Angst vor Lärm und Männern/Handwerkern!

T

Tigerjungsdosine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
311
Hallo liebe Foris,

ersteinmal zur Vorgeschichte:

meine beiden Kater sind Wohnungskater und kamen zwar als Kitten zur mir, stammen aber auch aus schlimmen Vermehrerhaushalten mit mangelnder Sozialistation.
Nach 6 Jahren und dank Clickertraining habe ich beide ganz gut hinbekommen. Man hat nun keine Angst mehr vor der Toilettenspülung, dem Staubsauger oder wenn der Fön einen mal versehentlich anpustet. Besuch ist aber noch immer ein echtes Problem. Bei einem Kater ist es mitlerweile schon ganz okay, solange der Besuch nicht laut ist und wenn er Katzen mag und auch etwas "kätzisch" versteht. Am besten funktioniert bei ihm wenn sich der Besucher sofort nach der Ankunft irgendwo hinsetzt oder sich hinkniet und ihn dann ruhig und freundlich ranruft, Leckerlie gibt und dann vorsichtig mit Angel etc mit ihm spielt.
Dann hat er auch keine so große Angst mehr wenn der Besuch dann mal durch die Wohnung läuft, laut lacht....
Völliges Ignorieren ist eher kontraproduktiv und verunsichert ihn nur.
Bei dem zweiten Kater ist es schlimmer. Er versteckt sich immer unter dem Bett sobald Besuch auftaucht und bleibt dann auch durchaus stundenlang dort, wenn der fremde Besucher ihm unheimlich ist. Manchmal sogar noch eine halbe Stunde wenn der Besuch schon weg ist. Jeder Besuch von Fremden ist purer Stress für ihn, den man ihm noch den ganzen Tag anmerkt. Je öfter der Besucher da war, desto eher kommt der Kater vor, beobachtet von weitem sehr genau wie der Besuch z.B mit seinem Kumpel spielt. Wenn er dabei ignoriert wird bricht irgendwann auch bei ihm das Eis und er kommt mal schnuppern. Wenn der Besucher ihm dann sehr sanft Leckerlie hinschmeißt wird es bei jedem Besuch der Person besser und irgendwann ist es dann auch okay. Häufige Besucher dürfen dann auch mal streicheln oder er legt sich zumindest auch entspannt in deren Nähe irgendwo hin. Erst wird sich versteckt und sobald die Stimme bekannt ist, kommt man schnell wieder vor...
Beide mögen Frauen wesentlich lieber als Männer. Nur sehr wenige Männer sind beliebt und es braucht echt lange und auch sehr sehr großes Einfühlungsvermögen seitens der Männer...
Absoluter Horror für beide sind natürlich Handwerker, Schornsteinfeger und Co. Es ist da einfach nicht möglich positive Situationen zu schaffen. Die Männer kommen, sind zu laut und hektisch, räumen die Bude um...
Danach habe ich jedesmal wieder einen totalen Rückfall was fremden Besuch angeht. (bekannte Menschen sind weiterhin okay)

So nun zu meinem Problem:

Bei mir wird Mittwoch eine Elektoleitung neu verlegt. Natürlich kommen die Katzen mit Futter und Klo ins Schlafzimmer. Ich werden auch Stinkekissen und Leckerlie unter dem Bett verteilen und so versuchen den Stress etwas zu mindern. Kann ich sonst noch was machen? Ich seh es schon kommen, dass es wieder zu einem massiven Rückfall kommt. Dabei hatte ich es gerade erst geschafft, dass sich sich mal vor unserem Stammschornsteinfeger gezeigt haben. :sad:

Hoffe es fällt jetzt hier jemandem noch etwas ein. Es ist einfach nicht schön, wenn sie bei jedem Klingeln erst einmal einen Herzkasper kriegen.

Liebe Grüße und Danke schon einmal fürs lesen. War ja doch ein längerer Text.
Tigerjungsdosine
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Du kannst Feliway kaufen und einstecken, das könnte helfen.
Oder aber du kaufst Bachblüten, die Rescue Mischung für Tiere ohne Alkohol kannst du entweder ins Wasser mischen oder einige Tropfen auf eine Pfote geben oder ins Mäulchen wenn das geht.

Ansonsten hilft wenn du dich ganz normal benimmst und bewegst am besten!
Und ich spreche aus Erfahrung, ich kenne alles was du beschreibst, wir hatten letztens ein Gerüst am Haus und die Maler die die Fassade gemacht haben.
Und Indi saß mal wieder hinter dem Sofa, stundenlang.
Abends wenn es ruhig wurde kam er dann raus.
 
T

Tigerjungsdosine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
311
Danke, ja dass ist eine gute Idee. Werde wohl mal diese Rescue Tropfen ausprobieren. Irgendwas eingeben oder so ist auch überhaupt gar kein Problem. Ich selber kann mit den beiden absolut alles machen. (keine Schockstarre ;))Da vertauen sie mir völlig. Wir haben aber auch das alles geübt und seit dem sind sie auch bei meiner Tierärztin nicht mehr ängstlich und absolute Vorzeigepatienten...

Es wäre für mich auch alles nicht so schlimm, wenn sie sich zwar zurückziehen würden aber dann halt in ihrem Versteckt entspannen und später dann vorkommen und alles wäre wieder in Ordnung. Aber das Problem ist, dass sie danach so durch den Wind sind, dass sie noch tagelang bei jedem unbekannten Geräusch aus der Nachbarwohnung zusammenzucken. All das ist normalerweise kein Problem. Sie gucken kurz ob ich nervös werden und wenn nicht, dösen sie weiter. Da kann in der Nachbarwohnun gebohrt werden....
Es hat total den Anschein, dass sie Besucher als unerwünschte Reviereindringlinge einstufen vor denen ich die Wohnung nun plötzlich nicht mehr schützen kann. ( was ich aber sonst vielleicht laut deren Meinung tue)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
870
mrs.filch
Antworten
3
Aufrufe
551
ottilie
Antworten
18
Aufrufe
4K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben