Anzeichen einer Scheinträchtigkeit?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
aergin

aergin

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
76
Hallo Ihr Lieben

Meine Katze wurde vor 35 Tagen von einem Kater erfolgreich gedeckt. (Deckschrei) Nun bin ich auch davon ausgegangen das sie trächtig ist, da ihr Zizen grösser wurden und sie mehr frisst. Lediglich ihr Gewicht ist immer noch gleich. Gestern Abend wurde sie dan wieder rollig was für mich auf eine Scheinträchtigkeit deuten lässt. Wie äussert sich das? Was muss ich nun unternehmen? Der Kater der sie gedeckt hat ist noch sehr jung (1 Jahr) vielleicht waren seine Hormone noch nicht genug stark oder ist meine Katze krank? Habe sie aber vor dem decken vom Tierarzt untersuchen lassen und es war alles ok. Wer hat damit Erfahrung?

Liebe GRüsse
Gina
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Nun, wenn sie wieder rollig geworden ist, deutet das stark darauf hin, dass sie nicht trächtig ist. Der Deckschrei sagt ja nicht unbedingt aus, dass sie dadurch auch schwanger geworden ist, sondern lediglich, dass der Kater in sie eingedrungen ist. Wenn es nicht der optimale Zeitpunkt war, hat sie möglicherweise gar nicht erst aufgenommen. Eventuell hat sie auch aufgenommen und die Kitten kurze Zeit danach wieder verloren, das kann auch vorkommen.
Ich würde vor dem nächsten Decken sicherheitshalber einen Ultraschall machen lassen, ob mit der Gebärmutter alles in Ordnung ist.
Wie es aussieht hast du Coonies, oder? Da das Erreichen der Geschlechtsreife auch von der Rasse abhängig ist, kann es natürlich sein, dass der Kater noch gar nicht so weit ist in seiner Entwicklung oder ihm auch einfach die Erfahrung fehlt um richtig zu decken (denn damit haben Jungkater auch oft Probleme, dass sie die Katze nicht richtig im Genick packen oder ähnliches).
Hat der Kater denn schon mal erfolgreich gedeckt? ist er gesund?
 
aergin

aergin

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
76
Liebe Racoonie

Vielen Dank für deine Antwort.
Bevor ich mein Mädchen decken liess habe ich sie vom Tierarzt untersuchen lassen (inkl. Ultraschall von der Gebärmutter) alles war ok. Ja richtig, ich habe Coonies. Es ist noch ein junger Kater (1 Jahr alt) und hat vorher noch nie gedeckt, auch muss ich sagen das die Katze auch noch nie vorher gedeckt wurde, es waren also beide "Anfänger". Habe den Kater ebenso vor der ersten Deckung vom Tierarzt untersuchen lassen, auch da war alle ok. Vielleicht hat er einfach noch nicht die nötige Erfahrung und ich sollte noch etwas abwarten. Vielen Dank und liebe Grüsse
Gina
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
Die Scheinträchtigkeit kann (abgesehen von den nicht vorhandenen Kitten) bis zum Milcheinschuß gehen.
Dann müßtest Du die Katze nochmal beim TA vorstellen, denn unbehandelter Milcheinschuß (da er ja nicht abgesaugt wird) kann zu Entzündungen führen.
Die Katze könnte dann auch fiebrig werden.

Mit kühlenden Umschlägen (Quark) kannst Du das Gesäuge kühlen und somit zum "Zusammenziehen" beitragen. Auch Brionia (Homöopathie) hilft da gut (wenn Entzündung auch schon vorliegt). Bitte mit dem TA absprechen.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Fängst Du als Züchterin an??? Das wäre ja gleich ein sehr schwieriger Beginn....mannomann....

lg Heidi
 
aergin

aergin

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
76
Eigentlich habe ich es vor als Züchterin anzufangen, aber irgendjemand meint es wohl nicht gut mit mir :(
Naja Milcheinschuss hatte sie noch keinen aber ich werde das sicher beobachten. Woher kommt dan eine Scheinträchtigkeit? Wieso geschieht so was?
Liebe Grüsse
Gina
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
warum stellst du diese Frage hier und nciht deinem TA?
lass einen Ultraschall machen,dann weisst du, woran du bist

übrigens,... ob eine katze ERFOLGREICH gedeckt wurde, hängt nciht davon ab, oob der kater sie penetriert hat, sondern davon,ob sie AUFGENOMMEn hat ;)
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Scheinträchtigkeit und Rolligkeit zusammen, das geht doch garnicht. Ist doch beides hormonbedingt, das schließt das Eine doch das Andere aus, oder denke ich da falsch?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Scheinträchtigkeit und Rolligkeit zusammen, das geht doch garnicht. Ist doch beides hormonbedingt, das schließt das Eine doch das Andere aus, oder denke ich da falsch?
ja

Viele Katzen "rollen" kurz vor der Geburt...
 
aergin

aergin

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
76
  • #11
Vielen Dank für eure Antworten.
Habe gedacht das ein Forum auch für solche Fragen da ist. Entschuldigt wenn ich fallsch informiert bin. Sicherlich habe ich mit meinem Tierarzt gesprochen. Werde heute Nachmittag einen Ultraschall machen lassen. Um sicher zu gehen. Mir ist auch bewusst das beides zusammen (Scheinträchtig und Rollig) nicht geht. Aber wenn eine Katze viele Anzeichen einer Trächtigkeit hat und dann auf einmal plötzlich rollig wird, dass kann doch sein. Dennoch danke ich euch für eure Antworten.
Liebe Grüsse
Gina
 
Werbung:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #12
Naja Milcheinschuss hatte sie noch keinen aber ich werde das sicher beobachten. Woher kommt dan eine Scheinträchtigkeit? Wieso geschieht so was?
Liebe Grüsse
Gina


Wie es geschieht, ist sicherlich teilweise wissenschaftlich erforscht, darüber ist mir aber nichts bekannt.

Bei Rolligkeit und Bedeckung spielt ja auch die Psyche immer eine Rolle.
Gerade bei Tieren sind Körper, Seele und Geist eine untrennbare Einheit.


Ich kann nur aus der Erfahrung mit meiner Hündin berichten, die ich aus dem TS übernahm: sie hat auf der Straße in ganz jugendlichem Alter ihren ersten Wurf bekommen, wurde GsD gefunden (die Hündin ist winzig, Körperhöhe knapp 25 cm).

Aufgepäppelt und frisch nach Deutschland eingeflogen wurde sie mir als kastriert übergeben - jedoch war sie es nicht. Es kam, wie es kommen mußte: sie wurde heiß - und mein großer unkastrierter Rüde hat 14 Tage lang sein Bestes gegeben. Aufgrund der Größenunterschiede war eine Bedeckung GsD technisch nicht durchführbar.

Die Hündin, im festen Glauben, nun wieder schwanger zu sein, wurde also scheinschwanger: nahm zu, bekam Milcheinschuß, baute Nester - und zum "Geburtstermin" apportierte sie alles in der ungefähren Babygröße (auch Tüte Gummibärchen z. B.) und bemutterte dann ihre "Welpen".

Selbstverständlich mußte sie TÄ behandelt werden (ca. dreieinhalb Wochen lang), um den Milcheinschuß zurückzudrängen, die Entzündung gar nicht erst aufflammen zu lassen und ihre Hormone durch geeignete Medikamente wieder in normale Bahnen zu lenken.
(zum richtigen Zeitpunkt wurde sie dann kastriert)


Die Tiere leiden unter einer Scheinträchtigkeit übrigens sehr. Körperlich wie seelisch.
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
  • #13
Hallo Gina

soweit ich weiss gibt es Scheinträchtigkeiten so gut wie nie bei Katzen aber öfters bei Hunden.

Ich würde vermuten das die Mieze nicht aufgenommen hat oder die Kitten absorbiert. Ist alles möglich.
Die Katzenzucht ist eben nicht berechenbar und geht oft über Höhen und Tiefen.

Lass der Katze vor dem nächsten Versuch mal einen Scheidenabstrich machen. Könnte auch daran liegen das die Trächtigkeit nicht geklappt hat.

Sind die Katzen denn eng miteinander verwandt oder völlig linienfremd?
 

Ähnliche Themen

Antworten
97
Aufrufe
12K
Brickparachute
Antworten
10
Aufrufe
7K
Antworten
1
Aufrufe
3K
Petra-01
Antworten
14
Aufrufe
5K
Louisella
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben