ausgesetzte katze?? Hab eine gefunden.....

  • Themenstarter Pery
  • Beginndatum
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
311
....aber der Reihe nach:


ich bin ja zur Zeitkrank geschrieben.....hab also viel Zeit!

Ich mußte mal an die frische Luft und bin bei uns an den Waldrand gefahren, hab so ein paar schöne Fotos machen wollen, als ich plötzlich etwas miauen hörte!!!

Es war etwas windig, aber trotzdem hörte man es. Ich ging der Sache nach und entdeckte plötzliche auf einem Baum eine kleine Katze!!! Sie miaute herzzereißend!! Und zum Glück kam sie gleich den Baum runter.

Sicher wurde sie ausgesetzt!? Oder war sie entlaufen? Das nächste Dorf ist schon paar Meter weg! Sie ist auch ganz zutraulich, kennt also Menschen! Und sie hat gleich geschnurrt, als ich sie hoch nahm.

jetzt hab ich sie erstmal mit nach Hause genommen, ich konnte sie ja nicht dort lassen!
Würd sie gern behalten, mein Sohn würde sich auch tierisch drüber freuen, aber er ist im Moment nicht da, meine beiden Männer mussten allein in Urlaub fahren, da ich ja krank geschrieben bin.

Wir hatten ja immer Katzen bei uns, unser letzte Katze Susi mussten wir letztes Jahr einschläfern lassen. meine Eltern wohnen auch mit bei uns im 6-Familienhaus und haben sich erst im April wieder eine Katze geholt. Aber schon älter (16).

Behalten wäre schon besser, aber ich weiss nicht, ob das alles so geht. Unsere Dachwohnung ist auch nicht so groß. Wir haben zwar ein katzenparadies draussen vor der Tür, also viel Platz, kaum nachbarn und Verkehr, aber die eine Nachbarin ist eine Katzenhasserin.....und es würde vielleicht schwierig werden, wenn die katze mal rein will, vor der Tür sitzt und niemand aufmacht.

Jetzt wäre ich ja auch noch zu hause, bin noch mindestens bis Mitte September krank, aber was, wenn ich wieder arbeiten gehe? Die katze wäre den ganzen Tag allein.....und kleine Katzen machen sicher Blödsinn in der Wohnung. Unsere Katzen damals sind alles draussen aufgewachsen, weil es vom platz und den Möglichkeiten nicht ging.

naja, auf alles Fälle ist sie sehr anhänglich, schnurrend, verspielt usw....
Und sie ist sogar schon aufs Katzenklo gegangen!! Ist zwar nur ne Schüssel, aber das muss ersmal zur Not gehen. Mein Vater hat mir mit streu und Futter ausgeholfen. Also bei meinen Eltern könnte sie nicht bleiben, der Kater ist schon 16...und mein Vater will auch nichts kleines.....

hab schon im Tierheim angerufen......im haustierregister annonce geschaltet...
und in dem Dorf war ich auch schon rumfragen! Bin auch nochmal an der Fundstelle gewesen, hätte ja sein können, dass da noch mehr Katzen sind! Zum Glück war das nicht der Fall, dafür hab ich aber einen Fressnapf mit Futter gefunden!! Für mich war das als 1. klar, dass sie ausgesetzt wurde?! So wie "wir stellen ihr noch was zum fressen hin und machen uns aus dem Staub" da ist auch gleich eine Schutzhütte daneben.......

Oder wollte jemand die Katze anlocken? Weil sie vielleicht auf dem Baum saß? Aber sie ist ja nicht scheu!!
ich habe dann später dort auch einen Aushang gemacht und dabei festgestellt, dass der Futternapf verschwunden war!!

Was sagt ihr dazu?
 
Werbung:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Geh doch bitte erstmal zu einem TA und lass nach einem Chip suchen - sowas sieht man ja nicht wie ein Tattoo.

Vielleicht ist sie wirklich nur weggelaufen. Und selbst wenn ausgesetzt und doch Chip könnt ihr wenigstens rausfinden wen sie gehört.

Wen sie einen Besitzer hat dürft ihr das Tier auch nicht eifnach so behalten, auch nicht wenn er es ausgesetzt hat.

Wenn ihr nen Chip finndet würde ich auch bei Tasso.de nachfragen...

Viel Glück!

Und wenn das alles nichts ist und sie kein Heim hat würde ich eher hier mal versuchen ein Heim zu finden - schreibst ja selber das es eher nicht gehen würde. Vielleicht kann man Sie hier ja gut vermitteln...(geht gut mit Foto :D )
 
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
311
ja, danke erstmal.
ich hatte vor, am Montag zum TA zu gehen. Da bin ich mal gespannt.

Ja, wenn ich niemand finde, dann werde ich sie behalten.
 

Anhänge

  • k-P1270788.JPG
    k-P1270788.JPG
    79,5 KB · Aufrufe: 194
  • k-P1270836.JPG
    k-P1270836.JPG
    68,7 KB · Aufrufe: 166
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Bitte stell sie auch bei Tierschutzverzeichnis.de rein falls sie nicht gechippt ist.

Bei Tasso würde ich sie auch in jedem Fall melden und bei Katzensuchdienst.de

Sag auch auf der Gemeinde bzw. dem Fundbüro bescheid, denn sonst könntet ihr sogar wegen Unterschlagung belangt werden.

Mein Hobbes ist leider auch nicht gechippt und seit über einem Jahr verschwunden, wir suchen und hoffen immer noch - vielleicht hat der Kleine ja einen Besitzer der ihn sucht.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
Ganz wichtig: Bitte geh mit ihr zum Tierarzt, lass sie durchchecken, nachschauen, ob sie gechippt ist, nach Tattoo in den Ohren schauen usw.

Mache ein Foto von ihr und hänge dieses auf einem Fundzettel bei Bäcker, Metzger, Supermarkt, Tierarzt, allen umliegenden Tierheimen und Katzenhilfen usw. aus, auch im Rathaus/auf der Gemeinde; dann die Fundmeldung noch mindestens bei Tasso machen usw. sowie bei den entlaufenen Katzen selber täglich nachschauen.

Wie alt ist die Kleine ca.?
Farbe? Geschlecht?
Körperlicher Zustand?

Stell auch hier ein Foto ein - und dann überlege in Ruhe, ob Du sie behalten willst und kannst, falls sich in den nächsten Wochen nicht der Besitzer finden läßt.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Ich bin nich gant sicher aber glaube mal gelesen zu haben das der Finder erst Anspruch auf eine "sache" hat wenn ein halbes Jahr sich niemand gemeldet hat...Bin mir aber null sicher....

ICh würde mich freuen wenn mir jemand ein verschwundenes Tier wieder bringen würde wenn es mir davon gelaufen ist...

Vielleicht wurde sie ja wirklich nicht ausgesetzt...
 
Ciccolino

Ciccolino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2011
Beiträge
353
Ort
Südschwarzwald
Ich bin nich gant sicher aber glaube mal gelesen zu haben das der Finder erst Anspruch auf eine "sache" hat wenn ein halbes Jahr sich niemand gemeldet hat...Bin mir aber null sicher....

ICh würde mich freuen wenn mir jemand ein verschwundenes Tier wieder bringen würde wenn es mir davon gelaufen ist...

Vielleicht wurde sie ja wirklich nicht ausgesetzt...

Es ist schon richtig der Finder darf das Tier erst nach 6 Monaten behalten.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
Es ist schon richtig der Finder darf das Tier erst nach 6 Monaten behalten.

Fast richtig ;)

Der Finder darf das Tier (vorerst) behalten, muß aber alles dafür tun, den rechtmässigen Eigentümer aufzufinden.
Sollte dieser nicht gefunden werden, geht das Tier nach sechs Monaten -sofern der Finder das möchte- in sein (also des Finders) Eigentum über.

Besitz: ich habe etwas (in meiner Obhut)
Eigentum: etwas gehört mir (auch, wenn es sich nicht oder vorübergehend nicht in meinem Besitz befindet)

*klugscheissermodus-aus* :D
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
:pink-heart: Ein Lackfellchen. So ein hübsches Kätzchen. Sie sieht noch recht klein/jung aus.
Ich hatte Fundkatzen auch noch beim Fundbüro gemeldet. Dort sagte man mir, dass ich sie im Tierheim abgeben müsste (immer wieder), aber ich habs nie getan. :rolleyes: und gesagt, dass ich die Tiere zur Pflege privat aufnehme. Da war ich stur und hatte mich nicht einschüchtern lassen.

Die Fundmeldungen wurden dann auf der Homepage der Stadt und auch in der örtlichen Presse veröffentlicht.

Schau erst mal, ob sie vermisst wird und dann kannst du überlegen, was du machst. Zu zweit wäre es für sie sicher schöner, wenn sie tagsüber alleine ist.
 
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
311
  • #10
Ich würde mir ja auch wünschen, dass der Kleine zu seinen Besitzern kommt.
ich behalte ihn ja nur, wenn sich wirklich keiner findet. Hab schon zu hause mit Familie alles abgesprochen usw.

Im Tierschutzverzeichnis hab ich ihn schon reingesetzt.
katzensuchdienst mach ich noch.
Bei Ebay Kleinanzeigen hab ich auch schon ne Annonce gemacht.
 
frankenweib

frankenweib

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
163
  • #11
Hallo,

nur mal rein interessehalber: Wenn sich bei ebay kleinanzeigen jemand meldet, wie stellt man sicher das es wirklich der rechtmässige "Eigentümer" ist? Ich stell mir das eher schwer vor falls die Katze nicht gechipt bzw tätowiert ist. Man kann ja viel erzählen...

LG frankenweib

PS: echt ein total süsses Katerchen :pink-heart:
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
Hallo,

nur mal rein interessehalber: Wenn sich bei ebay kleinanzeigen jemand meldet, wie stellt man sicher das es wirklich der rechtmässige "Eigentümer" ist? Ich stell mir das eher schwer vor falls die Katze nicht gechipt bzw tätowiert ist. Man kann ja viel erzählen...

LG frankenweib

PS: echt ein total süsses Katerchen :pink-heart:

Ich würde mir ein Merkmal der Katze vorbehalten, viele haben ja was an der Pfote oder ne kleien Stelle im Fell, am Kopf etc. Ich würde auch ein Foto verlangen und den Impfpass. Fänd es heute schon ungewöhnlich, wenn eine Person weder noch hätte.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #14
Ich denk mal jede Katze hat eine kleine Besonderheit - also meine hatten alle etwas an denen ich sie sofort erkannt hätte, erkennen würde, ist sogar meist etwas was ein Fremder nicht sofort sehen würde. Ich würde eben nach sowas fragen und dann nachprüfen.

Fotos und Impfausweis natürlich auch .....
 
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
311
  • #15
das ist natürlich auch meine Sorge! den gedanken hatte ich auch schon.
irgendwie müssen die das ja beweisen können.
die könnten ja auch sagen, dass sie noch zum TA wollten!

wegen 6 monate frist: stell mir auch grad vor, dass die besitzer sich nach 6 monaten melden!! dann ist katerchen ja schon größer und an UNS gewöhnt, das wäre doch für alle doof, wenn wir den wieder abgeben müßten?
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #16
also ich sag dir jetzt eines ganz ehrlich - wenn ich jetzt nach 16 Monaten meinen Hobbes wieder finden würde und er wäre bei jemanden der ihn möglicherweise nicht gemeldet hat - ich würde ihn wieder haben wollen und hätte auch das Gesetz auf meiner Seite da ich den einwandfreien Nachweis bringen kann dass ich ihn gesucht habe und er unser Kater ist
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
  • #17
Nicht jede Fundkatze ist eine ausgesetzte Katze.

Katzen können auch kilometerweit von Zuhause wieder auftauchen: Es ist schon sovieles vorgekommen: Nette Nachbarn, die störende Katzen meilenweit weg aussetzen. Katzen, die versehentlich mit Autos mitfahren. Hunde, die Katzen weit jagen und die dann in Panik nicht zurückfinden.

Zunächst würde ich beim TA nach einem Chip gucken lassen, Plakate aushängen und die Katze "ordnungsgemäß" als Fundtier melden. Dann bist da soweit auf der sicheren Seite und hast einem evtl. verzweifelt suchendem Besitzer die Chance gegeben, sein Tier wiederzufinden.

Der Futternapf kann auch von anderen Tieren verschleppt worden sein. Oder ein mitleidiger Finder hat Futter hingestellt. Das kann alles und nichts bedeuten.


Ich finde es schön, wenn du dem armen Kerlchen ein Zuhause geben willst. Dass evtl. doch noch ein Besitzer auftaucht ist ein "Risiko", gerade wenn man sein Herz verschenkt hat. Aber dass das passiert, ist wohl leider eher unwahrscheinlich.

Würde ich heute unseren vor Jahren vermissten Kater wiederfinden und er hätte ein gutes Zuhause bei netten Leuten. Ich würde ihn nicht "mit Gewalt" zurück haben wollen. Das käme natürlich auf die Umstände an, aber zu wissen, dass es ihm gut geht, würde mir reichen.
 
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
311
  • #18
Also wie gesagt, natürlich bekommt der Besitzer das Katerchen zurück, falls sich jemand meldet und auch wirklich ehrlich ist.

Aber ich meinte das so, wegen den 6 Monaten: es ist ja eine sehr junge Katze, sicher haben sie schon eine Beziehung zu dem Tier aufgebaut, aber wenn ich das Katerchen nun 6 Monate bei mir hier, dann ist diese Beziehung doch viel länger,
als wenn ich eine ältere Katze vermisse und wieder bekomme würde.

Ja und gemeldet ist er auch fast überall was ich kenne. Aber mann weiss ja nicht, ob die Leute Internet haben. Und ob sie das wissen, dass es solche Vermissten Seiten gibt. Manchen kennen ja nicht mal Tasso und chipen.

Und im Tierheim hab ich auch schon auf dem AB gesprochen......werde aber noch andere Tierheime anrufen.
Ja, auch gut möglich,dass er in ein Auto eingestiegen ist.
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
  • #19
Falls er denn dann doch bei euch bleiben sollte
- JAHAAA - kleine Katzen vor allem Kater rocken die Bude ... :rolleyes: - also bring schon mal Deko, Pflanzen u.ä. in Sicherheit und gewöhn dich an geschredderte Tapeten
- Bevor du wieder arbeiten gehst - besorg ihm einen Kumpel. Du kannst keinen Katzenkumpel ersetzen.
- Hat er einen Kumpel, dann reicht auch die Wohnung und du bist sicher, was die Nachbarin betrifft.

Ich werde Menschen NIE verstehen, die sowas Süsses und Hilfloses einfach aussetzen - der Kleine hätte in der freien Wildbahn keinerlei Chancen gehabt. :grummel:

Bei sowas könnte ich ...... aaargs ... ich sach's besser nicht, sondern krieg ich Schmipfe vom Admin :reallysad:
 
Nala und Loulou

Nala und Loulou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2010
Beiträge
803
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #20
In welcher Stadt hast du die Katze denn gefunden?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
48
Aufrufe
9K
2katzen
2
Verena81
Antworten
7
Aufrufe
3K
Verena81
Verena81
S
3 4 5
Antworten
89
Aufrufe
9K
Tigerlilly94
Tigerlilly94
Migosch
Antworten
96
Aufrufe
8K
Rickie
Jerri
Antworten
21
Aufrufe
3K
Mautelix
Mautelix

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben