Auf der suche nach 2 bkh kitten

A

Ateca2705

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2021
Beiträge
3
Hallo wir sind eine familie mit 3 kindern und wünschen uns schon seit längerem 2 bkh kitten, wir sind in wien wohnhaft. Wir würden uns über aktuell zu habende kitten freuen.
 
Werbung:
A

Ateca2705

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2021
Beiträge
3
Hallo
Bkh weil sie mehr auf den menschen bezogen sind und gerne kuscheln:) und weil sie einfach wunderschön sind in ihrer kleinen bulligen art. Wir haben bei den grosseltern 2 tigerkatzen. Und jetzt sind wir auf der suche nach bkh .
 
A

Ateca2705

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2021
Beiträge
3
Es sollten 2 junge kitten sein, am besten geschwister. Farbe blau grau lila creme oder getigert. Wir haben schon alles bis auf die kätzchen. Sie sollen natürlich auch alle ärztlichen untersuchungen und impfungen haben.
 
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.070
Guten Morgen und Willkommen.
Ich wünsche euch viel Erfolg beim Finden eurer zukünftigen Lieblinge. Wenn ihr im Tierschutz nicht fündig werdet, dann sucht bitte einen seriösen und lieben Vereinszüchter, welcher euch auch in Zukunft begleitet und anleitet. Also bitte nichts kaufen, was keinen Stammbaum hat und nur aufgrund von Optik als Bkh verkauft wird (wenn ihr wissen wollt warum, dann kann ich das gern später erläutern, aber ich muss zur Arbeit gleich).

Ach ja - jede Katze ist individuell und ein Bkh ist nicht grundsätzlich menschenbezogener als andere Katzen. Und gerade Kitten (egal welcher Rasse) sind manchmal wie Wundertüten, was die charakterliche Entwicklung später angeht.

Liebe Grüße
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
Bkh ist nicht mehr oder weniger auf Menschen bezogen wie andere Katzen. Das ist ein großes Märchen. Der Kuschelfaktor ist bei normalen Wald- und Wiesenkatzen fast höher.
Aber das hängt individuell von den Katzen ab. Kitten sind Wündertüten und da weißt du nie, wie sie sich entwickeln. Wenn du Pech hast, bekommst du zwei aktive Tiere, die mit kuscheln nicht so sonderlich viel anfangen können.
Geht doch mal ins Tierheim und guckt euch da um. Warum Katzenproduzenten unterstützen, wenn Tausende von katzen auch Kitten in Tierheimen sitzen?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.021
BKH sind eine dermaßen überzüchtete Moderasse, daß du verdammt aufpassen mußt, einen wirklich guten Züchter zu finden und keinen Vermehrer, der unter dem Deckmantel des Vereins und Stammbaums auch nur hirnlos auf Masse produziert.
Viele Linien sind geradezu krankhaft auf Niedlichkeitsfaktor verzüchtet. Breite Schädel, so daß die Geburt für die Mutterkatze ein einziger Graus ist, oftmals bleiben die Kleinen im Geburtskanal stecken, dann hilft nur Notkaiserschnitt. Die Nasen sind sowas von platt gezüchtet, daß BKHs schon fast solche Atem- und Augenprobleme haben wie Perser. Und da greift eins ins andere, die Geburt ist wegen der Dickköpfe eh schon schwer, dazu bekommt die Mutterkatze mit ihrer Mopsnase kaum Luft.

Es reicht also nicht aus, darauf zu achten, daß die Kleinen mindestens 13 bis 14 Wochen bei der Mutter waren, einen Stammbaum und Gesundheitspaß haben, zweimal geimpft, gechipt und kastriert sind, sondern man sollte auch auf die Zuchtlinie achten, daß die Katzen noch halbwegs wie Katzen aussehen.

Meine Katzen kommen alle von der Straße oder aus Heimen (Tierheim, Auffangheim), 3 von den 5 sind sowas von verkuschelt und verschmust, da brauche ich keine BKH. Es wird eine Menge Werbung mit den Charaktereigenschaften gemacht, die aber vorn und hinten nicht stimmt. Wie der Charakter einer Katze ist, kann man eh nur an erwachsenen Tieren sehen, an Katzenkindern aber nie vorhersagen. Rasse = vorgeschriebener Charakter = kompletter nonsens.

Wenn es dir auf Farbe und Optik ankommt, kannst du auch mal in Tierheimen und auf Notfallseiten nachsehen, da gibt es Tausende von Katzen, die ein Zuhause suchen, in allen Farben, Formen und Fellängen. Hat den Vorteil, daß nicht noch mehr Katzen auf Bestellung produziert werden, wo die Welt ohnehin an einem enormen Katzenüberschuß zu knabbern hat.
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
1.496
Ort
Stuttgart
Also das BKH mehr auf den Menschen bezogen sind als andere kann ich auch nicht unterschreiben.
Meine 2 BKH wollen vom kuscheln nicht viel wissen. Ab und zu, okay, aber das entscheiden sie und das ist selten. Meine 2 Bauernhofkater (zumindest einer davon, sie sind aber auch noch nicht lang da) klebt dagegen wie Patex an mir und fordert sich sehr oft täglich seine kuscheleinheiten ein.
Wenn du also verkuschelte Katzen suchst musst du auf den Charakter achten, nicht die Rasse, und das ist bei Kitten ganz schwer, das sind nämlich charakterliche Wundertüten.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #10
Huhu,

je nachdem wie alt deine kinder sind, rate ich dir zu Katzen die keine Kitten mehr sind. Vlt so ein bis zwei Jahre alt, also aus dem Gröbsten raus. Denn dann weiß man schon ihren Charakter und man weiß wie sie zu Kindern stehen. Kitten sind Wundertüten, niemand weiß, wie sie sich entwickeln werden. Selbst wenn sie als Kitten verkuschelt sind, kann sich das in der Teeniephase ändern (wie bei meinem Coon z.B.). Wenn du und deine Kinder jedoch Wert drauf legt, dann wären ältere Tiere die bessere Wahl. Sosnt sind am Ende ja alle unglücklich.
Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche! Das wichtigste wurde hier ja schon genannt =) Wenn ihr auch für andere Kitten bzw euer Herz öffnen könntet, dann könntet ihr hier bestimmt auch fündig werden. Nichtsdesto trotz könntet ihr hier bei Notfellchen ein Gesuch eröffnen. Vlt schleicht sich ja jemand in euer Herz ;)

lg
 
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.120
Ort
NRW
  • #11
Also ich denke zu BKH ist alles gesagt. Es ist eben eine Moderasse bei denen ihr schon echt aufpassen müsst.
Allgemein würde ich jetzt nicht so stark auf das Aussehen achten, wenn ihr nach Katzen sucht. Das Beste für euch wäre in Tierheime zu gehen und euch die Tiere anzuschauen und die mitzunehmen, wo es insgesamt am besten passt. Wenn ihr eine Vorstellung vom ungefähren Charakter habt, könnt ihr euch auch erwachsene Tiere nehmen, die werden leider manchmal etwas übersehen.
Meine zwei waren beim Einzug 9 Monate alt und es sind richtig tolle Katzen.
Ich glaube viele Leute wünschen sich am Anfang verschmuste Katzen. Schmusen ist zwar ein Teil des Ganzen, aber zu artgerechter Beschäftigung gehört auch viel mehr. Die Meiste Zeit wollen sie lieber spielen (Zumindest meine) und das macht mindestens genauso viel Spaß, wie mit ihnen Schmusen. Und eine Bindung zu den Katzen habe ich am ehesten über das Spielen bekommen.
 
Werbung:
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
3.923
Ort
Südmittelhessen
  • #12
Je nachdem wie alt eure Kinder sind, wäre es evtl. auch ratsam, bei einer Pflegestelle nach Katzen zu schauen, wo ebenfalls Kinder leben, so dass die Katzen schon an die Kinder gewöhnt sind und man sicher sein kann, dass sie mit Kindern klar kommen. Denn nicht alle Katzen mögen Kinder, viele finden sie sogar ziemlich gruselig.
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.106
Ort
Tharandter Wald
  • #13
Hallo,
es wird nicht einfach in der aktuellen Marktsituation BKH Kitten in Wunschfarbe vom seriösen Züchter zu finden, ich wünsche Euch viel Erfolg. Bitte nehmt euch auch aber die Zeit und kauft keinesfalls bei eBay o.ä. Katzen ohne Stammbaum. Woran nämlich unseriöse Züchter (aka Vermehrer) immer sparen sind die Gesundheitskosten, vor allem sorgfältige Auswahl und auch Genuntersuchung der Elterntiere. Das kann für Euch als Halter mittelfristig nicht nur sehr teuer , sondern auch sehr traurig werden, wenn eure Lieblinge schon in jungem Alter krank werden oder sterben. Moderassen, und bei der BKH ist es gerade extrem, bringen eben immer auch eine gewisse Überzüchtung mit sich.
Belest euch bitte auch zur Kater-Katze-Thematik, um euch späteren Ärger zu ersparen. Kater/Katze zusammen gibt aufgrund des unterschiedlichen Spielverhaltens sehr oft Probleme.
Bedenkt auch, BKHs sind so pflegeleicht nicht - ihr Plüschfell fusselt mächtig und braucht regelmäßiges Bürsten. Kostet Zeit und ggf auch Nerven, denn nicht jede Katze mag das automatisch gern.
Und ich schließe mich an, nicht jede Katze mag Kinder. Deswegen wäre es klug Katzen zu wählen die das tun. Manche haben einfach ein größeres Ruhebedürfnis und kommen mit 3 Kindern auf Dauer nicht klar. Äußert sich dann in Unsauberkeit und stressbedingten Erkrankungen wie Blasenentzündung, Kahllecken, Durchfall - diesen Extrastress kann man als junge Familie sicher nicht auch noch extra brauchen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.776
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #14
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
4.759
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #15
Hallo - zu BKH ist schon allerlei und das meiste gesagt, und ich muss das nicht wiederholen, ich stimme allem zu.
Aber:
Als selbst zwei BKH habend kann ich doch noch hinzufügen:
Bkh weil sie mehr auf den menschen bezogen sind und gerne kuscheln
Fall darauf nicht rein.
Ja, sehr menschenbezogen sind sie – aber die Art ihrer Menschen-Bezogenheit suchen die sich selbst aus!
Und da kann man durchaus sein Wunder erleben, grad wenn da noch 3 Kinder dabei sind. Da können nämlich solche BKH-Charaktere auch ganz schnell auf ganz unerwartete Weise signalisieren, daß sie auf diese Art von Menschenbezogenheit nun grad überhaupt keinen Bock haben – und dann hast Du ein Problem (und die lieben Kitten leider auch). Daher:
Wenn du also verkuschelte Katzen suchst musst du auf den Charakter achten, nicht die Rasse, und das ist bei Kitten ganz schwer, das sind nämlich charakterliche Wundertüten.
Guck auf den Charakter, nicht auf die Rasse oder auf irgendwelche Deko-Merkmale wie Fellfarbe oder so.
Katzen sind an sich wunderbare Tiere, und ich meine, wenn man mit dieser Einstellung da rangeht, werden sie es einem auch zurückgeben, sch… egal, welche Rasse, Fellfarbe, Pfotengröße oder was auch immer. Guck Dir die eindrückliche, große Würde eines alten Landstraßen-Katers (z.B. bei Rickie) an, und denk dran, daß die Katzentiere, die zu Dir kommen, auch in 15 und mehr Jahren (hoffentlich) noch da sein werden – wenn die Kinder aus dem Haus sind, und Du selbst auch entsprechend älter sein wirst.
→ Da solltest Du Dich gedanklich hin orientieren. Und dann wird dir von da auch etwas zurückgegeben werden – von ein oder zwei … Katzentieren.

Viel Glück dabei und alles Gute!

[Wir, MagnifiCat, können uns das leisten, das so zu sagen, denn unsere BKHs sollten eigentlich gar keine sein …]
 
Doris T.

Doris T.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
180
Ort
Niedersachsen
  • #16
Ich hatte einen BKH Kater. Er war ein wunderschöner Kater, der sich seine Kuscheleinheiten nahm, wenn er wollte. Er war freundlich zu den Kindern, aber er ging ihnen aus dem Weg, wenn sie sich ihm aufdrängen wollten.
Er war menschenbezogen.....ganz klar, aber er entschied, wann und wer sein Mensch war.
Eines kann ich noch dazu sagen: Der Kater war sehr sensibel. Er sank in sich zusammen, wenn ich ihn zu etwas zwingen musste wie z.B. Medikamente eingeben.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #17
Ich kann es nicht mehr hören.
🤮

Jaaaaa, Entschuldigung!!!

Schön daß ihr so tapfer und brav immer und immer und immer wieder schöne und angemessene Antworten schreibt auf die immer wieder gleiche Suche.
Ich kann es nicht mehr, ich kann es echt nicht mehr lesen. Tut mir leid.

In den Tierheimen und bei Tierschutzvereinen sitzen tolle Katzen die zauberhaft und wundervoll und großartig sind.
Und die ein gutes Zuhause suchen und brauchen.
Und immer wieder sollen es BKH Kitten sein.

Wenigstens wird hier gleich nach zwei und nicht nach einer Einzelkittenkatze gesucht.
Trotzdem mußte das mal raus, ich wäre sonst geplatzt.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.917
Ort
Düsseldorf
  • #18
Wartet noch 3, 4 Monate und dann geht ins Tierheim. Dort wird es viele kleine Kätzchen geben, wundervolle kleine fröhliche neugierige Wesen, die schon auf der Welt sind und ein eigenes liebevolles Zuhause brauchen. Warum soll man Katzen immer und immer wieder decken, nur damit der Mensch zu 100 % seine otpischen Wunschvorstellungen erfüllt bekommt. Spätestens wenn ihr diese kleinen lieben Wesen im Tierheim seht, werdet ihr verstehen, was Liebe wirklich ausmacht - nämlich NICHT die Farbe und irgendwelche Rassemerkmale, sondern das Wesen in seiner Ganzheit :)
 
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
203
  • #19
Wenn die TE allerdings Katzen ohne Freigang möchte (nicht in jeder Nachbarschaft sind Katzen gerne gesehen, z.B. Fische im Teich, Vogelliebhaber) befahrene Straßen vor dem Haus, dann ist sie mit einer BKH m.E. besser dran. Der Drang nach freier Wildbahn ist nicht vorhanden, weil sie es nicht kennen.
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
4.759
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #20
Na ja, wir haben einen angeblich so ruhigen BKH, der gar nicht ruhig ist und ausserdem einen Drang nach draussen hat, obwohl er das nicht kennt. Der Kerl ist einfach unglaublich neugierig!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
3
Aufrufe
3K
Calabrones
C
D
Antworten
136
Aufrufe
35K
Sigune
S
K
Antworten
8
Aufrufe
3K
JK600
D
5 6 7
Antworten
137
Aufrufe
14K
dr.med.pamcake
D
L
Antworten
6
Aufrufe
2K
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben