Applaws oder Orijen

L

Leah1977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
4
Ort
Seligenstadt
Ich hab eine 2 Jährige Katze.....Freigänger
Leider isst sie nur Trocken....trinkt auch viel....2 schälchen am Tag
Nun will ich ihr ja was gutes geben....
Hab die ganze Zeit Sanabelle gegeben oder Happy Cat.
Bin jetzt umgestiegen auf Applaws und Orijen.
Muss nur sagen das letzteres ziemlich teuer ist.

Was ist denn nun das bessere??

Hier die Zusammensetzung:
Applaws:

Hoher Fleischanteil
20% Gemüse und natürliche Extrakte
Wenig Kohlenhydrate
Hoher Proteingehalt aus Fleisch und Fisch
Getreidefrei
Keine künstlichen Farb- oder Konservierungsstoffe
Reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren für gesunde Haut und ein glänzendes Fell
Cranberry Extrakt verhindert die Bildung von Bakterien, zur Unterstützung der Harnwege und des Verdauungstraktes
Yucca Extrakt hat eine entzündungshemmende Wirkung, neutralisiert den pH-Wert
Ausgeglichenes Kalzium/Phosphor-Verhältnis
Entwickelt mit Tierärzten
Hypoallergen
Anti-Hairball-Formel
Wiederverschließbarer Beutel
Zusammensetzung:
Getrocknetes Hühnerfleischmehl (mind. 47%), getrocknetes Lachsfleischmehl (mind. 19%), getrocknete Kartoffeln (mind. 4%), Geflügelöl (mind. 8%, Quelle von Omega-6), Geflügelsoße (mind. 4%), Lachsöl (mind. 3%, Quelle von Omega-3), Rübenschnitzel (mind. 3%), getrocknete ganze Eier (mind. 3%), getrocknete Bierhefe, Zellulose aus Pflanzenfasern, Mineralstoffe, Natriumchlorid, Kalziumcarbonat, Seetang, Cranberries, DL-Methionin, Kaliumchlorid, Yucca-Extrakt, Zitrus-Extrakt, Rosmarin-Extrakt.
Zusatzstoffe:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
Vitamin A (26.852 IE/kg), Vitamin D3 (1.852 IE/kg), Vitamin E [A-Tocopherol] (593 mg/kg).
Spurenelemente:
Selen aus Natriumselenit (0,13 mg/kg), Jod aus Kalziumjodat wasserfrei (1,75 mg/kg), Eisen aus Eisensulfat Monohydrat (61 mg/kg), Kupfer aus Kupfersulfat Pentahydrat (9 mg/kg), Mangan aus Mangansulfat Monohydrat (26 mg/kg), Zink aus Zinksulfat Monohydrat (140 mg/kg).
Technologische Zusatzstoffe:
Tocopherol-Extrakte natürlichen Ursprungs.

Mit natürlich hohem Tauringehalt.

Analytische Bestandteile:

Applaws Hühnchen & Lachs
Rohprotein Rohfett Rohfaser Rohasche Kohlenhydrate Kalzium Phosphor Taurin
47.0 % 19.7 % 3.0 % 10.0 % 12.5 % 2.1 % 1.4 % 2000.0 mg/kg

Und Orijen:
Zusammensetzung:
Frischer, ganzer Lachs (14%), frischer, ganzer Hering (12%), getrockneter Lachs (12%), getrockneter Hering (12%), getrockneter Seelachs (12%), frische, ganze Flunder (3%), frischer, grätenfreier Zander (3%), frischer, grätenfreier Hecht (3%), frische, grätenfreie Süßwasser-Felchen (3%), Lachsöl (3%), Heringöl (3%), Kichererbsen, rote Linsen, grüne Linsen, grüne Erbsen, Erbsenfasern, rapsöl, sonnengereiftes Alfalfa, Jamswurzeln, Kürbis, Butternuss-Kürbis, Spinatblätter, Karrotten, Rote Delicious Äpfel, Bartlett Birnen, Moosbeeren, Seetang, Süßholzwurzeln, Angelikawurzeln, Fenchel, Ringelblumen, süßer Fenchel, Pfefferminzblätter, Kamille, Löwenzahn, Bohnenkraut, Rosmarin.
Zusatzstoffe:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
Vitamin A (17.500 IE/kg), Vitamin D3 (1.000 IE/kg), Eisen (40 mg/kg), Jod (3 mg/kg), Kupfer (13 mg/kg), Mangan (14 mg/kg), Zink (150 mg/kg), Selen (0,3 mg/kg).

Orijen Katzenfutter enthält keine künstlichen Konservierungsstoffe, sondern natürliches Vitamin E.

Nährwert-Garantie: Orijen Fisch Katzenfutter ist so zusammengesetzt, dass es den Ernährungsrichtlinien der AAFCO für Katzen aller Altersstufen entspricht.

Analytische Bestandteile:

Orijen Fisch Katzenfutter
Rohprotein Rohfett Rohfaser Rohasche Kalzium Phosphor Feuchtigkeit Omega-3 Fettsäure Omega-6 Fettsäure Taurin
42.0 % 20.0 % 3.0 % 8.0 % 1.4 % 1.1 % 10.0 % 1.8 % 2.5 % 0.25 %
 
Werbung:
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
Schließe mich mal an. Ich würde jetzt zwangsweise mal applaws bestellen, weil Orijen in der kleinen Packung aus ist.

Übrigens gibt es Orijen auch in Huhn, das finde ich vergleichbarer zum Applaws Huhn:

Zusammensetzung:
Frisches Hühnerfleisch (20%), getrocknetes Hühnerfleisch (15%), frische Hühnerleber (4%), frischer ganzer Hering (4%), frisches Putenfleisch (4%), getrocknetes Putenfleisch (4%), frische Putenleber (3%), frische ganze Eier (3%), frischer grätenfreier Zander (3%), frischer ganzer Lachs (3%), frische Geflügelherzen (3%), Geflügelknorpel (3%), getrockneter Hering (3%), getrockneter Lachs (3%), Geflügelleberöl (3%), Geflügelleberfett (2%), rote Linsen, grüne Erbsen, grüne Linsen, Alfalfa, Yamswurzel, Erbsenfaser, Kichererbsen, Kürbis, Butternuss-Kürbis, Spinatblätter, Karotten, Rote Delicious Äpfel, Bartlett Birnen, Cranberries, Seetang, Süßholzwurzeln, Angelikawurzeln, Fenchel, Ringelblumen, süßer Fenchel, Pfefferminzblätter, Kamille, Löwenzahn, Bohnenkraut, Rosmarin.
* FRISCH GELIEFERT – frei von Konservierungsstoffen und niemals gefroren.

Zusatzstoffe:
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
Vitamin A (15.000 IE/kg), Vitamin D3 (2.000 IE/kg), Eisen (40 mg/kg), Jod (3 mg/kg), Kupfer (13 mg/kg), Mangan (14 mg/kg), Zink (150 mg/kg), Selen (0,3 mg/kg).
Konservierungsstoffe: Vitamin E
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Man kann auch einen Trockenfutterjunkie umstellen.
Wie bist Du bisher vorgegangen bei der Futterumstellung und was hast Du bereits probiert?

Trockenfutter als Hauptfuttermittel ist nicht artgerecht und kann so enormen Gesundheitsproblemen Deiner Katze auf lange Sicht führen. Selbst gute Trockenfutter haben das Problem, dass sie noch zuviel KH enthalten und dazu kommt der Flüssigkeitsmangel, den keine Katze wirklich kompensieren kann.
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Ich finde beide marken gut und meine Katzen fressen beide sehr gerne - als Leckerli durch die Gegend geworfen oder im Fummelbrett/Futterball/etc. alle paar Tage eine kleine Hand für 3 Katzen. 400g halten so über viele Wochen.

Hier findest du gute Tips, wie du auch deinen Trofujunkie versuchen kannst umzustellen. Und das ist wirklich wichtig. Mit deinen Gedanklen zur Futterwahl zeigst du ja, dass dir wichtig ist, dass es wirklich gutes Futter ist. Jetzt fehlt nur noch die Umstellung von trocken auf nass.
Hochwertiges Nassfutter hat zwar auch seinen Preis, aber aus Kostengründen würde ich kein höheres Risiko für die Gesundheit eingehen, was du mit Trofu ganz sicher tust.
 
Seeanemone32

Seeanemone32

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. September 2012
Beiträge
230
Ort
köln
ich selbst gebe applaws und finde es gut.
meine miezen essen gott sei dank von "natur" aus eher weniger trofu und somit hält ein schälchen mit trofu länger als eine woche.

habe eine zeitlang auch vetconzept gefüttert - ist mir von einer TÄ empfohlen worden, haben meine katzen aber nicht so gut angenommen.

lg
seeanemone
 
L

Leah1977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
4
Ort
Seligenstadt
Man kann auch einen Trockenfutterjunkie umstellen.
Wie bist Du bisher vorgegangen bei der Futterumstellung und was hast Du bereits probiert?

Trockenfutter als Hauptfuttermittel ist nicht artgerecht und kann so enormen Gesundheitsproblemen Deiner Katze auf lange Sicht führen. Selbst gute Trockenfutter haben das Problem, dass sie noch zuviel KH enthalten und dazu kommt der Flüssigkeitsmangel, den keine Katze wirklich kompensieren kann.

ich hab alles an Nassfutter getestet
von günstig bis teuer
nichts rührt sie an.....und muss es immer weg schmeißen
hab auch schon das Trockenfutter weg gestellt.....dann isst sie aber garnichts.....das will ich ja auch nicht

dazu ist aber auch wichtig, das sie ja raus geht und da ihre Mäuse frisst oder Insekten
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
ich hab alles an Nassfutter getestet
von günstig bis teuer
nichts rührt sie an.....und muss es immer weg schmeißen
hab auch schon das Trockenfutter weg gestellt.....dann isst sie aber garnichts.....das will ich ja auch nicht

dazu ist aber auch wichtig, das sie ja raus geht und da ihre Mäuse frisst oder Insekten

Noch mal konkret.
Wie lief die Umstellung genau ab und welche Sorten hast Du probiert?
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
Habt etwas Geduld mit der TE.
Bei mir wars damals auch so, dass ich schnell festgestellt habe, wie gut es dem Katzendarm bekommt, wenn man auf getreidefrei umstellt.
Ich könnte mir vorstellen, dass dann die Umstellung auf Nassfutter dann auch nicht mehr lang dauert. ;)

Man könnte ja z.B. das Lieblingstrofu in Wasser einweichen und dann schrittweise Nassfutter untermischen. Oder halt Trofu über das Nassfutter rüberkrümeln. Erst großzügig, später immer weniger.:confused:
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
Ich versuche seit 12 Jahren unsere Lily auf Naßfutter umzustellen und bin zu 90 % gescheitert. Bei einem Freigänger der Mäuse jagt, sitzt die Katze am längeren Hebel, wenn sie kein Naßfutter will, geht sie einfach und fängt sich draußen was, oder plündert Näpfe beim Bauern etc.
 
L

Leah1977

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
4
Ort
Seligenstadt
  • #10
Noch mal konkret.
Wie lief die Umstellung genau ab und welche Sorten hast Du probiert?

Also an Nassfutter hab ich Animonda, von DM "dein bestes", grau, hab mir bei Sandras Tieroase ein testpaket mit nassfutter bestellt.....
ich hab ihr erst nur ein bisschen nassfutter ins trockenfutter gemischt.....nichts
dann hab ich nassfutter einzeln in einer schüssel gegeben und trockenfutter weg gestellt.....nichts
problem ist ja, man kann ja nassfutter auch nicht ewig stehen lassen
hab auch schon das trockenfutter mit wasser angeweicht

ich hab es irgentwann aufgegeben.....da ich ja seh...sie isst draußen mäuse und insekten...da bekommt sie ihr fleisch
sie trinkt 2 schälchen am tag......
 
K

KleineLady1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
304
  • #11
zwei Schälchen am Tag trinken find ich aber irre viel.
soviel haben weder meine beiden zusammen getrunken, als ich sie noch mit Trofu ernährt hab (früher, viiiiiiel früher), noch meine drei kaninchen saufen soviel.

Das würd ich auf jeden Fall mal beim Doc abklären lassen.
 
Werbung:
S

Sabbi `82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. März 2013
Beiträge
405
  • #12
Also bei uns gibt es noch Trofu nebenbei, in der Woche vielleicht zwei Hände voll ca. da gibt es HappyCat und Sanabelle beides das getreidefreie, obwohl ja dort auch genug Kohlenhydrate (meist Kartoffeln) drin sind und die auch nicht viel gesünder sind als das Getreide (was allerdings allergieauslöser sein kann) Also sollte ein "gutes Trofu" möglichst wenig Kohlenhydrate enthalten als Auswahlkriterium.
Du musst Geduld haben bei der Umstellung auf Nafu, mein Kater hat 6 Jahre nur Trofu bekommen und hat ein halbes Jahr gebraucht um einigermaßen Nafu zu fressen, mittlerweile gehts.
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #13
Also an Nassfutter hab ich Animonda, von DM "dein bestes", grau, hab mir bei Sandras Tieroase ein testpaket mit nassfutter bestellt.....
ich hab ihr erst nur ein bisschen nassfutter ins trockenfutter gemischt.....nichts
dann hab ich nassfutter einzeln in einer schüssel gegeben und trockenfutter weg gestellt.....nichts
problem ist ja, man kann ja nassfutter auch nicht ewig stehen lassen
hab auch schon das trockenfutter mit wasser angeweicht

ich hab es irgentwann aufgegeben.....da ich ja seh...sie isst draußen mäuse und insekten...da bekommt sie ihr fleisch
sie trinkt 2 schälchen am tag......

Also richtig überzeugend klingt Deine Umstellung nicht. Ja, Du hast viel probiert und viel gemacht, aber es wirkt eher aktionistisch als konsequent. Wenn man am Anfang wirklich nur GRAMMWEISE Nassfutter ins Trockenfutter mischt, wird das i.d.R auch gefressen. Allerdings muss man wirklich innernlich 100% überzeugt sein, sonst klappt es nicht.

Selbst bei Trockenfutterfütterung sind 2 Schalen Wasser am Tag ungewóhnlich. Da wúrde ich mal ganz schnell beim TA einen Check laufen lassen, nicht dass Du bereits ein latentes Nierenproblem zu Hause hast.
 
S

Sabbi `82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. März 2013
Beiträge
405
  • #14
Also an Nassfutter hab ich Animonda, von DM "dein bestes", grau, hab mir bei Sandras Tieroase ein testpaket mit nassfutter bestellt.....
ich hab ihr erst nur ein bisschen nassfutter ins trockenfutter gemischt.....nichts
dann hab ich nassfutter einzeln in einer schüssel gegeben und trockenfutter weg gestellt.....nichts
problem ist ja, man kann ja nassfutter auch nicht ewig stehen lassen
hab auch schon das trockenfutter mit wasser angeweicht

ich hab es irgentwann aufgegeben.....da ich ja seh...sie isst draußen mäuse und insekten...da bekommt sie ihr fleisch
sie trinkt 2 schälchen am tag......

Ähm, das sind ja wenige Marken die du da getestet hast, ich hab gefühlte 100 Sorten durch bevor ich was hatte was er wirklich frißt, also vielleicht auch einfach noch was ausprobieren. Kommt jetzt auf die Schälchen an, wie groß die sind, und wieviel ML das dann sind, dann kann man sagen ob es sehr viel ist und ob du es testen lassen solltest.....Nassfutter kann man getrost über Nacht stehen lassen und tagsüber wenn es keine 35 Grad hat auch, da passiert nix mit außer das es eintrocknet.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
9
Aufrufe
2K
shantira
shantira
J
Antworten
7
Aufrufe
838
J
Askari
Antworten
6
Aufrufe
1K
VelvetRose
VelvetRose
D
Antworten
4
Aufrufe
4K
HappyKerky
HappyKerky
S
Antworten
15
Aufrufe
8K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben