Ausschlußdiät wegen Allergie, Emily braucht Hilfe.

MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2010
Beiträge
2.368
Hallo,
meine Katze Emily ist diagnostizierte Futtermittelallergikerin.
Sie leckt/kratzt/knabbert sich das Fell an Beinen, Bauch und Kopf weg.
Es wurden bereits alle möglichen Tests durchgeführt und diverses an Futter ausprobiert, aber leider haben wir das Problem bis jetzt nicht in den Griff bekommen.
Nach Futterwechseln trat immer eine Besserung ein, manchmal über Monate hinweg und dann ging alles wieder von vorne los.
Nun hat mich meine Tierärztin an eine Dermatologin überwiesen, bei der ich grade mit Emily war.
Diese bestätigte die Diagnose der Futtermittelallergie, hat außerdem noch Fell- und Hautproben untersucht um nach Sekundärinfektionen und Parasiten zu suchen.
Es wurde eine Sekundärinfektion festgestellt, die nun mit Antibiotika behandelt wird.
Vor längerem wurde auch ein Allergietest gemacht, der aber offensichtlich bei Emily nicht Aussagekräftig ist, da sie streng über einen längeren Zeitraum danach gefüttert wurde und es ihr trotzdem nicht besser geht.

Nun muß also eine Ausschlußdiät gemacht werden. Sollte das auch nicht funktionieren, läuft es auf Dauermedikation raus, weil dann zusätzlich Umweltbedingte Allergieen im Spiel sind.
Emily ist eine 7jährige Hauskatze, da sie nicht raus geht kann ich problemlos kontrollieren was sie frißt. Konsequent zu sein fällt mir nicht schwer, weil ich da beruflich Übung drin habe.:D

Ich würde gerne mit Pferdefleisch beginnen, da sie dieses noch nie gefressen hat. Kohlenhydratquellen möchte ich nicht füttern, da sies als Fleischfresser nicht braucht und ich nicht noch mehr mögliche Allergiequellen im Futter haben möchte.

Nun habe ich dieses Futter aus Pferdefleisch gefunden:

Pferdefleisch im eigenen Saft/Allergikerfutter 375gr

Ergänzungsfuttermittel, Ideal für Allergiker , garantiert ohne Zusatzstoffe und Konservierungsmittel.

Inhaltsstoffe: 375gr Frischfleischeinwaage, 100% Pferdefleisch, grob gewolft, gekocht.
Zusammensetzung: Rohprotein 22,90%, Rohfett 5,07%, Rohfaser 0,80%, Feuchtigkeit 71,80% Rohasche 1,7%


Aufgefallen ist mir, dass kein Taurin darin enthalten ist. Also müßte ich Suplementieren, habe davon allerdings keine Ahnung.
Da es kein Alleinfuttermittel ist, müßten auch noch Vitamine und Mineralstoffe zugesetzt werden. Auch davon hab ich keinen Schimmer.
Preislich ist dieses Futter für mich voll im Rahmen mit 1,95€ für die 375g. Ich muß da leider drauf achten, weil ich drei Katzen habe, meine Finanzen nicht grad im grünem Bereich sind, ich ständige Separierung beim Fressen nur schlecht umsetzen kann und dabei auch schon schlechte Erfahrungen in Sachen Futterneid etc. gemacht habe.

Hier also meine Fragen:
Was für Erfahrungen habt Ihr mit Ausschlußdiäten? Wie habt Ihr das durchgeführt?
Wie müßte ich dieses Futter suplementieren? Was fehlt und muß unbedingt rein? In welchen Mengen, gesehen auf die Menge Fleisch?
Habt Ihr noch andere Futterquellen die ich nutzen könnte?

Vorweg: Ja, Barfen wäre wohl ideal, aber leider verweigern sowohl Emily als auch Bela rohes Fleisch. Und zwar sehr konsequent. Ich möchte nicht noch Leberschäden riskieren.

Ich danke Euch im vorraus und hoffe Ihr könnt mir Tipps geben, damit ich Emily helfen kann und ihr Elend endlich ein Ende hat.
 
Werbung:
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2010
Beiträge
2.368
Ehrlich gesagt weiß ich es nicht. Ich hatte schon Schwierigkeiten von TroFu auf NaFu umzustellen, aber eher bei Bela der dann auch gerne mal tagelang nichts frisst, was ja für ihn auch gefährlich ist.
Aber NaFu ist auch gegart, also denke ich das wird gehen. Sie haben in der letzten Zeit sortenreines NaFu ohne Geschmacksverstärker, Zucker etc. bekommen, also hoffe ich dass sie das gegarte Fleisch dann auch annehmen.
Das oben genannte Futter ist gekocht und ich könnte mir den Aufwand sparen es selbst zu machen.
Ich habe auch schon geschaut ob es hier Pferdemetzgereien in der Umgebung gibt, bin aber noch nicht fündig geworden. Das wäre natürlich toll, da ich weiß was für Transportwege- und bedingungen herschen.
Mir blutet da auch ein bisschen das Herz dabei weil ich Pferdeliebhaberin bin und ich selber kein Pferd essen könnte, aber da kann ich keine Rücksicht drauf nehmen, schließlich möchte ich dass es Emily besser geht.

Was haltet Ihr hiervon zur Suplementierung?:

Felini Complete

Ergänzungsfuttermittel

Felini complete ist ein ausgewogener Komplettzusatz mit

Vitaminen
Mineralstoffen
Spurenelementen
und Taurin

zum Supplementieren von Rohfutter (Barf) und Kochfutter. Frei von Füllstoffen, hypoallergen.

Messlöffel innenliegend.

Zusatzstoffe und Inhaltsstoffe je Kg:

Rohasche 84,66%, Rohprotein 6,89%, Rohfett 0,59%, Calcium 19,3%, Phosphor 3%, Natrium 11%, Magnesium 0,8%

Vitamin A 800.000 IE, Vitamin D3 20.000 IE, Vitamin E (a-Tocopherolacetat) 5.500mg, Vitamin B1 320mg, Vitamin B2 160mg, Vitamin B6 240mg, Vitamin B12 1650µg, Pantothensäure 720mg, Biotin 10.000µg, Nicotinamid 1300mg, Folsäure 52mg, Eisen (Sulfat) 2.400mg, Kupfer (Sulfat) 160mg, Mangan (Sulfat) 224mg, Zink (Sulfat) 900mg, Jod (Ca-Jodat) 42mg, Taurin 100.000mg.

Anwendung und Dosierung:

Eine ausgewachsene Katze von 4,5Kg benötigt ca. 130g Fleisch pro Tag, aufgeteilt auf 2-3 Mahlzeiten. Ergänzen Sie 65g frisches Fleisch (10% Fettgehalt) mit 1 gestrichenen Messlöffel (0,8g) Felini complete und etwas Wasser. Bei der Zubereitung größerer Portionen geben Sie 12,5g Felini complete auf 1Kg Fleisch.

Neben Muskelfleisch kann auch Herz (bis 15%), Magen und Niere (bis 5%) der Futterportion verfüttert werden. Da Felini complete bereits Vitamin A, Calcium und Phosphor enthält dürfen keine Knochen oder Leber zusätzlich verfüttert werden. Verfüttern Sie kein Schweinefleisch.
Zubereitung größerer Mengen:

1000g Fleisch + 12,5g Felini complete + Wasser - fertig!

Ist da alles drin was Katze braucht?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

kurz und knapp: es ist sogar ratsam, dass du nicht supplementierst. in 6-8 wochen erleidet niemand mangelerscheinungen - und selbst wenn, dann sind diese schnell wieder ausgeglichen. also bitte auch kein taurin rein. bitte auch kein felini. einfach nichts.

am besten wäre tatsächlich rohes/gekochtes pferd, möglicherweise solltest du dich etwas in die suppenkasperei einlesen. denn ehrlich: ich halte von dosenpferd nichts, da auch hier nebenerzeugnisse usw. drin sind - somit ist der ausschluss wieder eine sehr sehr ungenaue sache.

liebe grüsse
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2010
Beiträge
2.368
O.k....bin einfach davon ausgegangen dass die suplementierung unbedingt nötig ist um Mangelerscheinungen zu verhindern.
Können Katzen tatsächlich soagr auf Taurin etc. allergisch reagieren? Ich mein, es ist eine Säure aus dem Aminobereich und Katzen können sie ja selbst nicht bilden, ist aber essentiell.
Aber na gut, dann erst mal nicht suplementieren.
Ich hatte das oben genannte Fleisch auf dieser Seite gefunden:

http://shop.rossschlachter.de/index.php

Da dort anscheinend nur Pferdefleisch verarbeitet wird, dachte ich ich könnte davon ausgehen dass es wirklich sortenrein ist. Scheint ja eine Pferdemetzgerei zu sein.
Und da die nicht nur Pferd fürs Miezelein sondern auch für Menschen verarbeiten, gelten dort die entsprechenden Lebensmittelvorschriften in punkto Hygiene etc.
Was bedeutet dass ein anderes Fleisch verarbeitet werden darf bevor nicht alles nach Lebensmittelstandard gereinigt ist (hab mal Großküche gelernt, daher hab ich was Einsicht in die entsprechenden Gesetze).
Was meint Ihr?

Naja...ich werde mal morgen zur örtlichen Metzgerei gehen und dort nachfragen ob die auch Pferd verarbeiten und obs möglich wäre das auch zu kochen.

Bin auf jeden Fall für weitere Vorschläge offen, bitte immer nur her damit.
Das "böse" Futter geht mir nämlich bald aus und brauch daher recht schnell eine Lösung. Hab halt extra nichts mehr bestellt weil ich mir schon gedacht hab dass ich um eine weitere Futterumstellung nicht rum komme.
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
1.608
Du könntest auch Ziegenfleisch nehmen, wenn du ein schlechtes Gewissen mit dem Pferdefleisch hast. Viele Ziegenhöfe vermarkten Ziegenfleisch direkt ab Hof, gibt glaub ich auch Ziege als Dose.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Können Katzen tatsächlich soagr auf Taurin etc. allergisch reagieren? Ich mein, es ist eine Säure aus dem Aminobereich und Katzen können sie ja selbst nicht bilden, ist aber essentiell.
Ich vermute, daß Katzen auch auf das synthetische Taurin mit Unverträglichkeit/Allergie reagiern können.


Was ging der gesamten Unverträglichkeit voraus, wie weit läßt sich die Anamnese erstellen?



Zugvogel
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2010
Beiträge
2.368
Bevor mich einer wegen der schon sehr langen Zeit, die das ganze dauert, verurteilt... Die Kulturen bei Tests, die Blutbilder etc. haben ja auch immer eine gewisse Zeit gedauert bis das Ergebnis da war, es gab ja immer wieder Verbesserungen, die Zeit die ich gebraucht habe Futter zu suchen etc.
Dadurch hat sich Emilys Leidensgeschichte immer weiter in die Länge gezogen.
Ja, ich habe Fehler gemacht, heute bin ich auch schlauer und würde z.B. kein TroFu mehr verfüttern.
Durch diese ganze Odysse mußte ich feststellen was für ein Dreck in den meisten Futtersorten steckt, aber ich denke da ging es mir wie vielen - man glaubt den Futterherstellern und fällt auf Werbung und Mundpropagaganda rein.


Du könntest auch Ziegenfleisch nehmen, wenn du ein schlechtes Gewissen mit dem Pferdefleisch hast. Viele Ziegenhöfe vermarkten Ziegenfleisch direkt ab Hof, gibt glaub ich auch Ziege als Dose.

Hallo Lily,
leider wohne ich hier nicht all zu ländlich. Ziegen wären mir hier wirklich neu.
Ich käme an Schafe, Enten, Gänse, etc. ran, aber diese Fleischsorten hat sie alle schon mal gehabt.
Aber wenn es Emily dann besser geht hab ich auch nicht so ein großes Problem damit Pferd zu verfüttern - ich kann ohne Fleisch leben, sie nicht.

Ich vermute, daß Katzen auch auf das synthetische Taurin mit Unverträglichkeit/Allergie reagiern können.


Was ging der gesamten Unverträglichkeit voraus, wie weit läßt sich die Anamnese erstellen?

Zugvogel


Hallo Zugvogel, da das sonst ein sehr langer Thread wird, mach ichs mal in Stichworten:

- Sommer 2009, Emily übergewichtig durch Kastra, dachte sie leckt Bauch weil sie an Po nach KaKlobesuch nicht ran kam, erste kahle Stelle am Bauch
- Futter zu der Zeit: RC Indoor, Select Gold Kaninchen und Rind, als Leckerchen Kaustängelchen und manchmal ein Tütchen Whiskas, selten eine Flasche Katzenmilch, hat sie 5 Jahre ohne Probs vertragen
- Emily auf Fummelbrettdiät gesetzt, hat abgenommen
- Lecken hörte nicht auf, kahle Stelle größer, Futter erbrochen
- Herbst 2009 zum TA, Erstverdacht Nieren, Blutbild gemacht, Test negativ
- TÄ äußert Verdacht auf Futtermittelallergie, 1x Cortisongabe damit sie Erleichterung hat, Futter auf Vetconcept Allergic TroFu umgestellt
- 6 Monate Ruhe! Kein Lecken, Fell nachgewachsen, Vetconcept weiter gefüttert
- Lecken begann von vorne, wieder kahle Stellen am Bauch, nun auch an Beinen, aggressiv gegen Kater Bela, Catitude Stecker eingesetzt
- Fellproben/Hautscreening, Tests auf Endoparasiten, Pilze, Bakterien - negativ
- Allergievortest bei Laboklin gemacht, Atopie negativ, Futtermilben negativ, aber Anzeichen auf Futtermittelallergie
- Allergietest gemacht
- positiv getestet: Kaninchen, Reis, Soya, Rind, Milch, Tunfisch, Truthahn, Pute
- Ente mit Erbsen gefüttert, 5 Wochen kein Lecken, Fell nachgewachsen
- Huhn mit Luzerne - keine Besserung - Luzerne Hülsenfrucht (wußte ich nicht)
- Petnatur Huhn mit Mais - ca. 4 Wochen besser
- Granata Pet Huhn mit Kartoffeln - 2 Monate Ruhe
- Arden Grange Weißfisch mit Kartoffeln - 6 Wochen Ruhe
- Barfversuch mit Huhn und gestampftem Mais - absolute Fressverweigerung bei Bela und Emily, Mais wurde abgeleckt, Fleisch war Pfuibah, nach 5 Tagen aufgegeben

- Umstellung auf NaFu, alles ohne tierische Nebenprodukte, Zucker etc.:

- Petnatur Huhn mit Leber, 100% Huhn, Vitamine, Mineralstoffe, Wasser
- Schesir Huhn mit Wolfsbarsch
- Miamor Huhn mit Forelle
- Schmusy Rotbarsch mit Krabbengelee
- angefangen Nachtkerzenöl aufs Futter zu geben
- als Leckerchen getrocknete Hühnerherzen und MyBarf Trockenfleisch Huhn

- mehrere Monate Besserung, Lecken aber nie ganz weg gegangen
- wieder vermehrtes Lecken, kratzen und knabbern
- hab Schmusy abgesetzt, weil ich nicht sicher war wegen der Krabben, nur kurzfristig besser
- ausschließlich Petnatur gefüttert, kurze Besserung, dann wieder wie gehabt
- letze Woche von TÄ zur Dermatologin überwiesen worden


So, dass ist die gesamte Anamnese bis heute, zumindest so weit wie ichs noch zusammenkriege.
Gestern war ich mit ihr bei der Dermatologin und nun kommt eine Sekundärinfektion mit Staphylokoken dazu, sie hat Antibiotika (Convenia) bekommen, die Antibiose soll noch 2x im Abstand von 12 Tagen gegeben werden.
In 4 Wochen soll ich Emily nochmal bei der Dermatologin vorstellen, in der Zwichenzeit die Ausschlußdiät beginnen.
Ich soll eine Eiweißquelle füttern die sie noch nie bekommen hat.

Die Haut ist seifig, gerötet, mit Pusteln, heiß und vom knabbern mit kleinen offenen Stellen durchsetzt.
Ich kann auch gerne mal versuchen ein Foto von Bauch und Beinen zu machen.

Wenn ich Pferdefleisch selber koche, wie mach ich das?
Wird das dann gebraten? Oder in Wasser gekocht?
Wie mach ich da eine anständige Vorratshaltung? Ich habe nämlich leider nur ein kleines Gefrierfach.
Und das mit dem künstlichem Taurin kommt mir logisch vor, es geht natürlich nichts über natürliche Quellen. Aber worin ist Taurin eigentlich enthalten?
Wie lang kann ich die Katzen ohne supplementierung füttern ohne dass sie Mangelerscheinungen kriegen und wie äußern sich diese?

Ich komm halt erst Mitte nächster Woche zum TA, aber mein Futter hält nicht mehr lange. Ich hab halt extra nichts mehr bestellt weil ich schon vermutet hab dass ich wieder Futter umstellen muß und ich hab leider kein Geld um wieder Futter weg zu werfen.
Die TA Besuche werde ich natürlich durchziehen, meine Miezen sind ja GsD Krankenversichert.

LG und vielen Dank
MisSkorbut
 
Zuletzt bearbeitet:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #10
hello

zum futter: es geht einfach darum, dass es ein protein ist, dass die katze nicht kennt. da eignet sich eben pferd sehr gut.
ausschlussdiäten macht man 6-8 wochen. mangelerscheinungen treten da in der regel nicht oder nur sehr geringfügig auf. mach dir lieber um den rest sorgen und nicht um die mängel.

ganz ehrlich: ich würde es roh geben. du machst so vieles kaputt durch kochen. sie wird es schon fressen.
ansonsten kochen: teflonpfanne, schuss wasser rein, 'braten'. das wars.
versuch: kochen und immer weniger kochen, bis sie es roh nimmt.

für eine anständige vorratshaltung musst du das fleisch schon einfrieren.
vom fleisch wird sie dir pro kg ca 30gr pro tag fressen. also eine 4 kg katze benötigt ca 120gramm. mehr nicht. damit musst du pi mal daumen rechnen.
vll. kannst du was ausleihen? bei den nachbarn eine schublade 'mieten'? irgendwie so?
im kühlschrank hält sowas max. 36h.

versuch am besten am anfang mal, ob sie lieber hack mag oder lieber gulaschstückchen ... vll. hältst du das fleisch auch mal fest, versteckst es, weckst den jagdtrieb, etc... und wenn sie merkt, dass es wirklich sonst nix gibt und sie da ihre beute suchen musst, lässt sie sich vll. erwärmen.
sie muss es fressen. ;)

der leidensweg klingt unschön.
ich würde jetzt umstellen und beginnen.

wünsche gute besserung. armes tier mit so viel medis.

liebe grüsse
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2010
Beiträge
2.368
  • #11
So, bin jetzt mal rumgefahren.
3 Supermärkte mit Fleischtheke und 2 Metzgereien - entweder nix da oder schon fertig eingelegt als Sauerbraten.
Die andere Metzgereien hab ich jetzt nicht mehr geschaft.
Ich werde jetzt im Internet bei einem Pferdemetzger Pferdegulasch bestellen, ich fang mal mit einem Kilo an und schau dann in der Zwichenzeit ob ich hier in der Gegend was finde.
Lagerung ist nun kein Problem mehr, meine Mom hat noch Platz in der Tiefkühle und die wohnt nicht weit weg.
Hab mal in meinen alten Büchern von der Großküche gewühlt...naja...hab ich den Wald zwichen den Bäumen nicht gesehen. Am besten bleiben die Vitamine etc. ehalten wenn ichs in einem Bratschlauch gare und es ist dann leichter verdaulich.
Hat viell. auch den Vorteil dass ich noch den Saft dazu bekomme, den ich als Soße dabeigeben kann.
Ich werds teilweise zum Hackfleisch verarbeiten und ein paar Stücke lassen.
Und um an roh zu gewöhnen werd ich ein paar Stückchen roh dazu geben.

Was Mäkelei angeht mach ich mir da hauptsächlich Sorgen um Kater Bela, der ist da nämlich ein hartnäckiger Kandidat.
Schaun wir mal, mag mir grad noch keine Sorgen um ungelegte Eier machen.
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #12
hello

mach dir doch nicht so viele gedanken. du machst dir einen viiiiiiiiiiiel zu grossen kopp wegen nährstoffen und weissichwas. das ist ja schön und gut, aber deine miez wird nicht sterben, wenn sie nun diese 6-8 wochen ihr pferdchen frisst, egal wie du das zubereitest. ;) nimms locker.

bzgl. gewöhnen: misch nicht rohes und gekochtes. bitte. -> unterschiedliche verdauungszeiten. und wenn man das futter ohnehin schon nicht gewohnt ist, dann ist die gefahr, dass man dir kötzelt, gross.
also: teflon, schuss wasser rein, braten.
tag 2 weniger braten
tag 3 noch bisschen weniger
tag 4 noch bisschen weniger
tag 10 roh.

;)

wenns denn klappt.

und sonst: auch damit dir das fleisch nicht verdirbt, denn bitte: rohes fleisch ist heikel: futter max. 10min hin, wer nicht frisst, der hatte, futter weg, in tupper, kühlen. abends wieder hin.
man wird merken, dass es leider gottes jetzt nur diesen ekligen pferdefrass gibt und dass man üblen hunger leidet, wenn man ihn nicht nimmt.
wird schon.

zudem gibt es hier gefühlte trillionen freds zu futterumstellung und mäkelei, suppenkasper, benutz mal die sufu, wenn du magst.

das fleisch wird sowieso saft ziehen, wenn du es auftaust.
tipp: fleisch in tupper, wenn aufgetaut, wasser beigeben, dann zieht es noch mehr. nicht erst das wasser in den napf. dann wirds sossiger/pampiger. ;)

ich würde das fleisch sowieso im netz bestellen, denn: im supermarkt wirst du mit den preisen für pferd arm. zudem ist das pferd im supermarkt / beim metzger meist zu mager, wenn sie nicht selbst schlachten. katzen benötigen fett. und fett beigeben in form von schmalz oder so darfst du bei der diät ja bekanntlich auch nicht. also bestell futterfleisch, das enthält wesentlich mehr fett. sonst frisst man dir entweder die haare vom kopf oder man leidet hunger.

viel glück
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2010
Beiträge
2.368
  • #13
Oh, dass mit den verschieden Verdauungszeiten wußte ich nicht.
Danke für den Hinweis.
Dann mach ichs wohl doch eher mit dem immer weniger garen.

Das mit dem Fett ist natürlich ein Argument, hab jetzt gelesen dass Pferd eh nicht sehr fettreich ist...hmmm...
Naja, mir wärs halt ganz Recht wenn ich hier einen Metzger finden würde ders Preisgünstig verkauft, weil bei und nicht immer einer ist der das Fleisch entgegen nehmen kann.
Wenn mein Männe Nachtschicht hat schläft er halt tagsüber und ich bin arbeiten. Da muß ich dann mit den Bestellungen sehr gut timen.
Und was Geld angeht...hab die letzte Zeit etwa 150€ im Monat verfüttert, denn z.B. das Petnatur kostet mit Rabatt schon 1,75€ die 200g Dose von denen ich 3 am Tag verfüttert hab. Wenn ich unter dem Betrag bleiben kann bin ich schon glücklich.
Mensch bin ich froh dass meine Miezen krankenversichtert sind und ich die Kohle für den TA und Behandlung zurück kriege. Also an Emily verdienen die nichts mehr.:grin:
Da ich mal die Futtermengen bei drei Miezen durchgerechnet hab, hab ich doch 2kg bestellt nicht dass ich nach ein paar Tagen wieder bestellen muß.
Nächste Woche hat mein Männe frei, da ist das dann auch nicht so ein Prob mit dem Paket.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #14
hello

nein, pferd ist selbst als futterfleisch viel magerer als normales rind oder so. aber das geht schon. das ist nunmal halt jetzt eine ausschlussdiät, da muss man durch. ;)

150euro im monat ist viel geld. wow.
ich brauche hier inkl. suppies und benzin (100km alle 2 monate) um das fleisch zu holen ca. 1 euro pro tag und katze. wir barfen 100%. und wie du siehst, lebe ich in der teuren schweiz. ;) ich hoffe also, du kommst da biliger weg.
wo hast du denn nun das fleisch bestellt?
vielleicht könntest du am betreffenden tag auch eine nachbarin fragen, ob sies dir entgegennimmt? oder aber gleich deine mutter, wenn sie schon für dich das fleisch lagert?

ja, gekochtes und rohes, ebenso nafu und trofu, etc. haben alle unterschiedliche verdauungszeiten. deswegen sollte man abstände von mind. 4h einhalten. klar gibt es katzen, die alles queerbeet fressen können und keine probleme damit haben, aber wenn du nun schon neues futter anbietest, wäre ich doch etwas vorsichtig. daher lieber garen -> immer weniger, aber alles miteinander.

wünsch dir viel glück
liebe grüsse
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2010
Beiträge
2.368
  • #15
Ich hab jetzt erst mal 2Kg davon bestellt:
http://shop.rossschlachter.de/product_info.php?cPath=21&products_id=58

Aber wegen dem Fettgehalt werd ich demnächst das hier bestellen, wenn ich hier in der Gegend nix finde:
http://shop.rossschlachter.de/product_info.php?cPath=24&products_id=99
Allerdings hab ich von einer netten Forine einen Link bekommen wo Shops hier in der Gegend verzeichnet sind, die evtl. auch Pferd für die Miez haben. Da würde ich mir dann die Verandkosten sparen.

Die hohen Futterkosten kamen halt zustande, weil ich nach Allergietest gefüttert hab. Das waren dann 90 Dosen Petnatur 100% Huhn a 1,79€ die Dose.
Deswegen, wenn ich darunter bleib bin ich schon glücklich.
Eigentlich wollte ich ja nicht barfen, aber da kommen wir ja nicht drum herum - für die Miez mach ich alles.
Und was die Paketannahme angeht...mein Männe hat ja jede 2. Woche frei, ist also zu Hause und muß nicht tagsüber schlafen.
Aber er hat seinen Musikkrempel im Keller stehen und würde die Klingel nicht hören, weil der Raum schalldicht ist.
Allerdings habe ich ihm jetzt mit KaKlo säubern nicht unter 2 Wochen gedroht wenn er das Paket verpasst.:grin:
Alles ne Sache der Motivation.:aetschbaetsch1:
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
  • #16
bei 2 kg wird dir das fleisch schon aufgetaut ankommen, dann direkt portionieren und wieder einfrieren
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #17
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2010
Beiträge
2.368
  • #18
Wollte es ja sofort garen wenn ich nach der Arbeit heim komm.
Ist aber noch nix gekommen und ne Versandbestätigung hab ich auch noch nicht. :sad:
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #19
ist das pferd heut angetrabt?

ne, nicht gleich garen. einfrieren. wer weiss, vll. frisst sie dir ja schneller roh als du denkst!!
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2010
Beiträge
2.368
  • #20
Ne, das Pferd ist heute noch nicht auf mein Gut getrabt, es kommt morgen. Ihc hab heute die Versandbestätigung bekommen.
Und ich weiß jetzt auch waru man nirgends Hottafleisch bekommt - die dürfen das gar nicht verkaufen wenn sie Rind und Schwein haben. Mir wurde erklärt, dass das aus Seuchenschutzgründen nicht geht.
Nojo, morgen kommt Fleisch - der Fleischwolf steht schon parat.:grin:
 

Ähnliche Themen

Antworten
118
Aufrufe
89K
ichbindas
Antworten
9
Aufrufe
15K
2 3
Antworten
57
Aufrufe
3K
Captain Meow
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben