"Angstwurst" nach Streit

S

Sim

Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2009
Beiträge
40
Leider ist hier vorgestern ein kleiner GAU passiert...

Die Vorgeschichte, ich habe einen Kater (13) und eine Katze (15) beide kastriert – Mamakatze und Sohn – eine ungünstige Konstellation, wie ich im Nachhinein feststellen musste. Ich habe die beiden seit ungefähr einem Jahr. Anfangs hat die Mamakatze ihren Sohn gerne mal verkloppt und er hat sich immer verzogen und musste ordentlich einstecken. Nach einer Behandlung mit Bachblüten fürs Selbstbewusstsein besserte sich das die Lage etwas. Jetzt will mein Kater immer mit ihr spielen, rennt ihr hinterher, lauert ihr auf und sie reagiert mit Knurren, Fauchen und Schlagen. Manchmal hab ich gedacht, dass es besser wird: an einer Hand kann ich abzählen, dass die beiden mal nebeneinander friedlich lagen. Sie schnüffelte sogar mal an seinem Poppes ohne eine aggressive Reaktion. Leider muss ich die beiden auch getrennt füttern und aufpassen, dass sie ihm nicht das Futter wegfrisst. Es gab auch einige Kämpfe, bei denen die Fellfetzen flogen, aber unblutig ausgingen. Eingemischt habe ich mich nicht. Meistens nachts läuft der Kater dann mit einem tiefen und langezogenen „MJOOOOOO“ durch die Wohnung und sucht seine Mama.

So wie vorgestern. Ich lag schon in der Kiste und hab mit einem Ohr gehört, dass die beiden sich mal wieder in der Küche fetzen. Meistens schreit die Katze dann immer so am Spieß, als ob sie abgemurkst würde. Nach ein paar Minuten war der Kampf vorbei, Kater kam wieder in mein Bett und dann bin ich eingeschlafen. Am nächsten Morgen lagen die beiden ein paar Zentimeter voneinander entfernt in meinem Bett und ich durfte als Guten-Morgen-Gruß beidhändig kraulen. Nach dem Aufstehen ging ich in die Küche und musste mit Entsetzen feststellen, dass die Mamakatze mir eine Angst-Kackwurst auf ihrem Lieblingsstuhl hinterlassen hat. Das hat sie bisher noch nie gemacht..Ich hab die Hinterlassenschaft beseitigt und frage mich jetzt, was ich machen soll, falls das noch einmal passiert. Dass die beiden sich fetzen kommt nicht jeden Tag vor und meistens geht das vom Kater aus.

Jetzt bin ich etwas überfragt. Die beiden nachts trennen könnte ich. Er würde bei mir im Schlafzimmer übernachten und sie in der Küche, denn das ist die einzige Tür, die ich in meiner kleinen Wohnung schließen kann. Allerdings kommt mir das etwas „unfair“ vor, denn sie hat ja ebenfalls ein Anrecht sich zu mir ins zu Kuscheln wie der Kater auch. Und das tut sie ja auch, meistens morgens. Abgeben kommt für mich ebenfalls aus verschiedenen Gründen nicht in Frage: die beiden sind mir so ans Herz gewachsen und waren ihr Leben lang zusammen. Ich weiß nicht, wie beide auf andere Katzengesellschaft reagieren. Das kann klappen, aber auch in die Hose gehen. Ich hab die Vermutung, dass der Kater einfach einen Spielkumpel möchte und sie einfach ihre Ruhe haben möchte. Eine dritte Katze dazuholen würde ich zwar gerne, hab aber die Befürchtung, dass meine Wohnung einfach dafür zu klein ist, obwohl es viele Rückzugsmöglichkeiten gibt. Und es ist halt nicht garantiert, wie die beiden auf eine dritte Katze reagieren.

Mittlerweile habe ich mich schon damit abgefunden, dass ich höchstwahrscheinlich NIE zwei Katzen haben werde, die sich gegenseitig putzen oder miteinander spielen werden. Das finde ich zwar traurig, aber da kann man wohl nix machen. Aber dass sie jetzt vor Angst kackt find ich ziemlich erschreckend, da sie wohl unter großem Streß steht. Sonst machen beide ihr Geschäft brav in ihre Kiste und sind auch sonst gesund (sieht man mal davon ab, dass den beiden einige Zähne gezogen werden mussten)

Habt ihr irgendwelche Ideen oder Ratschläge, was ich in der Situation machen könnte? Über jede Hilfe wäre ich Euch sehr dankbar!
 
Werbung:
Anjali7577

Anjali7577

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2009
Beiträge
776
Alter
44
Ort
Bonn
Hallo Sim,

ich bin zwar noch keine Expertin was Katzen angeht, da ich erst seit Augustin letzen Jahres erst einen Kater habe und der 2 Kater Ende November zu uns kam.

Du sagtest die beiden sind schon älter 13 und 15.

Ich denke deine Katzenmama hat keine Angstwurst hinterlassen sondern wollte damit ganz deutlich ausdrücken das der Stuhl ihr Platz ist. Katzen werden oft unsauer wenn ihnen etwas nicht passt oder wenn es gesundheitlich ist.
Es kann auch sein das sie damit ihr revier (den Stuhl) makieren wollte, da Katzen sehr viel über Duftstoffe sich verständigen.
Ich würde vielleicht zuerst einmal zum TA mit der Katzenmama um zu sehen das alles in Ordnung mit ihr ist. Du hast doch schon mit Bachblüten gearbeitete, auch bei der Mutter? Oder nur beim Sohn?
versuch doch einmal beide zu behandeln.

ich rate dir ab von einer dritten Katzen, deine beiden sind jetzt scon so lange zusammen und wenn jetzt ein dritter oder eine dritte dazu kommen würde ich denke dann wären alle noch mehr gestresst!!!
Ich weiß nicht wie groß deine Wohnung ist, wie viele Kratzbäume hast du? Nutzen deine Katzen die Kratzbäume?

Versuch vielleicht dem Kater etwas mehr anregung zu geben, kennst du das "Cat Activity Fun Board", 30×40 cm, weiß von Trixie?
Versuch den kater vielleicht etwas mehr zu beschäftigen damit er etwas ausgelasteter ist und die Katze hat ihre Ruhe.

Katzen-Spiele: pfiffig, spaßig, spannend Extra: Katzen-Spieltyp-Test von Gabriele Linke-Grün und Monika Wegler (Broschiert - 10. September 2009)

Ich würde ersteinmal schauen ob die Katze wieder irgendwo ihrem Frust Raum gibt. Wenn es öfters vorkommt dann würde ich schauen das ich etwas ändere.
Frag auch mal deinen TA, der hat vielleicht auch ein paar Tips.

Ich würde aber nicht eine bei dir im Zimmer lassen und die andere oben in der Küche.
Vielleicht schaust du dir einige Berichte über Unsauberkeit an, wie andere mit dem Problem umgegangen sind.


Aus dem Bereich UNSAUBERKEIT!!!!!


***** Weitreichende Infos zur Unsauberkeit!
Hallo Foris,

in Ausgabe 10, Oktober 2008, der Katzenzeitschrift "Geliebte Katze" ist ein kleines Extra-Heft zum Thema "Plötzlich unsauber" dabei!

Informativ, von vielen Seiten belichtet und höchst interessant für alle, deren Katze scheinbar grundlos unsauber geworden ist.

Ursachen
Maßnahmen
Lösungen

Behandelt wird:

Runs ums Katzenklo:
Standort
Modell

Medizinische Ursachen
Blase und Niere
Senilität
Schmerzen, Infektionen
Hormonstörungen

Psychische Ursachen
Psychologen für Katzen?
Störungen
Veränderungen
Eifersucht
Umzug
Dominanzverhalten

Kot-Unsauberkeit
Kompletes Verweigern der Katzentoilette

Adressen
Informationen, Buchtipps

Vielleicht Hilfe und Ideen für den ein oder anderen, dessen Katze unsauber ist. Das Heft ersetzt keinen TA-Besuch!******

ich hoffe ich konnte dir weiter helfen Gruß Anjali
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sim

Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2009
Beiträge
40
Ich denke deine Katzenmama hat keine Angstwurst hinterlassen sondern wollte damit ganz deutlich ausdrücken das der Stuhl ihr Platz ist. Katzen werden oft unsauer wenn ihnen etwas nicht passt oder wenn es gesundheitlich ist.
Es kann auch sein das sie damit ihr revier (den Stuhl) makieren wollte, da Katzen sehr viel über Duftstoffe sich verständigen.
Ich würde vielleicht zuerst einmal zum TA mit der Katzenmama um zu sehen das alles in Ordnung mit ihr ist. Du hast doch schon mit Bachblüten gearbeitete, auch bei der Mutter? Oder nur beim Sohn?
versuch doch einmal beide zu behandeln.

Auf die Idee, dass sie damit markieren und ihm sagen wollte "Hau ab, das ist mein Platz" bin ich gar nicht gekommen. Ich dachte bis jetzt immer, dass Katzen (und vorallem Kater) nur mit ihrem Urin markieren.

Bachblüten gab es für beide schon einmal: für Morpheus weil er so eine Schissbüx am Anfang war und für die Mama gegen Aggressivität. Ich setz am besten mal ne Mischung für beide an und wiederhol das ganze noch einmal, obwohl ich das Gefühl hatte, dass es bei der Mama nicht so ganz anschlägt..

Ich weiß nicht wie groß deine Wohnung ist, wie viele Kratzbäume hast du? Nutzen deine Katzen die Kratzbäume?

Meine Wohnung ist etwa 35 Quadratmeter groß und ich hab 2 Kratzbäume, einer steht in der Küche, der andere steht bei mir im Schlafzimmer. Die Mietzen nutzen die Kratzbäume entweder als Versteck oder zum Krallenschärfen (bzw. um mir zu zeigen, was sie für tolle Mietzen sind :D). Zum Klettern benutzen die beiden die Kratzbäume überhaupt nicht, was mich ein wenig wundert. Bis zur oberen Plattform hat es von den beiden noch keiner geschafft...


Versuch vielleicht dem Kater etwas mehr anregung zu geben, kennst du das "Cat Activity Fun Board", 30×40 cm, weiß von Trixie?
Versuch den kater vielleicht etwas mehr zu beschäftigen damit er etwas ausgelasteter ist und die Katze hat ihre Ruhe.

Das ist ja mal ein abgefahrenes Spielzeug :) Damit lässt sich Morpheus garantiert zum Spielen animieren und wird ausgelastet, auch wenn ich mal nicht da bin. Vorallem denke ich mit ein wenig Geduld, dass vielleicht beide mal damit spielen werden und ich sie damit ein wenig "zusammenführen" kann.


Ich würde aber nicht eine bei dir im Zimmer lassen und die andere oben in der Küche.

Naja, sie schläft ja mehr oder weniger freiwillig in der Küche, weil sie auf ihn keine Lust hat. Das hat sich zum Glück gebessert, im Moment schläft sie auch im Schlafzimmer direkt neben dem Fernseher.
Wenn sie ins Schlafzimmer kommt und er steht z. B. an der Tür, dann faucht sie ihn sofort an und flüchtet in die Küche. Wenn er gerade schläft und sie ihn nicht direkt sieht, dann bleibt sie halt auch (zumindest solange, bis er sie nicht entdeckt hat). Stehen sich beide direkt gegenüber, was halt manchmal vorkommt, dann fängt sie sofort an zu knurren und nimmt in die Küche Reißaus.

ich hoffe ich konnte dir weiter helfen Gruß Anjali
Mehr als genug, vielen vielen Dank für Deine Antwort :)
 
Anjali7577

Anjali7577

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2009
Beiträge
776
Alter
44
Ort
Bonn
Hallo Sim,



schön das ich dir weiter helfen konnte.

Was du auch noch machen könntest ist einen großen Karton aus Pappe nehmen und Zeitung in streichen schneiden oder ziehen. Dann die Zeitungsstreifen in den Karton geben und den katzen zeigen. Wirf einen Ball oder Leckerlies rein, deine Katzen werden Spaß am toben in der Raschelkiste haben!!!!
Das habe ich für meinen Karter erfunden!

Probiers mal aus.

Lg Anjali
 
hasso

hasso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2010
Beiträge
695
Hallo Sim,



schön das ich dir weiter helfen konnte.

Was du auch noch machen könntest ist einen großen Karton aus Pappe nehmen und Zeitung in streichen schneiden oder ziehen. Dann die Zeitungsstreifen in den Karton geben und den katzen zeigen. Wirf einen Ball oder Leckerlies rein, deine Katzen werden Spaß am toben in der Raschelkiste haben!!!!
Das habe ich für meinen Karter erfunden!

Probiers mal aus.

Lg Anjali

Hey, ich komme mir jetzt richtig unmotiviert vor. Das man aber auch nie selbst auf solche Ideen kommt ... tss. :hmm:

Danke für den guten Tipp! :wow:
 
S

shirkaninchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2009
Beiträge
1.324
Hey, ich komme mir jetzt richtig unmotiviert vor. Das man aber auch nie selbst auf solche Ideen kommt ... tss. :hmm:

Danke für den guten Tipp! :wow:

noch schnell als Ergänzung: im Herbst trockenes Laub für die Kiste nehmen :D
raschelt toll, duftet interessant ...
 
Anjali7577

Anjali7577

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2009
Beiträge
776
Alter
44
Ort
Bonn
Naja,

wie sagt man so schön *Not macht erfinderich* das das mit der Raschelkiste ist echt nee super Idee, seitdem steht mein Kater Jack total auf Pappkartons!!!!

Mit den Blättern im Herbst ist auch klasse aber Vorsicht wegen Insekten die Blätter besser dann vorher mal nee Woch einfrieren damit alles abstirbt (für die Stubentiger unter uns).

Als kleine Idee!!!!

Das Katzenfummelbrett "Cat Activity Fun Board“ wurde von Helena Dbalý sorgfältig entwickelt und spricht das natürliche Bedürfnis der Katze nach körperlicher Beschäftigung sowie geistiger Herausforderung an. Es besteht aus fünf unterschiedlichen Modulen, von denen jedes die Katze vor eine neue Aufgabe stellt. So schult das „Fun Board“ die Geschicklichkeit der Katze in unterschiedlichen Bereichen und bietet ihr eine sinnvolle Beschäftigung sowie jede Menge Spielspaß.

Durch die unterschiedlichen Spielmöglichkeiten und Schwierigkeitsgrade ist es auch für ältere Tiere und für Katzen, welche krankheitsbedingt in ihrem Bewegungsumfeld eingeschränkt sind, geeignet.

Füllen Sie einfach Leckerlies oder Trockenfutter in die verschiedenen Module und lassen Sie Ihre Katze da Futter wieder rausfummeln.

Details:
das intelligente Spielzeug für Katzen
auch für ältere oder kranke Tiere geeignet
5 verschiedene Module stellen unterschiedliche Aufgaben
körperliche Beschäftigung und geistige Auslastung
schult die Geschicklichkeit
Spülmaschinen geeignet und desinfiszierbar

Farbe: weiß
Gewicht: 1,5 kg
Größe: 40 x 30 cm


Kann ich nur wärmstens empfehlen!!!!!

Schaut mal im Netz!
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
2
Aufrufe
488
Köttur
K
Fluegelausglas
Antworten
3
Aufrufe
2K
Schatzkiste
Schatzkiste
J
Antworten
6
Aufrufe
1K
Jasminka
J
B
Antworten
4
Aufrufe
4K
Simpat
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben