Anri hat einen Lampenschirm, bitte um Ratschläge

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

StonedAngel

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
35
Mein Kater Anri hat am Mittwoch leider Gottes ein Auge entfernt bekommen. Nach zwei Woche unterschiedlichem getropfe und Medikamenten hatte es sich leider soweit verschlechtert, dass es entfernt werden musste. Mal abgesehen von den Umständen geht es ihm soweit gut. Er bewegt sich sehr wenig, Toilette klappt mal besser mal schlechter (im großen und ganzen hat er aber scheinbar verstanden, dass er jetzt besser einfach sein Geschäft macht ohne Loch buddeln), gemeinsames Schmusen genießt er je nach Tageszeit. Was mir Sorgen bereitet ist, dass er zwar Hunger hat und auch isst wenn ich ihm etwas anbiete aber von selbst kommt er mit der Kombination Trichter + Napf nicht klar. Am Anfang hatte er noch versucht, nun muss ich ihm immer Nassfutter! von der Fingerspitzen anbieten damit er isst. Das macht natürlich eine riesen Sauerei und nach ein paar Minuten hat er dann auch keinen Bock mehr. Nächste Woche bin ich soweit wieder fit (war krankgeschrieben), dass ich wieder arbeiten gehen kann. Dadurch werde ich ihm aber nicht so oft Futter anbieten können :( Habt ihr Tipps wie ich den Futterplatz quasi barrierefrei gestalten kann? Trichter zum füttern ausziehen habe ich schon versucht... er putzt sich dann natürlich direkt und sofort mit der Pfote über das entfernte Auge =/

Liebe Grüße und danke im voraus :)
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.260
Deinem Kater wünsche ich gute Besserung; ist das Auge erst mal verheilt, kommen Katzen auch mit einem Auge recht gut zurecht.

Es gibt so weiche Kragen, entweder zum Aufblasen oder aus Stoff mit Füllung, also ähnlich diesen Nackenkissen fürs Flugzeug.
Vielleicht kannst Du mal so etwas versuchen.

Frißt Anri rohes Fleisch? Das wäre vorübergehend eine gute Option, weil es halt kein Gematsche bei Handfütterung gibt.
 
S

StonedAngel

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
35
Das Auge war wohl ohnehin im Laufe der vergangenen Woche erblindet. Hatte auch die Tropfen besser rein bekommen weil er sie wohl kaum noch gesehen hat bevor sie auf das Auge getroffen sind...

Anri isst soweit ich weiß kein rohes Fleisch. Möchte das auch aktuell nicht so gerne ausprobieren falls jetzt am Ende noch Durchfall dazu kommt und er unnötig Flüssigkeit verliert. Zudem hatte er vor zwei Wochen 16 Zähne gezogen bekommen weshalb ich glaube, dass er rohes Fleisch noch nicht richtig kauen kann. Hatte vom TA den Tipp bekommen weil ich mir hauptsächlich wegen des Flüssigkeit Sorgen mache (er ist kein Trinker), mal Erasco Hühnernudeltopf ggf. mit Futter auszuprobieren falls er gar nichts essen möchte. Nur da ist dann ja auch das Problem mit Napf =/

Aber schon mal danke.
 
Sandra1975

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.481
Guck mal in den Thread von Suki und Linux oder schreib die Userein maschari direkt an. Die hat für ihren Kater ein angenehmeres Kragenmodell bei Amazon bestellt, mit dem er viel besser klar gekommen ist, im Vergleich zu dem Teil vom Tierarzt.

Gute Besserung!!
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.260
Ach je, das arme Würmchen, da kam ja dann eins zum anderen.:reallysad:
Unter den Voraussetzungen ist ein Experiment mit Rohfleisch wirklich nicht angebracht.

Ja, die Kragen werden in der Regel besser verkraftet als Trichter. Hoffentlich dauert diese Tortur nicht allzu lange. Aber wat muß, dat muß.:reallysad:
 
S

StonedAngel

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
35
Danke vielmals. Habe mir vorhin mal verschiedene Modelle angesehen. Irgendwie ist mir das aber zu heikel... Die zum aufblasen könnte er ja einfach zerkratzen und die weichen Teile kommen ja eher gegen die Wunde bzw lassen sich verbiegen. Gestern hat ers sogar geschafft sich seinen Hinterlauf zu putzen :wow: obwohl er sonst kein Verrenkungskünstler ist.

Nur für den Stand der Dinge falls andere das gleiche Problem haben: habe ihm eben in ner kleinen Kaffeetasse halb-halb Hühnernudeltopf mit Futter gemischt angeboten. Das ganze handwarm aus der Mikrowelle. Natürlich nochn Schluck Wasser dabei damit es nicht die volle Gewürzdröhnung ist... Er hat von selbst gegessen, sogar richtig geschnurrt, kam mit dem Tässchen ganz gut klar. Am Ende musste ich ihm zwar wieder helfen aber das hat wesentlich weniger Sauerei gemacht weil er motivierter war :grin: schneller gings auch.

Jetzt ist nur zu hoffen, dass er das gut verträgt und weiterhin gerne mag (für den Notfall) und vllt. aus den kleinen Tassen von ganz alleine isst bevor meine andere Katze sich drüber hermacht.

Ich werde jetzt noch nach dem Thread schauen und bin nachwievor für Erfahrungen und Ratschläge, Genesungswünsche sehr dankbar.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.696
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Was auch oft geht ist ein erhöhter Napf.
Einen Suppenteller umdrehen und auf den Boden stellen.
Oben drauf eine normale Futterschale stellen die nicht zu hoch ist, eine Müslischale aus Keramik bietet sich an.
So schrappt der Kragen nicht über den Boden und der Kopf ist höher beim fressen, meist ist der Kragen breit genug um quasi um die Müslischale zu passen.
Verständlich was ich meine? :)
 
S

StonedAngel

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
35
Ja ist es :)
Habe nur fast nichts aus Plastik und Keramik D:
Tatsächlich essen meine beiden überwiegend aus Glasschälchen. Muss mal schauen wie ich ihm ein "Türmchen" bauen kann, dass nicht so schnell umfällt und dabei keine Scherben entstehen :sad:
Ne kleine Tasse so hinstellen hat meine andere Katze umgeworfen :rolleyes:

Er versteht nicht, dass er mit dem Trichter über den Napf muss. Wenn er mal an den Napf geht, hängt er unterhalb der Schnute mit dem Trichter im Napf und schaufelt mit der Zunge ein paar Züge rein bis der Füllstand so niedrig ist, dass er nicht mehr dran kommt...
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.092
Ort
Saggsn
Hallo,
ich hatte vergangenes Jahr auch einen Kater mit Augenentferung.
Manni bekam erst gar keinen Kragen, sondern an den Hinterpfötchen soft claws auf die Krallen geklebt.
Das macht meine Tierarzt inzwischen standardmäßig(hatte ich bereits aus div. Gründen) 3 x bei meinen Katzen und würde ich immer wieder so machen lassen, da diese den Kragen ersparen und es ist nie etwas passiert, die Katzen sind mit den Hülsen bestens zurecht gekommen.;)
 
Penny96

Penny96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Beiträge
138
Ort
Berlin
  • #10
Als meine Lili Kragen tragen musste, hab ich einen Stapel aus lauter Untertassen tellern gebaut und auf dem obersten das Futter angeboten. Da passte der Trichter sozusagen drüber weil Teller Durchmesser kleiner war. Probier das mal. :)
 
S

StonedAngel

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
35
  • #11
Softclaws sind glaube nichts hierbei weil er wohl auch nicht drüber putzen darf. Zm. Fing es direkt wieder an zu bluten als ich den Trichter kurz ab hatte.
Das mit den Untertassen werde ich aber definitiv mal probieren. Habe auch ein kleines Plastikschälchen gefunden was ich drauf stellen kann :)

Danke für die vielen Tipps
 
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.732
Ort
Vorarlberg
  • #12
Zum erhöhen ist eine Rolle Paketklebeband auch sehr gut, vielleicht hast Du da was im Haus.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #13
Die aufblasbaren Kragen sind super und gehen nicht einfach kaputt, da außen rum natürlich eine kratz-und bissfeste Hülle ist.
Ich kann die nur empfehlen, hingegen sind diese Plastiktrichter eine Qual für jede Katze.
Meine sind von der Firma procollar, aber es gibt mehrere Anbieter.
 
ichbindas

ichbindas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
554
  • #14
Ich hab glaube ich, alle erhältlichen Modelle durch, da mein Henri durch sein eosinophiles Granulom immer wieder Trichter tragen muss. Aufblasbare hatte ich 2 versucht, beide nach 1 bzw. 3 Tagen kaputt. Der Mondkragen war zu weich, den hat er nach hinten geklappt. Bei einem Ring kam er problemlos hinten an.
Dann hab ich Trichter aus China bestellt, die einen weichen Stoffrand (rosa, blau oder grün mit Punkten) haben. Sitzen bequem, aber irgendwann knuscht der Stoffrand zusammen und der Trichter wird zu klein.
Nun hatte er eine schwere OP (Penisamputation), wo es dramatisch wäre, wenn er kratzt oder reibt. Er kam aus der Klinik mit normalem Trichter und ich hab ihm den chinesischen in Übergröße zusätzlich drüber gemacht. Das war das erste Mal, dass er 3 Wochen nicht ran kam.
Mit Fressen war es nie ein Problem. Er bekommt ein Schälchen, das kleiner als der Trichter ist, und stülpt dann seinen Trichter drüber und stellt ihn auf dem Boden ab.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben