Ausschließlich Herz und Magen???

Leonie

Leonie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
130
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo,

nun habe ich eine Menge gelesen, mit einigen Menschen gesprochen unter anderem auch mit unseren Nachbarn... Die einen haben 2 Labradore und füttern auch roh und eine andere hat einen Kater und füttern ausschließlich Hühnermägen und Herzen, vermischt das ganze mit "menschlichen" Mineralien und auch Gemüse oder auch Hirse und dreht das ganze durch den Wolf... Der Kater ist Freigänger und fängt sich bestimmt die eine oder andere Maus. Aber meint ihr, dass eine solche Fütterung ausreichend ist?
Der Kater ist übrigens gesund und sieht auch sehr gut aus...
 
Werbung:
H

Herbstsonne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2008
Beiträge
150
Ort
Hamburg
Was heißt menschliche Mineralien? Meinst du damit Vitamine? Wenn ja, die kann man auch nehmen. Calzium/Phospor könnten problematisch sein, weil die genau abgestimmt werden müssen.
Aber warum werden denn das Herz und die Mägen gewolft. Die sind doch so gut zum natürlichen Zähne putzen.
 
M

Munkel

Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
44
Was heißt menschliche Mineralien? Meinst du damit Vitamine?
Mineralien wie z. B. Phosphor, Calcium, Magnesium bzw. Eisen, Kupfer usw. Dazu kommen Vitamine, wie A, B etc.

Wenn ja, die kann man auch nehmen. Calzium/Phospor könnten problematisch sein, weil die genau abgestimmt werden müssen.
Recht hast Du, das wird heikel, wenn man mehr als 20% der Gesamtfuttermenge roh gibt. Unter 20% Rohfleischzugabe muß man noch nichts zugeben. Achtung, Leber aber nie mehr als 5%, das Vitamin A darin wird sonst im Körper angereichert.

Aber warum werden denn das Herz und die Mägen gewolft. Die sind doch so gut zum natürlichen Zähne putzen.
Viele wolfen das Fleisch weil es gewolft (und gefroren) leichter über Inet zu beschaffen ist. Auch beim Umstieg kann wolfen hilfreich sein, weil man die Zusätze (wie Vitamine, Ballaststoffe ... ) so erstmal leichter an die Katze bringt ;). An Innereien (Magen ist auch eine) wird bei Katzen nur ca. 1/3 empfohlen, besonders Herz enthält viel Phosphor. Später läßt man die Stücke für die Zähne meistens immer größer werden.

Wenn Ihr Euch 'mal über dieses BARF (biologisch artgerechte Rohfleisch-Fütterung) einlesen wollt, Rohfuetterung
bei Svannah-Cats ist eine sehr gute Einstiegsseite. Links im Menü sind auch die nötigen Nährstoffe erklärt.

Ehe man über 20% Rohfleisch füttert, sollte man sich bitte unbedingt vorher gründlich informieren, um dabei Fütterungsfehler zu vermeiden !
 
Leonie

Leonie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
130
Ort
Schleswig-Holstein
Das klingt mir tatsächlich nicht so gut und durchdacht. Danke euch für die Einschätzung. Ich möchte vielleicht mal barfen, aber momentan gibt es nicht mehr als 20 % Fleisch in der Woche...
Puh, also weiterlesen und lernen... ;)
 
M

Munkel

Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
44
Ich möchte vielleicht mal barfen, aber momentan gibt es nicht mehr als 20 % Fleisch in der Woche...
Puh, also weiterlesen und lernen... ;)
Mit 20% barfst Du schon :), das ist das kleine Barfen. Find' ich erstmal prima für Anfänger-Katze und -Dosi. Der Rest kommt dann langsam schon, lieber langsam und dafür richtig. Allerdings hat mich ein Kater bei der Umstellung rechts überholt, da herrschte dann ein gewisser Zwang sich schneller einzulesen :p.
 
Leonie

Leonie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
130
Ort
Schleswig-Holstein
So denke ich auch. Lieber richtig und langsam, als zu schnell und falsch, dann lieber gar nicht...

Allerdings hat mich ein Kater bei der Umstellung rechts überholt, da herrschte dann ein gewisser Zwang sich schneller einzulesen :p.

*gg* :D
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Allerdings hat mich ein Kater bei der Umstellung rechts überholt, da herrschte dann ein gewisser Zwang sich schneller einzulesen :p.

:D Kenn ich... :p

Viele Hundebesitzer nehmen das BARFEN von Katzen eher auf die leichte Schulter.... Hundebarfen ist vergleichsweise unkompliziert, Katzen sind viel empfindlicher, was die Ausgewogenheit von Vitaminen und Mineralstoffen angeht.

Und ich bin auch der Meinung, lieber langsamer und gründlicher....
Katzi muss sich ja auch erst umstellen (Rechtsüberholer mal ausgenommen)
 

Ähnliche Themen

Kratze66
  • Kratze66
  • Barfen
Antworten
6
Aufrufe
884
A
Katzenneuling28
  • Katzenneuling28
  • Barfen
Antworten
4
Aufrufe
2K
Katzenneuling28
Katzenneuling28
S
2 3
Antworten
46
Aufrufe
22K
SiRu
J
Antworten
11
Aufrufe
6K
Lehmann
Lehmann
Schlumps
Antworten
2
Aufrufe
289
Schlumps
Schlumps

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben