Baby-Kitten Einzug - bitte helft mir mal

xshanti

xshanti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2011
Beiträge
167
Ort
Hückeswagen
Hallo zusammen,

vorab, sollte ich Fragen stellen, die an anderer Stelle schon beantwortet worden sind, bitte erschlagt mich nicht :verschmitzt: Ich hab schon quer gelesen, aber bin gerade doch glaube ich zu aufgeregt, um das alles zu erfassen.

Ich Vollblutkatzenmama (33) die seit Ihrem 12. Lebensjahr Katzen hat - zu Hoch-Zeiten vier an der Zahl - hat seit heute wieder ein Baby-Kitten. Seit genau 19:30 Uhr heut abend. Hab mir bis vor 1er Stunde noch keine Gedanken gemacht - weil.... ich leb ja schon seit mehr als 20 Jahren mit Katzen - und was ist? Die Mama wird total unsicher!!!!! :verstummt:

Folgende Fragen beschäftigen mich bzw. lassen mich dann doch unsicher werden:

Ich weiss, das die Mini-Kitten-Dame ZU FRÜH von ihrer Mama weg ist (7,5 Wochen).Insgesamt waren es 5 Kitten. 2 sind schon Anfang der Woche weg und der Rest geht Ende der Woche. Ich wollt/musst sie heut schon holen, weil ich am Samstag arbeiten muss. So kann sie sich wenigstens schonmal bis dahin an ihre Dosenöffnerin gewöhnen und ich hätt, ehrlich gesagt, sonst wahrscheinlich vor lauter Sorge keinen Handgriff auf der Arbeit geschafft. Es ist so wie es ist. Nicht gut, aber wir müssen jetzt das Bestemögliche aus dieser Situation machen. Bei ihrer Mama konnt sie leider nicht mehr länger bleiben. Ich hab so viel gelesen, das es absolut nicht gut ist, Baby-Kitten so früh zu trennen, was kann ich falsch machen, was kann ich richtig machen.
Ersatzmilch geben? Aktuelles Gewicht 612 Gramm.
Gefressen hat die kleine gerade auch schon :smile:

Hab einen 2 jährigen Kater, den ich natürlich noch nicht auf sie "loslassen" werde (keine Sorge, er ist total smart und ehr völlig defensiev - die beiden werden sich bestimmt gut aneinander gewöhnen)
Wie lang soll ich die beiden voneinander trennen? Momentan hab ich Bhavini, so heisst die kleine Diva, in meinem Schlafzimmer, damit sie zur Ruhe kommen kann und sich erst mal an mich bzw. uns gewöhnt. Wollt sie auf jeden Fall noch bis morgen hier im Zimmer lassen. Sollte sie länger brauchen, um aufzutauen, bleibt sie auch noch ne Weile länger hier im Zimmer, oder? :confused: Schlafkissen der beiden wollt ich gegenseitig austauschen, damit sie sich schon mal per Decke oder Kuschelkissen beschnuppern können und den Geruch des Mitbewohners kennen lernen.....

Ist es normal, das die kleinen in diesem Alter noch nicht so ganz sicher auf ihren 4 Pfötchen sind, also noch ein bisschen tolpatschig oder wackelig?

Entwurmt und geimpft ist sie noch nicht, da reine Wohnungskatze. Werd ich aber in den nächsten Wochen selbstverständlich nachholen.

Ich könnt jetzt noch 100 blöde Fragen (mag sich einer denken) stellen, aber ich weiss gerade gar nix mehr :eek:

Es ist kaum zu glauben, aber ich fühl mich hier gerade wie als wenn ich 5 wäre. Helft mir mal bitte kurz, mich zu sammeln und sagt mir mal komprimiert, was ich in den nächsten 4 Wochen alles zu tun und zu lassen habe, damit nix schief geht.

Lieben Gruß und schon mal ein Dank für Eure Antworten, die auch gerne über meine Fragen hinaus gehen können

<3
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Bring das Kleine flott wieder zurück und lass es für weitere 5 Wochen bei seiner Mutter.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Warum kann die Kleine denn nicht länger bei der Mama bleiben?
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Wenn Du schon so lange Katzen hast, solltest Du es doch besser wissen und nicht diese krassen "Anfängerfehler" machen, die so unendlich viel kaputt machen bei einer Katze.
Wenn Du weißt, dass es zu früh ist, warum nimmst Du sie dann? Ich werde sowas nie verstehen. Die Kleine gehört zu ihrer Mutter.

Einem zweijährigen Kater ein so kleines, auch noch weibliches Kitten vorzusetzen, ist auch keine dolle Idee.

Und entwurmt und geimpft werden auch Wohnungskatzen. Entwurmt sollte sie längst sein, geimpft das erste Mal mit 8 Wochen, also nicht erst "in den nächsten Wochen".
Und nein, es ist nicht normal, dass sie wackelig auf den Beinen ist.

Sorry, ich weiß, blöde Antwort. Ist aber so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Balli, glaubst du das jemand der Katzen so früh abgibt die Kleine nochmal für 5 Wochen zurück nimmt? :(

Wohl eher nicht.

Die Kleine ist ziemlich leicht wie ich finde, man sagt je nach Alterswoche 100g Gewicht, wären bei ihr 750g ca.

Fütter der Minimietz hochwertiges Futter wie Mac´s, Vetconcept, Grau, Real Nature und sowas.

Zusätzlich kannst du ihr täglich einen Schluck Ziegenmilch anbieten, lauwarm und nicht zuviel, sonst gibt es Durchfall.

Ich würde morgen mit ihr zum TA gehen, Kitten mit 7,5 Wochen sind normal nicht wackelig auf den Beinen.

Und entwurmen sollte man sie umgehend, dann nochmal nach 4 Wochen, dann 3-5 Tage warten und das erstemal impfen, egal ob Wohnungskatze oder nicht.
 
M

mickymouse1

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.409
Selbst am Wochenende wäre die Kleine mehrere Wochen zu früh von der Mutter getrennt worden. Kitten sollten mindestens 12 Wochen bei der Mutter bleiben.
Es reicht nicht, dass sie schon selbstständig fressen.

Bitte bringe sie noch einmal zur Mutter, und hole sie erst zu dir, wenn sie 12 Wochen alt ist.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Wenn Du schon so lange Katzen hast, warum holst Du die Kleine dann so früh von ihrer Mutter weg?
Wenn sie tatsächlich schon 7,5 Wochen alt ist, ist sie ausserdem ganz schön leicht.
Dann ist es besser zwei Katzen bzw. zwei Kater in etwa dem selben Alter und von ähnlichem Charakter zu vergesellschaften.
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich vermute, das Kitten ist einfach noch keine 7,5 Wochen, sondern noch jünger.
 
xshanti

xshanti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2011
Beiträge
167
Ort
Hückeswagen
  • #10
Ich kann die Schimpfe verstehen!!!! Aber....

Die Mum hat sie nicht mehr richtig gesäugt und die Familie in der sie war hatte keine Zeit, sich richtig darum zu kümmern. Und ich konnt nicht mit ansehen, wie sie noch länger ohne quasi 24 Std. aufsicht dort bleibt. Ich weiss, das ich die Zeit habe mich darum zu kümmern, aufopferungsvoll - aber ich weiss auch, das ich kein Mutter-ersatz bin. Ich weiss auch, das man das generell nicht machen soll, aber zurück bringen kann ich die kleine nun mal nicht - sonst wär sie wahrscheinlich ins Tierheim gekommen.

Also, bitte bitte keine schimpfe mehr, ich weiss, das das alles mehr als nur ungünstig ist. Helft mir lieber, das beste aus der Situation zu machen.

Zum Tierarzt geh ich morgen auf jeden Fall, er soll sie durch checken!!!!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Wie wär's denn, wenn du die ganze Katzenfamilie einschließlich Mutter die nächsten Wochen mit zu dir nimmst?
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #12
Die Mum hat sie nicht mehr richtig gesäugt und die Familie in der sie war hatte keine Zeit, sich richtig darum zu kümmern.

Da muss sich auch niemand drum kümmern, ausser der Mutter.
Zufüttern und bei der Mutter lassen, fertig.

Und das Tierheim-Bla Bla...... Das erzählt hier wirklich JEDER, der ein zu junges Kitten anschleppt.
 
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
  • #13
Da muss sich auch niemand drum kümmern, ausser der Mutter.
Zufüttern und bei der Mutter lassen, fertig.

Und das Tierheim-Bla Bla...... Das erzählt hier wirklich JEDER, der ein zu junges Kitten anschleppt.

Eben,die Erziehung muss eh die Mutter übernehmen.Da hilft es nichts wenn menschen sich kümmern.
Sorry,aber es interressiert mich jetzt,hast du was für die Katze bezahlt?
 
xshanti

xshanti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2011
Beiträge
167
Ort
Hückeswagen
  • #14
Ja Balli, wenn das mit dem Zufüttern und dem kümmern der Mum so geklappt hätte, wär sie auch nicht bei mir!!!! War aber nicht. wie schon gesagt, wenn nicht jemand anders sie geholt hätte, wär sie spätestens zum WE in ein Tierheim gekommen!!!!

Wie schon gesagt. Konstruktive Hilfestellung ist angesagt. Die Situation ist wie sie ist. Leider kann ich nichts mehr daran ändern. Die Tierheime sind völlig überfüllt und ich wollt sie nicht dahin abschieben lassen. Oder seh ich es falsch, wenn ich denke, das es besser ist, wenn sich jemand drum kümmert, der anwesend ist, als in ner Gitterbox oder 1x1 Meter Zimmerchen zu hocken.... Tierärztliche Versorgung bekommt sie auch bei mir. Ich frag nicht aus Spass an der Freude, sondern weil ich mir Gedanken mache - mehr, als ich mir vorher auch schon gemacht habe!

@ Rovena: ich bin bei Dr. Pauffler in Hückeswagen. Mit ihm bin ich sehr zufrieden. Oder hat Dr. Lüttgenau speziellere Erfahrung mit kleinen Kitten????

@ Kajci: nee, nix
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #15
Die Mum hat sie nicht mehr richtig gesäugt

Das ist normal, wenn die Kleinen um die 6 - 7 Wochen sind, dass das langsam weniger wird. Ist überhaupt kein Problem, da sie selber anfangen zu fressen. Nur wird's ab da für den Privatvermehrer eben teuer, deswegen werden die Kitten dann immer mit solch fadenscheinigen Argumenten abgegeben. Es war ganz schlecht, da ein Kitten zu nehmen. Das bestätigt solche Leute nur in ihrem Tun, und sie machen es immer wieder.

Entweder ist sie also jünger als 7,5 Wochen, oder der nette Kittenproduzent hat nicht gefüttert. Dringend klären lassen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #16
Wie schon gesagt. Konstruktive Hilfestellung ist angesagt. Die Situation ist wie sie ist. Leider kann ich nichts mehr daran ändern. Die Tierheime sind völlig überfüllt und ich wollt sie nicht dahin abschieben lassen. Oder seh ich es falsch, wenn ich denke, das es besser ist, wenn sich jemand drum kümmert, der anwesend ist, als in ner Gitterbox oder 1x1 Meter Zimmerchen zu hocken.... Tierärztliche Versorgung bekommt sie auch bei mir. Ich frag nicht aus Spass an der Freude, sondern weil ich mir Gedanken mache - mehr, als ich mir vorher auch schon gemacht habe!

Ich denke das sinnvollsten ist, wenn du die Kleine von einem Tierarzt durchschecken lässt ob alles in Ordnung ist.

Ist sie denn lebhaft und neugierig?
 
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
  • #17
@Kimber
meinst du,dass ein Vermehrer,der kein Geld nimmt so einer ist der immer weiter macht?
Ich hätte ja auf einen upps-Wurf getippt,oder der hat keinen bock seine Katze kastrieren zu lassen.
 
xshanti

xshanti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2011
Beiträge
167
Ort
Hückeswagen
  • #18
Also, als ich sie abgeholt habe war sie ganz schön quirlig. Jetzt, wo sie in ihrer neuen Umgebung ist, ist sie ehr was zurückhaltender. Sie liegt in Ihre Körbchen und schläft. Eben war sie auch schon draussen, hat wie gesagt, was gefressen und kurz mal den Teppich bearbeitet und geschaut, was dort für Fransen dran sind.
Das mit dem wackelig auf den Beinen muss ich noch genauer beobachten. War nur der erste eindruck von mir hier zu Hause, kann aber auch sein, das das ihre Unsicherheit auf dem Fremden Terrain ist.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #19
Ja Balli, wenn das mit dem Zufüttern und dem kümmern der Mum so geklappt hätte, wär sie auch nicht bei mir!!!! War aber nicht. wie schon gesagt, wenn nicht jemand anders sie geholt hätte, wär sie spätestens zum WE in ein Tierheim gekommen!!!!

Ja. Klar.

......:rolleyes:
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #20
@Kimber
meinst du,dass ein Vermehrer,der kein Geld nimmt so einer ist der immer weiter macht?
Ich hätte ja auf einen upps-Wurf getippt,oder der hat keinen bock seine Katze kastrieren zu lassen.

Dass sie nix bezahlt hat, stand da noch nicht ;)

Und ja, ich denke, dass so jemand weiter macht. Wenn die diesmal so gut weggehen, kann man ja beim nächsten Mal was nehmen.
Wie auch immer, man nimmt so ein Tier nicht und bestätigt den "Produzenten" dadurch. Warum auch immer die Kleinen da sind, wer sie so früh abschiebt, hat kein Interesse an den Tieren.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Jerry1
4 5 6
Antworten
111
Aufrufe
11K
sunnyprincess
S
Poppolino
Antworten
28
Aufrufe
5K
Poppolino
Poppolino
MrMiez
Antworten
18
Aufrufe
5K
Honey0387
Honey0387
S
Antworten
13
Aufrufe
5K
Sandy2210
S
B
Antworten
34
Aufrufe
4K
bijanca
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben