Augentrost - Fragen

Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
Hallo liebe Foris,
ich finde leider keine Informationen zu diesem Augentrost, der bei tränenden Augen helfen soll. Ich weiß nur, dass es das auch als Tee gibt und als Augentropfen in der Apotheke. Hat hier wer Erfahrung damit?
Da die Augen von meinem Perser immer mal tränen, muss ich da regelmäßig was machen.
 
Werbung:
M

mousecat

Gast
Mein Siam Woody hatte ab und zu tränende Augen, dagegen
hat ein Aufguss von Augentrosttee wunderbar geholfen.
Aber vorher versuchen ob der Tee auch vertragen wird.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Hallo,

wir verwenden Augentrosttee aus der Apotheke. Normal brühen, aber sehr gut filtern. Abkühlen lassen und mit einem fusselfreien Tuch die Äuglein auswaschen.

Das hilft bei Bindehautentzündungen, dicken Augen, eitrigen Augen, brennenden Augen... Aber wie es bei Perser-Äuglein (verengtem Tränenkanal) aussieht, weiß ich nicht, da diese Tränen ja eine andere Ursache haben.

Es meldet sich sicherlich noch jemand dazu.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Ich benutze die Augentropfen als erste Alternative zu Cortison o.ä.
Mein Bauernhofkaterle Wasja hat einen Tränenkanal total vernarbt vom Katzenschnupfen- sein Auge braucht tägliche Reinigung mit einem Augenreiniger.

Nun kann man leider nicht alle 2 Stunden Augen putzen, so das sich schon mal ein "Bakterchen" verirrt und es eine Augenreizung gibt.

Da hilft Augentrost sehr gut als Augentropfen.

Nur wenn es eitrig wird, muß leider Cortison her..:rolleyes:
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Hier mal eine kurze Beschreibung :
Euphrasia officinalis

Ich selber verwende die Tropfen bei mir und auch bei Harley,bei dem immer mal wieder ein Äuglein tränt.Zurückgeblieben von einem Katzenschnupfen im Babyalter :)
 
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
Danke für die Antworten, dann reicht also auch der Tee aus der Apotheke? Und wie kann ich testen, ob es vertragen wird?
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Danke für die Antworten, dann reicht also auch der Tee aus der Apotheke? Und wie kann ich testen, ob es vertragen wird?

Ähh, die Frage macht mich jetzt sprachlos, was selten vorkommt? Deswegen antworte ich mal mit einer Gegenfrage.

Hat schon jemand etwas von einer Reaktion (schlechte) bei Augentrost gehört? Ich nicht, weder bei Katzen noch bei Menschen.
 
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
Ähh, die Frage macht mich jetzt sprachlos, was selten vorkommt? Deswegen antworte ich mal mit einer Gegenfrage.

Hat schon jemand etwas von einer Reaktion (schlechte) bei Augentrost gehört? Ich nicht, weder bei Katzen noch bei Menschen.

Die Frage war auf mousecats Beitrag gerichtet, da sie meinte, ich solle testen, ob der Tee vertragen wird.

Aber wenns da so gut wie nie Probleme gibt umso besser :)
 
M

mousecat

Gast
Ähh, die Frage macht mich jetzt sprachlos, was selten vorkommt? Deswegen antworte ich mal mit einer Gegenfrage.

Hat schon jemand etwas von einer Reaktion (schlechte) bei Augentrost gehört? Ich nicht, weder bei Katzen noch bei Menschen.

Hier, ich vertrage den Tee leider überhaupt nicht, denn er reizt
zusätzlich, das fertige Zeug aus der Apotheke ist aber OK, das
vertrage ich. Bei Woody war es genau umgekehrt.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
  • #10
Hier, ich vertrage den Tee leider überhaupt nicht, denn er reizt
zusätzlich, das fertige Zeug aus der Apotheke ist aber OK, das
vertrage ich. Bei Woody war es genau umgekehrt.

:eek::eek::eek::eek: Habsch noch nie gehört..
Was kam da für ne Reaktion?
 
Werbung:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #12
Falls du eine gute Methode gegen tränende Augen findest, mir unbedingt mitteilen, kann ich dann meiner Schwester sagen, die hat ja auch die Probleme mit ihrem Perser. Allerdings glaube ich nicht wirklich, daß es da etwas wirksames gibt, da die Tränenflüssigkeit bei verschlossenen Tränenkanälen ja irgendwo hin fließen muß, und das geht dann nur nach außen :(
 
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
  • #13
Falls du eine gute Methode gegen tränende Augen findest, mir unbedingt mitteilen, kann ich dann meiner Schwester sagen, die hat ja auch die Probleme mit ihrem Perser. Allerdings glaube ich nicht wirklich, daß es da etwas wirksames gibt, da die Tränenflüssigkeit bei verschlossenen Tränenkanälen ja irgendwo hin fließen muß, und das geht dann nur nach außen :(

Ja leider...
Timmys Augen haben bestimmt 2 Wochen nicht getränt, aber jetzt haben sie wieder angefangen. Was bis jetzt scheinbar geholfen hat und mir auch vom TH mitgegeben wurde ist die Bepanthen Augensalbe. Aber das ist mir zuviel Chemie, v.a. wenn man es oft geben muss.
Aber warum mal mehr oder mal weniger Tränen fließen, weiß man leider nicht.
 
K

Kitty-Sue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
689
  • #15
Mit Tee jeglicher Art sollte man vorsichtig sein, die Schwebstoffe können das Auge zusätzlich reizen!
Gut wirken Euphrasia Augentropfen aus der Apo und man glaubt es kaum schlicht und ergreifend etwas Milch mit dem man das Auge auf einem Wattebausch abtupft
 
M

mousecat

Gast
  • #16
Mit Tee jeglicher Art sollte man vorsichtig sein, die Schwebstoffe können das Auge zusätzlich reizen!
Gut wirken Euphrasia Augentropfen aus der Apo und man glaubt es kaum schlicht und ergreifend etwas Milch mit dem man das Auge auf einem Wattebausch abtupft


Es darf nur keine Milchallergie vorliegen.
 
K

Kitty-Sue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
689
  • #17
?? Milchalergie? hab ich noch nie gehört, gibt es das??
Das mit dem Milchzucker wenn man sie zum Trinken gibt ist klar...
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #18
?? Milchalergie? hab ich noch nie gehört, gibt es das??
Das mit dem Milchzucker wenn man sie zum Trinken gibt ist klar...

Ja,es gibt sogar sehr viele Zwei-wie Vierbeiner,die auf Milchprodukte allergisch reagieren :)
 
M

mousecat

Gast
  • #19
Ich hab z.B. eine Kuhmilchallergie, Ziegenmilch kann ich trinken
und Klein-Meikel verträgt auch keine Milchprodukte, er bekommt
Ekzeme davon. Man kann auf alles und jedes allergisch reagieren.
Glücklich ist, wer garkeine Unverträglichkeiten kennt.
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
  • #20
Bei Mia (chron. Schnupfen) hilft Euphrasia sehr gut. Ic hab die Augentropfen von Weleda hier. Sie hat ja öfter mal tränende Augen, manchmal schon leicht eitrig, aber selbst da helfen die Tropfen richtig gut.:)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
3K
Antworten
9
Aufrufe
64K
alex2005
Antworten
3
Aufrufe
5K
MäuschenK.
Antworten
4
Aufrufe
10K
Katzenpack
Antworten
8
Aufrufe
5K
Die Fellnasen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben