Anfänger braucht unbedingt Rat, bevor Kitten ins Haus ziehen

MrMiez

MrMiez

Benutzer
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
41
Hallo :)

Ich hab mich hier angemeldet weil ich nichts falsch machen möchte und mir wertvolle Erfahrungstipps geben lassen möchte.

Erst einmal Danke für das tolle Forum! Ich wohne zur Zeit wieder zuhause, aufgrund der Entscheidung noch studieren zu gehen und der damit verbundenen finanziellen Einbußen.

Unsere Nachbarn haben fünf kleine Kitten, die jetzt 5 Wochen jung sind. Meine Mama hat sich in eine verliebt und möchte deshalb jetzt eine Katze haben :) Nach längerem diskutieren hab ich sie davon überzeugen können, dass zwei Kitten viel schöner sind und vor allem dem Wohl der Tiere dient!

Also nehmen wir nun zwei Kitten. Eine Katze und einen Kater :)

So, da ich kaum Erfahrung habe mit Katzen, vor allem nicht mit solch jungen Kitten, hoffe ich dass ihr mir ein wenig helft und ich in den Wochen bis sie kommen etwas mehr Wissen anhäufen kann.

Deshalb einige Fragen. Ich hoffe das nervt euch nicht. Wichtig ist es sicher noch zu erwähnen, dass die Kleinen reine Hauskatzen werden.

1. Wie ich gelesen habe brauchen die Kitten kein spezielles Katzenfutter. Stimmt das? Kann ich jedes Katzenfutter kaufen? Lieber Nassfutter oder Trockenfutter? Und vor allem, wieviel??

2. Brauchen die Kitten Zusätze zum Futter, wie etwa spezielle Milch oder sowas?

3. Wann genau sollten die Kitten geimpft werden? Sofort am ersten Tag wenn wir sie bekommen, oder lieber etwas später? Und dann in der Regel 1x im Jahr impfen lassen? Und wieviel kostet so etwas ca?

Außerdem soll man ja Wurmkuren machen. Wann und wie oft am Besten für reine Hauskatzen?

4. Da wir eine Katze und einen Kater bekommen ist es nötig den Kater kastrieren zu lassen. Wann ist der beste Zeitpunkt dafür? Markiert der Kater sein Revier in der Wohnung?

Ist es nötig die Katze auch noch sterilisieren zu lassen?

5. Zu guter letzt eine Auflistung der Dinge, die wir schon gekauft haben. Vielleicht fehlt ja noch etwas wichtiges:

- Kratzbaum
- Zwei Toiletten
- Transportboxen
- Futter- und Wassernäpfe
- Bürsten
- Spielzeug

- Außerdem werd ich den Kleinen solche Kartons mit Decken hinstellen und sowas. Vielleicht freuen sie sich ja darüber :)


So, ich hoffe ich hab eure Zeit nicht zu sehr beansprucht. Sicher hab ich in Zukunft noch mehr Fragen... :rolleyes:


Viele liebe Grüße,
Dominik
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Peripheral

Peripheral

Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
87
Ort
Essen / Mannheim
Guten Morgen und herzlichen Glueckwunsch zum baldigen Einzug der Kitten!

Ich habe zwar selbst noch nicht all zu viel Erfahrung mit Kitten sammeln duerfen, aber ich versuche mal, auf deine Fragen einzugehen:

1.) Genau, du brauchst kein spezielles Kittenfutter. In der Natur gibt es ja auch keine extra Kittenmaeuse. ;]
Und fuettern tust du bitte Nassfutter mit wenig Getreide und ohne Zucker als Hauptnahrung, Trockenfutter hoechstens mal als Leckerlie oder ins Fummelbrett - aber in dieses Thema wirst du dich hier noch gut einlesen koennen.
Kitten duerfen uebrigens so viel essen, wie sie wollen - sind ja noch im Wachstum.

2.) Nicht dass ich wuesste, aber da werden die erfahreneren Foris dir mehr zu sagen koennen.

3.) Meine wurde in der 6. Lebenswoche erstgeimpft, bis zur 12. Woche sollte dann die Zweitimpfung geschehen sein. Die Impfung sollte in der Regel fuer ein Jahr ausreichend sein. Die Preise fuer die Impfungen sind von Tierarzt zu Tierarzt verschieden - bei mir zahle ich ca. 30€ fuer beide Impfungen.

4.) Bitte lasse beide (Katze UND Kater) kastrieren. Eine Rolligkeit moechtest du dir und vor Allem der Katze nicht antun.
Die Kastration sollte vor dem 6. Lebensmonat erfolgen.

So, das war's erst mal von mir - frohes Hibbeln! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
1. Wie ich gelesen habe brauchen die Kitten kein spezielles Katzenfutter. Stimmt das? Kann ich jedes Katzenfutter kaufen? Lieber Nassfutter oder Trockenfutter? Und vor allem, wieviel??
Ja, das stimmt. Katzenfutter muss vor allem eins sein: Hochwertig! Also ohne Getreide und Zucker, dafür viel Fleisch und möglichst auch mit Taurin (ein Stoff, den Katzen unbedingt brauchen - man kann Taurin auch so kaufen und im Wasser auflösen). Bitte NUR Nassfutter, Trockenfutter höchstens als Leckerli (weil nicht artgerecht). Bei Kitten bis 1 Jahr so viel geben wie sie wollen (an NaFu).

2. Brauchen die Kitten Zusätze zum Futter, wie etwa spezielle Milch oder sowas?
Milch brauchen Katzen/Kitten nicht. Dafür Wasser, evtl mit Taurin versetzt (siehe oben). Wenn du kein Dosenfutter nimmst, sondern Barf (also mehr als 20% rohes Frischfleisch), müssen Zusätze zum Futter gegeben werden, dabei helfen dir sicher die Barf-Experten im entsprechenden Forum.
3. Wann genau sollten die Kitten geimpft werden? Sofort am ersten Tag wenn wir sie bekommen, oder lieber etwas später? Und dann in der Regel 1x im Jahr impfen lassen? Und wieviel kostet so etwas ca?
Kann ich dir jetzt nicht auswending sagen, aber das steht bestimmt im Aufzucht-Forum.
Außerdem soll man ja Wurmkuren machen. Wann und wie oft am Besten für reine Hauskatzen?
Soweit ich weiß, nur bei dringendem Verdacht (der übrigens auch bei Wohnungskatzen vorkommen kann, da man Ungeziefer auch als Mensch reinbringt ;) ).
4. Da wir eine Katze und einen Kater bekommen ist es nötig den Kater kastrieren zu lassen. Wann ist der beste Zeitpunkt dafür? Markiert der Kater sein Revier in der Wohnung?
Ja, tut er. Die meisten Tierärzte wollen bis zum 6. Lebensmonat warten, es geht aber schon vorher (Suchfunktion: Frühkastration).
Ist es nötig die Katze auch noch sterilisieren zu lassen?
Katzen werden kastriert, nicht sterilisiert. Und ja, es ist notwendig, sonst könnte es zu Dauerrolligkeiten und gynäkologischen Krankheiten kommen.
5. Zu guter letzt eine Auflistung der Dinge, die wir schon gekauft haben. Vielleicht fehlt ja noch etwas wichtiges:

- Kratzbaum
- Zwei Toiletten
- Transportboxen
- Futter- und Wassernäpfe
- Bürsten
- Spielzeug

Das sieht gut aus ;)
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
Hallo :)
Erstmal kurze Frage - wieso nicht zwei gleichgeschlechtliche? Kater spielen viel grober und damit können so manche Katzen nichts anfangen. Das gibt häufig Probleme .. ;)

Ist die Nachbarin Züchterin oder wie kam es zu dem Wurf? Denn Vermehrer sollten in der heutigen Zeit nicht unterstützt werden ;)


1. Solange es hochwertiges Futter ist, kannst du auch gleich Adultfutter füttern. Man sollte nicht jedes Futter kaufen, denn manche sind wirklich nur Mist (gerade die, die im Fernsehen viel Werbung machen.. ;)).. Am besten nur Nassfutter füttern. In der Kittenzeit sagt man, dass sie so viel essen dürfen wie sie möchten ;)


2. Nein, solange es hochwertiges Futter ist brauchen sie nichts. Milch bitte nicht geben, Katzen trinken Wasser

3. Mit wieviel Wochen bekommt ihr sie denn? Normalerweise könnte das die Züchterin glaube ich schon übernehmen - zumindest die erste Imfung. Am besten stellst du sie gleich mal einem Tierarzt vor und der erklärt dir dann, was alles so anfällt.

Wurmkuren am besten nur bei Wurmbefall - d.h. vielleicht 2-4 x im Jahr den Kot testen lassen und nur eine Kur geben wenn die Mietzen auch wirklich Würmer haben.

4. Sowohl Kater als auch Katze sollten kastriert werden! Es ist für beide Tiere ein enormer Stress wenn sie nicht kastriert werden. Eine Katze wird rollig und das sollte man ihr ersparen! Ich hoffe, man kann euch noch davon überzeugen zwei gleichgeschlechtliche Katzen zu nehmen - denn sonst müsst ihr auch hier besonders aufpassen. Generell würd ich sagen ab dem 5. Monat. Der Kater kann durchaus sein Revier markieren - dass kommt halt immer auf den Kater selbst an.
Wie gesagt, die Katze sollte kastriert werden (nicht sterilisiert)
 
relottisanda

relottisanda

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2010
Beiträge
1.364
Ort
langenhorn /NF
ich glaube nicht, dass es komplizierter ist einen jungen und ein mädchen zu nehmen.:)
bitte sorge dafür, dass die kitten mindestens 12 wochen bei der mama bleiben dürfen.
den rest haben die anderen schon beantwortet.
liebe grüße
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
ich glaube nicht, dass es komplizierter ist einen jungen und ein mädchen zu nehmen.:)
bitte sorge dafür, dass die kitten mindestens 12 wochen bei der mama bleiben dürfen.
den rest haben die anderen schon beantwortet.
liebe grüße

Es wäre aber wirklich schade, wenn das Weibchen mit dem Raufverhalten des Katers später nicht klarkommt!.. Denn dann hat sie einen unausgelasteten Kater und eine genervte Katze
 
relottisanda

relottisanda

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2010
Beiträge
1.364
Ort
langenhorn /NF
Es wäre aber wirklich schade, wenn das Weibchen mit dem Raufverhalten des Katers später nicht klarkommt!.. Denn dann hat sie einen unausgelasteten Kater und eine genervte Katze

meinst du , dass es auch so schlimm ist wenn die beiden geschwister sind und schon immer zusammen?
ich kenne viele bei denen es kein problem ist.
vielleicht hast du aber auch schon negative erfahrungen gemacht.
ich glaube, dass beides funktionieren kann.:)
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
Es wäre aber wirklich schade, wenn das Weibchen mit dem Raufverhalten des Katers später nicht klarkommt!.. Denn dann hat sie einen unausgelasteten Kater und eine genervte Katze

Meine sind Katze und Kater (Geschwister), und die Katze ist fast schon gröber im Spiel als der Kater ;) Es ist absolut kein Problem.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
  • #10
Aber es geht eben auch anders. Habs schon mehrmals live gesehen..

Das kann dir aber auch bei Katze/Katze und Kater/Kater passieren - es geht ja um die "Chemie" und den Charakter und nicht um das Geschlecht.
 
relottisanda

relottisanda

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2010
Beiträge
1.364
Ort
langenhorn /NF
  • #11
ich glaube, dass es für beides gute und schlechte beispiele gibt.
mädchen untereinander sind auch manchmal zicken.
vielleicht kommt es mehr auf den charakter an als auf das geschlecht.
wenn man geschwister nimmt, meine ich.
bei ausgewachsenen würde ich auch nur gleichgeschlechtliche zusammensetzen.
 
Werbung:
Mondkatze

Mondkatze

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
5.966
Ort
Ostfriesland
  • #12
Was die Geschlechter angeht - eine Freundin hatte mal zwei kater, Wurfgeschwister, die konnten gar nicht miteinander. Jetzt hat sie wieder zwei junge Kater, keine Wurfgeschwister, die lieben sich heiß und innig.
Wir haben katze und Kater, wobei die katze zwei Monate jünger ist. Sie war in einem 5er-Wurf das einzige Mädel und war sozusagen schon immer mit "katerigem" Raufverhalten konfrontiert. Sie setzt sich gegen unseren Dicken fast schon zu gut durch, aber die beiden mögen sich, sie geben sich Nasenküsschen und putzen sich gegenseitig (was meist in einer wilden Rauferei endet), kuscheln aber nicht miteinander. Meistens liegen sie zusammen auf dem Kratzbaum, sie suchen schon die Nähe des anderen, aber bitte nicht zu nah. :)
Irgendwas kann immer schiefgehen. Du kennst den Wurf ja und kannst ihn Dir sicher auch noch mal ansehen, bevor ihr die Kitten zu euch holt. Bei der Mutter sehr ihr ja, wie eure beiden Auserwählten sich verhalten. Ist da alles gut, sollte auch weiterhin alles gut bleiben. Sie sollten wirklich lange genug bei der Mutter bleiben (mindestens 12 Wochen), damit sie gut sozialisiert sind, wenn sie zu euch kommen. Ab einem Alter von 12 Wochen hat die Mama ihnen alles wichtige beigebracht und sie sollten dann auch problemlos stubenrein sein und alleine fressen.

Zum Thema Futter wurde ja schon viel gesagt, wühl Dich dioch einfach mal durch unsere Futterthreads. Hochwertig sollte es sein - aber hochwertig/gut bedeutet nicht zwangsläufig auch teuer. Wichtig ist, dass kein Zucker und möglichst kein Getreide und wenn, dann nur ganz wenig drin ist. Ich bin auch ein "möglichst nur nass"-Verfechter, einfach, damit die Tiere genug Flüssigkeit bekommen. Bei uns gibt's zwar auch TroFu, aber nur, weil ich es einfach nicht hinkriege, unseren Mäkelkater komplett auf Nass umzustellen.
 
MrMiez

MrMiez

Benutzer
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
41
  • #13
Hallo :)

Na, das sind ja sehr schnelle Antworten, danke :)

Oh, ich wusste nicht dass es da zu Problemen kommen kann wenn wir eine Katze und einen Kater nehmen. Das Ding ist, meine Mama hat sich in eine kleine süße schwarze verliebt ... und genau diese kleine ist auch eher der "Problemfall". Sie wär fast gestorben bei der Geburt und sieht am "normalsten" aus. Ich habe da über 3 Ecken gedacht: Viele achten wohl auf das Aussehen und die anderen Kitten haben schöne Farben, Maserungen etc. Wahrscheinlich werden diese eher vermittelt als die schwarze unscheinbare. Grade auch deshalb wär ich beruhigt, wenn ich wüßte sie hat ein schönes zuhause und wir nehmen sie.

Allerdings sind da auch noch mehr Katzen/Kater, sodass eine gleichgeschlechtliche Haltung auch möglich wäre. Nur würd ich halt gerne einen Kater haben, denn der ist soo süß :) Ich stelle mein "habenwollen" aber natürlich zurück wenn es um das Wohl der Kitten geht!

Wie ihr schon geschrieben habt, ich kann sie ja nochmal öfter beobachten. Nur soo lange hab ich keine Zeit mehr mich zu entscheiden, sonst entscheidet sich jemand anderes eher für die Katzen.

Die Kitten werden wir dann auch mit 12 Wochen bekommen.

Welches Futter wäre denn zB gut? So wie ich das verstehe kann dann auch durchaus günstiges Futter vom Discounter gut oder sogar besser sein als so manch überteuertes, wo ein Markenname draufsteht?

Ich belese mich mal fleißig weiter hier :)
 
Mondkatze

Mondkatze

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
5.966
Ort
Ostfriesland
  • #14
Wenn es günstig sein soll, ist zum Beispiel das Lux von Aldi okay. Auch gut sind Animonda Carny, Miamor oder Schmusy. Bozita ist nicht SO super hochwertig, aber auch getreide-und zuckerlos. Opticat von Lidl haben wir auch immer gern genommen - bis sie auch in die Dosen wieder Zucker getan haben. *möff* das ist bei uns jetzt raus. Wir füttern im moment hauptsächlich Bozita und Lux.
 
MrMiez

MrMiez

Benutzer
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
41
  • #15
Wenn es günstig sein soll, ist zum Beispiel das Lux von Aldi okay. Auch gut sind Animonda Carny, Miamor oder Schmusy. Bozita ist nicht SO super hochwertig, aber auch getreide-und zuckerlos. Opticat von Lidl haben wir auch immer gern genommen - bis sie auch in die Dosen wieder Zucker getan haben. *möff* das ist bei uns jetzt raus. Wir füttern im moment hauptsächlich Bozita und Lux.

Vielen Dank!!
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #16
Lass dir vom Nachbarn einfach sagen, mit wem die kleine Schwarze am liebsten spielt. So haben wir das auch gemacht. :) Ich habe hier einen Kater und zwei Katzen und muss sagen, dass der Kater, obwohl er riesig ist und 8 kg wiegt, schon ziemlich von den Mädels untergebuttert wird. Gerade die "Neue" Kida, die die Hälfte wiegt, die macht ihn ganz schön Feuer unterm Arsch :D
Also es kann auch klappen. Ich finde, nur wenn man ältere Tiere zusammenführt, ist es schlauer, gleichgeschlechtliche zu nehmen. Obwohl eine Freundin von mir auch zwei Kater hat und der eine schon ganz schön schreit, wenn der andere spielen will :eek:

Und bitte wirklich die Kitten auf keinen Fall vor der 12. Woche von der Mutter trennen!!! Das ist wirklich wichtig für euer Zusammenleben mit den Katzen und natürlich auch für die Katzen. Besser wäre es sogar noch, wenn die Kitten bis zur 14. Woche bleiben dürften!
 

Ähnliche Themen

Chuls
2
Antworten
22
Aufrufe
7K
Chuls
E
Antworten
19
Aufrufe
4K
E
J
Antworten
27
Aufrufe
10K
jessy2207
J
S
2
Antworten
22
Aufrufe
3K
S
M
2 3
Antworten
40
Aufrufe
4K
Mrs.Kili
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben