Anfängerfragen zu Wohnungskatzen

  • Themenstarter Zac
  • Beginndatum
  • Stichworte
    pflanze rasse wohnungshaltung zwei katzen
Z

Zac

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2016
Beiträge
7
Hallo liebe Katzenfreunde

Meine Freundin hat mich kürzlich überredet, dass wir uns eine Katze anschaffen. Ich selbst habe 0 Erfahrung mit Katzen, bin mit Hunden aufgewachsen☺️.
Daher habe ich einige Anfänger- Fragen.
Ich habe mich hier schon etwas durch das Forum durchgelesen und einige Dinge in Erfahrung gebracht.

Wir wohnen in der Stadt und können die Katze hier definitiv nicht herauslassen. Wie ich hier schon gelesen habe sollte man eine Wohnungskatze dann nicht alleine halten. Ich frage mich jetzt : Ist unsere Wohnung groß genug für 2 Katzen? Wir haben 70m^2

Ist es problematisch 2 Kater zu halten? Bzw sollte man einen Kater und eine Katze zu halten? Oder ist das völlig egal ?

Gibt es Rassen die besonders sinnvoll sind für reine Wohnungshaltung und Rassen die dafür absolut nicht zu empfehlen sind?
Wir finden Katzen mit grau-blauem Fell am schönsten wie etwa Karthäuser, Britisch-Kurzhaar oder vor allem Korat, Priorität ist aber natürlich dass die Katze zu uns passt.

Besteht bei reinen Wohnungskatzen eine höhere Gefahr dass sie übergewichtig werden? Ich habe nämlich Freunde mit einer Katze die auch zu Hause bleibt und die ist sehr fett

Wie viel allein sein ist für die Katzen verschmerzbar?

Müssen Zimmerpflanzen aus der Wohnung verschwinden?

Gibt es "erziehungsmöglichkeiten" oder Ähnliches um zu vermeiden dass die Katzen die Tapete zerkratzen oder Sofa/andere Möbel kaputt machen?

Braucht man für 2 Katzen auch 2 Katzenklos, 2 Kratzbäume etc?

Ihr seht ich stehe noch ziemlich am Anfang, hoffe ihr könnt mir meine Fragen beantworten
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
Hallo und willkommen,

Super, dass ihr euch Katzen zulegen wollt und super, dass ihr euch VOR der Anschaffung informiert! :)

Ihr habt ganz recht: Katzen hält man nicht allein und Wohnungskatzen erst recht nicht! Bei einer Wohnung von 70 Quadratmeter hätte ich auch keine Sorgen, dass ihr ein Platzproblem bekommt! Wenn sie zu zweit sind, kannst du sie ohne Probleme auch bis zu 12 Stunden alleine lassen. Wenn ihr länger weg seid, sollte zwischendurch jemand reinschauen und für frisches Futter und Wasser sorgen. Aber beschäftigen können sie sich ja miteinander, von daher muss man bei Zweien dann kein schlechtes Gewissen haben!

Am Besten hält man immer ein gleichgeschlechtliches Pärchen, das auch ungefähr gleich alt sein sollte. Der Grund: Kater spielen sehr viel rüpelhafter als Katzen, was die Damen oft sehr stresst. Darum entweder zwei Kater, die dann zusammen raufen können oder halt zwei Katzen. Auch das Alter sollte ähnlich sein, weil sich mit unterschiedlichem Alter halt das Aktivitätslevel der Tiere sehr unterscheiden kann.

Die von dir bevorzugten Rassen kann man alle ohne Probleme in der Wohnung halten. Wichtig wäre es, Katzen zu nehmen, die halt keinen Freigang kennen - denn wenn sie ihn einmal hatten, werden sie ihn immer einfordern!

Sollen es denn kleine Kätzchen sein oder würdet ihr auch ein erwachsenes Paar nehmen? In den Tierheimen gibt es z.B. auch Rassekatzen. Guck mal hier: http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/

Generell muss man Wohnungskatzen mehr fordern als Freigänger, also viele Spielmöglichkeiten anbieten, und zwar sowohl welche, die die körperliche Fitness als auch die geistige Fitness fördern. Um sie nicht dick werden zu lassen, ist auch eine artgerechte Ernährung wichtig. Dickmacher Nummer 1 ist übrigens Trockenfutter! ;) Am Besten liest du dich hier im Forum nochmal in die richtige Ernährung ein!

Ebenso solltest du dich nochmal ausführlich über giftige und ungiftige Zimmerpflanzen informieren. Giftig für Katzen sind z.B. Efeu, Orchideen, Tulpen und andere Zwiebelgewächse.

Zur Erziehung: Man arbeitet bei Katzen so viel wie möglich mit positiver Bestärkung und so wenig wie möglich mit negativer. Wenn sie nicht an Tapeten oder Möbel gehen sollen, müssen sie vor allem genügend erlaubte Kratzmöglichkeiten zur Verfügung haben. Wenn sie dann doch mal an die Tapete gehen, konsequent Nein sagen und sie zur nächsten Kratzmöglichkeit bringen. Wenn sie es richtig machen, schön loben. Man braucht allerdings Geduld! ;)

Klos brauchst du bei zwei Katzen drei. (Immer Anzahl der Katzen + Eins!)
Kratzbäume, Tobe- und Klettermöglichkeiten: So viele wie möglich! :D Je mehr Kratz- und Kletterplätze, desto glücklicher die Katzen!

Ich glaube, das waren erstmal alle Fragen! Wenn du noch mehr hast, immer raus damit!
 
Zuletzt bearbeitet:
Nicky_1

Nicky_1

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
1.413
Hej :)
Toll das du dich hier schon so gut informiert hast!

HappyNess hat eigentlich schon alles gesagt was es zu sagen gibt! :)
Für die Klos hätt ich noch folgenden Tipp für dich:
Wir haben zu Hause (wie viele andere hier auch!) von Ikea so eine Sammla Box.
Die ist rießig und kann wirklich leicht gereinigt werden! Deshalb haben wir in Summe eigentlich nur 2 Klos. Ein normales und eben diese Sammla Box.

Und betreffend deiner Frage mit dem dick werden:
Da hat HappyNess ja schon erwähnt das TroFu dick macht. Generell solltet ihr sowieso kein Trockenfutter füttern. Maximal als Leckerli geben!
Wichtig ist es auch ein gutes Nassfutter auszuwählen. Denn in den meistens Supermarkt/Standard-Marken ist Zucker enthalten. Und wie beim Menschen => der Dickmacher Nummer 1 :D
Zudem solltest du auch darauf achten das das Futter kein bzw. max. 5% Getreide enthält, da Katzen Fleischfresser sind und bei einer Maus ja maximal Getreide im Mageninhalt vorhanden ist.
Aber da findest du im Unterforum Ernährung-Nassfutter genug Informationen!
 
Z

Zac

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2016
Beiträge
7
Hallo HappyNess, Hallo Nicky,
Vielen Dank für die freundliche Aufnahme und die super hilfreichen Antworten 👍👍👍👍

Was ich mir als Frage dabei aufgekommen ist: @Nicky Habt ihr auch 2 Katzen? Also durch diese Samla Box braucht man dann nur 2 Katzenklos statt 3, habe ich das richtig verstanden?
Und ganz allgemein aus Interesse: wie kommt diese Faustregel für Katzenklos (Anzahl der Katzen + 1)?

Über die Pflanzen habe ich jetzt mal etwas gegooglet und habe da unterschiedliche Informationen gefunden über die Dracaena Pflanze gefunden. Wir haben eine große im Wohnzimmer stehen. Weiß einer von euch da Bescheid?

Was mir ansonsten bei uns in der Wohnung Sorgen macht was Katzentauglichkeit angeht ist, dass wir keine klassischen Kleiderschränke haben sondern alles in offenen Systemen untergebracht ist. Meint ihr das könnte zum Problem werden?

Und zuletzt wollte ich noch fragen ob ihr uns eher 2 Katzen oder 2 Kater nahelegen würdet? So wie ich das bis jetzt hier erfahren habe scheint es was das Verhalten angeht kaum eklatante Unterschiede zu geben. Aber ist denn vielleicht zum Beispiel die Kastration bei Katern günstiger? Oder gibt es andere Vor/Nachteile worüber man sich bewusst sein sollte?
 
zoeytrang

zoeytrang

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2016
Beiträge
4.049
Ort
Berlin/Leipzig
Auch von mir Herzlich Willkommen und super dass ihr euch informieren wollt! :)
Dir Faustregel mit dem Klo kommt, daher, dass viele Katzen ihr Geschäft trennen, also Pipi in ein Klo und Kaka in ein anders. Andere Katzen wiederum, mögen es nicht, wenn jemand anderes schon im Klo war. Daher beugt man Unsauberkeit so am besten vor :)
Es kann natürlich sein dass bei euch auch 2 Klos schon reichen. Weniger als 2 würde ich allerdings nicht aufstellen.

Was das Geschlecht angeht, ist das meist reine Geschmacksache muss ich sagen :D
 
Tiffy 06

Tiffy 06

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2008
Beiträge
1.362
Ort
NRW
Der Volksmund sagt, Kater seien verschmuster mit Menschen. Kann ich hier nicht bestätigen. :oops:

Von daher: sollte das egal sein ob Kater oder Katzen. Kater toben halt wilder, rollen sich auch mal raufend durch die Bude (auch das ist hier nicht der Fall..... seltsam:confused:), Katzen spielen lieber anschleichen.

Kastration ist tatsächlich bei Katern günstiger, weil der Eingriff kleiner ist.

Wegen der Pflanzen kann ich dir leider nicht helfen, da ich den anti-grünen Daumen habe, gibt es bei mir generell keine Pflanzen. Die gehen alle innerhalb kürzester Zeit kaputt, selbst die Venus-Fliegenfalle hat mit ach und krach einen Sommer überlebt.....

Das mit den offenen Systemen KÖNNTE ein Problem werden (eures, nicht das der Katzen ;) ), weil die, besonders wenn sie noch jung sind, evtl Spaß dran finden, eure Klamotten auszuräumen und runter zu schmeißen.
Die älteren Semester werden sich dann wohl eher drauf legen und sich über die gemütlichen Plätze freuen
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JPsy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2016
Beiträge
106
Hallo, also ich hab jetzt keine jahrelange Erfahrung und man kann einen Einzelfall nicht zur Regel machen - aber wir haben ein Geschwisterpaar, Kater & Katze, 2 Jahre.
Und es gibt schon Tage da tut mir die Katze etwas leid, weil der Kater dann schon beim spielen recht wild werden kann. Wir versuchen ihn generell gut zu beschäftigen, aber immer hilft das auch nicht.
Sie hat ihren Rückzugsort auf dem Kleiderschrank und nutzt ihn auch wenn es ihr zuviel wird - nur spätestens wenn sie schreit weil er zu wild ist kann ich mich meist nicht mehr bremsen und geh dazwischen.
Ich würde - falls sich die Frage jemals nochmal stellen sollte - wohl gleichgeschlechtlich aussuchen.

Unsere teilen sich 2 KaKlos. Sind es wohl so aber auch von klein auf gewohnt.

Tapeten oder Möbel kratzen sie generell nicht, haben aber auch imho genug Beschäftigung und Kratzmöglichkeiten. Der Kater hat allerdings auf den (Kunst)leder Stühlen im Esszimmer ein paar Spuren hinterlassen.
Kratzen am Sofa haben wir schnell abgewöhnt durch Konsequentes "Nein" und ransetzen an den Kratzbaum und das Kratzen mit der Pfote gezeigt.

Zum offenen Kleiderschrank würd ich sagen das ist an sich kein Problem für die Katzen, nur wirst du eben überall Haare an den Klamotten haben.

Holt euch aber auf jedenfall 2 Katzen - ich war in der ähnlichen Situation - meine Frau wollte seit langem eine Katze. Hab mich hier eingelesen und dann zur Bedingung gemacht das es zwei werden. (Und auch nciht bereut bisher) :)

Gruß & viel Spaß, wollte ja lange keine haben - aber ist schon eine Bereicherung (und ja auch ein wenig mehr Arbeit, gerade das man wirklich überall Haare findet) :D

Edit sagt: Unser Kater ist auch zutraulicher, verschmuster.
 
Z

Zac

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2016
Beiträge
7
Vielen Danl für die Antworten, eure Erfahrungen zu hören ist super hilfreich 😊👍

Kastration ist tatsächlich bei Katern günstiger, weil der Eingriff kleiner ist.
Weißt du wie groß da der Unterschied ist?
Und Kastration sollte allgemein auch bei Wohnungskatzen/Katern auf jeden Fall gemacht werden?
 
Nicky_1

Nicky_1

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
1.413
Jep wir haben 2 Kater :) und fahren ganz gut mit die an sich nur 2 Kaklos.
Betreffend der Pflanzen: Im Zweifelsfall würd ich sie lieber wegtun bevor sie dran knabbern.

Aus dem Bekanntenkreis weiß ich das bei Kastra bei Katern circa 80 Euro bezahlt wurde und bei Katzen 120.
Aber das kann je nach Tierarzt sehr! stark variieren

Also bei Katzen auf alle Fälle die Kastra machen lassen schon alleine aus dem Grund weil man ihnen die Schmerzen der Rolligkeit nimmt.
(Frag deine Freundin die kann dir bestimmt bestätigen das das kein Spaß ist :D)
Und bei Katern ebenfalls weil bei unkastrierten Katern sehr gerne einmal Probleme mit Unsauberkeit, Revierkämpfen etc. aufkommen können.

Zudem sollte dir einmal eine Katze auskommen, was man natürlich nie hofft, ist da gleich alles abgesichert und es steht kein unerwünschter Nachwuchs an :)
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #10
Hallo Zac,

das meiste hast du schon beantwortet bekommen, daher nur noch zwei, drei kleine Anmerkungen:

Katzenklos:
Wir haben drei Klos für zwei Katzen, allerdings wird eines davon praktisch nie benutzt. Ich vermute, weil die beiden anderen so gut positioniert sind.
Aber: wenn zu euch zwei Kitten kommen sollten (bitte erst ab 12 Wochen), dann werdet ihr in der ersten Zeit auf jeden Fall mehr brauchen, weil die Kleinchen, es sonst beim Spielen mal vergessen können und es dann nicht mehr bis zum Klo schaffen.

Dracaena:
Du meinst den normalen Drachenbaum, oder? Solange die Katzen nicht extensiv daran herumknabbern, ist das ok.Wir hatten auch mal einen schönen Großen, den unser Kater aber sukzessive um die Ecke gebracht hat. Man sollte nicht an seinen Pflanzen hängen, wenn man Katzen hat...

Kleiderschrank:
Wenn Ihr Glück habt und zwei erwachsene Katzen bei euch einziehen lasst, werden sie sich nur begeistert zwischen und auf die Stapel setzen, was euren Fusselrollen-Verbrauch in beeindruckende Dimensionen treiben wird.

Dass sich früher oder später eine Katze aber auch mal an einem hängenden Kleidungsstück mit den Krallen hochziehen wird, halte ich für wahrscheinlicher. Unsere Vierjährige hat sich auf Fliegenjagd auch schonmal mein Lieblingstop ausgesucht, dass aussen am Kleiderschrank hing - das hat das Top leider nicht überlebt.

Und nur falls ihr daran denkt, dann das Zimmer mit Kleiderschrakn unzugänglich zu machen: dann wäre die Wohnung wahrscheinlich etwas zu klein.
 
Z

Zac

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2016
Beiträge
7
  • #11
Jep wir haben 2 Kater :) und fahren ganz gut mit die an sich nur 2 Kaklos.
Das ist gut zu hören, würde es aus platzgründen gerne zunächst auch mit 2 Kaklos versuchen.
Wo liegt jetzt der Vorteil der Samla Box die du erwähnt hattest? Geht es da nur um die Größe der Box?
 
Werbung:
Z

Zac

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2016
Beiträge
7
  • #12
Vielen Dank auch für deine Hilfe Paula,

.Du meinst den normalen Drachenbaum, oder? Solange die Katzen nicht extensiv daran herumknabbern, ist das ok.Wir hatten auch mal einen schönen Großen, den unser Kater aber sukzessive um die Ecke gebracht hat. Man sollte nicht an seinen Pflanzen hängen, wenn man Katzen hat...
Ein Drachenbaum ist das, genau.
War das gesundheitlich ein Problem für euren Kater? Also die Frage ist können wir es drauf ankommen lassen oder sollten wir die Pflanze vorsorglich wegschaffen :D

Und nur falls ihr daran denkt, dann das Zimmer mit Kleiderschrakn unzugänglich zu machen: dann wäre die Wohnung wahrscheinlich etwas zu klein.
Genau in dem Zimmer ist im Endeffekt am meisten freier Raum sprich da würde es sich platztechnisch anbieten einige Möglichkeiten für die Katzen zu platzieren. Ich denke wir werden eher über eine geschlossenere Lösung für die Kleider nachdenken.
 
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
  • #13
Im Prinzip gehts um die Grösse. Es muss nicht die Samla sein, ich bin im Baumarkt um die Ecke fündig geworden.

Die haben die in ähnlichen Grössen und Höhen gehabt.

Worauf ich nur achten würde, dass innen nicht so viele "Ecken" sind, in die man mit der Streuschaufel nicht so hinein kommt.

Die Vorteile sind:

- billiger als Katzenklos
- Streu kann hoch eingefüllt werden (15cm+)
- Wenn du einen Stehpinkler dabei haben solltest, geht trotzdem nichts drüber
 
Z

Zac

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2016
Beiträge
7
  • #14
Im Prinzip gehts um die Grösse. Es muss nicht die Samla sein, ich bin im Baumarkt um die Ecke fündig geworden.

Die haben die in ähnlichen Grössen und Höhen gehabt.

Worauf ich nur achten würde, dass innen nicht so viele "Ecken" sind, in die man mit der Streuschaufel nicht so hinein kommt.

Die Vorteile sind:

- billiger als Katzenklos
- Streu kann hoch eingefüllt werden (15cm+)
- Wenn du einen Stehpinkler dabei haben solltest, geht trotzdem nichts drüber

Super 👍
Wenn das so ist können wir ja direkt 2 Solche Boxen anstelle herkömmlicher Katzenklos holen
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #15
Ein Drachenbaum ist das, genau.
War das gesundheitlich ein Problem für euren Kater? Also die Frage ist können wir es drauf ankommen lassen oder sollten wir die Pflanze vorsorglich wegschaffen :D

Nein, dem Kater geht's prima - er hat den Baum aber auch nicht aufgegessen, sondern ihn angesprungen, mit den Krallen bearbeitet etc. :rolleyes:
Wenn mal eine Katze ein ganz bisschen daran knabbert, ist das auch nicht weiter schlimm – ich würde die Pflanze erstmal stehen lassen und wenn ihr seht, dass die Katzen zu oft daran knabbern, kann man immer noch einschreiten.

Genau in dem Zimmer ist im Endeffekt am meisten freier Raum sprich da würde es sich platztechnisch anbieten einige Möglichkeiten für die Katzen zu platzieren. Ich denke wir werden eher über eine geschlossenere Lösung für die Kleider nachdenken.

Das ist klug und wird euch viel Ärger ersparen :)
 
nemaira

nemaira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. August 2011
Beiträge
440
  • #16
Und Kastration sollte allgemein auch bei Wohnungskatzen/Katern auf jeden Fall gemacht werden?

Definitiv! Eine Rolligkeit ist weder fuer Katze noch Mensch angenehm. Unastrierte Kater koennen zu Harn-markieren neigen. Mehr zum Thema Kastration findest Du in diesem Thread

Die Anzahl der Kaklos wuerde ich von den bisherigen Gewohnheiten der Katzen abhaengig machen. Bei Kitten sind mehrere [flachte] Klos natuerlich sinnvoll. Ich habe zwei grosse Moertelwannen im Einsatz.

Wenn es Rassekatzen werden sollen, suche bitte nach einem guten Zuechter, der seine Tiere mit Stammbaum abgibt, den Eltern die entsprechenden Untersuchungen zukommen laesst etc.. Anzeigen bei diversen Kleinanzeigen-Protalen sind meist unserioes und stammen von Vermehrern.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #17
Und ganz wichtig:
Bitte beachtet, dass die Anschaffungskosten für Katzen marginal sind, im Gegensatz dazu, was ein TA-Besuch mal schnell kosten kann.
z.B. ein Auge ist entzündet oder beim Raufen hat einer die Kralle des anderen ins Auge bekommen. Da ist man schnell mal für den 1. TA Besuch mit Allgemeinuntersuchung + Medikamente bei 70 bis 100€
Deswegen sind die unterschiedlichen Kosten für eine Kastration von ca. 80€ beim Kater und etwa 100 bis 120€ bei der Katze eigentlich nicht so wichtig und sollten keine Rolle bei der Anschaffung spielen.
Hier mal ein Thread, wo manche Foris auflisten, was sie so bezahlt haben:
http://www.katzen-forum.net/tieraerzte/6705-tierarztkosten-habt-ihr-fuer-bezahlt.html

Es gibt auch Versicherungen für Katzen, wo einige Leistungen inbegriffen sind, je nach Vertrag, aber auch diese Raten wollen bezahlt sein und dass dann jeden Monat.
 
Z

Zac

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2016
Beiträge
7
  • #18
Vielen Dank, sehr hilfreicher Thread :)
 
Juede

Juede

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2016
Beiträge
138
  • #19
Von daher: sollte das egal sein ob Kater oder Katzen. Kater toben halt wilder, rollen sich auch mal raufend durch die Bude (auch das ist hier nicht der Fall..... seltsam:confused:), Katzen spielen lieber anschleichen.

Mein Kater rennt auch gerne mit einem "Kriegsschrei" durch die Wohnung wenn er seine tollen 5 Minuten hat. :D
 

Ähnliche Themen

M
2
Antworten
31
Aufrufe
1K
dieMiffy
A
Antworten
26
Aufrufe
6K
Cassis
Cassis
D
Antworten
7
Aufrufe
3K
Jaboticaba
Jaboticaba
L
Antworten
7
Aufrufe
525
Delora
Delora
P
Antworten
19
Aufrufe
8K
Miausüchtel
Miausüchtel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben