Apettitlos und apathisch

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kathrin81

Kathrin81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2008
Beiträge
473
Ort
Ba-Wü
Apettitlos und apathisch! dringend!

Moin ihr Lieben,
meiner Sissi gehts leider gar nicht gut. Sie frißt seit Montag Abend nix mehr und liegt nun seit gestern Mittag ganz apathisch auf der Couch und bewegt sich nicht von der Stelle. Wollte sie bisl untersuchen, läßt sich aber am Bauch keinesfalls anfassen. Der linke Oberbauch sieht auch geschwollen aus, kann mich aber auch täuschen. Die Nickhaut scheint auch schon ins Auge zu rutschen. Ich gehe in 2 Stunden gleich zum TA!!!
Wollte euch mal fragen auf welche Untersuchungen ich auf keinen Fall verzichten sollte? Blutbild und Ultraschall wird der TA sicher machen. Vielleicht hat jemand nen Tip für die KOntrolle bestimmter Blutwerte? Will das Wissen des TA nicht in Frage stellen, aber ich will, dass schnellstmöglich reagiert werden kann. Mach mir solche Sorgen:( !!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
eireen

eireen

Forenprofi
Mitglied seit
3 Oktober 2008
Beiträge
2.163
Ort
Norddeutschland
Das hört sich nicht gut an.

Manches kann man im Röntgen besser sehen, manches im Ultrschall. Also evtl. beides machen lassen. Das Blutbild sollte auf jeden Fall ein großes sein, wenn die Miez schon älter ist, auch ein geriatrisches.

Viel Erfolg und gute Besserung!
 
Kathrin81

Kathrin81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2008
Beiträge
473
Ort
Ba-Wü
OK, großes Blutbild lass ich machen.
Sissi ist 2 Jahre alt und Hardcorefreigängerin. Entwurmt habe ich sie Mitte September das letzte mal. Sie hat gestern Morgen nach dem Futtern von ca. 10 TF-Linsen erbrochen, was aber bei ihr nicht ungewöhnlich ist. Sie erbricht alle zwei Wochen nach hastigem Fressen. Da hatte sie zumindest noch Apettit. Seither gehts ihr schlecht. Vielleicht ne Übersäuerung des Magens durch das Erbrechen? Oh Mann, ich muss abwarten bis ich meim TA bin. Ich spekuliere sonst ewig rum.
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Na dann drücke ich mal die Daumen, für in 2h!!!

Also wenn das Bäuchlein weh tut und sie nix frisst, vielleicht Bauchspeicheldrüse?!

Jetzt werden sicher auch die Stimmen laut, warum bist Du nicht gestern gegangen ... ist auch jetzt nicht mehr von Interesse, Du gehst heute und das ist gut!

Auf jeden Fall ein wirklich all umfassendes Blutbild machen - rotes, weisses - alle Organwerte prüfen lassen.

Ob Ultraschall und/oder Röntgen wird der Arzt sicher entscheiden nach einer ersten Untersuchung und vielleicht abwarten der wichtigsten Blutergebnisse.

Viel viel Erfolg und alles Gute!!!

Halte uns auf dem Laufenden!
 
Kathrin81

Kathrin81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2008
Beiträge
473
Ort
Ba-Wü
Ich bin normalerweise die erste, die sofort mit ihren Tieren zum TA rennt! Ich wollte das erstmal beobachten. Manchmal haben meine Katzen einen schlechten Tag an dem sie nix fressen und nur schlafen. Eure etwa nicht? Kann doch nicht sofort panisch werden?
Gegen Abend war ich mir sicher, dass sie tatsächlich was hat.
Bin dann mal weg!

Danke für die Tips!
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Ich kann Dich verstehen und wegen einem Tag mäkeligem essen hätte ich jetzt auch nicht gleich Alarm geschlagen und beobachtet.

Zumal Du ja schreibst, dass sie gestern noch Appetit hatte.

Aber zum Thema Futter allgemein - weil ich grad TroFu Brocken las - lies Dich mal von Anfang bis Ende durch diesen Thread und seine Links:

http://www.katzen-forum.net/trockenfutter/106604-haben-allen-gegen-trofutter.html

Kann auch eine der Ursachen sein, dass Deine immer wieder mal erbricht.

War bei meinen Jungs auch so.
Solange es Junkfood vom Supermarkt gab, wurde regelmäßig erbrochen - bis ich mich mit der Thematik mal näher beschäftigte und umgestiegen bin (ist schon 8 oder 9 Jahre her) - bis hin zur mittlerweile Selbstkocherin.

Erbrochen wird seitdem wirklich nur noch, wenn etwas nicht ok ist - aber nicht mehr so alle paar Tage ...

Erst letzte nacht wurde ich von dem Geräusch eines sich übergebenen Katers wach.
Sofort schellen bei mir die Alarmglocken und ich beobachte heute und die Tage wie es weiter geht.
OK, es ist mein CNIchen - da kanns schonmal vorkommen, aber sollte es ne Ausnahme bleiben ok ....

Berichte uns was der TA gesagt hat!!!
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.527
Moin ihr Lieben,
meiner Sissi gehts leider gar nicht gut. Sie frißt seit Montag Abend nix mehr und liegt nun seit gestern Mittag ganz apathisch auf der Couch und bewegt sich nicht von der Stelle. !!!

@ Siegfried

Ich kanns nicht verstehen und was du schreibst, stimmt so nicht!
Ich wäre spätestens gestern Abend beim TA gewesen!
Mir ist ein Fehlalarm 1000 x lieber als eine Fehlentscheidung!:verstummt:

Sissi wünsche ich natürlich Alles Gute und das vlt. doch nur ein Pups quer sitzt!
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Ich drücke Deiner Katze die Daumen!
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Ähm, weisst Du wie die katzen von Kathrin sich täglich verhalten?!
Was "normal" für sie ist und was nicht?!

Ich auch nicht - sie wird es schon einzuschätzen wissen und jeder hier für sich auch.

Auch meine Jungs haben Tage an denen sie besser und auch schlechter fressen.
Da geht manchmal nur die halbe Tagesportion rein, an anderen Tagen wieder mehr.
Deswegen pack ich sie nicht gleich ein und renne zum TA - das meinte ich und nichts anderes!

Wenn es bei Karthin "normal" ist, dass hin und wieder erbrochen wird, dann kann ich verstehen, dass sie nicht sofort losgeflitzt ist.

Aber in meinem letzten Post habe ich ja darauf aufmerksam gemacht, dass ich es eben nicht "normal" finde, dass ab und an Futter oben wieder rauskommt ... nur mal als Denkanstoss.

Warten wir mal ab was der TA sagt.
Immerhin ist heute Mittwoch und Montag hat sie diese Veränderungen festgestellt.
Es gab hier in der Vergangenheit Beiträge, da hatte sich wer nach 2 Monaten :eek: hier gemeldet und schrieb, dass die Katze kaum bis gar nichts frisst ...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Hat sie Fieber? Kannst du messen?
Wie sehen die Schleimhäute aus?
Bei Freigänger ist das erste, woran ich denken würde, eine mögliche Vergiftung.
Gefolgt von etwas Verschlucktem, das nun den Verdauungstrakt blockiert.
Es kann aber einfach alles sein ..

Wenn es geht, nimm vielleicht noch Kotproben mit.
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.527
  • #11
Ähm, weisst Du wie die katzen von Kathrin sich täglich verhalten?!
Was "normal" für sie ist und was nicht?!

Ich auch nicht - sie wird es schon einzuschätzen wissen und jeder hier für sich auch.

Auch meine Jungs haben Tage an denen sie besser und auch schlechter fressen.
Da geht manchmal nur die halbe Tagesportion rein, an anderen Tagen wieder mehr.
Deswegen pack ich sie nicht gleich ein und renne zum TA - das meinte ich und nichts anderes!

Wenn es bei Karthin "normal" ist, dass hin und wieder erbrochen wird, dann kann ich verstehen, dass sie nicht sofort losgeflitzt ist.

Aber in meinem letzten Post habe ich ja darauf aufmerksam gemacht, dass ich es eben nicht "normal" finde, dass ab und an Futter oben wieder rauskommt ... nur mal als Denkanstoss.

Warten wir mal ab was der TA sagt.
Immerhin ist heute Mittwoch und Montag hat sie diese Veränderungen festgestellt.
Es gab hier in der Vergangenheit Beiträge, da hatte sich wer nach 2 Monaten :eek: hier gemeldet und schrieb, dass die Katze kaum bis gar nichts frisst ...

@Siegfried,
Meine Meinung basierte auf dem von mir zitierten Satz von Kathrin!
Bei dem Wort Apathie läuten eben bei mir die Alarmglocken!
 
Werbung:
Kathrin81

Kathrin81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2008
Beiträge
473
Ort
Ba-Wü
  • #12
Also, Sissi hat sich einen viralen Infekt eingefangen. Sie hat Fieber und Gliederschmerzen, deshalb saß sie teilnamslos rum, ließ sich nicht anfassen und hatte auch keinen Apettit.
Der geschwollene Bauch war tatsächlich Einbildung -das passiert wenn man panisch wird und sich alles mögliche ausmalt.
Heute Abend sollte es ihr schon besser gehen, hat u.a.Antibiotika und ein Fiebersenker bekommen. Morgen soll ich sie nochmal vorführen.
Und ihr Erbrechen war auch nur Zufall. Morgen schaut sie sich mein TA nochmal genauer an wenns ihr besser geht, schließlich wollen wir ja auf Nummer sicher gehen.
Ich finde, die meisten von uns können doch ihre Katzen am besten einschätzen, wies ihnen geht und wann und wo man zu TA geht.
Ich danke euch rechtherzlich für die Tips!
Danke Siegfried, dass du dich in meine Lage versetzt hast und auch für den TF-Link.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #13
Da hat es sie aber echt übel "erwischt". Ich wünsche ihr Gute Besserung!
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
  • #14
Gut, dass Du beim TA warst und sie nun entsprechend behandelt wird.

Gut auch, dass es wohl keine Vergiftung ist.
Der Gedanke von Gwion ist ja auch nicht zu verachten!
Da ich keine Freigänger habe, ist mir das als erstes nicht eingefallen :oops:

Alles Gute für Deine Kleine und Dich!
 
Kathrin81

Kathrin81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2008
Beiträge
473
Ort
Ba-Wü
  • #15
Es geht ihr schon viel besser:) Sie läuft schon rum und hat sogar schon bisl was gefuttert! Beinahe wie ausgewechselt! Bin ich froh!

Woher sie nur diesen Virus hat? Kranker Nachbar oder andere Katze...
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
  • #16
Na, das klingt doch super!

Alles Gute weiterhin!
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
  • #17
Das können Katzen auch einfach so "aufschnappen". Wie bei uns auch.
Gute Besserung weiterhin!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Wenn es ein Virus war, hätte AB nicht geholfen, drum denke ich, daß es ein bakterieller Magen-Darm-Infekt gewesen ist.
Das kann auch immer wieder mal vorkommen.

Weiterhin gute, gute Besserung!


Zugvogel
 
Kathrin81

Kathrin81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2008
Beiträge
473
Ort
Ba-Wü
  • #19
Dankeschön für die Genesungwünsche! bin echt froh, dass es "nur" ein Infekt ist!
Heute Morgen gings es ihr wieder schlechter und sie hatte noch Fieber. Waren beim TA und morgen sollen wir nochmal kommen. Hoffentlich ist sie bald wieder gesund. Hab aus Angst um sie auf der Couch mit ihr geschlafen...:oops:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
3K
Antworten
14
Aufrufe
3K
magdalena
Antworten
39
Aufrufe
1K
Quilla
Antworten
1
Aufrufe
1K
BTT & DA
Antworten
8
Aufrufe
426
ottilie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben