Austausch gewünscht - Kater zu (gesicherten, angeleinten o. gefährlichen) Freigängern werden lassen

A

Ajnat20

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 August 2020
Beiträge
5
Hallo Zusammen :)!
Ich stelle mein Anliegen mal hier herein, weil - noch habe ich ja Wohnungskater!
Bei Anschaffung meiner beiden Kater vor ca. 1 Jahr war klar, dass sie später raus sollen. Ich hatte bereits mal jeweils einen alten Kater und dann eine alte Katze, die sind nie weit gegangen.
Ich fürchte aber, meine bd jetztigen Katerchen sind kein Vergleich dazu, sie sind seeehhhr neugierig!! Habe ich wohl nicht richtig bedacht, dass ich junge Kater ganz anders ticken, mein Fehler :confused:
Wir wohnen in der Stadt an einem Park. Erdgeschoss nach hinten `raus haben wir eine Terrasse mit eigener Ecke und angrenzenden Gemeinschaftsgarten, sieht paradiesisch für Katzen aus. Nach vorne allerdings eine große Straße.
Seit es also soweit ist, dass sie tatsächlich Freigänger werden könnten, sie werden Mitte September 1 Jahr alt, habe ich jetzt aber große Bedenken. Habe mich auch mit Nachbarn unterhalten: bei der einen ist eine Katze nach fünf Jahren angefahren worden, die andere verschwunden; bei der anderen ist mit ihren beiden nie etwas passiert. Generell ist es aber gefährlich.
Jetzt weiß ich nicht, ob mit Leine eine gute Alternative wäre, weil die beiden dann eventuell immer mehr und weiter wollen?
Abzäunen ist ein Problem (habe trotzdem ein Angebot bei "Platz für die Katz" angefragt), weil mein Mann und sicher die Nachbarn dagegen sind (alle sind froh, dass das Kaninchengehege letztes Jahr endlich abgebaut wurde). Ich würde aber mit einem schönen Angebot trotzdem meine Vermieterin fragen, aber es kann sein, dass auch sie tatsächlich sagt "bitte nicht mehr"....
Ich hoffe, es klappt mit dem Hochladen, damit man sich ein besseres Bild machen kann (<--- KLAPPT NICHT - SOWOHL FOTOS WIE VIDEO SIND ZU GROSS - HAT JEMAND EINE IDEE? HABE DOCH SCHON FOTOS ALS ANHÄNGE GESEHEN :unsure: ). Aus der Küche führt die Terrassentür heraus, nach rechts ist unsere Ecke, die eigentlich zu unserer Wohnung gehört, geradeaus geht es in den Gemeinschaftsgarten, nach links zum offenen Nachbarhaus. Sowohl direkt links neben unserer Küchentür ist eine Treppenhaustür, die nach vorne zur Straße führt wie auch dass das Nachbarhaus solch einen Durchgang hat.
Rechts das Nachbarhaus ist abgezäunt und nach dort hin befinden sich mehrere solcher Gärten nebeneinander. Am Ende geht aber ein Weg vom Park auch nach vorne zur Straße, genau wie links vom letzten Haus.
Es gibt natürlich Leute die sagen, warum sollte die Katze - wenn sie Gärten und Park hat - zur lauten Straße wollen....aber ich denke, dass kann man nicht sagen, es könnte halt aus 1000 Gründen passieren...
Ich bin gespannt, ob ein paar von Euch etwas dazu sagen möchten?
Sicher ist es meine Entscheidung, aber da ich mich noch in der Entscheidungsfindung befinde würde mir ein Austausch mit Katzenhaltern vielleicht helfen. Noch unsicherer kann ich eigentlich nicht mehr werden ;)
Lieben Dank vorab und viele Grüße :---)
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
7.941
Ort
Mittelfranken
Hallo, grüß Dich,
Wenn es nicht unbedingt sein müsste, würde ich an deiner Stelle und bei den baulichen Gegebenheiten die Katzen nicht heraus lassen wollen. Bei Gemeinschaftsgarten klingeln bei mir die Alarmglocken, wenn einer Katzen nicht mag oder sich davor fürchtet, und sie dann verjagt, was ist dann?

Schau mal, hier ist ein toller Bericht, die Katzen laufen weiter, als der Besitzer denkt. Kannst Dir deine eigene Meinung bilden:

https://www.mdr.de/tv/programm/sendung853104.html

Wenn du einmal mit Leinen Freigang anfängst, musst du das immer machen, sei Dir dessen bewusst. Die Katzen werden es einfordern
 
A

Ajnat20

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 August 2020
Beiträge
5
Hallo, grüß Dich,
Wenn es nicht unbedingt sein müsste, würde ich an deiner Stelle und bei den baulichen Gegebenheiten die Katzen nicht heraus lassen wollen. Bei Gemeinschaftsgarten klingeln bei mir die Alarmglocken, wenn einer Katzen nicht mag oder sich davor fürchtet, und sie dann verjagt, was ist dann?

Schau mal, hier ist ein toller Bericht, die Katzen laufen weiter, als der Besitzer denkt. Kannst Dir deine eigene Meinung bilden:

https://www.mdr.de/tv/programm/sendung853104.html

Wenn du einmal mit Leinen Freigang anfängst, musst du das immer machen, sei Dir dessen bewusst. Die Katzen werden es einfordern
Hallo Ottilie!
Man soll ja auch auf sein Bauchgefühl hören und es fühlt sich einfach falsch an, sie nur nach draußen schauen zu lassen...
Eigentlich mögen die Nachbarn Katzen, solange sie halt nicht durch diese gestört werden...oder sich etwas ändert, was ihnen nicht gefällt...
Den Film kenne ich :)
Lieben Dank für deine Antwort!
Mal sehen...
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
Hallo Anjat,

ich hatte viele Jahre Freigänger und finde es prinzipiell schön, wenn Katzen Freigang haben. Aber deine Situation mit einer viel befahrenen, großen Straße wäre mir persönlich für ungesicherten Freigang zu gefährlich.
Klar kann jedem Freigänger etwas passieren - auch im autofreien Katzenparadies, aber man muss das Schicksal nicht herausfordern.

Und ja, Freigänger haben einen größeren Bewegungsradius als man denkt.

Das mit der Leine, naja ... Tatsächlich haben Freunde von mir eine ihrer Katzen im Garten an einer langen Schleppleine und diese akzeptiert das auch sehr gut.
Ob das aber jede Katze tut, ist eine andere Frage.

Die beste Lösung wäre sicher, ein Areal im Garten oder die Terrasse katzensicher einzuzäunen. Das müsste aber eben der Vermieter absegnen. Und natürlich will man es sich auch nicht mit den Nachbarn verderben.

Eines steht fest: Katzen, die nie Freigang kannten, können auch in Wohnungshaltung glücklich werden.

Übrigens: Wenn die Fotos zum Hochladen hier zu groß sind, musst du sie vorher auf deinem Laptop (oder was auch immer du benutzt) verkleinern. Dann funkt das.
 
A

Ajnat20

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 August 2020
Beiträge
5

Habe es nochmal mit den Fotos probiert
Ein Bild zeigt die Ansicht nach vorne zur Straße.
Das größte Problem wäre eine "unauffällige " Abgrenzung mitten auf der Terrasse hinzubekommen. Um das Beet herum und zum anderen Nachbargrundstück hin ist alles grün, da könnte man etwas unauffälliges machen (in etwa das erste Beispiel auf "Katzenknast.de")

Lieben Dank auch an dich, Merteullie!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben