Antibiotika und Barfsupplemente

silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
Hallo,

aufgrund einer per Rachenabstrich festgestellten Mykoplasmen-Infektion müssen meine beiden Miezen leider drei Wochen lang 2x täglich AB bekommen. Nun steht in der Packungsbeilage des Abs (Doxycyclin), dass durch Kalziumhaltige Lebensmittel die Aufnahme des Abs beeinträchtigt werden kann und man daher zwischen dem Verzehr Kalziumhaltiger Lebensmittel und Einnahme des AB 2-3 Stunden Pause lassen soll. Der Hinweis stammt zwar aus dem Humanbereich, aber das mit dem Kalzium wird, wenn Katz das Medikament bekommt, wohl auch nicht anders sein.
Zum Rohfleisch gebe ich ja nun aber (u.A.) Calciumcarbonat dazu.

Erst 2-3 Stunden nach AB-Gabe füttern (oder umgekehrt) würde ich schon rein zeitlich, zumindest unter der Woche, garnicht hinkriegen, ausserdem soll ich das AB direkt vor / mit dem Futter geben, weil dann die Verträglichkeit besser ist.

Daher dachte ich, ich gebe morgens und Abends, wenn’s AB gibt, die Mahlzeiten ohne das Calciumcarbonat, und dann bei der dritten Mahlzeit spätabends gibt es dann einfach die komplette Tagesdosis Calciumcarbonat. Somit ist genug Abstand zum AB, aber die Versorgung ist trotzdem gewährleistest.
Das sollte doch für drei Wochen in Ordnung sein? Wie handhabt Ihr das denn, wenn Ihr bestimmte Medikamente geben müsst?

Oder mach ich mir einfach zu viele Gedanken – im „normalen“ Katzenfutter ist ja sicher auch Calcium drin….?! :confused:
 
Petzibiene

Petzibiene

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
379
Hmmm - es gibt auch Antibiotika, nicht nicht mit Calcium reagieren. Wäre sowas nicht eher angezeigt? :confused:
Ich selbst vertrage das Doxy auch sehr gut, aber ich kann ja selbst entscheiden, ob ich zu der Mahlzeit Calcium esse oder nicht. Bei KAtzen würde ich mahlzeitenunabhängig das AB verabreichen - die volle Dröhnung Calcium separat geben halte ich für keine gute Idee...
 
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
Hmmm - es gibt auch Antibiotika, nicht nicht mit Calcium reagieren. Wäre sowas nicht eher angezeigt? :confused:
Ich selbst vertrage das Doxy auch sehr gut, aber ich kann ja selbst entscheiden, ob ich zu der Mahlzeit Calcium esse oder nicht. Bei KAtzen würde ich mahlzeitenunabhängig das AB verabreichen - die volle Dröhnung Calcium separat geben halte ich für keine gute Idee...
Bei Mykoplasmen gibt's wohl ausser Doxy nicht so wahnsinnig viel was man noch nehmen kann, generell sind da wohl erstmal Tetracycline das Mittel der Wahl. Die TÄ meinte, Baytril (Enrofloxacin) wäre eventuell noch eine Möglichkeit wenn Doxy nicht vertragen wird, aber es ist noch nicht geklärt ob ggf. auch Chlamydien dabei sind (war bisher erstmal ein Teilbefund), und wenn die auch dabei sind führt kein Weg an Doxy vorbei. Wenn nicht, könnte man noch wechseln.
Hab noch nicht geschaut wie es da mit dem Calcium ist.

Ohne Mahlzeit geben ist mir zu heikel - Willow hatte wegen / nach Giardienbehandlung wochenlang Durchfall, durch Barf (seit Ende Februar) haben wir das endlich halbwegs im Griff, da will ich keine Experimente machen (ich hab ja so schon Panik dass es wieder Matsch gibt...).


EDIT: Eben mal nachgelesen - wenn ich das richtig verstehe, ist Calcium auch bei Enrofloxacin nicht angeraten. Macht also letztlich keinen Unterschied, und das Grundproblem - was mach ich in den nächsten drei Wochen mit dem Calciumcarbonat - bleibt bestehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
1.608
Ich sehe kein Problem, die Tagesdosis an Calzium in einer Mahlzeit zu geben. Mach doch die Morgen und Abendmahlzeit ein bischen kleiner, dafür die Spätabendmahlzeit mit dem Calzium etwas größer.

Bitte unbedingt während und vorallem nach der Anitbiotika Behandlung den Darm wieder aufbauen z. B. mit Bene Bac.
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.648
Alter
35
Ort
NRW
Dosenfutter enthält doch auch Calcium und irgdnwas muss Katz doch schließlich futtern. :confused:


Aber es wäre auch kein Problem einfach 3 Wochen kein Calcium zu supplementieren, so schnell gibt das keine Mangelerscheinungen ;)
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.274
In einem solchen Fall würde ich das Calcium bei der Mahlzeit weglassen und später geben, zB verrührt in einen TL Crème fraîche.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.274
Aber es wäre auch kein Problem einfach 3 Wochen kein Calcium zu supplementieren, so schnell gibt das keine Mangelerscheinungen ;)
Bisschen OT, aber man sollte generell von dem Gedanken Abschied nehmen, es käme gleich zu Mangelerscheinungen. Die Gefahr der Überdosierung ist wesentlich größer als die der Unterdosierung oder Mangelerscheinung.
 
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
Danke für die Antworten - wie gesagt, ich hab mich ja schon selber gefragt ob ich mir einfach zu viele Gedanken mache, da ja auch NaFu Calcium enthält - und meinen früheren Katzen habe ich, wenn ich mal AB geben musste, das IMMER vor/mit Futter gegeben.
Bin da halt drüber gestolpert, weil ich nun mal konkret Calcium zugebe - da fällt einem das wohl mehr auf, als wenn's einfach so schon im Futter drin ist ohne dass man drüber nachdenkt. Auch wenn das Endresultat vermutich dasselbe ist... ;-)

Auch barfe ich noch nicht so lange - und man will ja möglichst alles richtig machen... Thema Mangelerscheinungen spukt da schon noch im Hinterkopf. Aber nun bin ich beruhigter. :)
 
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
Bitte unbedingt während und vorallem nach der Anitbiotika Behandlung den Darm wieder aufbauen z. B. mit Bene Bac.
Seit Willow's Giardienbehandlung mach ich das eh permanent... ;-) Hab so ziemlich alles an Mittelchen parat was es da gibt. In der AB-Zeit gibt's jetzt immer Perenterol, und danach mach ich dann wieder mit Symbiopet weiter (hatte ich bisher immer gegeben, bloss während der AB-Behandlung hat das ja nicht so viel Sinn).
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben