Arnica Globuli und Rescue?

  • Themenstarter tiggerchen
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
tiggerchen

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
2.553
Hallo

Randy hat am 28.11. seine FORL-OP.
Und da er so sehr leidet auf der Fahrt dahin und sogar beim Tierarzt zitternt auf dem Tisch stand, möchte ich ihm irgendwie helfen...

Feliway ist bestellt und müsste Freitag kommen..

nun habe ich geselen das Rescue Tropfen helfen KÖNNEN, das er entspannter ist...
Darf man Rescue Tropfen vor OPs geben?
Habe auch gelesen, das auch die Besitzer am besten dann Rescue nehmen sollten, damit beide ruhiger werden?

Wir haben mindestens eine Stunde Fahrt vor uns, da wir warscheinlich voll im Berufsverkehr landen werden, fahre ich lieber noch eher los. Also 1 1/2 Stunden fahrt rechne ich mir morgens ein.

Und nach der OP würde ich ihm gerne Arnica geben, gibt es da spezielle für Tiere oder kann ich ihm die für Menschen geben?
Und kann man das auch zusammen geben?

Heißt, am 28.11 morgens Rescue, und wenn er dann zu HAuse ist, schon die Arnica-Globulis oder sollte ich damit warten?

Viele liebe Grüße
und danke schon mal!
 
Werbung:
vie_birma

vie_birma

Forenprofi
Mitglied seit
23. August 2015
Beiträge
1.309
Ich kenne Rescue weil ich es selbst bei schmerzen oder sogar wegen offenen Wunden verwende. Wie es Katzen vertragen möchte ich dir zu nichts raten, kannst du nicht mal bei deinem TA anrufen? Der kann dir bestimmt eine kompetente Antwort darauf geben.
 
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.025
Rescue kann man bei Katzen gut von außen geben.
Es gibt da spezielle ohne Alkohol, die kannst du ihm einfach in den Nacken flauschen.
Und selbst auch nehmen.

Arnica kannst du auch die normalen Globuli nehmen.
 
W

winky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2015
Beiträge
957
Ort
München
Rescue ohne Alkohol kannst Du ein paar Tropfen in ihr Mäulchen geben oder auf deine Hand geben und sie ablecken lassen.
Rescue kannst Du vor und nach der Operation zur "Entspannung" geben.
Arnica nach der OP, 1-2 Tage lang. Ungefähr eine halbe Stunde Abstand zwischen beiden und zum Essen.
Beide Mittel sind für Mensch und Tier gleichermaßen geeignet.
Ich verwende auch beides bei mir selbst. Arnica nach OP's, hat mir nach OP (Metallentfernung aus dem Arm) geholfen, keine Schmerztabletten nehmen zu müssen und schmerzfrei zu sein.
Alles Gute
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Rescue Tropfen kannst du ihm 15 MInuten bevor du losfährst auch auf die Stirn reiben.

Arnica bitte nur eine Niedrigpotenz nehmen...z.B. D6 und auch erst ab 1 Tag nach der OP.

Wenn du ihn wieder abgeholt hast und zu Hause hast, gib ihm 1 x Nux vomica C30. Dann verarbeitet er die Narkose super und ihm wird auch nicht schlecht.
 
tiggerchen

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
2.553
Ich danke euch :)

Dann geh ich etwas beruhigter an die Sache!

Sollte ich ihm Rescue schon am Vorabend geben?

Kann man denn Rescue auch online bestellen ohne Alkohol? Finde es überall irgendwie nur mit Alkohol?
 
W

winky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2015
Beiträge
957
Ort
München
Klar sind die o.k. - Denke dran, homöopathische Mittel nicht mit Metallen in Berührung zu bringen (also nur Plastiklöffel) und fern von Handy oder Laptop und allem was strahlt, lassen
 
tiggerchen

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
2.553
Ui ok das wusste ich nicht, gut das du das erwähnst!

Kann ich es denn im Küchenschrank stehen lassen? Da wäre nur der Backofen und die Mirkowelle.. Mh, die Mikrowelle strahlt aber auch... Aber da wäre ein Schrank zwischen?

Kenne mich damit überhaubt nicht aus, hatte nur Arnica selber mal, als ich am Kiefer operiert wurde...
 
tiggerchen

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
2.553
  • #10
Welche größe wäre denn besser? 10ml oder 20ml?

Habe jetzt hier auch seine Seite mit 10ml und mir gehts einfach um die Haltbarkeit der Tropfen...
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #11
Oh, supi, sehe deinen Thread jetzt erst!:)

Ich wollte auch schon nachfragen wegen Haltbarkeit. Ich werde mir heute auch Notfalltropfen besorgen, da ich mit Poldi zum TA muss und er das letzte Mal totale Panik geschoben hat.
Ist die Wirkung denn gleich wenn ich ihm die Tropfen nur in den Nacken reibe oder wenn er sie oral bekommt?
 
Werbung:
tiggerchen

tiggerchen

Forenprofi
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
2.553
  • #12
Gute Frage, das würde mich auch interessieren :)

Ist in den Nacken gleichzusetzten mit ins Mäulchen?
 
W

winky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2015
Beiträge
957
Ort
München
  • #13
Die Wirkung ist am besten, wenn die Tropfen/Globulis direkt ins Mäulchen gegeben werden, weil sie über die Schleimhaut am besten aufgenommen werden. Also mit einer Pipette oder einer Spritze ohne Nadel ins Mäulchen. Globulis schiebe ich an der Seite in die Backentasche.

Zur Haltbarkeit: Ohne Alkohol ist die Haltbarkeit wahrscheinlich begrenzt, ich weiß aber nicht, wie lange es hält.

Lagerung: Nie in den Kühlschrank, sondern an einem kühlen, lichtgeschützten Ort möglichst (Medikamentenschrank o.ä.) .

Nicht grade auf Waschmaschine, Kühlschrank, andere elektrische Geräte etc., .

Alles Gute!
 
W

winky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2015
Beiträge
957
Ort
München
  • #14
Ich habe nochmal in den Büchern nachgeschaut.
In "Naturheilpraxis Katzen"von Dr. Deiser wird empfohlen:"Drei Tage vor und nach der OP zur Stabilisierung des Organismus 2 x täglich 5 Globuli Arnica D 12. Sie bewirken eine bessere Verträglichkeit des Narkosemittels".
Frau Stein (bei der ich seit Jahren mit meinem Hund bin), schreibt zu OP's:
"30 Minuten vor der Narkose 5 Tropfen Rescue sowie Arnica C 30.
Sobald man wieder zu Hause ist, dasselbe nochmal. Dann 3 Tage lang Traumeel Tabletten.

Ich persönlich habe gute Erfahrungen bei mir selbst damit gemacht, Arnica C 30 direkt nach der OP zu nehmen und dann 1-2 Tage (kann man auch 3 Tage geben, weil man ja nicht weiß, ob die Katze noch Schmerzen hat ).Kann sein, dass ich sie auch vorher genommen habe, zur Vorbereitung.
Wenn Du meinst, die Katze hat doch Schmerzen, machst Du keinesfalls einen Fehler, noch Traumeel Tabletten zu geben, zusätzlich zu Arnica, aber zwischen den einzelnen Mitteln einen Abstand lassen von mindestens 15 Minuten.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.704
  • #15
Traumeel hilft nicht gegen Schmerzen nach einer u.U. sehr großen Forl-OP. Bitte hör doch auf, sowas immer wieder zu schreiben, das ist einfach fahrlässig - bei solchen OPs ist ein richtiges Schmerzmittel (Metacam, Onsior) wichtig, kein Lebewesen hat verdient, solche post-OP-Schmerzen aushalten zu müssen.
 
W

winky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2015
Beiträge
957
Ort
München
  • #16
Hallo Tiha, ich weiß nicht, was das soll!! Traumeel ist anerkannt bei Tierärzten, seit Jahren gebe ich es meinem Hund, es ist außerdem eine seit Jahren erprobte Anwendung seitens der Heilpraktikerin und ich selbst habe es auch genommen gegen Schmerzen. Also höre auf, hier eine permanente Propaganda für Metacam u.a. zu machen, wenn es nicht nötig ist, zumal es von vielen Tieren gar nicht vertragen wird.
Diese Empfehlung hier ist übrigens von einer Homöopathin, nicht von mir selbst. Verfügst Du über ein größeres und besseres Wissen als all diese Fachleute??

Außerdem schließt die Gabe dieser Mittel andere Schmerzmittel nicht aus, wenn der Arzt es für erforderlich hält.
 
Zuletzt bearbeitet:
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.877
  • #17
Wenigstens hast du noch editiert...:rolleyes:

Du solltest dich in deinen schlauen Büchern mal mit der Wirkunsgweise und den Anwendungsgebieten von Traumeel belesen, dann weißt du warum und gegen welche Schmerzen sie ggf. helfen....nach einer Zahn-OP ersetzen sie ganz sicher kein Schmerzmittel.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.704
  • #18
Hallo Tiha, ich weiß nicht, was das soll!! Traumeel ist anerkannt bei Tierärzten, seit Jahren gebe ich es meinem Hund, es ist außerdem eine seit Jahren erprobte Anwendung seitens der Heilpraktikerin und ich selbst habe es auch genommen gegen Schmerzen. Also höre auf, hier eine permanente Propaganda für Metacam u.a. zu machen, wenn es nicht nötig ist, zumal es von vielen Tieren gar nicht vertragen wird.
Diese Empfehlung hier ist übrigens von einer Homöopathin, nicht von mir selbst. Verfügst Du über ein größeres und besseres Wissen als all diese Fachleute??

Außerdem schließt die Gabe dieser Mittel andere Schmerzmittel nicht aus, wenn der Arzt es für erforderlich hält.


Ich mache permanent Propaganda für Metacam? Du bist ja echt der Witzbold des Jahrhunderts :D

Aber ich wünsche dir von Herzen mal eine OP an den Zähnen, so wie unsere Tiere das durchmachen. Und dann möchte ich dich erleben wie du dich fühlst mit Traumeel als Schmerzmittel. Vielleicht würde das bei dir Einiges geraderücken.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #19
Und ich hoffe, hier kommt auch niemand auf die Idee, Globuli in einer C30-Potenz einfach so in die Katze zu donnern. Jede THP, die sich wirklich intensiv in Sachen Homöopathie fortgebildet hat, würde die Hände über dem Kopf zusammen schlagen:rolleyes:

In "Naturheilkunde für Tiere" steht übrigens jede Menge Unsinn. Man möge sich dort nur mal die Diät-Rezepte anschauen.

Homöopathie gehört genauso in die Hände von entsprechend ausgebildeten Menschen wie auch schulmedinische Medis und nicht in Laienhände.
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #20
Ich habe nochmal in den Büchern nachgeschaut.
In "Naturheilpraxis Katzen"von Dr. Deiser wird empfohlen:"Drei Tage vor und nach der OP zur Stabilisierung des Organismus 2 x täglich 5 Globuli Arnica D 12. Sie bewirken eine bessere Verträglichkeit des Narkosemittels".
Frau Stein (bei der ich seit Jahren mit meinem Hund bin), schreibt zu OP's:
"30 Minuten vor der Narkose 5 Tropfen Rescue sowie Arnica C 30.
Sobald man wieder zu Hause ist, dasselbe nochmal. Dann 3 Tage lang Traumeel Tabletten.

Ich persönlich habe gute Erfahrungen bei mir selbst damit gemacht, Arnica C 30 direkt nach der OP zu nehmen und dann 1-2 Tage (kann man auch 3 Tage geben, weil man ja nicht weiß, ob die Katze noch Schmerzen hat ).Kann sein, dass ich sie auch vorher genommen habe, zur Vorbereitung.
Wenn Du meinst, die Katze hat doch Schmerzen, machst Du keinesfalls einen Fehler, noch Traumeel Tabletten zu geben, zusätzlich zu Arnica, aber zwischen den einzelnen Mitteln einen Abstand lassen von mindestens 15 Minuten.

Arnica hat überhaupt keinen Bezug zu Narkosemitteln. Totaler Blödsinn!

Arnica ist ein "Blutmittel", d.h. es wirkt wenn Blut im Spiel ist. Blaue Flecken, OP-Wunden nachdem sie aufgehört haben zu bluten, usw.
Arnica hat eine Blut verdünnende Wirkung! Gibst du es schon Tage vor der OP, riskierst du das die Blutung u.U. nicht zum Stillstand kommt.
Arnica bitte erst in einer niedrigen Potenz ( D6 z.B.) 1 Tag nach der OP geben, wenn alle Blutungen gestillt sind, damit die Heilung unterstützt wird.

Traumeel und Arnica? Ich empfehle mal die Zusammensetzung von Traumeel anzuschauen. In Traumeel ist Arnica drin, da bedarf es keiner zusätzlichen Verabreichung.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Azur
Antworten
90
Aufrufe
145K
Moische15
M
D
Antworten
14
Aufrufe
2K
*engelchen*
E
Loeckchen
Antworten
7
Aufrufe
515
KaterAnton
KaterAnton
Flederviech
Antworten
9
Aufrufe
8K
Flederviech
Flederviech

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben