Anzeichen für Geburt?

  • Themenstarter Mutzekiepchen
  • Beginndatum
M

Mutzekiepchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
19
Hallo, ich brauche mal Schwarmwissen. Ich habe die Katze meiner Bekannten hier. Meine Bekannt ist in im KH nach schwerem Sturz und ich habe ihre Katze so lange übernommen.

Jetzt ist es so, dass die dicke Maus (eine MaineCoon) trächtig ist. Ich denke, sie liegt in den letzten Zügen. Allerdings weiß ich nicht genau, wie weit sie ist. Das ging leider alles sehr sehr schnell...meine Bekannte musste von jetzt auf gleich in die Klinik und hat mich gebeten die Katze aus der Wohnung zu holen. Erreichen kann ich sie nicht. ich weiß nicht mal in welchem KH sie liegt. Handynummer habe ich nicht. Der Rettungsdienst hat damals bei mir geklingelt...

Jedenfalls war ich schon 5 Mal mit ihr in der Tierklinik...Panik, stress...ich weiß es nicht. Röntgenbild zeigt 5-6 Kitten, alle mit Herzschlag im US (soweit erkennbar). Ich habe mich auch eingelesen die letzten 2 Wochen. Letzten Freitag kam dann (meines Erachtens) der Schleimpfropf mit etwas Blut....aber bis heute ist kein Kitten geboren. Der Tierarzt und auch die Tierklinik sagen, dass die Katze ok ist und die Kitten sich bewegen. Sie frisst, sie kackt, macht pipi, schläft, wandert mal hier hin und mal dort hin, hat kein Fieber, wirkt nicht apathisch, hat keine Milch bis jetzt. Und ob der Bauch sich gesenkt hat- ganz ehrlich: kein Plan. Man sieht die kitten Bewegungen und spürt sie auch.

Heute nacht hatte sie Durchfall...hab morgens gleich den TA angerufen (der sich vermutlich schon etwas genervt fühlt von mir). er meinte, dass es nichts heißt. Bei der Hitze wäre das nichts ungewöhnliches. Ihr geht es ja auch augenscheinlich sehr gut. alles so wie oben beschrieben.

Aber auf was muss ich denn genau achten? was sind anzeichen, was stimmt bei jeder katze.

Ich habe angst was falsch zu machen.

wäre wirklich sehr dankbar für tipps
 
A

Werbung

Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.865
Biete ihr eine Wurfkiste an. Das kann ein Karton sein, oder eine alte Schublade. Die legst du mit Zeitungspaier und alten Handtüchern aus, die du nach der Geburt schnell auswechseln kannst.

Den Katrton stellst du an einen ruhigen Platz.

Dann beobachte, ob die Katze Interesse für den Karton zeigt. Wenn nicht, ist es nicht der richtige Platz.

Das Problem ist jetzt, das sie in eine neue Umgebung gekommen ist in der sie sich nicht auskennt und sie kennt dich nicht , oder doch?
Das alleine kann schon zu eine Verzögerung der Geburt beitragen wenn sie sich nicht sicher fühlt.

Du kannst sie eigendlich nur beobachten , aber nicht bedrängen. Wenn du das Gefühl hast, sie hat eine bestimme Stelle wo sie sich gerne zurück zieht, stelle den Karton dort hin.

Wenn die Geburt beginnt ist die Katze recht unruhig. Manche mögen einen Menschen in ihrer Nähe haben, andere nicht.
Beobachte, was sie möchte. Nicht bedrängen.

Wenn du bei der Geburt merkst, das die Katze erschöpft ist und die Fruchtblase des Jungen nicht zerreißt, dann mußt du das machen, damit das Junge so schnell wie möglich atmen kann.
Die Nabelschnur beißt Mama eigendlich selber durch, wenn nicht, binde sie ab und schneide si dann durch. Der Rest der Nabelschnur trocknet in den nächsten Tagen ein und fällt ab.
Die Katze frißt die Nachbegurt, das darfst du nicht verhindern.

Sollte ein Junges schwache Lebenszeichen habe, rubbel es mit einem Handtuch ab, das ist wie eine Massage durch die Zunge von Mama.
 
M

Mutzekiepchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
19
Hallo, ganz lieben Dank. Ich habe mir tatsächlich alles aus der Wohnung geholt, was ihr gehört. Dazu auch ihre Wurfkisten- die kennt sie schon und geht auch manchmal rein, aber dann auch wieder raus. Mal legt sie sich rein, dann geht sie wieder raus. Ich kenne die Katze. Ich habe sie öfter gefüttert, wenn meine Bekannte im Urlaub war (wohnt 2 Stockwerke über mir). Und Toilette sauber gemacht etc. Was man halt bei Urlaubsbetreuung macht. Nur wollte ich sie nicht alleine in der Wohnung lassen, weil ich dann ja nix mitbekomme.

soll ich denn noch eine Alternative (Karton) anbieten?

Sie wirft jetzt zum 2. oder 3. Mal...ist also eine erfahrene Mama. Ich stresse mich vermutlich zu sehr, aber ich will einfach nichts falsch machen.
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.526
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.865
Ah, eine erfahrene Mama ist schon mal gut.

Aber die Umgebeung ist neu für sie.

Ja, stell ruhig noch Alternativkisten hin.

Ja, es ist schon aufreghend, wenn man das erste Mal eine gebärende Katze bei sich zu Hause hat.
Ich drück die Daumen, das alles problemnlos verläuft.
 
M

Mutzekiepchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
19
Wie groß sollte der Karton denn etwa sein?
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.865
So groß, das die Katze bequem drinn liegen kann, aber nicht zu groß, das sie sich darinn verliert;)
Es soll Nestcharakter haben.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
12.348
Ort
Oberbayern
Durchfall tritt bei trächtigen Katzen vor der Geburt häufiger auf. Das ist erst einmal kein Grund zur Besorgnis solange der Durchfall nicht anhaltend ist und die Katze keine anderen Symptome (Erbrechen, Apathie, etc.) zeigt.

Einige Stunden vor der Geburt senkt sich dann der Bauch ab und die Körpertemperatur fällt um etwa 1 Grad. Viele Katzen sind darüber hinaus sehr unruhig, lecken sich auffällig oft, hecheln/miauen und haben keinen Appetit mehr.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
22.652
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Kuckuck, willkommen hier.
Solange du noch die Kittenbewegungen am Bauch sehen kannst, passiert noch nichts. Die Katze sieht dann häufig so aus als hätte sie einen Fussball verschluckt.
Wenn dieser Zustand plötzlich weg ist und der Bauch runtersackt (die Katze wirkt urplötzlich schlanker am Rücken, wenn man von oben draufguckt) und du kaum noch Kittenbewegungen siehst, dann geht es innerhalb von 24 Stunden los und das bevorzugt nachts oder früh morgens.
Und kleine Warnung, wenn die Katze dich mag und deine Nähe sucht: die Geburt kann auch bei dir im Bett oder auf dem Sofa stattfinden.
Gutes Gelingen, die Kätzin wird es dir schon anzeigen, wenn es los geht :)
 
M

Mutzekiepchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
19
  • #10
Danke für den ganzen Input! im Moment noch alles ruhig und die kitten bewegen sich auch noch sehr deutlich. :)

hab mir gestern noch 2 Kartons besorgt und sie verteilt aufgestellt.
 
  • Like
Reaktionen: Moustic und Wildflower
Leynael

Leynael

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2021
Beiträge
114
Ort
Oberfranken
  • #11
Ich hatte auch überraschend eine trächtige Katze im Haus. Die Kartons, die ich ihr aufgestellt hatte, hat sie zwar inspiziert, aber dann links liegen gelassen. Ich habe dann noch zusätzlich die unteren Abteilungen in meinen zwei Schlafzimmerschränken freigeräumt, einen Karton mit ca 20 cm hohem Rand hineingestellt (die Kleinen sollten nicht herauskrabbeln können) und das Ganze mit weichen Decken ausgepolstert. Beide Schränke haben Schiebetüren, die ich jeweils in Katzenbreite offen stehen ließ.
Das Schlafzimmer wird nur Nachts genutzt. Also herrscht dort den größten Teil des Tages Ruhe, was wichtig für die Katzenbaby-Aufzucht ist.

Tatsächlich hat die Miez dann einen der Schränke zum werfen ausgewählt.

Ich habe kein großes Getue gemacht und bin einfach meinem normalem Alltag nachgegangen.
Natürlich bin ich ihren Bedürfnissen nachgekommen und habe sie auf meinen Schoß liegen lassen und ihren Bauch sanft gestreichelt, solange sie das zugelassen bzw deutlich gezeigt hat, dass sie es mag.

Sie kam dann zu mir und hat gemauzt als es losging mit den Wehen. Sie wollte, dass ich dabei bin. Aber die Katze kannte mich schon 6 Wochen und vertraute mir. Meine Situation war also ein bisschen anders, als bei dir.

Ich drücke dir fest die Daumen, dass die Katze und du eine ruhige und entspannte Geburt erleben könnt.

Bitte informiere dich darüber, was alles während einer Geburt passieren könnte und wie du helfen kannst.

Ganz liebe Grüße
Die Ley
 
  • Like
Reaktionen: Moustic und KleinerZoo
Werbung:
M

Mutzekiepchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
19
  • #12
Also im Moment sieht sie noch wie eine rollende Kugel aus. Ich meine auch Bewegungen sehen u können. Gefressen hat sie auch wieder....

Da hätte ich aber gleich noch mal eine Frage zu. Ich habe die Dosen genommen aus der Wohnung (Animonda) und gebe ihr 2 Dosen am Tag. 1 Dose hat 400g. Die will sie aber auch haben und schreit fürchterlich, wenn es zu lange dauert. sie sitzt dann vor dem Napf, schreit und schreit bis man kommt und nachfüllt. ich gebe aber (so hat der Tierarzt es mir empfohlen) nur kleine Portionen. also so 150-200 g immer wieder über den Tag verteilt. Ist das richtig so? insgesamt frisst sie 800g manchmal sogar ein bisschen mehr.

Wie erkenne ich denn, ob milch raus kommt aus den Zitzen? läuft die dann einfach raus kurz vor der Geburt?
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
4.169
Ort
Unterfranken
  • #13
Stelle ihr 24/7 was hin.
Sie braucht Energie und muss ja ihre Zwerge quasi mit versorgen.
Und wenn es dann 1kg Nassfutter ist...dann ist es so :D

Es ist aber auch sinnvoll, besser mehrere Marken zu füttern. Also nicht nur Animonda. Da gibt es zB noch Mjamjam, Catz Finefood.
 
  • Like
Reaktionen: KleinerZoo, Fla und Cat_Berlin
M

Mutzekiepchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
19
  • #14
ok, ich schaue mal, was ich noch an futter finde. es waren halt knapp 80 Dosen die bei der Bekannten standen. ich dachte, dass es die sachen sind, die sie kennt und mag. sind unterschiedliche sorten...das variiere ich auch immer...eine dose kaninchen, 1 dose huhn, 1 dose rind, eine dose herzen etc.
 
M

Mutzekiepchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
19
  • #15
Achso, es steht natürlich immer was dort..sie isst nicht alles auf, was im napf ist, ein kleiner rest ist noch drin. aber den frisst sie dann auch nicht später. da will sie alles frisch haben. Das schmeiße ich dann weg, spüle den napf aus und befülle neu.

gerade liegt sie unter dem Tisch.
 
M

Mutzekiepchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
19
  • #16
Wir waren beim Tierarzt zur Kontrolle. er hat an den zitzen gedrückt und es kamen tropfen vormilch raus. Er denkt, dass es jetzt innerhalb der nächsten 24-48 stunden los geht. Was meint ihr?
Sie macht so gar keine Anstalten...sie hat gesunden Appetit - von Appetitlosigkeit keine Spur. Auch der bauch ist nicht gesenkt und sie ist auch nicht unruhig
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.865
  • #17
Abwarten. Irgendwann fängt´s an;)
Meißtens dann, wenn du selber gerade mit etwas anderm als der Katze beschäftigt bist...:rolleyes:
 
Schnoki

Schnoki

Forenprofi
Mitglied seit
16. Januar 2022
Beiträge
1.161
Ort
Niedersachsen
  • #18
Na da stehen dir aber aufregende Stunden bevor.

Ich könnte mir vorstellen, dass es heute Nacht losgeht.

Leg dir schon mal Handtücher, Faden und eine Schere bereit, nur für den Fall der Fälle.
 
M

Mutzekiepchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
19
  • #19
jetzt steigt die aufregung, sie hat noch mal gefressen aber sie liegt etwas müde in der gegnd rum, bauch ist aber noch rund und ballonartig
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.865
  • #20
Ich drück die Daumen:)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
12
Aufrufe
1K
Manuela G.
M
P
Antworten
49
Aufrufe
4K
Paula28
P
Finja2016
Antworten
23
Aufrufe
797
basco09
basco09
S
Antworten
5
Aufrufe
605
ElfiMomo
ElfiMomo
N
Antworten
14
Aufrufe
6K
Goldeneye
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben