Auffällige Nierenwerte, wie vorgehen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Samsan

Samsan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2015
Beiträge
779
Im August haben wir bei unserer Mittleren ein (geriatrisches) Blutbild machen lassen, weil bei ihr die Zähne gemacht werden sollten.
Rausgekommen ist, dass die Nierenwerte nicht so richtig top sind. Die Zähne sind dann natürlich trotzdem saniert worden (waren richtig schlimm, 5 Zähne mussten raus :eek:). Wir haben vor und nach der OP Infusionen gemacht.
Das sind die Blutwerte - sie war nicht nüchtern beim Blutabnehmen. :(
blutkl_zpsslsldzbg.jpg

blut2kl_zpskhoglmpb.jpg


Weil die Werte jetzt nicht sooo schlimm drüber waren, habe ich jetzt erstmal das Futter etwas umgestellt (generell etwas höherwertiger als vorher und ich achte auf einen niedrigen Phosphorgehalt) und wollte in ein paar Monaten nochmal nachtesten, ob die Werte eventuell wieder besser geworden sind. Vor ein paar Jahren waren die Werte auch schonmal auffällig, beim Nachtesten (nach der Zahn-OP damals) dann aber wieder in Ordnung - da habe ich nur leider die Werte nicht von, hab damals dem TA vertraut :rolleyes:.
Unsere TÄ will jetzt aber das volle Programm fahren, wollte mir Nierendiätfutter geben (das wollte ich nicht und als ich erklärt habe dass ich von Royal Canin und Konsorten nichts halte war sie glaube ich auch halb erleichtert :D), die ganze Sache mit einer Urinprobe abklären und außerdem soll ich SUC geben, und dann in ein paar Monaten sollen wir nochmal die Werte gucken. Ich hab sie auch nach Phosphatbinder gefragt - da meinte sie zwar, das könne man auch machen, hat das dann aber nicht weiter verfolgt.

Hm. Also, versteht mich nicht falsch, wenn es sein muss bekommt unsere Süße jede Diagnostik und Behandlung, die sie braucht, auch wenn wir in den letzten zwei Monaten auf drei Katzen verteilt sicher 1000€ beim TA gelassen haben :(
Nur frage ich mich, ob das bei den Werten schon Sinn macht? Wenn ich jetzt mit SUC anfange, dann weiß ich doch in ein paar Monaten gar nicht, ob eine eventuelle Verbesserung am SUC liegt oder einfach daran, dass die Werte beim letzten Test aus anderen Gründen (die Zähne...) erhöht waren? Ich würde die Kleine einfach gern erstmal in Ruhe lassen, die ständigen Behandlungen die letzten Wochen (auch die Infusionen etc zu Hause) waren für sie sehr stressig, die kleine Mimose...

Was würdet ihr mir raten? Wir haben schon die erste Portion SUC zu Hause, ich hab es aber noch nicht angefangen zu geben.
 
Werbung:
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Ich würde dir raten den Crea erneut testen zu lassen.

Dieser Wert ist sehr anfällig für Entzündungen und die leichte Erhöhung kann durchaus von den Zähnen kommen.
Sollte es so sein, ist der jetzt wieder okay, dann brauchst du gar nichts machen.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Kreatinin und Hämatokrit sind leicht erhöht - bei unserer trinkfaulen Katze war das genauso. Wir haben dann mit 2-3 Flüssigsnacks pro Tag die Werte wieder in den Normbereich bekommen. Wenn Deine Katze es akzeptiert, dann gib etwas laufwarmes Wasser über ihr Nassfutter, koch auch gern mal etwas Hühnchen- oder Putenbrust in wenig Wasser (nur Wasser) und biete diese Brühe an. Durch den Geschmack wird das ganz gern genommen.

SUC-Kur und Nierenfutter sehe ich hier eher noch nicht angezeigt. Ich würde erst mal auf reines Nassfutter (falls du das nicht eh schon gibst) und mehr Flüssigkeit setzen und dann in ein paar Monaten eine Kontrolle der Nierenwerte machen lassen. Sollten die dann immer noch zu hoch sein, kann man weitere Maßnahmen ergreifen.

Übrigens können auch Entzündungen im Körper (evtl. lag ja eine Zahnfleischentzündung vor) die Nierenwerte erhöhen. (Da war Regine jetzt schneller!)
 
Samsan

Samsan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2015
Beiträge
779
Ja trinken tut sie nicht wirklich gern, TroFu bekommt sie aber nicht. Wasser mische ich normalerweise schon unter das Futter, das schlabbert sie dann auch immer als erstes, aber da achte ich jetzt vermehrt drauf, manchmal vergesse ich das auch. :) Ich hab uns jetzt auch einen Trinkbrunnen besorgt, vielleicht findet sie den interessant.

Ina1964, was gibst du für Flüssigsnacks? Fleisch mag sie gar nicht, Hühnerbrühe deswegen auch überhaupt nicht, aber normales Wasser ist ok.

Aber super, dann bestätigt ihr ja, was ich mir auch schon gedacht habe. Die Zähne müssen wohl wirklich schlimm gewesen sein laut TÄ, von daher hätte ich das schon in Verdacht, da auf die Werte zu schlagen. Andererseits ist die Kleine auch ne alte Mäkeltante, verweigert schnell ihr Futter und würde am liebsten nur TroFu fressen, also ein typischer CNI-Kandidat :rolleyes: Allerdings hoffe ich, dass das jetzt ohne Zahnschmerzen besser wird.

Was ist denn mit dem SUC, das ich schon hier habe (jeweils 6 Ampullen glaube ich, also für 12 Tage?) - kann ich das trotzdem, quasi als "Kur" geben, oder würdet ihr das lassen? Wie lange hält sich das im Kühlschrank?
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Da müsste ein MHD drauf stehen. Ohne Indikation würde ich es nicht geben, auch Homöopathie kann schaden.

Den Crea würde ich bald nachtesten lassen, dann weißt du Bescheid.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Wir haben die von dm Drogeriemarkt genommen, aber auch REWE hat so etwas inzwischen und von Vitakraft gibt es die auch (sind aber die teuersten).

Mach dich nicht verrückt, die Werte sind nicht dramatisch und evtl. ist das eh alles gegessen, wenn die Zähne jetzt gemacht sind :).

Die Ampullen der SUC-Kur kannst du erst mal aufbewahren, die halten lange, auch über das MHD hinaus. So hat es mir jedenfalls mal eine THP gesagt.

Probier es trotzdem mal mit der Fleischbrühe, auch über das Futter.
 
Samsan

Samsan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2015
Beiträge
779
Ich danke euch für die schnellen Antworten!! Dann machen wir das so, lassen die Krea-Werte demnächst nochmal überprüfen, wenn sie wieder ganz fit ist. Und dann hoffen wir, dass die Werte dann besser sind!
 
Samsan

Samsan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2015
Beiträge
779
So wir haben den Krea-Wert letzte Woche überprüfen lassen und er ist auf 1,6 gesunken. :yeah: Die TÄ meinte aber zu mir, ich solle das SUC jetzt 2x pro Woche geben, weil auch ein Wert von 1,6 (und der Anstieg auf 1,9) zeigen würde, dass die Niere nicht mehr so ganz in Ordnung sei und dass es wichtig wäre, sie zu unterstützen.

Was meint ihr dazu? Ich frage mich, ob man in dem Fall nicht vielleicht doch mal die Niere überprüfen sollte mit weiterer Diagnostik. Andererseits ist ein Wert von 1,6 doch eigentlich im Rahmen?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Jetzt mit SUC anfangen, obwohl der Crea gesunken ist? Das halte ich für absurd. Was willst Du denn dann machen, wenn sich tatsächlich eines Tages eine CNI entwickelt? Dann hast Du das ganze Pulver schon verschossen.

Mein Merlin hat seit zwei Jahren Nierenwerte in einem ähnlichen Bereich. Da die aber bis auf einen einmaligen Ausrutscher nach oben (für den es eine Erklärung gab) konstant geblieben sind, machen wir da gar nichts...Außer, dass ich ein bisschen auf das CA-PH-Verhältnis achte.
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #10
Ich würde auch kein SUC geben. Was will die TÄ denn dann geben, wenn da wirklich was an der Niere ist?:confused:

Was du machen kannst ist den Urin noch untersuchen lassen. Hier bitte PH Wert, Protein-Creatinin-Quotient, spezifisches Gewicht, Bakterien und Kristalle. Wenn da alles okay ist, dann knuddel die Maus und freut euch des Lebens.
 

Ähnliche Themen

J3nny84
Antworten
8
Aufrufe
548
ottilie
ottilie
P
Antworten
149
Aufrufe
171K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
K
Antworten
0
Aufrufe
155
Kimbstar
K
A
Antworten
4
Aufrufe
2K
AnjaD
A
W
Antworten
4
Aufrufe
3K
Regine

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben