angeborener Augenfehler? - "Dauernachtmodus"

  • Themenstarter katdina
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
Hallo liebe Foris!

habe mal eine Frage an euch. Wir haben an einer Stelle Wildlingskitten eingefangen. Beim TA wurde festgestellt, dass 5 von 6 Kitten wenig bis garnichts sehen, da ihre Pupillen dauerhaft groß sind. Wir gehen von einem Geburtsfehler aus. Ansonsten sind sie bis auf einen kleinen Schnupfen top fit und es scheint sie nicht weiter zu behindern. Sie verhalten sich nicht anders als andere nichtsehende Katzen und orientieren sich wunderbar.

Hat jemand sowas schonmal gesehen oder gehört?
Geht sowas wieder weg oder ist dauerhaft?

Hier mal Bilder von den Plüschis

20235866ok.jpg


20235867ie.jpg
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.387
Laß das bitte bei einen Augenspezialisten abklären.
Und zwar so schnell wie möglich.

Ein normalter Tierarzt kennt sich mit Augen meistens nicht besonders gut aus und kann meisten nicht wirklich beutreilen ob die Augen noch zu retten sind.
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
schließe mich birgitt unbedingt an!
ich hab' das erlebt bei einer erwachsenen katze mit schwerem katzenschnupfen, der das nervensystem angegriffen hatte ( konnte auch die zunge nicht mehr richtig bewegen ); das ging wieder weg unter entsprechender behandlung.

dann bei einer alten katze mit schwerer herzinsuffizienz und zuletzt jetzt beim schlaganfall von carlo.

muss nicht, kann aber auch was neurologisches sein und ist womöglich behandelbar.

alles gute für die zwerge!

lg marion
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
Ich danke euch. Termin in der TK ist schon gemacht.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.387
Gut das du schon einen Termin gemacht hast.

Und toll das du dich um die kleinen kümmerst.:)

Berichte bitte weiter wie es den kleinen geht.

Wann ist den der Termin?
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
Hallo Birgitt!

Termin ist am Dienstag bei der Augenspezialistin dort. Ich Fahre mit ihnen hin.
Derzeit sind sie bei unserer TÄ und bleiben dort wohl bis zur Vermittlung.
Gestern haben wir an gleicher Stelle eine von 3 Maikatzen gefangen, die scheint auf den ersten Blick das selbe Problem zu haben.
Komische Sache das.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.387
Find ich gut das sie zur Zeit bei deiner TA sind.
Da haben sie im Moment die beste Versorgung.
Und mit etwas Glück werden sie da ja auch von jemanden gesehen der ihnen ein neues Zuhause gibt.:)
Das mit dem anderen Kätzchen ist schon komisch.
Was passiert im ihr?
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
Sie wird heute erstmal kastriert und dann sehen wir weiter. Ursprünglich soll sie wieder an den Ort zurück wo sie versorgt werden. Abwarten was die TÄ sagt.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.387
Wie geht es den der kleinen.
Ist sie noch bei deiner TA?
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
  • #10
Die Kleine ist sehend und durfte nach hause....
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.387
  • #11
Das sie sehen kann ist toll.
Sie wird froh sein den Menschen wieder los zu sein und ihre freiheit genießen?

Wird sie den draußen weiter versorgt?
 
Werbung:
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
  • #12
Ja, na klar. Sonst würden wir sie nicht rauslassen. Sie werden gefüttert und haben einen isolierten Unterschlupf.
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
  • #13
So, gestern war ich mit 3 von den 5 Kleinen bei der Augenspezialistin. Die anderen sind leider noch zu krank mit dem Schnupfen und sollten keinen Transportstress haben.

Ob der Augenfehler genetisch oder dem Entwicklungsprozess geschuldet ist, kann man nicht sagen. Auf jeden Fall ist kein krankhafter oder entzündlicher Prozess in gange. Das war wichtig.

Die Netzthäute sind nicht voll ausgebildet und Gefäße zur zur Blutversorgung dieser sind garnicht angelegt/fehlen.
Sie haben teilweise einen Pupillenreflex und reagieren bei starkem Lichteinfall empfindlich mit einem Lidreflex, leider reicht das nicht um sehen zu können. Lediglich erkennen sie vielleicht hell und dunkel, rearieren aber nicht auf sich nähernde Gegenstände und fokussieren nichts - schauen ins Leere.
Da wird sich wohl auch nichts mehr entwickeln.

Alles in allem sind sie aber fit und verschmust. Sie orientieren sich an Geräuschen und kommen gut klar.

Einer Vermittlung steht nichts im Weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.387
  • #14
Schade das den kleinen nicht geholfen werden kann.

Aber auch als blinde Katzen können sie ja zu Glück ein ganz normales Leben führen.
Sie kennen es ja nicht anders und müßen sich nicht erst an die blindgeit gewöhnen.

Und so niedlich wie die kleinen sind werden sie bestimmt schnell ein neues Zuahuse finden.
 

Ähnliche Themen

Nanami
Antworten
6
Aufrufe
15K
Nanami
C
Antworten
17
Aufrufe
6K
Annemone
Annemone
D
Antworten
32
Aufrufe
3K
Ursel1303
Ursel1303
Mia.90
Antworten
22
Aufrufe
3K
teufeline
teufeline

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben