den Rest der Nabelschnur, also noch sehr sehr jung.
Ich habe sie jetzt bei mir aufgenommen und füttere sie seit ca. 24 Stunden und ziehe sie groß.
Jetzt ist aber wohl die Mutter gefunden worden und die Frage ist jetzt, ob wir sie zurück bringen, aber ich kenne mich leider gar nicht aus.
Meint ihr die Mutter nimmt sie wieder an oder stößt sie ab, weil sie jetzt schon so lange hier lebt? Ich habe Angst dass sie am Ende abgestoßen wird und dann doch noch verhungert oder sonstiges. :reallysad:
 
Werbung:
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2015
Beiträge
381
Könnt ihr nicht die Mutter auch wenigstens vorübergehend bei euch aufnehmen?

Für das Kitten wäre es ein riesen Vorteil von seiner Mutter statt vom Menschen aufgezogen zu werden.
Ihr müsstet nur aufpassen, dass die Katze nicht am Ende in einem anderen Versteck weitere Kitten hat.

Ob sie das Kitten jetzt wieder annimmt oder nicht ist ansonsten schwer zu sagen. Ich würde es wenigstens versuchen - nur eben in einem sicheren Umfeld bei dir und nicht im Stall.
 
belaty

belaty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
734
Ort
BaWü
hallo,
also erstens lebt das kleine nicht lange bei euch , sondern erst 24 std !!!
zweitens finde ich es immer wieder genial das die Leute immer alles einsammeln was sie finden!! Gerade in einem Stall ist die hoffnung zu 99,9 % groß dass das Mutteretier gerade mal auf Achse ist und das kann manchmal auch ein paar Std betragen , danach kommt die Mutter wieder zurück zu ihnen Jungen.
Du schreibst selbst das du dich nicht auskennst! Was hast du denn dem Winzling zu trinken gegeben ??
Die meisten Mütter erkennen ihre Jungen!! Also schleunigst das Kleine Wesen zurückbringen und hoffen das da alles gut läuft. Natürlich kann es auch sein das die falsche Fütterung und die Unwissenheit dazu beitragen das das Kleine eingeht.
Klingt hart- ist es auch !!
Warum in Herr Gotts Namen kann man nicht mal die Füße stillhalten und Jungtiere da lassen wo sie hingehören ?? Und schon dreimal nicht wenn man sich damit nicht auskennt !! Ich kappiers nicht!
 
J

JanaKat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2015
Beiträge
9
@Nyth: Danke für deine nette Antwort und das ist eine gute Idee, ich frage gleich am Stall, ob das möglich ist. :)

Und belaty, solche dummen Kommentare kannst du dir sparen. Ich gehe nicht rum und sammle Jungtiere ein, ich war auch nicht scharf darauf, eine Babykatze aufzuziehen, das kannst du mir glauben. Natürlich habe ich mich informiert und habe mir Hilfe geholt. Mir wurde gesagt dass das Baby verwaist ist, keine Mutter mehr hat und ich habe meine Hilfe angeboten weil es sonst keiner tat, mehr nicht!
Danke für deine echt hilfreiche Antwort, hättest du dir sparen können!!

Ich werde jetzt gleich noch mal in einer Tierklinik anrufen und dann weitersehen.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Ich finde die Idee, die Mutterkatze aufzunehmen, auch sehr gut. Ist sie denn zutraulich? Ein wenig Bauchgrummeln würde mir bereiten, dass sie eine Freigängerin ist.
Manche akzeptieren es, wenn sie erst mal, im Haus bleiben müssen, manche sind dann sehr gestresst. Das müsstest du nun alles flugs klären. :) Ich würde das Katzenbaby aber definitiv wieder mit der Katzenmutter zusammenbringen.
Wie das verläuft, kann man dann ja nur erst mal beobachten.

Nach weiteren Katzenbabys würde ich auch suchen. Gibts noch andere Personen, die du mit ins Boot holen kannst, die schauen, wo sich die Katzenmutter aufhält? Vielleicht hat man so die Chance eventuell weitere Kitten zu finden.

Edit: Beim Tierschutzverein oder einem Katzenschutzverein hatte ich immer hilfreiche Infos und auch aktive Hilfe bekommen.
Weißt du, was mit den Jungkatzen auf dem Hof passiert? Bleiben die da bzw. sind diese erwünscht?
 
Zuletzt bearbeitet:
belaty

belaty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
734
Ort
BaWü
@janakat
dumm ist nicht mein Kommentar sondern nach mehr als 24 std endlich mal in einer Tierklinik nach zufragen. Das hätte manch einer wahrscheinlich noch gemacht bevor er sich die Zeit genommen hätte in einem Forum zu schreiben und auf Antworten zu warten.!!! Wer die Zeit nicht hat um zu warten ob die Mutter wieder zurückkommt hat auch nicht die Zeit nach den anderen Babys zu suchen. Wie die Geschichte hier weitergeht bzw ausgeht kann sich jeder normal Denkender schon ausmalen. Mir geht der Hut hoch wenn ich sowas lese!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ihr müsstet nur aufpassen, dass die Katze nicht am Ende in einem anderen Versteck weitere Kitten hat.

Aufpassen? Die komplette Anlage müsste akribisch abgesucht werden. Eine halsbrecherische Angelegenheit, so gut wie Katzen ihren Nachwuchs verstecken. Du kannst sicher sein, dass weitere Babys irgendwo versteckt sind.
 
J

JanaKat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2015
Beiträge
9
Jetzt reicht es aber echt mal, du hast doch gar keine Ahnung was los war? Ich habe direkt in der Klinik angerufen, als die kleine gefunden wurde! Du hast doch gar keine Ahnung, was vorgefallen ist, also hör doch auf hier solche Sprüche zu lassen.
Und natürlich habe ich inzwischen wieder bei der Klinik angerufen. Es hat sich aber leider heraus gestellt, dass es gar nicht die Mutter war, sondern eine andere Katze mit älteren Babies, und das ganze hat sich in den letzten 4 oder 5 Stunden abgespielt. Und auch auf die Mutter wurde lange gewartet, allerdings bin ich erst später dazu gekommen und kann dir leider nicht sagen, wie lange genau.
Aber warum erzähle ich das alles überhaupt, ich finde nicht, dass ich mich dafür rechtfertigen muss, dass ich versuche einer kleinen Katze das Leben zu retten. Und jetzt spar dir bitte alle weiteren Kommentare, es sei denn, es handelt sich um sinnvolle Tipps, die du mit Sicherheit auch hast, weil du ja scheinbar alles besser weißt. :rolleyes:

Hallo engelsstaub, ich habe zum Glück die Tierärztin meines Vertrauens hier um die Ecke, die mir zur Seite steht, mit aktiver Unterstützung von der Katzenhilfe hier kann ich leider nicht rechnen ... das mit der Mutterkatze hat sich nun scheinbar erledigt wie ich oben geschrieben habe :sad:

Hat vielleicht noch jemand Tipps, wie ich die kleine leichter zum Kot Absetzen anregen kann? Ich habe - wie mir gesagt wurde - mit einem warmen Tuch den Bauch massiert und Pipi kommt auch immer sofort, aber der Kot heute noch gar nicht.
Ich habe zwei verschiedene Tierärzte angerufen (Notdienste) und beide haben gesagt, das kann manchmal länger dauern und ich soll mir erstmal keine Gedanken machen und sonst morgen früh vorbeikommen?!
Edit: Und jetzt bitte keine bösen Kommentare mehr. Das hilft nämlich auch nicht weiter.
 
belaty

belaty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
734
Ort
BaWü
lesen kannst du aber , oder ? Den besten Tip den man dir geben kann ist das kleine wieder zurück zu bringen !!! Und noch mal die Frage ( die du ja scheinbar überlesen hast oder nicht drauf antworten willst) : was bekommt das kleine an Nahrung ?? und wie oft?? Und was wiegt sie/er - wie war das gewicht gestern ??
 
Zuletzt bearbeitet:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #10
Ich hatte das so verstanden, dass die Mutterkatze wieder aufgetaucht war?
So ein Kleines aufzuziehen, ist wirklich keine leichte Aufgabe. Was für eine Aufzuchtsmilch hast du momentan?
Fütterst du alle 2 Stunden? Der Tierschutzverein hilft echt nicht weiter? Hattest du nachgefragt? Ich würde wohl vermutlich da nachhaken und nach einer Amme suchen, wenn die Katzenmutter doch nicht wieder da ist, oder wie?! Das ist echt übel, wenn solch ein Würmchen ohne Katzenmutter und ohne Geschwisterchen groß werden soll.
 
J

JanaKat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2015
Beiträge
9
  • #11
Ach füttern muss man die auch?


Sie bekommt Royal Canin Babycat Milk (vom Tierarzt geholt, bevor wieder irgendwas kommt) alle 1-1,5 Stunden (vom Tierarzt so angeordnet). Sie wiegt 127g, gestern haben wir nicht gewogen.

Lesen hab ich schon gelernt ;)

Edit: Nein, das war leider falscher Alarm mit der Mutter :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
belaty

belaty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
734
Ort
BaWü
  • #12
da du ja super schlau bist , wirste das schon packen. Vorallem brauch man sich nicht wundern das die kleine kein kot absetzt ! bei der SUPER MILCH!!!!!
schön immer weiter so- du steuerst gerade wegs auf den sicheren Tod der kleinen raus.
Ich bin hier raus. Kann da nur den Kopf schütteln. Armes würmchen!!
 
J

JanaKat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2015
Beiträge
9
  • #13
Was ist denn jetzt an der Milch wieder falsch? Das ist Milchersatzpulver vom Tierarzt.
 
belaty

belaty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
734
Ort
BaWü
  • #14
jo alles super !!!! Viel Erfolg- du hast dich ja informiert !!
 
Andali

Andali

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. August 2013
Beiträge
305
  • #15
Ich bin hier raus. Kann da nur den Kopf schütteln. Armes würmchen!!

Und ich kann nur den Kopf schütteln über den Ton der hier mal wieder an den Tag gebracht wird.

@ TE: Leider kann ich dir keine Tips geben, hoffe aber für dich das sich noch andere User melden werden. Ich drücke dir und dem Würmchen die Daumen.
 
M

Music-Mau

Gast
  • #16
Über den Ton hier bin ich auch gerade entsetzt:eek:
Wenn man keine hilfreichen Worte hat, sollte man vielleicht einfach mal die ...... halten:massaker:

Liebe TE, du machst das schon ganz gut.
Wichtig ist, dass du beim Fläschchen geben, das Kleine niemals auf den Rücken legst! Trinkt es denn gut?
Massierst du auch immer schön das Bäuchlein?

Ich hatte auch schon Flaschenkinder und die Umstellung von der Mama-milch auf diese Ersatz-milch hat bei mir auch oft dazu geführt, dass die Kleinen erst nicht k*cken wollten:oha:
Da hilft eben nur gut massieren, massieren...und falls doch nix kommt, lieber mal zum TA gehen und was geben lassen, damit es leichter flutscht.

Gibts Fotos? :D
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #17
Es gibt deutlich bessere Milch!
zB KMR.
Du solltest die sofort bestellen.

Und den TA wechseln...der profitiert nämlich offensichtlich lieber von seinem Vertrag mit RC und kassiert Provision als dir vernünftige Produkte zu empfehlen.
 
belaty

belaty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
734
Ort
BaWü
  • #18
anstatt die katze in fachkundie Hande ( und zwar so schnell wie mölich ) zu geben, wird hier rum probiert und sonst gar nix. Du "probierst" etwas am Leben zu erhalten, obs klappt oder nicht weißt Du gar nicht weil dir das Wissen fehlt.!!
Ein Lebenwesen ist kein Versuchsobjekt!! Und wenns in die Hose geht heisst es dann: Ohhh sie war wohl krank. " Das es aber am falschen Futter, an der Falschen Haltung ect gelegen hat wird sich nicht eingestanden- man will ja den Helden spielen!!
Hast du sie gestern gewogen, heute gewogen?? hast du eine Wärmedecke??
Das falsche Milchpulver hast du ja schon ! Desinfizierst du dir die Hände? Warum ist noch keiner auf die Idee gekommen die kleine bei der anderen Mutter mit anzulegen auch wenn die anderen älter sind- na und ?? ein Versuch wäre es wert gewesen!! Nein stattdessen wird hier von Aufzucht gesprochen. So etwas ist keine Aufzucht sondern eine Qual. Hast du dich schon mal gefragt wie sich ein Kitten mit Bauchweh fühlt?
 
belaty

belaty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juni 2011
Beiträge
734
Ort
BaWü
  • #19
Es gibt deutlich bessere Milch!
zB KMR.
Du solltest die sofort bestellen.

Und den TA wechseln...der profitiert nämlich offensichtlich lieber von seinem Vertrag mit RC und kassiert Provision als dir vernünftige Produkte zu empfehlen.

Den Nagel auf den Kopf getroffen. So ist es !!!
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #20
Ach füttern muss man die auch?


Sie bekommt Royal Canin Babycat Milk (vom Tierarzt geholt, bevor wieder irgendwas kommt) alle 1-1,5 Stunden (vom Tierarzt so angeordnet). Sie wiegt 127g, gestern haben wir nicht gewogen.

Lesen hab ich schon gelernt ;)

Edit: Nein, das war leider falscher Alarm mit der Mutter :(

Ach schade, dass die Mutter nicht aufgetaucht ist. :(
Jetzt gehts doch ums Kleine und lass dich nun nicht vertreiben, oder verärgern. Hier hat jede nur im Sinn, dass das Mini wirklich optimal versorgt wird!

Ich möchte nochmal nach einem Tierschutzverein fragen. Eigentlich hilft dieser wirklich und hat ggf. eine erfahrene Pflegestelle oder kann bei einer Suche nach einer Amme helfen! Ich möchte nochmal betonen, dass es wirklich heikel und schwierig ist, einen solchen Winzling alleine aufzuziehen.
Es wäre bei einer Amme einfach weitaus besser aufgehoben. Bitte erkundige dich doch mal.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Puschlmieze
Antworten
15
Aufrufe
7K
LucaAlexis
LucaAlexis
M
Antworten
2
Aufrufe
2K
Melanie_21
M
K
Antworten
5
Aufrufe
795
Conception
Conception
Qitta
Antworten
73
Aufrufe
20K
Antje.

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben