Auge geschwollen und gerötet

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

Vickylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
15
Hallo,

ich bin hier neu und leider habe ich mich aus unerfreulichen Gründen angemeldet.

Mittwoch abend war Esra's Auge ein wenig gerötet.
Donnerstag morgen war dann die Nickhaut zu sehen. Da wir abend eh einen Termin beim Ta hatten, haben wir Esra mitgenommen. Die Nickhaut war ein wenig geschwollen und gerötet.
Wir bekamen Pesifonicol C 1%. Bis Samstag sollte es dann besser sein.
(Diese haben wir vor ca 2 Monaten schon einmal bekommen, als ihr Auge schon einmal zugeschwollen war, bzw. die Nickhaut war komplett vor das Auge getreten und geschwollen. In der TK haben wir damals Augentropfen bekommen und diese Salbe.)

Wurde es aber nicht, die Nickhaut schwoll immer weiter an.
Also kam Esra wieder mit. Die TÄ war entsetzt, betäubte das Auge noch einmal und machte mit dieser gelben Flüssigkeit noch einmal einen Test. Aber es war alles okay.
Also machte die TÄ einen Abstrich und schickte diesen ins Labor.
Esra bekam Zylexis und Amoxicilin (glaube ich) gespritzt und sollen weiter die Creme verwänden. Montag soll ich noch einmal hin.

Ich vermute sehr stark dass es eine Herpesinfektion ist. Sowas in die Richtung vermutet die TÄ auch, deswegen der Abstrich aus Auge und Mundhöhle.

Nun meine Frage, wie wird sowas therapiert und wie sehen die Heilungschancen aus, bleibt da was zurück?


P.s Esra ist 7 1/2 Monate alt
P.p.s Unser Luke ist wegen Katzenschnupfen in Behandlung...
 

Anhänge

  • Gina an der Maas 991.jpg
    Gina an der Maas 991.jpg
    88,3 KB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Nun meine Frage, wie wird sowas therapiert und wie sehen die Heilungschancen aus, bleibt da was zurück?

Wenn es tatsächlich eine Herpesinfektion ist, verwendet man am besten Virophta (lokales Virustatikum) aus Frankreich. Eine andere, weniger wirksame Möglichkeit, wäre Acic-Ophtal. Zusätzlich ein lokales AB, in diesem Fall Oxytetracyclin Augensalbe oder Gent-Ophtal, um Sekundärinfektionen zu vermeiden. Außerdem l-lysin. Wie viel wiegt Esra? Wie sehen die Maulschleimhäute aus?

Schau mal hier, Seite 2: http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Vickylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
15
Ich meine das Mäulchen wär in Ordnung sagte die Tä, nur das Auge ist betroffen, wie man auch auf dem Bild entnehmen kann.
Esra wiegt 2,9kg.

Aber so lange nicht gewiss ist was da im Auge im Gange ist wollte die Tä nicht blind drauf los therapieren...
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Aber so lange nicht gewiss ist was da im Auge im Gange ist wollte die Tä nicht blind drauf los therapieren...
Hat sie mit Posifenicol doch schon gemacht....

Außerdem musst du bezüglich des Abstrichs bedenken, dass dieser, was Viren anbelangt, auch falsch negativ sein kann.

Die andere Katze hat einen klaren Ausfluss. Habe dazu noch einen extra Thread geöffnet. So schaut Esra derzeit aus.

Der klare Augenausfluss spricht in der Regel für eine Virusinfektion. Ansonsten käme noch eine eosinophile Keratitis in Betracht. Diese ist aber eher selten und eine Folge von einer falsch oder nicht behandelten Herpesinfektion. Unter Umständen wäre auch eine allergische Reaktion möglich. Aber zunächst sollte definitiv an eine Herpesinfektion gedacht und dementsprechend behandelt werden. Daher würde ich nun mit der Gabe von L-lysin beginnen, 2x täglich ca. 400 mg reines L-lysin. Diese Menge sollte bei einem Gewicht von knapp 3kg ausreichend sein. Nach Möglichkeit einen Abstand von 12 Stunden einhalten. L-lysin bremst das Wachstum von Herpesviren aus. Sollte es kein Herpes sein, schadet es auch nicht. Eine Dauergabe sollte daraus aber nicht gemacht werden. Außerdem sollte mit den bereits erwähnten Salben bzw. Tropfen begonnen werden.

Lies dich bitte gründlich in die FAQ von FF ein.
 
V

Vickylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
15
Hallo,
Ja da hab ich mich ordentlich eingelesen und werde morgen meine Tä drauf ansprechen.
Bekomme ich auch dort das L-lysin oder kann ich das in der Apotheke besorgen?
Heute kann ich leider nicht mehr mit anfangen.

Ich gehe mal stark davon aus dass es keine Allergie ist.
Wie lang dauert der Ausbruch einer eosinophile Keratitis?
Wie gesagt, vor 2-3 Monaten war die nickhaut über dem Auge (jedoch nicht gerötet und Auge tränte nicht) und sie wurde in der tk behandelt mit Augentropfen und penifenicol salbe, nicht dass es da schon Herpes war und dieser unentdeckt blieb?!

Tut mir leid, hab langsam echt eine Paranoia... Glaub mit Betreten unseres Hauses werden die Tiere mit den seltsamsten Dingen krank...
Mit welchem Mist ich dieses Jahr schon bei katzen zu tun hatte... Glaube wir sind verflucht...
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Bekomme ich auch dort das L-lysin oder kann ich das in der Apotheke besorgen?

In der Apotheke habe ich persönlich reines L-lysin nicht bekommen. Bestellen kannst du es z.B. hier: http://www.katzentheke.com/Supplemente/Lysin:::10_17.html oder hier: http://www.lillysbar.de/epages/61181519.sf/de_AT/?ObjectPath=/Shops/61181519/Products/248. Tierarztpraxen haben meist auch L-lysin-Präparate, welche aber weitere Substanzen enthalten. Natürlich kannst du auch diese verwenden. Dann aber bitte darauf achten, wie viel L-lysin durch diese Präparate tatsächlich verabreicht wird.

In der TK haben wir damals Augentropfen bekommen und diese Salbe.)
Waren die Augentropfen cortisonhaltig? Welche Diagnose hat die TK gestellt?

Wie lang dauert der Ausbruch einer eosinophile Keratitis?
Mach dich diesbezüglich erst mal nicht verrückt.
 
V

Vickylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
15
Danke für die Internetseiten. Gleich aber erstmal warten was die Tä sagt.

Eine Diagnose haben die damals nicht verraten, sie haben sofort behandelt und es hat geholfen.
Glaube die Tropfen waren nicht Cortisonhaltig. Hab die zwar noch hier, aber bringt nichts nachzuschauen, da da nur der Name der Klinik steht.
Aber die Wörter Felines Herpes sind zumindest nicht gefallen, da bin ich mir sicher.
 
V

Vickylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
15
calici

So bin zurück vom Ta.
Außer dem Auge ist alles in Ordnung.
Die Tä tippt eher auf Caliciviren. Morgen wird allerdings erst das Ergebniss vom Abstrich erwartet.
Esra hat jetzt nochmal Zylexis gespritzt bekommen und soll Mittwoch noch einmal mit zum Ta.

Jetzt noch eine andere Frage, bei Esra wurde vor einer weile festgestellt dass sie coronaviren ausscheidet, in wieweit kann das die ganze Krankheit und möglicherweise auch FIP beeinflussen, bzw ist Esra jetzt eine tickend Zeitbombe?

Vorallem auch für Luke eine Gefahr?
 
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Die Tä tippt eher auf Caliciviren.
Wenn Calici positiv sein sollte, Herpes aber negativ, kann Herpes trotzdem nicht ausgeschlossen werden. Ich würde gar nicht lange fackeln, sondern mit den von mir erwähnten Salben bzw. Tropfen und L-lysin beginnen. Falsch machen kann man damit nicht viel, aber u.U. einiges verhindern....
 
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #10
Hallo Vickylein,

wie war das Ergebnis?
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #11
Ich habe in deinem anderen Thread gelesen, dass es Herpes ist. Hast du nun die richtigen Salben bzw. Tropfen von der "erfahrenen" TÄ bekommen?
 
Werbung:
V

Vickylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Oktober 2014
Beiträge
15
  • #12
Also Ergebnis ist jetzt da, waren auch direkt zur Behandlung.
Es waren doch Herpesviren. Haben l-lysin bekommen (wie du auch geraten hast) und haben virusstatisches augengel bekommen.

Die antibakteriellen die wir vorher hatten empfand ich schon gut, es wurde langsam besser, aber nach der Verwendung von diesem Gel sieht man schon echt dass es Berg auf geht.
Das Auge ist schon nicht mehr gerötet, die Schwellung ist zurück gegangen und es ist kein Eiter mehr vorhanden. Das Auge sieht FAST wieder normal aus :)

Aber jetzt wird sich das ja trotzdem noch ein wenig hinziehen und wir wollen den Tag nicht vor dem Abend loben!;)

Aber ta ist sehr zuversichtlich und war schon vor dem neuen medi positiv Gestüt und zufrieden mit dem Verlauf.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #13
Es waren doch Herpesviren. Haben l-lysin bekommen (wie du auch geraten hast) und haben virusstatisches augengel bekommen.

Ein lokales Virostatikum habe ich schon vor 5 Tagen erwähnt, nicht nur l-lysin. Ich habe ein wenig den Eindruck, dass du meine vorherigen Posts gar nicht richtig gelesen hast. Aber gut....;). Schön, dass es wirkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Antworten
22
Aufrufe
26K
*Sara*
Antworten
20
Aufrufe
649
pfotenseele
Antworten
26
Aufrufe
22K
Bianca1974
Antworten
11
Aufrufe
8K
FrauFreitag
Antworten
16
Aufrufe
5K
Lehmann
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben