Arme Katzen -.-

X

xlovesternx

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2013
Beiträge
101
Ort
Ruhrgebiet
Wenn ich sowas lese, dann steigen mir nicht nur die Tränen in die Augen. Nein ich werde auch stinksauer. Kann man dagegen denn gar nichts machen???



Wir geben 4 gesunde Katzenbabys ab, natürlich auch einzeln;
alle geb. am 8. August 2013, extrem niedlich, zwei getigerte und zwei schwarze


Es geht hier nicht um Ebay Kleinanzeigen, sondern generell um solche Anzeigen, egal wo Sie stehen. Meiner Meinung sollte sowas verboten werden, Kitten unter 12 Wochen abzugeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
X

xlovesternx

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2013
Beiträge
101
Ort
Ruhrgebiet
Ich wollte keine Vorwürfe hören.
Ich wollte wissen ob es das nicht ein Gesetz gibt,
wo die mindestabgabe drin steht von Katzenbabys.
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
44
Ort
Landshut
Google mal. Kein Gesetz. Keine Pflichtangaben. Leider.
 
X

xlovesternx

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2013
Beiträge
101
Ort
Ruhrgebiet
Danke, dass habe ich Versucht.
Ich habe keine Gesetzgebung gefunden.
Ich habe nur andere Threads gefunden.
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
44
Ort
Landshut
Keine Chance
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Kann man dagegen denn gar nichts machen???

Engagiere Dich im TS oder in der Politik für Kastrations- und Kennzeichnungsplicht.

Kläre in Deinem privaten Umfeld Katzenhalter entsprechend auf.

Und verniedliche hier im Forum keine Vermehrer und deren Käufer.

Nur Anzeigen studieren hilft jedenfalls gar nichts, wenn Du nicht die Ressourcen hast, um die Tiere aufzunehmen und entsprechend zu versorgen.
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
44
Ort
Landshut
  • #10
Das Schlimme ist ja, dass es (oft auch aus Mitleid) immer Abnehmer gibt ... der Kreislauf schließt sich
 
X

xlovesternx

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2013
Beiträge
101
Ort
Ruhrgebiet
  • #11
Dann rette sie! Alle!
Es tauchen hier jeden Tag User auf die Kitten vom Vermehrer übernommen haben.
Heute gerade wieder. Die Kitten waren 6 Wochen alt.
Es geht aber auch noch früher.
Fahr hin, kauf die Katzen, und vermittel sie mit 12 Wochen.
Viel Glück.


Wer bitte hat gesagt, dass ich sie retten will? Ich wollte einfach nur Wissen, ob es ein Gesetz gibt. Niemand hat von Rettung gesprochen. Es gibt auch Menschen, die nicht wissen ab wann man Kitten abgeben sollte. So einen Fall hatte ich vor kurzem.
 
Werbung:
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
44
Ort
Landshut
  • #12
Nestflüchter :) Doofes Handy -.-

Kein Ding. Aber diese Leute zu unterstützen (auch aus Mitleid) verschlimmert es nur. Das Geschäft läuft ja. Tu dir selber einen Gefallen und ignoriere solche Anzeigen. Hört sich fies an, aber du hilfst den Kleinen nicht, wenn die nächsten schon in Produktion sind. Keine Abnehmer = keine Nachfrage = keine Produktion.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #13
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
44
Ort
Landshut
  • #14
Veräppeln is auch doof ;) Sie meints gut, weiß es nur nicht besser .... Bei Vermehrern kaufen ist Kacke. IMMER ... egal aus welchen Gründen. Gut gemeint ist in der Regel nicht gut gelungen, weil das Prinzip des loswerdens aufgeht.
 
X

xlovesternx

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2013
Beiträge
101
Ort
Ruhrgebiet
  • #15
Ich möchte hier noch einmal erwähnen, dass ich keinerlei Interesse an so jungen Kitten habe. Mir ging es jedeglich darum, zu wissen, ob es ein Gesetz gibt was sowas verbietet. Ich persönlich Distanziere mich auch von solchen Anzeigen.
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
44
Ort
Landshut
  • #16
Gibt es nicht
 
X

xlovesternx

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. August 2013
Beiträge
101
Ort
Ruhrgebiet
  • #17
Ich kann mich nicht so wie du gewillt Ausdrücken, dass konnte ich noch nie. Dafür habe ich andere stärken, dass heisst aber nicht das ich dumm bin. Ich hätte meinen Post anders Formulieren sollen, da gebe ich dir Recht. Mir fällt es manchmal einfach schwer die richtigen Worte zu finden.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #18
Ich kann mich nicht so wie du gewillt Ausdrücken, dass konnte ich noch nie. Dafür habe ich andere stärken, dass heisst aber nicht das ich dumm bin. Ich hätte meinen Post anders Formulieren sollen, da gebe ich dir Recht. Mir fällt es manchmal einfach schwer die richtigen Worte zu finden.

Es will Dir wirklich niemand etwas Böses.:) Aber es ist tatsächlich so, dass man nichts dagegen tun kann, außer im persönlichen Umfeld aufzuklären und sich den Mund fusselig zu reden.
Den Rat, Dir die Anzeigen nicht mehr an zu sehen, kann ich Dir auch nur geben. Du machst Dich nur selber fertig.

So lange die Vermehrer eine Klientel haben, so lange wird sich nichts ändern.:mad:
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #19
Aus genau dem Grund geh ich seid mehr als 10 Jahren in keine Zooläden mehr mit lebendem Getier...man pumpt immer nur wieder rein in die Maschinerie. Ich will sowas nicht mitfinanzieren..


Süße kleine Bengalen-Hauskatze-Baby (Mädchen), jetzt 6 wochen alt, in der Farbe schwarz-weiß mit Bengalenmuster, sucht ihre Familie auf Lebenszeit. Reinrassiger Bengal-Kater(Papa),und die Mama eine schöne Hauskatze.Die kleine Maus ist bei Auszug mehrfach entwurmt.
Leicht abgewandelt, aber das war die Anzeige auf die Lukes Käuferin herein fiel (in meiner Signatur).
Man kann es nicht oft genug sagen, drum erzähl ich es gerne..

2 Tierärzte haben das Kitten auf höchstens 5-6 Wochen geschätzt. Gekauft wurde er 4 Tage nachdem die Anzeige geschaltet wurde, 2 Tage später hab ich ihn übernommen nach dem Hilferuf der Käuferin.

Es war ein Kater, er hatte Flöhe und Giardien, konnte kaum auf seinen 4 Beinen laufen..selber Anbieter hat auch Huskymischlingsnachwuchs gehabt.

Sie haben ihn mal eben zur Katze gemacht und das Alter beschönigt, ganz zu schweigen von seiner Gesundheit.

Nur eines tröstet, die werden gekotzt haben das Luke aussieht wie seine Mama, deshalb gabs ihn auch zum Sonderangebot...aber trotzdem haben sie Kohle gemacht, denn verschenkt haben sie ihn nicht an die Studentin die dann einfach Mitleid hatte, als sie die Zustände vor Ort und den Wurm sah.

Da klinkt dann bei manchen was aus, nicht jeder schafft es dann einfach wegzugehen.
Der Gedanke diesem einem Lebewesen wenigsten zu helfen liegt nahe, der Seestern und das Meer....:rolleyes:

Gemeldet wurden die Zustände, der potente Vater-Kater kurz darauf auch verkauft, ebenso wie die Hunde, aber ob das aufgrund der Meldung beim TSV war oder Zufall, wer weiss..

Die beste Hilfe ist also nicht kaufen, nicht verbreiten, aber überall und nie müde werdend erzählen das man bei Ebay und co wahnsinnig aufpassen muss.

Ich lass jedem die Alarmglocken klingeln denen ich so privat von Luke erzähle.

Jedoch musste ich auch da schon die Erfahrung machen das Bequemlichkeit siegt, auch wenn die Risiken abgesehen vom Tierschutzaspekt groß sind..
Bei Ebay klickt man auf ein Bild und naiv wie Mensch ist, verliebt man sich sofort..ein süßes Kätzchen und zack große Liebe, dieses muss es sein...dieses und kein anderes, weil es genau das ist.
Anrufen, Schein hingeben, mitnehmen...:mad:
 
Melschi

Melschi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2013
Beiträge
257
  • #20
In diesem Thread ziemlich OT, aber es interessiert mich trotzdem.

Was ist denn eigentlich eine brauchbare Alternative?

Ich nehme kein Kitten vom Hinterhofvermehrer und sollte ich so ein Kitten 'besichtigen' nehme ich trotzdem Abstand, auch wenn ich mich in das süße Ding verliebt habe.

Damit helfe ich nachhaltig Katzen, wenn auch nicht diesen, so doch grundsätzlich. Stattdessen nehme ich ein Babypaar/erwachsene Katzen aus dem Tierschutz auf.

Was ist aber nun mit den süßen kleinen, vermutlich kranken, übel gemixten Vermehrerkitten? Die existieren ja leider schon.
Davon, dass ich - und auch kein anderer - DIESE Kitten nicht kaufe, geht es den nachfolgenden Generationen vielleicht besser. DIESE Kitten leiden aber doch trotzdem. Was tue ich für DIESE Kitten ohne den Vermehrer zu unterstützen?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Alminada
Antworten
86
Aufrufe
13K
2
T
  • Sticky
4 5 6
Antworten
108
Aufrufe
53K
ottilie
Panthen-Mama
Antworten
12
Aufrufe
2K
Panthen-Mama
Panthen-Mama

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben