Arger mit unkastriertem Nachbarskater

  • Themenstarter CampinoundFibi
  • Beginndatum
C

CampinoundFibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
386
Ort
in einem kleinen Dorf nähe Nürnberg
Hallo, ich muss mal meinem Ärger Luft machen

wir waren gestern mit unserem Kater mal wieder bein Arzt wegen einem offensichtlich unkastriertem Nachbarskater der ständig unseren Campino angreift und auch nicht ablässt wenn er schon stiften geht.

Neulich hat er sogar in unserem Garten meine Fibi angegriffen. Das Ergebnis war, dass Campino dazwischengegangen ist und promt wieder eine Verletzung hatte.

Als Dank wird er von Fibi nur noch angefaucht (Ich denke zu dem Problem mit dem Schlafzimmerverbot kommt das Campino nun ständig anders riecht - Tierarzt + Auto) anstatt, dass Sie sich mal genauso um Ihren Kater sorgt und kümmert. (Kein Wunder dass er inzwischen Fibi auch anzickt)

Ergebnis nach 2 Monaten Freigang:

8 Bissverletzungen, 2 ausgerissene Krallen, großflächiges Hämatom unterhalb der Schulter, derzeitiges Ausgehverbot für Campino und dementsprechend missmutig gelaunter Kater der mir die Ohren vollschreit.

+ Rabatt auf Antibiotikaspritzen bei meiner Tierärztin

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich weiß leider nicht wem der agressive Kater gehört, der hier alles vermöbelt.

Hat irgendwer nen Tip für mich.

Sylvia
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Oh oh da treffen wohl 2 dominante Charaktäre aufeinander :eek:

Aber was wilste da machen? Du kann nur hoffen, dass deine Cats den Raufbold meiden bzw sich gegen ihn durchsetzten ...

Ich würde mich erkundigen wem der Kater gehört und ihn ansonsten einfangen, dem TSV zwecks Kastra übergeben, wobei das seine Rauflust auch nur bedingt ändert !

Ansonsten müssest Du evtl deinen Garten vor Eindringlingen sichern !
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Versuche es mit "Steckbriefen" ala : wer kennt diesen Kater.
Ansonsten ist der Wasserschlauch sehr hilfreich. Falls sich gar niemand meldet... einfangen und ab zum TH.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Versuche es mit "Steckbriefen" ala : wer kennt diesen Kater.
Ansonsten ist der Wasserschlauch sehr hilfreich. Falls sich gar niemand meldet... einfangen und ab zum TH.

Genau so würde ich das machen!

Und dann mit den Besitzern sprechen.
Mir hat jemand den Tip gegeben, das man darüber sprechen soll, das man die Tierarztrechnungen an die Besitzer weiter gibt.
Das kann doch echt nicht sein!

Ich hab bei mir auch so Kaliber rum laufen. Meine Mädels setzen sich noch ganz gut durch und wir mussten bis jetzt noch nicht zum Doc *aufHolzklopf*
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Naja,... wenn der Kater einen Besitzer hat, dann ist der für den Schaden haftbar, den sein Kater verursacht.Die meisten Besitzer machen das auch, meist ist es denen megapeinlich.
Leider gibt es aber auch ein paar Kandidaten, die Beweise wollen und da ist es ganz hilfreich, wenn der Kater im TH einsitzt und nicht ausgetauscht werden kann.
So ein Schläger ist echt nicht witzig. Vor Allem, wenn die eigenen Katze dann immer den Kürzeren ziehen.
 
C

CampinoundFibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
386
Ort
in einem kleinen Dorf nähe Nürnberg
Ich werd versuchen ob ich ein Foto von Ihm machen kann und dann aufhängen. Vielleicht bekomm ich ja so den Besitzer raus. Mein Problem ist, dass ich den Kater nicht einfach verfolgen kann, da ich wegen meiner Kleinen zeitweise doch sehr gebunden bin.

Weiß jemand wo ich ne Lebendfalle herbekomm? Dann kann ich Ihn notfalls einfangen und zu meiner TA bringen. (Dann bekomm ich auch ein Foto welches ich aufhängen kann, mit dem Vermerk "Herausgabe nur gegen Begleichung der Tierarztkosten) Nur mit einer Decke trau ich mich bei dem Monster nicht. Zudem lässt er mich gar nicht nah genug an sich ran dafür.

Ich hatte die Hoffnung, dass er weniger agressiv ist wenn die Bömmels ab sind und nicht mehr so viele Hormone produziert werden. (Dann wär mir das auch die 50€ wert)

Wachsen ausgerissene Krallen eigentlich wieder nach?
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Eine Falle bekommst du beim Tierschutzverein in deiner Nähe.
Frag doch mal nach ;)
Oder beim Tierheim.

Ich dachte, die werden "ruhiger", wenn sie kastriert sind.
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Leider nein,... meinem kleinen Kampfschweinchen fehlen auch 2 Stück:(
 
C

CampinoundFibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
386
Ort
in einem kleinen Dorf nähe Nürnberg
Ich nicht, aber mein Mann, der den ersten Kampf live miterlebt hat und gesehen hat, wie sich der blöde dreckskater regelrecht festbeißen wollte. :massaker: Er wollte gerade hinter unserem Pavillon die Büsche zurückschneiden. Hat ihn anscheinend überrascht, oder der Kater war so mit Kämpfen beschäftigt, dass er ihn nicht gleich bemerkt hat. Er ist natürlich gleich dazwischengegangen und hat den Kater verjagt.
 
C

CampinoundFibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
386
Ort
in einem kleinen Dorf nähe Nürnberg
  • #10
Rotzfrech ist der Kater auch. Anscheinend darf er auch Nachts frei laufen.
Seit er geschnallt hat, dass unsere Katzen ab ca. 21h generell drinnen sind, stolziert er schon mal frech durch unseren Garten und legt sich auf unsere Terasse. *grrrrrrrr*

Hatte gestern leider so schnell keinen Foto zur Hand. Wenn Campino nicht Hausarrest hätte, hätt ich die Terassentür aufgemacht und wir hätten das Mistvieh gemeinsam vertrieben. Aber im Moment darf ich auch noch aufpassen, dass mir fibi nicht abhaut. Die ist so verstört (wegen dem Arztgeruch?) dass sie sogar mich (eigentlich ist sie total fixiert auf mich) anknurrt. :( Das letzte Mal so schlimm wars nach der Kastration aber da stinken sie ja wirklich bestialisch nach Tierarzt und das ging über eine Woche so)

Kann es sein, dass Antibiotika den Körpergeruch von Katzen verändert oder hängt der Tierarztgeruch wirklich so lange nach? Campino sitzt da wie ein Drops und versteht die Welt nicht mehr. Für Ihn ist der Zoff mit Fibi (siehe anderer Thread) einscheinend erledigt. Er versucht Sie sogar wieder zum Spielen zu animieren, geht Ihr nach, maunzt, will kuscheln und wird nur angefaucht und angeknurrt.

Im Moment ist es wirklich nicht schön, hoffentlich kehrt da bald Ruhe ein.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #11
Hast du deine beiden Katzen mal mit Notfalltropfen eingerieben?
Also nicht nass machen. So zwei, drei Tropfen auf die Hände und die Katzen damit einreiben.

Vielen Streuner sind auch nachts unterwegs.
Das ist der Grund warum ich möchte, das meine nachts drinne sind. Die Gefahr einem gemeinen Nachbarskater über den Weg zu laufen ist da nicht so hoch.
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #12
Weiß jemand wo ich ne Lebendfalle herbekomm? Dann kann ich Ihn notfalls einfangen und zu meiner TA bringen. (Dann bekomm ich auch ein Foto welches ich aufhängen kann, mit dem Vermerk "Herausgabe nur gegen Begleichung der Tierarztkosten) Nur mit einer Decke trau ich mich bei dem Monster nicht. Zudem lässt er mich gar nicht nah genug an sich ran dafür.

Ich hatte die Hoffnung, dass er weniger agressiv ist wenn die Bömmels ab sind und nicht mehr so viele Hormone produziert werden. (Dann wär mir das auch die 50€ wert)

Wachsen ausgerissene Krallen eigentlich wieder nach?

wenn Du dann Pech hast, dann macht der Halter eine Anzeige wegen Unterschlagung, Sachbeschädigung usw !!

Also WENN einfangen und kastrieren, dann NICHT Public machen !!!!

Die sicherste Variante wäre einfach Euren Garten vor fremden Katzen zu sichern , denn nach diesem Kater können immer wieder Andere folgen .....
 
K

kebbie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2010
Beiträge
3
Ort
Wilsdruff
  • #13
Hallo,
ich bin neu hier und begrüsse alle. Wir haben seit über 1 Jahr einen Kater. Mein Rudi hat auch Ärger mit einem Nachbarskater. Sie sind schon öfters aneinander geraten, aber unserer hat Angst, er verteidigt sich nicht und der andere jagt ihn dann bis vor die Katzenklappe und weil Rudi nicht schnell genug durchkommt, erwischt ihn der andere immer und das hört sich furchtbar an und Rudi bescheisst sich dann jedesmal. Ist das aus Angst oder will er den anderen damit fernhalten?
Ich habe jedenfalls Angst, dass er ihn mal richtig verletzt. Wie kann ich den anderen verjagen? Wenn ich es höre, bin ich immer gleich draussen, habe ihn aber noch nicht erwischt. Was kann man tun?
LG Kebbi
Rudi5.jpg
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #14
Geh zu seinem Besitzer und rede mit ihm. Vielleicht gibt es eine Einiung. .... und wenn nicht, so TA Besuche sind ja schließlich teuer.
Mach das nächste Mal Fotos und leg dem Besitzer die TA Kosten vor. Für Schäden die dieser Kater verursacht ist der Besitzer haftbar...
 
K

kebbie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2010
Beiträge
3
Ort
Wilsdruff
  • #15
Vielen Dank für die Antwort. Leider weiss ich nicht, wem der Kater gehört. Zum Glück hat der ihn noch nicht so verletzt, dass wir zum TA mussten. Ich werde mal bei unserem TA nachfragen, vielleicht kennt er ihn ja.
mfg
kebbie
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben