Babykater zu 2 Katzendamen HILFE!

  • Themenstarter bea890
  • Beginndatum
B

bea890

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2014
Beiträge
1
Hallo zusammen!

Ich bin ganz neu in diesem Forum weil ich ganz dringend ein paar Tipps von euch brauche!

Wir haben 2 fast gleich alte Katzendamen zu Hause (Mogli und Maya) sind beide fast ein Jahr.

Als erstes kam unsere Mogli ins Haus (war damals ca. 8 Wochen) und dann ca. 2 Monate später unsere Maya (damals auch ca 8 Wochen). Anfangs war es natürlich ein herum gepfauche und gebrumme aber nach ca 2 bis 3 Tagen legte sich das und mittlerweile sind die Beiden ein Herz und eine Seele. Sie putzen sich gegenseitig, kuscheln und schmusen.

Die Beiden kamen immer auch gern zu uns zum Schmusen oder Spielen. Wir haben wirklich eine tolle Beziehung und die Mädels sind tolle Vorzeigekatzen!

Mittlerweile sind beide auch kastriert und geimpft und Freigänger. Wobei ich sagen muss das sie großteils im Garten bleiben und auf Rufen auch kommen. Sie suchen eigentlich immer unsere Nähe, überhaupt Maya für die ich ein kleiner Mamaersatz wurde, da sie ein Findelkind ist (wurde mit 3 Wochen ausgesetzt).

So weit also alles so gut....

Letzte Woche war ich auf einer kleinen Radtour als ich einen kleinen ausgehungerten ca 6 Wochen alten Kater fand, in den ich mich sofort verliebte. Ich war mit ihm sofort beim Tierarzt und er ist wirklich gut drauf. Ein paar Ohrenmilben zu viel aber sonst total verspielt, frisst, trinkt und kann sogar mittlerweile schon sein Kisterl verwenden.

Mir war sehr wohl bewusst das Mogli und Maya nicht besonders begeistert von ihm waren aber ich dachte dass es ja bei den beiden selbst auch ganz gut geklappt hat mit der Eingewöhnung (sie waren ja auch so ziemlich im gleichen Alter).

Mogli beschnupperte ihn und pfauchte ihn dann an, Maya pfauchte sofort und verließ ruckartig das Haus in Richtung Garten.

Seit dem kommen die Beiden fast gar nicht mehr ins Haus, nicht einmal mit Fressen kann ich sie ordentlich locken. Und wenn sie dann kommen und ihn sehen knurren und pfauchen sie und sind dann auch sofort wieder weg...

Mir ist auch aufgefallen dass die Beiden nicht mehr so gern zu uns kommen und auf unser Rufen nicht mehr wirklich reagieren... Das macht mir ein bisschen Sorgen!

Ins Wohnzimmer (wo er vorerst einquartiert ist) kommen sie gar nicht mehr. Früher war das einer ihrer Lieblingsplätze und sie schliefen auch nachts oft drinnen.

Er würde schon auf sie zugehen und mit ihnen spielen aber sie pfauchen nur und gehen sofort wieder raus!

Was soll ich tun damit sie ihn mal beschnuppern...? Sollte ich mal die Katzenklappen schließen sodass sie gezwungen sind drinnen zu bleiben und sich mit ihm auseinander setzen müssen...? Ich will sie natürlich nicht gern einsperren...

Bitte bitte helft uns und gebt uns ein paar Tipps! Wir möchten ihn so gern behalten, aber wenn die Beziehung zu den Mädels dadurch in Gefahr ist muss ich mir eine andere Lösung suchen und ihn in einem anderen netten Zuhause unterbringen... :reallysad:
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Vielleicht kannst du ihn erst mal in einem Raum unterbringen, wo die Damen ihm nicht sofort beim Reinkommen begegnen?

Wenn sie dann zuverlässig und entspannt reinkommen, kannst du die geschlossene Türe durch eine Gittertüre ersetzen...

Ich wünsche dir viel Glück, dass sie ihn irgendwann trotzdem noch tolerieren...
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
So ein Raum wäre im mehrfachen Sinne gut, bitte lasse den Kater sehr gut untersuchen, ich spreche von FIV und Leukose.

Auch die von mrs. filch beschriebene Gittertür wäre für euch sicher eine große Hilfe zu Beginn.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
2
Aufrufe
4K
D
E
Antworten
4
Aufrufe
871
ElliundMario
E
J
Antworten
3
Aufrufe
3K
Schmusekatzen
S
D
Antworten
13
Aufrufe
1K
Starfairy
S
J
Antworten
4
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben