"Arme Anfänger"

K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo!

Mir ist aufgefallen, dass viele Katzenanfänger in Foren (NICHT nur in diesem!) mit einigen Antworten der "alten Hasen" ziemlich verschreckt werden. Warum ist das so?

Als ich mir vor drei Jahren meine erste Katze holte, wusste ich noch gar nicht, dass es so etwas wie Katzenforen überhaupt gibt. Wäre ich zu diesem Zeitpunkt Forenmitglied gewesen, wäre ich wahrscheinlich gesteinigt worden, weil ich seeehr viele Fehler gemacht habe.

Manchen Neu-Foris wird z.B. vorgeworfen, sie hätten sich nicht oder nicht ausreichend über Katzenhaltung informiert. Ich HATTE mich damals informiert, halt nur nicht im Internet, sondern in Katzenzeitschriften und Büchern. Man kann doch nicht wissen, dass da nur Müll drin steht! Denn trotz aller Infos habe ich mir nur EINE Katze in die WOHNUNG geholt:eek:. Sie war zu dem Zeitpunkt erst ca. 11 Wochen alt. Ich habe Emma anfangs JEDE Nacht aus meinem Zimmer ausgesperrt:eek:, weil ich eben mehrfach gelesen hatte, dass man konsequent sein muss, wenn man seine Katze nicht im Bett haben möchte. Klar tat die Kleine mir Leid, aber ich hatte es eben so gelesen. Erst eine Kollegin und Kommilitonin erklärte mir, dass es für Katzen besser ist, wenn sie zu zweit gehalten werden.

Othello habe ich dann etwa 4 Monate später mit 8 Wochen:( von einer Tiervermehrerin:( geholt. Für 120€, nicht geimpft oder entwurmt. Auch mein TA fand das völlig normal.

Meine Katzis haben früher billiges "Supermarktfutter" und "dat jute";) Royal Canin bekommen. Ich dachte halt, ich mache alles richtig, weil man "im normalen Leben" offensichtlich keine validen Informationen erhält.

Deshalb: Habt ein bisschen Nachsehen mit den Katzen-Neulingen!

Emma ist Menschen gegenüber übrigens trotz allem total verschmust und zugänglich (bis auf das übliche Weibsen-Gezicke;)).
 
Werbung:
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
5.828
Mal wieder was, das ich nur unterschreiben kann! Darf ich?
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Du hast Recht. Hier wird auf Anfänger oft scharf geschossen. Meine Vermutung: Für die alten Hasen (ich zähle mich jetzt einfach mal dazu) sind gewisse Dinge wie hochwertiges Futter oder so Geschichten wie "8 Wochen = zu früh" und "besser 2 Kitten nehmen" absolutes Grundwissen.

Meine persönliche Meinung: Wenn man sich Katzen anschafft, sollte man sich VOR der Anschaffung Gedanken machen und gute (!) Informationen einholen. Und die bekommt man nicht unbedingt (leider!!) beim TA... Nobody is perfect. Aber: Vorher das Internet und vor allem Foren (gute empirische Erfahrungswerte!) wälzen.

Ich versuche immer freundlich zu bleiben und hoffe auch, dass dieser Post nicht böse aufgenommen wird.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Genau, wir waren alle einmal Anfänger, ach Mann, was habe ich alles für einen Mist gebaut...arme Katzen.
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Wichtig ist, das man höflich und sachlich bleibt. Man kann Wissen auch nett rüberbringen, so das Neuforis nicht gleich verschreckt werden.

Ich selber war vor 3,5 Jahre auch noch völlig ahnungslos was Katzen betrifft. Ich hätte damals auch nur ein Kätzchen genommen, wenn mein Mann nicht gesagt hätte, das er 2 möchte. Auch Futtertechnisch habe ich nicht so die Ahnung gehabt. Ich finde es gut das es solche Foren gibt, wo man sich diese ganzen Infos holen kann und sich somit Wissen aneignen kann um dieses auch in einem netten Ton an andere Foris weitergeben zu können.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Für einen Anfänger kann leider die Qualität der Informationen erstmal gar nicht beurteilen. Wer kommt schon auf die Idee, dass der Tierarzt eventuell falsch informiert, aber auch in Tierheimen wird man schon mal falsch informiert.
Mal ganz abgesehen davon, dass auch in so manchem Katzenbuch oder Katzenzeitschrift veraltete Infos stehen.

Ich wäre als Anfänger nie auf die Idee gekommen vorab Infos im Internet zu suchen. Mal ganz abgesehen davon, dass viele immer noch aus heiterem Himmel zu einer Katze kommen.

Selbst wenn einen das Thema zum Hals raushängt oder einem der Kragen platzt. Mit sachlicher Aufklärung erreicht man langfristig mehr. Niemand mag es, wenn er beleidigt oder beschimpft wird.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
In diesem Forum herrscht ein wirklich höflicher, freundlicher und vor allem engelsgeduldiger Umgangston selbst bei der 1001 immer gleichen Frage und egal zu welchem Thema.
Natürlich gibt es Ausnahmen, die aber mitunter auch vom TE ausgelöst wurden.

Katzenmiez, Du bist herzlich eingeladen, Anfängern ihre Fragen so zu beantworten, wie Du - zugegeben zu Recht - es einforderst.
Und sei es nur als ausgleichendes Gegengewicht zu den von Dir vielleicht als "ruppig" empfundenen Antworten.
 
M

Momenta

Gast
Hallo Katzenmiez,

Deshalb: Habt ein bisschen Nachsehen mit den Katzen-Neulingen!

es wäre nett, wenn Du Deine Aussage nicht so allgemein stehen lassen würdest.

Es gibt hier auch User, die zum wiederholten Male ihre Meinung zum immer gleichen Thema schreiben und dabei höflich und hilfsbereit bleiben :)

LG
Claudia
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #10
In diesem Forum herrscht ein wirklich höflicher, freundlicher und vor allem engelsgeduldiger Umgangston selbst bei der 1001 immer gleichen Frage und egal zu welchem Thema.
Natürlich gibt es Ausnahmen, die aber mitunter auch vom TE ausgelöst wurden.

Katzenmiez, Du bist herzlich eingeladen, Anfängern ihre Fragen so zu beantworten, wie Du - zugegeben zu Recht - es einforderst.
Und sei es nur als ausgleichendes Gegengewicht zu den von Dir vielleicht als "ruppig" empfundenen Antworten.

Hallo Katzenmiez,



es wäre nett, wenn Du Deine Aussage nicht so allgemein stehen lassen würdest.

Es gibt hier auch User, die zum wiederholten Male ihre Meinung zum immer gleichen Thema schreiben und dabei höflich und hilfsbereit bleiben :)

LG
Claudia





Beide Male: zustimm :)
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #11
Hallo Katzenmiez,



es wäre nett, wenn Du Deine Aussage nicht so allgemein stehen lassen würdest.

Es gibt hier auch User, die zum wiederholten Male ihre Meinung zum immer gleichen Thema schreiben und dabei höflich und hilfsbereit bleiben :)

LG
Claudia


Hallo Claudia!

Natürlich gibt es auch nette und freundliche Antworten! (Sie sind sogar in der Überzahl;)). Das habe ich auch gar nicht gemeint. Ich muss bei den Fragen nur immer an meine "Anfänger-Zeit" zurückdenken und daran, dass ich mich zwar vorher informiert habe (wie bestimmt viele Neu-Foris auch), aber wohl von verschiedenen Seiten die falschen Infos bekommen habe:(.

Dass in einem Forum wie diesem immer wieder die gleichen Fragen gestellt werden ist einerseits verständlich (denn es gibt ja immer wieder neue Katzenneulinge, die vielleicht auch gerne eine persönliche Antwort hätten), andererseits natürlich auch etwas nervig (weil die "Neuen" sich ja auch erstmal selbst einlesen könnten).

Außerdem habe ich ja nur geschrieben, was mir halt so aufgefallen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #12
Hallo!

Mir ist aufgefallen, dass viele Katzenanfänger in Foren (NICHT nur in diesem!) mit einigen Antworten der "alten Hasen" ziemlich verschreckt werden. Warum ist das so?

Hallo,

meldet sich jemand hier an, weil er wirklich Hilfe sucht, dann wird er ganz viele der Tipps auch sehr schnell beherzigen. Leider sind einige wenige der Neulinge derart von ihrem falschen Tun überzeugt, dass sie auf gute Ratschläge gar nicht reagieren. Dann bitte besser nicht anmelden und fragen. Mich empört dieses Verhalten auf dem Rücken unschuldiger Tiere sehr.

Schade, dass es für das Halten von Tieren keinen Führerschein gibt, ähnlich wie für das Halten und Fahren von Autos.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #13
Ehrlich gesagt, hatte ich am Anfang Schwierigkeiten damit, dass ich irgendwelchen "Fremden" aus einem Forum mehr Glauben schenken sollte als z.B. den Tierärzten in einer Tierklinik, den Mitarbeitern des Futterhauses oder den Informationen in Büchern. Vielleicht sind einige Neue aus diesem Grunde erstmal "bekehrungsresistent"?
 
M

mieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
107
Ort
Berlin
  • #14
hallo ihr lieben zusammen.

ich möchte zustimmen!

ja, mich haben hier glücklicherweise einige sehr herzlich und freundlich empfangen, sonst wäre ich wahrschienlcih schon längst wieder abgemeldet gewesen bzw hätte mich abgemeldet.habe mich erst gestern angemeldet.

wenn ihr sachlich bleibt habe ich gar kein problem damit, wenn ihr mich konstruktiv kritisiert , mir sagt was ich falsch gemacht habe etc....
doch diese ruppingen sätze schrecken einen wirklich ab. wie gesagt wären die anderen/ ihr nicht da hätte ich mich schon längst wieder abgemeldet.und hätte nicht gewusst was ich weiterhin tun soll...??!!?


und auch ich habe mich selbstverständlich vorher schlau gemacht!
ich habe drei! bücher gelesen,mich mit tierärzten und tierpflegern unterhalten.


doch trotzem, weiß ich noch lange nicht alles und mache fehler, deswegen habe ich mich ja aber hier angemeldet um es richtig zu machen!!!!

und die bücher haben sich teilweise wiedersprochen (und auch einge t.ärzte und t.pfleger....und abgesehen davon ist man nicht auf alles gefeiht (<ist das richtig geschrieben ? : ) )und es steht auch nicht alles in den büchern.

ich habe versucht alles zu beachten was ich aus meinen informationen her wusste.


zudem wusste ich nicht das es solche foren gibt...zum glück gibt es sie : )!!

ich liebe tiere ( und kinder : ) ) !! und versuche/ will mich stets verantwortungsvoll und richtig verhalten. doch man weiß nicht immer was das richtige ist. zum glück gibt es ja euch, die einen dann sagen können was man tun kann/ muss , jedoch wäre es gut wenn einige etwas mehr sachlich bleiben könnten...denn ich möchte eigentlich nur das beste für das /die kätzchen, dass es ihr gut geht. deswegen frage ich hier ja auch....und möchte nicht gleich was mit der keule bekommen...ich möchte ja was verbessern.....

und wenn es unklarheiten gibt, dann kann man ja sachlich fragen oder sich den thread genauer durchlesen....anstatt gleich euf einen los zu gehen...

danke.

denn das was ihr mir bisher zu meinen problematiken mit auf den weg gegeben habt,
habe ich mitgenommen.
danke.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kasimir

Kasimir

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2008
Beiträge
25
Ort
Mannheim
  • #15
Hallo Katzenmiez,

als Foren-Neuling melde ich mich einfach auch mal zu Wort ;)
Nachdem ich (vor allem wegen unser aktuell laufenden Zusammenführung) dieses Forum von vorne bis hinten durchgewälzt habe, kann ich deinen Einwand nachvollziehen - auf mich traf er allerdings überhaupt nicht zu. Ich habe hier durchweg positive und nützliche Antworten bekommen! Deswegen sehe ich es ähnlich wie Barbarossa: Hole ich mir in einem Forum wie diesem Rat, dann sollte ich nicht in erster Linie darauf erpicht sein, mich in meinem Handeln bestätigen zu lassen, sondern die Hilfe annehmen, nach der ich schließlich auch ausdrücklich "verlangt" habe. So ließe sich meiner Meinung nach die ein oder andere ruppige Antwort von "alten Hasen" durchaus vermeiden ...

LG Lena
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #16
Ich kann dir nur zustimmen. Mich als Neuling hätten solche ruppigen Kommentare ganz sicher wieder aus dem Forum vertrieben.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
  • #17
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #18
Hallo Katzenmiez,



es wäre nett, wenn Du Deine Aussage nicht so allgemein stehen lassen würdest.

Es gibt hier auch User, die zum wiederholten Male ihre Meinung zum immer gleichen Thema schreiben und dabei höflich und hilfsbereit bleiben :)

Ich finde auch, daass man das nicht so pauschalisieren sollte, denn es gibt nicht wenig, die es immer wieder lieb und nett erklären.

LG
Claudia

In diesem Forum herrscht ein wirklich höflicher, freundlicher und vor allem engelsgeduldiger Umgangston selbst bei der 1001 immer gleichen Frage und egal zu welchem Thema.
Natürlich gibt es Ausnahmen, die aber mitunter auch vom TE ausgelöst wurden.

Katzenmiez, Du bist herzlich eingeladen, Anfängern ihre Fragen so zu beantworten, wie Du - zugegeben zu Recht - es einforderst.
Und sei es nur als ausgleichendes Gegengewicht zu den von Dir vielleicht als "ruppig" empfundenen Antworten.


Der Vorschlag hat was^^, Momenta.
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
  • #20
Ich bin sehr froh, dass ich das hier gelesen habe. Ich habe hier nur wenige Fragen als Neuling gestellt und mich durch viele Threads durchgelesen. Auf meine fragen habe ich meist gute und sachliche Antworten bekommen. Manche Sachen traute ich mich nicht zu fragen, weil ich gespürt habe, dass es dann evt fetzen würde. Aber da jetzt doch einige zugeben, nicht allwissend zu sein, werde ich mich in Zukunft vielleicht mehr trauen.:)
LG Karin
 
Werbung:

Ähnliche Themen

苏爱美
Antworten
11
Aufrufe
659
苏爱美
苏爱美
C
Antworten
109
Aufrufe
13K
Pinguin
Pinguin
P
Antworten
9
Aufrufe
420
S
T
Antworten
19
Aufrufe
1K
Tamilli
T
L
Antworten
31
Aufrufe
1K
Ludmilla77
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben