Auch die Nachbarn füttern - wie haltet ihr das?

groggi

groggi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2008
Beiträge
11
Ich habe gerade von einem Nachbarn erfahren, dass seine Kinder regelmäßig unserer Katze Futter hinstellen. (Er wusste nicht, dass es unsere Katze ist).
Jetzt bin ich etwas verärgert - kein Wunder, dass sie immer dicker wird. Und zum Schluss kommt sie gar nicht mehr zu uns.
Wie verhaltet ihr euch da?
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
:eek: Kenn ich - kenn ich.

Gott sei Dank ist die Frau 2 Häuser weiter vor 5 Jahren ausgezogen!!!

Auch sie hat Immer TroFu nach draussen gestellt und meine 2 sind durch Nachbars Garten zu ihr und haben auch da fleissig TroFu gefressen.

Hab das dann von anderen zu hören bekommen.

Maggie ist ja auch nicht die schlankste.

Ich habe sie drauf angesprochen und erwähnt, dass ich das nicht so gerne sehe.
Aber sie meinte nur, es kämen ja auch noch andere Katzen - nicht nur meine.
Sie könnte leider nicht verhindern, dass auch meine davon fressen.

Na toll. Leider konnte ich da nichts machen.

Aber wie gesagt, sie ist weggezogen.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Wenn es nette Nachbarn sind, sag ihnen, dass du das nicht magst. Du kannst auch den Kindern ein paar deiner Katzenleckerlies geben, und sie füttern die dann deiner Katze - somit weißt du wenigstens, dass sie nicht unkontrolliert was Minderwertiges bekommt.
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
Ich würde in Ruhe mit den Nachbarn reden und auch den Kindern erklären, dass es für die Miez nicht gut ist, wenn sie auch bei ihnen gefüttert wird. Ein offenes, freundliches Gespräch ist immer noch das Beste.Wie alt sind die Kinder denn ungefähr?
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Das ist meiner TÄ passiert. Ihre Katze war plötzlich verschwunden, 6 Wochen lang. Dann hat sie herausgefunden, dass die Katze zu Nachbarn übergesiedelt ist, bei Nachbars gab es Pastete, zuhause nicht.

Irgendwann kam die Katze freiwillig wieder nach Hause, es hatte doch etwas gefehlt...

Dann kam noch einmal so eine Aktion für 4 Wochen und seit dem ist sie nicht mehr zu den Nachbarn gezogen.

Wie die TÄ herausbekommen hat das die Katze bei den Nachbarn war, weiß ich nicht, aber es hatte wohl schon früh Klarheit geherrscht. Sie hat die Katze einfach gewähren lassen, mit dem festen Glauben das die Katze zurück kommt. So war es dann auch.

Auch unsere Katze Aimy war einmal eine Woche spurlos verschwunden und kam wohlgenährt wieder zurück. Nach ihrem 2. Ausflug kam sie abgemagert zurück, seitdem ist sie nie wieder ausgebüchst.
 
Tom-SH

Tom-SH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
864
Ort
Schleswig-Holstein
finde es eh nicht gerade sinnvoll, einach kafu draussen hinzustellen.
erkläre ihr doch mal, es könnten ja auch katzen mit irgendwelchen ernährungsbedingten krankheiten darunter sein, die sich dann verschlimmern können.
wenn sie so an katzen interessiert ist, gibt es bei euch eine katzengruppe, tierschutz etc. der futterstellen eingerichtet hat?
evtl. wäre sie ja interessiert, so eine zu betreeuen.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
finde es eh nicht gerade sinnvoll, einach kafu draussen hinzustellen.
erkläre ihr doch mal, es könnten ja auch katzen mit irgendwelchen ernährungsbedingten krankheiten darunter sein, die sich dann verschlimmern können.
wenn sie so an katzen interessiert ist, gibt es bei euch eine katzengruppe, tierschutz etc. der futterstellen eingerichtet hat?
evtl. wäre sie ja interessiert, so eine zu betreeuen.

Die KInder des Nachbarn füttern - wird im ersten Thread erwähnt. ;);)
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Halöchen,

ich kenne das von meiner Patentante.

Ihre Katze war auch oft tagelang nicht zuhause.Jedesmal hat sie sich totale Sorgen gemacht.
Bis sie dann durch Zufall gesehen hat, daß ihre Mietzi zu den Nachbarn auf den Freisitz gegangen ist und dort gefuttert hat.
Sie hat dann da nachgefragt, und die Nachbarn haben bestätigt, daß sie die Katze so lieb haben und deshalb Futter hinstellen.Und ein Körbchen stand auch für sie auf dem Freisitz.

Meine Patentante hat gesagt, daß sie das nicht möchte, weil es IHRE Katze ist.

Die Nachbarn haben sich nicht drauf eingelassen.
Und nun haben sie ein riesen-Problem:da die Katze kränkelt und deshalb nur noch bestimmtes Futter darf, mußten sie schon ein paarmal mit ihr zum TA, weil die Nachbarn einfach IRGENDWELCHES Futter füttern.

Ich würde DRINGEND mit Deinen Nachbarn sprechen!!!!!
 
R

Rosine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 November 2006
Beiträge
13
Schwierig - zum einen möchte ich natürlich auch nicht, dass irgendjemand meine Katze mit irgendwas füttert aber...

.... ich füttere hier auf meinem Grundstück z.B. noch 3 Streunerkatzen, die vom TS kastriert wurden und wieder bei uns ausgesetzt worden sind - da sie niemals in einen auch nur annähernd geschlossenen Raum gehen würden, steht das Futter naturgemäss Draussen und ich hocke nicht den ganzen Tag daneben um zu kontrollieren, ob wirklich nur die 3 Damen da fressen (ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sich ab und an eine der vielen Nachbarskatzen bedient). Das ist aber ganz sicher nicht mein Problem sondern eben eine der vielen Unwägbarkeiten denen Freigangkatzen nunmal ausgesetzt sind. Wisst Ihr was sie sonst noch so alles fressen?

Der Spass hört natürlich auf, wenn gezielt nur diese eine Katze gefüttert wird, obwohl der Nachbar weiss, wem sie gehört.

LG
Rosine
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #11
Werbung:
Tom-SH

Tom-SH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
864
Ort
Schleswig-Holstein
  • #12
man könnte es ja auch der nachbarin erklären ,schließlich ist sie die verziehungsberechtigte:D
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #14
Oder füttere die KINDER der Nachbarn jeden Tag mit Schokolade - am besten vor dem Essen:D:D:D.

Nein, im Ernst: Ich würde auch mit den Leuten reden, am Ende wandert die Katze tatsächlich ab und ihr habt das Nachsehen.
 
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
6.703
Alter
53
Ort
im auenland
  • #15
drei von unseren vier (molle verlässt unser grundstück nicht) bekommen gelegentlich futter bzw. leckerlies bei zwei älteren damen aus der nachbarschaft und vom kleinen mädel gegenüber. nach einem klärenden gespräch bzgl. der qualität und art des futters und dem hinweis, dass dieses doch bitte nicht regelmässig geschieht, klappt das wunderbar.

ich finde das nicht schlimm. die beiden älteren damen fühlen sich zu alt, um selber eine mieze aufzunehmen und die kleine gegenüber darf keine haustiere halten. so haben die auch ein wenig von unserer meute. und wenn einer mal nicht pünktlich nach hause kommt - die drei wissen immer, wer zuletzt wo gesehen wurde.
 
FrauLottermoser

FrauLottermoser

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2008
Beiträge
114
  • #16
***********
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Patches

Gast
  • #17
Eine unserer Nachbarinnen hat auch Futter stehen, ich bin mir nicht ganz sicher ob auf der Terasse oder direkt am Eingang (ich denke aber auf der Terasse). Sie hat erzählt, dass Patches wie die anderen Nachbarskatzen kommt und sich bedient, er rennt nur meist weg wenn sie kommt und ich glaube er geht nicht hin, solange sie auf der Terasse ist. Ich mag das eigentlich gar nicht, weil ich nicht kontrollieren kann, was er frisst. Ich habe es jetzt so gemacht, dass Patches Futter bekommt, BEVOR er rausgeht. Dann geht er nicht mit leerem Magen und sicherlich nicht als erstes Fressen. Es hat ein wenig gedauert seine Gewohnheiten umzudrehen (eigentlich gab's Futter wenn er zurück kam) - wir haben viel putzen müssen (Protestpinkeln) - aber wir haben durchgehalten und ihn zu 99% umgewöhnt *freu*
Da die Terassentür offen ist, kommt er mittlerweile auch wieder heim und snackt hier zu Hause, was mir am liebsten ist.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #18
ICh würde dem nachbarn erzählen,. dei Katze habe eien Stoffwechselerkrankung und bräuchte Spezialfutter... Supermarktfutter würde sie noch kranker machen... die Kinder wollen bestimmt nciht, dass die katze stirbt, weil sie sie füttern ;)


Notfalls kannst du ihnen erklären, sie dürfe nur Feline Porta fressen... DAS allerdings (2,65 / Dose) dürften sie ihr gerne füttern ;) oder das Füttern sein lassen
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #19
Und was ist mit meinem Vorschlag?

Du kannst auch den Kindern ein paar deiner Katzenleckerlies geben, und sie füttern die dann deiner Katze - somit weißt du wenigstens, dass sie nicht unkontrolliert was Minderwertiges bekommt.

Ist der sooo abwegig?
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #20
In unserem früheren Domizil wurde unser Kater auch "fremdgefüttert". Am ende der Straße wohnt eine im TS tätige Damen, die den Dicken anscheinend permanent gefüttert hat. Er kam aber natürlich trotzdem noch zum Fressen heim. Das Problem war, daß ich abends oder morgens ja nicht wußte, ob er an dem Tag schon was bekommen hatte, ich mußte also auch noch Futter hinstellen. Das der Dicke natürlich widerspruchslos verputzt hat:D
Er war also ein rundum wohlgenährtes Kerlchen.
Tja, nun sind wir zum 1. März umgezogen, und Katerchen hat ordentlich abgespeckt. Das zeigt mir, daß er anscheind täglich - oder zumindest fast - von der Dame am Ende der Straße verköstigt wurde. Sie wußte aber auch, daß es UNSER Kater war, hat sie aber nicht gestört:mad:.

Einmal hat sie erzählt, er sei den ganzen Tag mit einer Dose auf'm Kopf in ihrem Hof rumgetappt.:eek: (Ich hatte mich schon gewundert, er war 2 Tge nicht heimgekommen). Er muß dort den gelben Sack links gemacht haben. Gerschieht ihr grade recht.
 

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
1K
ensignx
I
Antworten
11
Aufrufe
2K
2
Antworten
20
Aufrufe
5K
Ladyhexe
Antworten
12
Aufrufe
3K
Catbert
Antworten
29
Aufrufe
4K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben