auf ein Neues; ich bitte um eure Hilfe

  • Themenstarter aadnil
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

aadnil

Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
68
Hallo! Ich erstelle jetzt das gefühlt 1000 Thema, aber ich brauche wirklich eure Hilfe!
Noch mal die Vorgeschichte:
Ich holte am 30.10.15 einen 10 jährigen, kastrierten Kater aus dem Tierheim.
3 Tage nach Einzug bekommt er Durchfall, ich dachte es lag am Futter und wechselte es. Am nächsten Tag ging ich zum TA, ohne den Kater (bekam ihn nicht in die Box). Er gab mir Diätfutter und Elektrolytepulver für meinen Kater mit. Am Wochenende bekam er zudem einen starken Nickhautvorfall, also fuhr ich zum Notdienst. Der behauptete es sei ein Infekt, da er auch leicht erhöhte Temperatur hatte, spritze 14 tägiges Antibiotikum und gab eine Paste gegen den Durchfall mit. Das Diätfutter habe ich durch selbst gekochtes Hühnchen ersetzt, das er einenWoche bekam.

Achja, dieser TA bestätigte mir das erste mal einen verdacht: Die Zähne meines Katers waren im sehr schlechten Zustand (vermutlich war er deshalb so dünn, weil er das Trockenfutter im Tierheim nicht kauen konnte). Die wollte ich machen lassen, wenn er wieder gesund ist.

Am Sonntag ging es ihm schlechter, er sah wegen der Nickhaut kaum noch etwas und war apathisch. Ich rief Montag morgen eine mobile TÄ an und schilderte ihr den Vorfall. Sie sagte ich solle lieber in eine Klinik, da es vielleicht Fip oder ähnliches sei.
Ich also wieder in die Praxis, bei der ich schon das Diätfutter erhalten habe.
Fiv und Felv test waren beide negativ, Röntgenbild unauffällig. Sie ging davon aus, dass er verwurmt sei und spritze ihm zwei Wurmkuren. Auch sie war von den Zähnen entsetzt

Der Kater war nicht mehr so apathisch, aber seine Augen tränten und der Durchfall war immer noch nicht weg. Also fuhr ich Ende der Woche zum Tierheim, die TÄ bestätigte, er sei massiv krank und wollte ihn dort behalten. Montags fragte ich nach und es ginge ihm wohl besser und dee Durchfall wäre weg. Donnerstags, nach 6 Tagen durfte ich ihn abholen.
Die TÄ sagte mir dann, dass sie ihn nicht behandelt habe und er von alleine so gesund wurde. Ich war sehr verdutzt, in der Transportbox sah er jedoch fit aus (Augen ok).
Ich nahm ihm also mit und schon im Auto bekam er wieder einen Nickhautvorfall (ich schobs zunächst auf die lange Fahrt)
Zu hause dann wieder: Nickhautvorfall und Durchfall, obwohl ich das gleiche wie im Tierheim fütterte. Das Futter fütterte ich jedoch nur eine Nacht, weil er das Trockenfutter nicht kauen konnte wegen der schlechten Zähne, aber in dieser Nacht bekam er schon Durchfall. Danach bekam er Permiere Nassfutter.
Er war zwar nicht apathisch, aber es macht mir alles Sorgen. Er ist klinisch unauffällig, bis auch die Nierenwerte, die waren nicht so gut und eben die schlimmen Zähne.
Ich habe jetzt so viel Geld in das Tier investiert, dass ich mir noch mehr Untersuchungen ins Blaue nicht leisten kann.
was bisher gemacht wurde:
2 Röntgenbilder
FIV/ FeLv test
Großes Kotprofil inkl Giardien
Antibiotikum
Wurmkuren
Zwei mal Großes Blutbild
Elektrolyte Pulver und Paste

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es ihm im Tierheim so viel besser ging. Den Nickhautvorfall hat er bei mir nicht die ganze Zeit, am meisten Abends, oder wenn er gerade geschlafen hat und entspannt ist. Aber auch den Durchfall kann ich mir nicht erklären.

Ich bin bis gerade davon ausgegenagen, dass es ihm im Tierheim besser geht als bei mir und dachte, ich entscheide zum wohl des Tieres und bringe ihn dort wieder hin. Montag werde ich ihn noch mal besuchen und enige Zeit beobachten, ob es ihm dort wirklich so besser geht....
Bitte, bitte helft mir! Ivh möchte ihm das Tierheim doch eigentlich ersparen... aber nicht auf kosten seiner Gesundheit!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2015
Beiträge
7.410
Ort
Hannover
Du hast ihn wieder ins Tierheim gebracht?? :confused:
Die haben ihn doch offensichlich nicht behandelt. Versteh ich jetzt nicht. :confused:
 
A

aadnil

Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
68
Mir eurde gesagt, es ginge ihm da gut und er hätte weder den Nickhautvorfall noch den durchfall oder anderes gehabt. Und das ohne Behandlung sogar. Ich dachte, er hätte also vielleicht eine Allergie, oder fühlt sich unwohl bei mir. Deshalb dachte ich, es ginge ihm dort gesundheitlich offensichtlich besser. Mittlerweile kann ich das aber gar nicht mehr wirklich glauben, nicht, weil er dort krank war, sondern weil mein menschenverstand das jetzt einfach nicht mehr glauben kann/will/möchte
denkt jetzt bitte nicht, ich hätte ihn leichfertig abgeschoben, weil er krank sei. Seit ich ihn wieder habe fließen die Tränen und ich wusste nicht was ich tun sollte, da er anscheint nur bei mir so kränkelt und ich dachte, es sei egoistisch ihn bei mir zu behalten, wenn er im Tierheim wohl gesund scheint.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

aadnil

Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
68
Hat keiner eine Idee :confused:
ich weiß, dass Ferndiagnosen nicht möglich sind, aber vielleicht hat teotzdem jemand eine Idee? Oder kennt vielleicht eine andere Katze, nei der die Nickhäute auch vorfallen, wenn sie entspannt ist? :(
 
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2015
Beiträge
7.410
Ort
Hannover
Mir eurde gesagt, es ginge ihm da gut und er hätte weder den Nickhautvorfall noch den durchfall oder anderes gehabt. Und das ohne Behandlung sogar. Ich dachte, er hätte also vielleicht eine Allergie, oder fühlt sich unwohl bei mir. Deshalb dachte ich, es ginge ihm dort gesundheitlich offensichtlich besser. Mittlerweile kann ich das aber gar nicht mehr wirklich glauben, nicht, weil er dort krank war, sondern weil mein menschenverstand das jetzt einfach nicht mehr glauben kann/will/möchte
denkt jetzt bitte nicht, ich hätte ihn leichfertig abgeschoben, weil er krank sei. Seit ich ihn wieder habe fließen die Tränen und ich wusste nicht was ich tun sollte, da er anscheint nur bei mir so kränkelt und ich dachte, es sei egoistisch ihn bei mir zu behalten, wenn er im Tierheim wohl gesund scheint.

Sorry, aber dazu fällt mir jetzt gar nichts mehr ein. :confused::mad:
 
A

aadnil

Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
68
Sorry, aber dazu fällt mir jetzt gar nichts mehr ein. :confused::mad:

Dann antworte doch nicht ;). Ich muss jetzt nämlich nicht verurteilt werden, weil ich zum Wohl des Tieres entschieden habe.
Ich sehe das nämlich so: wenn ich hier wirklich etwas habe, was ein Tier krank macht, muss ich zum Wohl des Tieres entscheiden. Wenn ein Tier nämlich so heftig reagiert und einen Nickhautvorfall bekommt, bis es nichts mehr sieht, sehe ich das Wohl ziemlich eingeschränkt. Ich finde es egoistisch, es so lange zu behalten, wenn es wo anders gesund lebt. Ich finde, diese Ursache, die diese Symptome auslöst, muss erst beseitigt werden, bevor das Tier hier schön leben kann.
was ich nämlich eigentlich wissen wollte war soetwas wie "kann das mit den Zähnen zusammen hängen?"
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
3
Aufrufe
4K
T
A
Antworten
68
Aufrufe
8K
Gremlin01
Gremlin01
Demotivation
Antworten
11
Aufrufe
4K
Demotivation
Demotivation
I
Antworten
13
Aufrufe
7K
Samra
Selina90
Antworten
11
Aufrufe
15K
Selina90
Selina90

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben