Baby unterwegs

  • Themenstarter Bastet88
  • Beginndatum
B

Bastet88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
27
Hi Leute,

bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen.
Habe eine 1Jährige Katze(ja ich weiß das man 2 haben sollte) in einer 2Raumwohnung und spiele recht viel mit ihr.. Nun ist das Problem(Glück^^) das ich schwanger bin und mich ja in absehbarer Zeit nicht mehr ganz so behände bewegegen kann..
Wollten eigentlich umziehen in einer 3Raumwohnung und dann eine 2te Katze dazu holen und eben für das Baby einen Extraraum zu haben. Nun finden wir keine und es wird wohl noch mehr als 1 Jahr vergehen bis das soweit ist.
Sollten ich vllt jetzt bevor wir ein Baby bekommen für meine kleine Mau einen Spielgefährten holen??
Sie ist recht dominant und wollte gerne einen Kater dazu haben, sollte es daher ein Kitten sein oder vllt einer der genauso alt ist wie sie??
Haben keinen Extraraum zum Vergesellschaften da das Baby in unser Schlafzimmer einzieht und den restlichen Platz einnimmt..

LG die Neue^^(Bastet)
 
Werbung:
B

Bastet88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
27
Kann mir denn keiner helfen?
Über 30 Aufrufe und keiner schreibt -,-
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ich würde die Vergesellschaftung machen bevor das Baby das ist.
Dazu muss du den Character deiner Katze einschätzen und schauen, das du eine andere Katze findest, die deiner vom Character her ähnlich ist.

Ein Kater ist auch ok. Man sagt das Kater anders spielen als Katzen. Aber es gibt auch viele hier, die Katze und Kater gemeinsam halten. Das ist also dir überlassen.

Der Chracter ist wichtig!

Dann kannst du doch bevor das Baby da ist auch langsam zusammenführen.
Dazu schau doch bitte mal hier.
 
N

Nicht registriert

Gast
Wie lange lebt deine Katze denn schon alleine, wie ist sie aufgewachsen, wann wurde sie von ihrer Mutter getrennt? Und was spielt sie gern?

Und ist das Schlafzimmer für die Katzen später dann komplett dicht? Das würde ich nicht machen. Wird etwas eng sonst.
 
B

Bastet88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
27
Ja danke habe mir das schon durchgelesen, nur habe ich keinen Raum wo sich die/der neue Katze/Kater einleben kann..
Jazzy ist relativ dominant also auch eine/n domnante/n Katze/Kater dazu?
Kommt es da nicht eher zu kabbeleien???
Will ja das Jazzy mehr Spaß hat und nicht das sie untergebuttert wird!

LG Bastet
 
N

Nicht registriert

Gast
Woraus schließt du denn, dass deine Katze dominant ist?
 
B

Bastet88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
27
Jazzy ist knapp 1 Jahr alt und kommt von einem Bauernhof..leider wurden ihre Geschwister sehr früh vermittelt (ab 6ter Woche:grummel:).. habe sie mit 9Wochen bekommen, was ja auch noch zu früh ist..
Bis auf das sie manchmal beim Spielen kratzt(nur mich..meinen Mann komischerweise nicht) und sie sehr anhänglich ist..wenn sie nicht schläft,dann kommt sie gerne mit mir aufs Klo in die Küche und schaut mir zu..
Bin viel zu Hause da ich nur Halbtags und dann auch nur 2-3Tage die Woche arbeite.. Sie jagd gerne Fliegen hinterher und ich habe eine Tüte die milchig ist an einer Schnur gebunden( ist nur noch ein Fetzten von den Krallen total zerrissen) und wenn es schön raschelt ist sie ganz in ihrem Element.
Habe 2 Einkaufstüten(ohne Henkel) hier liegen und wenn ich mit ner Reizangel darunter bin und hin und her bewege ist sie Feuer und Flamme.. aber auch Schaumbälle sind ihr Ding.. halt alles was sich bewegt.. leider war am Anfang auch der Fuß unter der Decke sehr spannend^^

LG Bastet
 
B

Bastet88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
27
Ein Freund von uns hat Jazzys Bruder..
Er wohnt in einer 1Raumwohnung und wir haben damals den Fehler gemacht und gedacht wir tun der Katze etwas gutes wenn sie Kontakt zu ihm hat, aber laut der Aussage von unserem Kumpel hat sie ihn ziemlich rumgescheucht und oft gehauen.. Er lag nur rum und sie ab auf ihn rauf ..
Aber sie hat sich auch zum schlafen in den hintersten Winkel versteckt..nur wenn wir da waren kam sie wieder raus..
Keine Angst das ist schon einige Monate her..Sie war da ca.4Monate alt und wir haben das dann schnell abgebrochen.. Ist sicherlich zu eng gewesen um Harmonisch zu leben..
LG Bastet
 
N

Nicht registriert

Gast
Von so einem Zusammenführungsversuch kann man nicht sagen, ob sie nun dominant ist oder nicht.

Ich würde ihr nach der Schilderung des Spielverhaltens eine weibliche Katze dazugesellen. Und sehr sehr langsam zusammenführen, das wird vermutlich nicht gerade einfach.
 
B

Bastet88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
27
  • #10
Habe ja wie gesagt keinen so passenden Raum um wie im anderen Thread angegeben eine geeignete Zusammenführung zu ermöglichen.Darum meine Frage ob das Bad (7qm) auch geeignet ist.. finde es doch etwas schwer die Anleitung zu befolgen wenn die Vorraussetzungen nicht gegeben sind..
Habe schon alles 2X wie zB. das Katzenklo und einen Kratzbaum.. der ist zwar eher klein aber für meine vllt neue Katze im Alter von 3Monaten sollte das erstmal genügen..
Wenn die 2 sich vertragen und alles geklärt ist kommt ein ganz großer Kratzbau dazu.. Wie kann ich die 2 zusammen bringen ohne das ich eine in so einem winzigen Raum sperren muss???
Katzenkorb mit Kitten stehen lassen und sehen wie Jazzy darauf reagiert???
Habt ihr noch irgendwelche Tipps??

LG Bastet
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Für den Anfang geht das Bad im Notfall auch. Du kannst die Katzen ja nach einiger Zeit tauschen. Aber du hast doch zwei Zimmer, oder? Warum kann nicht eine Katze ins Wohnzimmer und die andere ins Schlafzimmer? Oder du beziehst Flur und Küche noch mit ein?

Ich finde es aber besser, die neue Katze erst einmal auf 7 qm zu separieren als sie in der Situation gleich aufeinander loszulassen.
 
Werbung:
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
  • #12
wann kommt denn dein Baby. Zusammenführung und Baby, beides sind für deine Katze grosse veränderungen und es sollte beides zeitlich nicht zu nah zusammen liegen.

Wenn noch genug Zeit ist bis zur Geburt, würde ich auf jeden Fall noch vor der Entbindung die Zusammenführung durchziehen.
Suche eine Katze die vom alter und charakter deiner Katze ähnlich ist.
Ich würde, gerade weil deine Katze recht dominant ist, dir nicht dazu raten ein Kitten zu nehmen sondern eben lieber ein etwa gleichaltes Tier

Und zum Thema Katze und Baby schau einfach mal hier
http://www.katzen-forum.net/galerie/54803-mein-liebstes-motiv.html
 
B

Bastet88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
27
  • #13
Also meine jetztige Katze Jazzy hat ja ungehinderten Zugriff auf alle Zimmer und der Schnitt der Wohnung(63qm) ist so doof das wenn eine Katze nur das Wohnzimmer bezieht, der Rest der Wohnung Flur-->Bad..Flur-->Küche..Flur-->Schlafzimmer für die andere Katze zur Verfügung wären.. Und wen sollte ich aussperren?? Die kleine Katze würde im Rest rumstromern können und Jazzy darf nur eingeschränkt laufen(Wohnzimmer)..
Bestrafe ich Jazzy dann nicht??
Da ich mich viel im Wohnzimmer aufhalte wäre das ja nicht soo geeignet für die kleine Katze und Jazzy wäre ausgesperrt...würde ihr sicher auch net gefallen..
________
Tür Bad
I I
I F I
I l Küche
I u I
I r I
I I
I Schlafzimmer
I I
I I
Wohnzimmer__
I I
I I
---------------
 
B

Bastet88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
27
  • #14
Also ich bin jetzt im 6Monat schwanger und es ist auch nur 1 Kind..reicht ja für den Anfang^^..(erst 23 Jahre alt:verschmitzt:)

Ist also noch genug Zeit.. Auch arbeite ich nur wenig in der Woche..
Habe ab Sept. Urlaub und dann geh ich gleich in den Mutterschutz..bin also viel zu Hause.
Jazzy ist ja so auf mich fixiert..hoffe sie ist auch nur eine spur so lieb zu unserem Jungen wie zu deinem^^
Hattest du nie Angst das eine Katze dein Baby nicht kratzt?? Gerade die Kitten die sind doch noch so verspielt..
Ist es also nicht wahr das es nicht gut bür ein Baby ist wenn die Katzenhaare überall im Babybett liegen..?!

LG Bastet

PS. die Bilder sind echt klasse und machen einen Hoffnung!!!
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
  • #15
also da zusammenführungen Zeit brauchen und du schon im 6. monat bist, solltest du schauen das du møglichst schnell die zweite Katze ins Haus holst. Und wie gesagt, ich würde ruhig eine junge erwachsene Katze nehmen und kein Kitten.

Ich seh auch keine notwendigkeit für eine räumliche Trennung, jedenfalls nicht länger wie ein paar Stunden oder max einen Tag. Ich würd am ersten Tag halt die neue Katze erst mal nur in einen Raum lassen und ihr ein wenig Zeit und Ruhe geben sich zu aklimatisieren. Dann die neue Katze mit einem Pulli abreiben den du getragen hast. Gerne einen Pulli den du richtig gut durchgeschwitzt hast und damit dann die neue Katze abrubbeln.
Dann nach einigen Stunden würd ich schon den ersten Kontakt zwischen den Katzen herstellen und dann einfach abwarten was passiert. Wenn es sehr stressig ist, trenn die beiden erst mal Nachts damit du in Ruhe schlafen kannst. Sonst würd ich die beiden einfach zusammen kommen lassen und das ganze unter sich ausmachen lassen.

Ich hatte keine Angst, hab ja gesehen wie die Katzen reagieren. Als das Baby klein war hab ich natürlich Katze und Kind nie allein gelassen sondern war immer dabei, so das ich gut im Auge hatte was da abläuft. Aber die Katzen waren immer ganz vorsichtig mit dem Baby, so das ich sehr schnell eben gesehen habe das ich keine Angst haben muss.
Meine Katzen waren allerdings auch alle schon aus dem Kittenalter raus als ich ein neugeborenes hatte. Als letztes Jahr dann bei uns wieder zwei Kitten eingezogen sind, war mein kleiner schon ein halbes Jahr alt.

Mit den Betten, so hab ich da tagsüber immer eine Decke drüber gelegt und die abends abgenommen wenn wir schlafen gegangen sind. So war das Bett ausreichend vor Katzenhaaren geschützt und ein bisschen Katzenhaar schadet nicht
 
B

Bastet88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
27
  • #16
Danke TJ^^

Also wir schauen uns nächstes Wochenende 4Kitten(wenn noch da) an.. Sind von der gleichen Mutti..
Ansonsten schauen wir uns hier im Tierheim um(Bad Oldesloe).
Die haben auch ein paar interessante Miezen^^
Als wir Jazzy geholt haben waren wir gerade im Urlaub bei unseren Eltern und sie kam dann zu meiner Schwägerin, die bereits einen Kater(rieseger EKH) hat, der aber bereits 5 Jahre alt ist und da ist sie relativ ruhig gewesen..hatte sich zwar etwas versteckt gehalten, doch nach einer Woche klappte es immer besser zwischen ihnen.. Könnte ich Glück haben und Jazzy verhält sich ähnlich gegenüber der neuen Katze???

LG Bastet
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
  • #17
ich denke, davon sollltest du nicht ausgehen. Dieses mal ist die Situation eine ganz andere. Jazzy ist jetzt Chef im Haus, die neue Katze wird eindringling sein und Jazzy wird erst mal das Revier verteidigen und dementsprechend reagieren.
Und du beschreibst Jazzy als recht dominant, dementsprechend wird eine neue Katze sich erst mal ihren Platz erobern müssen. Deswegen würde ich dir halt ehr zur Katze im gleichen alter raten, dürfte leichter sein im Bezug auf die Zusammenführung und vor allen Dingen ist es dann auch leichter wenn das Baby kommt weil eine erwachsene Katze eben weniger Blødsinn anstellt.

Im Bezug auf die Zusammenführung als auch auf die Situation wenn das neugeborene da ist empfehle ich Baldriantee - für dich
Versuch dich so wenig wie møglich einzumischen und lass einfach alles so normal wie møglich laufen und versuche dich nicht einzumischen bei der Zusammenführung. Je weniger du dich einmischt und die Katzen das unter sich ausmachen kønnen, desto schneller regelt sich alles.
Und mit dem Baby, versuch auch da normalität zu vermitteln und lass den Katzen die Chance das Baby kennen zu lernen, nahkontakt aufzunehmen und grenz die Katzen nicht aus sondern schau das du nichts änderst was nicht wirklich geändert werden muss. Ein Kind ist nun mal eine grosse veränderung, dementsprechend hilft es den Katzen wenn møglichst viel so bleibt wie früher. Also zb Türen die immer offen waren nicht pløtzlich verschlossen halten nur weil ein Baby da ist
 
B

Bastet88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
27
  • #18
Ok, wird gemacht:grin:

Werde mein bestes tun egal ob ein Kitten oder doch eine vom Tierheim kommt..was sicherlich nicht einfach sein wird sich da komplett raus zu halten.
Aber wenn doch und ich die Zwei voneinander trennen muss, darf ich mich auch nicht auf eine Seite des gerade Unterlegenen stellen, oder?
Denke wenn es vor allem Jazzy ist die die Hölle der Anderen heiß macht, sollte ich sie doch nicht mit Beachtung belohnen..oder seh ich das falsch?(klar voneinander trennen..aber dann nichts mehr machen)
Es gibt hier ja noch ein anderes Thema wo auch eine die Zusammenführung ihrer beiden Katzen beschreibt, das ist auch schon ne gute Hilfe..
Habe gelesen das Katze vs Katze nicht so gut ist wie Katze vs Kater..stimmt das? Wenn ja ich habe auch nichts gegen Kater einzuwenden..hauptsache ich mach es den Beiden so einfach wie möglich.
...ich könnte noch soo viel schreiben, denke aber das ich mich wiederholen würde..bin einfach entwas verunsichert und möchte ungern einer Katze(w/m) diesen Stress antun, falls es nicht klappt wieder zurück zu müssen..:sad:

LG Bastet
 
B

Bastet88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
27
  • #19
Hi also wir waren eben im Tierheim und haben uns über die vorhanden Katzen erkundigt die auch Wohnungshaltung bevorzugen.. Es gab keine die in Jazzys Alter wären.. Sie hat und die da vorhandenen Kitten gezeigt und einer stach da sofort raus^^
Als wir in dem Gehege waren ist sein Bruder sofort weg, genauso wie die Mama. aber er war echt putzig in seinem Verhalten.. Erst etwas scheu, doch nach ein paar Minuten ist er immer dichter gekommen und hat mit meinem Mann gespielt und ihm seine "großen" Tatzen entgegen gestreckt:pink-heart:
War also recht neugierig und nicht sooo scheu wie der Rest vom Wurf..
Wir würden ihn dann am 11.07. holen..naja er ist dann zwar erst in der 12 Woche, aber die vom Tierheim kann sie einfach nicht länger für uns "reservieren" .. Es gibt halt zu viele Interessenten..typisch Kittenfaktor halt..
Was haltet ihr davon??

Lg Bastet88
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
  • #20
Was haltet ihr davon??

Nicht so viel.
Ich würde da eher die Katzenmama nehmen.
Der Altersunterschied ist zu doll (hatte das selbst mal) und gleichgeschlechtliche Katzen sind prinzipiell immer besser
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben