Atemprobleme durch Tumor an Lunge und Herz

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Prinz Jerry

Prinz Jerry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2015
Beiträge
137
Ort
Bergkamen
Liebe Katzenfreunde,
Seit dem 19.März wissen wir was Jerrys Atemgeräusche und die schwere Atmung verursacht. Die Röntgenaufnahme zeigt Metastasen an der Lunge und am Herzen.
So ist er munter und aufmerksam, fressen tut er mal gut und manchmal etwas schlechter. Es gibt gute Tage und dann wieder schlechte :( Tage. ...Nachdem Solosin Tropfen keine wirkliche Besserung gebracht haben, bekam Jerry eine Cortison Depotspritze. Wirklich konstant ist die Besserung der Atmung nicht :( Gibt es vielleicht noch irgendetwas was ich tun kann ? Cortison soll doch die Atemwege weiten und das Atmen erleichtern ? Was genau bewirkt Metacam ? Erleichtert es auch die Atmung ? Wir sind für jede Hilfe dankbar. Liebe Grüße Jerry 😺 und Silke
 
Werbung:
Wincelot

Wincelot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 November 2009
Beiträge
905
Ort
Ruhrgebiet
Hallo,
eine wirkliche Antwort kann ich dir leider nicht geben. Metcam ist, soweit ich weis nur gegen Schmerzen. Hat unsere zumindest nach der Tumorop bekommen.


LG
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Warum fragst du das, wie kommst da auf Metacam? Willst du ihr Metacam geben? Das würde ich in dem Fall nicht machen. Metacam ist ein Schmerz- und Entzündungshemmer.
 
Prinz Jerry

Prinz Jerry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2015
Beiträge
137
Ort
Bergkamen
Metacam oder Cortison

Hallo, ich möchte Jerry das Atmen erleichtern und Cortison soll ja die Atemwege weiten. Tut Metacam das auch ? Die Cortison Depotspritze hat ca. 4 Tage Erleichterung gebracht. Zusätzlich bekommt der Kleine jetzt auch wieder Solosin Tropfen 2 x tägl. Die Depotspritze soll eigentlich ca. 3 Wochen wirken 😔 Ist es besser das Cortison als Tablette täglich zu geben ? Ich bin unsicher ob er Schmerzen hat .....so ist er munter und frisst wenn er zur Ruhe gekommen ist und ich ihm das Futter serviere. Gibt es noch etwas anderes was ich tun kann ? Oder ist Cortison das Mittel der Wahl ? Hat jemand Erfahrungen mit Tumorerkrankungen? Jerry und Silke sagen jetzt schon Danke für jede Hilfe und Antwort. .?.
 
Noun

Noun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2011
Beiträge
580
Ich hatte einen Kater mit einem Lungentumor, der nah am Herzen saß. Wir haben damals ein CT vom ganzen Körper machen lassen und gesehen, dass der Lungentumor nicht der Primärtumor sein konnte. Er hatte ein tumoröses Geschehen im Darm.
Ich würde, wenn Cortison die Atmung erleichtert, immer nur Tabletten geben, denn die kannst du individueller dosieren. Eine Depot-Spritze ist drin....da kannst du nichts mehr steuern.
Ich habe damals auch ein Schmerzmittel gegeben, weil Tommy sehr aggressiv wurde, was ja zumindest ein Hinweis auf Schmerzen sein konnte.
Er wurde tatsächlich ruhiger und ausgeglichender nach Schmerzmittelgaben.
Das Schmerzmittel hilft jedoch nicht gegen Atemprobleme....im Gegenteil....ein Morphium kann auf das Atemzentrum einwirken.
Da hat man dann manchmal leider die Wahl zwischen Pest und Cholera.....
 
Prinz Jerry

Prinz Jerry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2015
Beiträge
137
Ort
Bergkamen
Atemprobleme. ...

Danke für deine Antwort Noun, dass mit den Cortison Tabletten werde ich morgen abklären, denn es kann doch nicht sein das die Cortison Depotspritze nur ein paar Tage Erleichterung bringt. Die TA geht auch davon aus, das die Tumore an der Lunge und am Herzen nicht die Primär Tumore sind. Ein CT unter Vollnarkose möchte ich Jerry ersparen...Wir wüssten dann wo genau noch Tumore sitzen, aber die Röntgenaufnahme hat leider schon mehrere Tumore an der Lunge und einen am Herzen gezeigt. Operieren kann man das nicht mehr :( Ich möchte Jerry die Zeit die ihm noch bleibt so schön wie möglich machen. Sein Verhalten ist noch normal, nicht aggressiv oder so, er schläft viel, was in seinem Alter ja auch o.k. ist. ..mit fast 17 Jahren. Er ist aufmerksam und nimmt am Leben teil. Er geht auch noch seine kleine Runde im Garten. Manchmal stöhnt er und knurrt wenn er sich bewegt, als wollte er mir sagen. ..ich bekomme schlecht Luft. ..mach doch etwas :( Ich hoffe so sehr das Jerry noch eine Weile bei uns ist. Wie schnell wachsen die Tumore ? Erkenne ich wenn mein kleiner Jerry nicht mehr kann..... Jerry & Silke sagen Danke für deine Hilfe
 
Noun

Noun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2011
Beiträge
580
Ich denke, dass Katzen auf verschiedene Art zeigen, dass sie nicht mehr können.
Ich bin allerdings auch der Meinung, dass man nicht warten sollte, bis die Katze auf unwürdige Weise umher kriecht und voller Panik nach Luft schnappen muss, bevor man sie erlöst. Aber das sieht wahrscheinlich jeder anders.

Ich habe Tommy zu Hause auf meinen Schoß gekuschelt einschlafen lassen, als er trotz aller Bemühungen absolut nichts mehr gefressen hat, unsauber war und einen schlimmen Anfall von Atemnot hatte. Die Tumore sind innerhalb von 6 Wochen auf das Doppelte angewachsen!

Ich wünsche euch alles Liebe und Gute!
 
Zuletzt bearbeitet:
Prinz Jerry

Prinz Jerry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2015
Beiträge
137
Ort
Bergkamen
Ich möchte auch nicht das Jerry leidet....ich hoffe der kleine Mann zeigt mir wenn er nicht mehr kann. Zur Zeit ist sein Lebenswille da und ich möchte Jerry dabei helfen, das es hoffentlich noch eine Weile so bleibt. Alles Liebe auch für Dich Noun
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Liebe Silke,

die Katze von einer Freundin hatte auch Metacam bekommen.
Ich habe jetzt keine wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Hand aber nach meinem Infostand soll Metacam auch das Zellwachstum von Tumorzellen verlangsamen.
Ich wünsche Dir von Herzen noch viel Zeit mit deinem süßen Prinzen.
 
Prinz Jerry

Prinz Jerry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2015
Beiträge
137
Ort
Bergkamen
  • #10
Metacam oder Cortison

Hallo Anett, Jerry hat ja Probleme beim Atmen. ..er zieht die Flanken zusammen ....weitet Metacam auch die Atemwege ?
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #11
Neeee das glaube ich eher nicht; leider:(.

Sorry hatte vergessen zu schreiben dass die behandelte Katze einen Nasentumor hatte; aber keine Probleme mit der Atmung.
 
Werbung:
Prinz Jerry

Prinz Jerry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2015
Beiträge
137
Ort
Bergkamen
  • #12
Hallo Anett, .....Danke. Jerrys großes Problem ist die Atmung :( Wir brauchen etwas was das Atmen erleichtert. ....
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
  • #13
Metacam erleichtert nicht die Atmung,das ist ein Schmerzmittel,ein NSAR.
Da ihr in diesem Fall nur noch palliativ behandeln könnt ist Cortison m.M.nach das Einzige was noch Erleichterung bringen kann.
Da wäre "Depo Medrate"ein LZ Cortison,wird intramuskulär gespritzt noch mal ein Versuch.
Auch wenn nur paliativ behandelt werden kann,sollte man Metacam nicht mit Cortison zusammen geben.
Mein Elia hatte auch Lungenmetastasen und ich habe ihn,als es ihm sichtbar immer schlechter ging einschläfern lassen.
Es ist wichtig,den richtigen Zeitpunkt zu finden,so schwer es auch ist.
Atemnot ist sehr quälend und zeigt,dass der Tumor schon weit fortgeschritten ist.
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2014
Beiträge
2.615
  • #14
Wenn er so starke Probleme bei der Atmung hat, liegt das wahrscheinlich an der Größe der Tumoren, die die Atmung mechanisch erschweren. Da hilft dann leider auch kein Medikament mehr.
Wie andere schon schrieben, ihr könnt es noch mit einer hohen Dosis Kortison probieren. Die Tagesdosis sollte 2 mg/ kg Prednisolon sein, die Tabletten gibt es in 5 mg.
Aber das wird wohl auch nicht mehr sehr lange helfen.
Metacam ist ein COX2 Hemmer. COX ist ein Enzym, daß auch von bestimmten Tumoren produziert wird. Bei diesen Tumoren kann man mit Metcam das Wachstum verlangsamen. Lungentumore gehören aber meines Wissens nicht dazu.

Tut mir sehr leid für Euch!
 
Prinz Jerry

Prinz Jerry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2015
Beiträge
137
Ort
Bergkamen
  • #15
Lieben Dank für Eure Antworten

Danke euch allen. ...wir werden mit der TA über die weitere Cortison Gabe reden. ...und hoffen das es ihm noch eine Zeit hilft. Jerry hat noch Lebenswillen und ich hoffe so sehr, das ich erkenne,wenn der kleine Mann nicht mehr kann :( viele Grüße Jerry 😺 und Silke
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #16
Man kann da nicht pauschal irgendein Mittel geben, warum fragst du nicht die TÄ welches Mittel jetzt das richtige wäre? Warum meinst du, dass Metacam atemwegserweiternd wirkt? Vielleicht kannst du auch ein Video der Atemprobleme machen, so kann sde TÄ besser beurteilen, wo genau das Atemproblem liegt und ein entsprechendes Mittel einsetzen.
 
M

Melanie2015

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 August 2015
Beiträge
1
  • #17
Hallo Silke...- vorerst wünsche ich dir viel Kraft dazu, um deinen Schmerz über den Verlust von deinem geliebten Kater ein wenig zu lindern.
Ich bin heute auf deine Berichte, Erzählungen, Fragen, Ängste und über deine Schmerzen über den Verlust von Jerry gestoßen.
Denn mein Kater SIMBA...- und ich haben am vergangen Freitag dieselbe Diagnose von der TK bekommen. Mein Ein und Alles wird am 13.08.2015 17 Jahre alt..-und seine Krankengeschichte gleicht sich der von Jerry fast wie einem Ei dem Anderen.
Ich darf noch gar nicht daran denken wie es DANACH sein wird...- denn es fließen jetzt schon Tränen bei jedem Gedanken daran.
Bitte Silke...- kannst du mir erzählen wie dein geliebter Jerry gegangen ist...??? Ich weiß ich verlange viel...- vielleicht ist es für dich noch zu früh darüber genauer zu erzählen...- aber SIMBA und ich haben vermutlich auch nicht mehr all zu lange Zeit...- und ich würde gerne darauf vorbereitet sein...- damit ich ihm helfen kann ohne Schmerzen zu gehen...-danke inzwischen Silke...
 
Zuletzt bearbeitet:
Prinz Jerry

Prinz Jerry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2015
Beiträge
137
Ort
Bergkamen
  • #18
Simba & Melanie

Lieber Simba & Melanie,
ich werde dir morgen alles genau schreiben....Habe dir auch eine PN geschickt.
Drücke Euch Beiden aus der Ferne ....es tut mir so leid....Liebe Grüße Jerry 😺 und Silke
 
Prinz Jerry

Prinz Jerry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2015
Beiträge
137
Ort
Bergkamen
  • #19
Lieber Simba & liebe Melanie,

seit gestern denke ich viel über deine Nachricht nach....
Es gibt keinen wirklichen Rat in so einer Situation.
Du schreibst der Krankheitsverlauf von Simba ist ähnlich wie bei meinem geliebten Jerry.
Gibt es eine sichere Diagnose, wurde Simba geröntgt ?
Frißt er normal, wie ist seine Atmung ?
Das Allerwichtgste ist, das Du einen Tierarzt hast, dem du vertraust.
Was sagt der Tierarzt zu Simbas Zustand ?
Jerry hatte Probleme beim Atmen, er hat stark in die Flanken geatmet.
Deshalb konnte er auch schlecht fressen.
Im Liegen ging es gut mit dem Futtern.
Ich habe meinem Kleinen, wenn er eine Zeit lang gelegen hat und die Atmung ruhig und gleichmäßig war, das Futter " serviert ".
Wann der Zeitpunkt gekommen ist sich zu verabschieden, das wirst du merken,oder dein Tierarzt. Vielleicht zeigt Simba es dir auch.
Es gibt keine pauschale Hilfestellung in dieser Situation oder diesem Moment.
Sei achtsam und beobachte deinen Kleinen.

Ich hätte am 11.04.15 niemals gedacht, das dies unsere letzte Fahrt zur Tierärztin ist. Ich hoffte so sehr auf eine neue Cortisonspritze, die meinem Schatz das Atmen erleichtern sollte.
Nachdem die Tierärztin Jerry lange abgehorcht hat, sagte Sie, das Jerry auch Probleme beim Ausatmen hat.
Ich habe nichts sagen können und die Tierärztin nur angeschaut.
Die Tränen liefen mir übers Gesicht und ich habe genickt.
Wie ich diese Entscheidung treffen konnte, ich weiß es bis heute nicht.
Ich hab Jerry so unendlich lieb und er fehlt mir jeden Tag seit dem 11.04.15.
Mein Leben ist so leer ohne meinen geliebten Jerry.

Ich wünsche Euch Beiden noch eine wunderschöne gemeinsame Zeit.
Wenn du irgendwelche Fragen hast, bitte melde dich.

Du wirst das Beste für Simba tun, denn Du hast ihn lieb.
Feier seinen Geburtstag am 13.08 mit Ihm.....verwöhn ihn.

Von Herzen alles Gute & Liebe von
Jerry & Silke
 
G

ginnie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
1
  • #20
wir sind auch schon ...zuuu weit drüber

unsere letzte alte Katze ist 14, 3,4 kg und hat den Tumor seit ca. 1 Jahr...bisher immer mit 14 Tg. Visite weitergekommen bei Gabe von Prednisolon in Tabs...Nun hat sie rasant an Appetit verloren u. der TA ist noch einige Tage in Hochzeitsurlaub...es fehlen nur noch ca. 2 Tage und nun stockt sie derart mit Fressen, daß auch noch starke Luftbeschwerden eintreten... Da muss man dann wohl vom Ärgsten ausgehen, denn zuallerletzt wurde vor 4 Tg. schon Medrate 0,3ml als Depot gegeben - diesmal jedoch ohne Wirkung...

Ein Tumor kann sich dann wohl tatsächlich auch explosionsartig verstärken...und seit gestern will sie partout nichts mehr fressen...
Ist totaler Schiet dass man dann andere Ärzte um den Exitus bitten muss, denn die Katze merkt wer sie behandelt...

Grüsse...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
65
Aufrufe
39K
FrauFreitag
Antworten
9
Aufrufe
402
Lehmann
Antworten
10
Aufrufe
5K
shiny
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben