Andere Katze sieht Kitten als Beute?

BKHFrage

BKHFrage

Benutzer
Mitglied seit
22 März 2021
Beiträge
94
Alter
34
Ort
Solingen
Guten Morgen ihr lieben,

Meine Mamakatze hat ja seit einiger Zeit eine Freundin,mit der alles super klappt.
Ihre Kitten hatte ich größtenteils im Schlafzimmer im Wurfzelt untergebracht,wo aber auch immer die Tür offen stand und welches ja auch nur durch Netze gesichert ist (also durchsichtig).
Dort stand meine andere Katze (Nala) auch öfter vor,ist aber nie hineingesprungen.

Nun wollte ich die Kleinen ins Welpengehege umlagern,da sie langsam ja viel aktiver sind.

Nala schlich also ums Gehege herum und sobald die Kitten am Gitter waren,sprang sie hin wie im Spiel.
Als sie ins Gehege sprang,leckte sie die Kitten erst alle ab und es sah gut aus,allerdings fing sie auf einmal ein „Spiel“(?) an, was aussah, als wenn sie eine Maus jagen würde.
Ich habe sie dann da raus geholt.

Ich muss dazu sagen dass Nala laut Vorbesitzerin bei ihr war seitdem sie 7 Wochen alt ist.....
Sie uriniert manchmal in die Dusche und verscharrt ihren Kot nicht,scharrt nach dem Geschäft immer an einer völlig anderen Stelle.

Sollte ich Nala von den Babys trennen?
Wenn ja,wie lange?
Wieso macht sie das?
Die Babys sind inzwischen 3,5 Wochen alt.

Ich wollte ein Video hochladen aber selbst im komprimierten Zustand scheint es zu groß zu sein..

Viele Grüße
 
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.376
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Das ist aber normal. Andere Katzen sollte man nur unter Aufsicht zu den Kleinen lassen, die qietschen nämlich so schön, wenn man draufbeißt 🤪 🤪 🤪 Wenn die Kleinen mit ca. 8 Wochen größer sind, gibt es keine Probleme mehr. Dann wird zwar auch noch gespielt, aber die Kleinen können sich dann schon wehren.
 
BKHFrage

BKHFrage

Benutzer
Mitglied seit
22 März 2021
Beiträge
94
Alter
34
Ort
Solingen
Danke für deine Antwort!
Das Gehege habe ich im Wohnzimmer aufgebaut und das Wurfzelt ist wie gesagt im Schlafzimmer.
Soll ich dann in den nächsten Tagen im Wurfzelt „Breinahrung“ (Nassfutter mit Aufzuchtmilch) anbieten?
Was ist aber mit dem Klo?
Das passt ja nicht in die Wurfbox.
Oder erledigt die Mama das noch solange bis alle zuverlässig richtig festes fressen?

Ansonsten müsste das Gehege ins Schlafzimmer aber dann muss ich da die Tür zu machen und die Mama kann auch nicht mehr mit Nala spielen....VG
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.376
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Danke für deine Antwort!
Das Gehege habe ich im Wohnzimmer aufgebaut und das Wurfzelt ist wie gesagt im Schlafzimmer.
Soll ich dann in den nächsten Tagen im Wurfzelt „Breinahrung“ (Nassfutter mit Aufzuchtmilch) anbieten?
Was ist aber mit dem Klo?
Das passt ja nicht in die Wurfbox.
Oder erledigt die Mama das noch solange bis alle zuverlässig richtig festes fressen?

Ansonsten müsste das Gehege ins Schlafzimmer aber dann muss ich da die Tür zu machen und die Mama kann auch nicht mehr mit Nala spielen....VG
Das gehört zusammen. Stelle das Wurfzelt in den Auslauf, denn die Kleinen werden es Entwicklungstechnisch brauchen.
Die Mutter wird im Auslauf gefüttert, dann können die Babys schon mal gucken. Sie werden erst fressen, wenn ihr Darm so weit entwickelt ist, Fleisch zu verdauen. Erst dann brauchen sie auch ein Klo.
 
BKHFrage

BKHFrage

Benutzer
Mitglied seit
22 März 2021
Beiträge
94
Alter
34
Ort
Solingen
Also Tür zu dann vom Schlafzimmer?
Das Problem ist, dass die Mama immer wie eine Klette an mir hängt.
Sie stillt also die Babys und ist dann die ganze Zeit bei mir (Wohnzimmer,Küche usw) und wenn die kleinen einen Ton geben,ist sie wieder bei ihnen.
Wenn ich den Auslauf ins Schlafzimmer stelle , dann wird Nala wieder da vor rumlungern und auch rein springen...
VG
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.376
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Also Tür zu dann vom Schlafzimmer?
Das Problem ist, dass die Mama immer wie eine Klette an mir hängt.
Sie stillt also die Babys und ist dann die ganze Zeit bei mir (Wohnzimmer,Küche usw) und wenn die kleinen einen Ton geben,ist sie wieder bei ihnen.
Wenn ich den Auslauf ins Schlafzimmer stelle , dann wird Nala wieder da vor rumlungern und auch rein springen...
VG
Das ist dein Problem, wie du das löst. Die Mutterkatze hat sich um die Babys zu kümmern. Dafür braucht sie ihre Ruhe, sonst wird sie anfangen zu schleppen. Und die Tante hat da nur unter Aufsicht was zu suchen.
 
BKHFrage

BKHFrage

Benutzer
Mitglied seit
22 März 2021
Beiträge
94
Alter
34
Ort
Solingen
Nein,merkwürdigerweise weiß sie gar nicht wie man schleppt, sie ruft mich um Hilfe wenn eines weiter weg ist.
Sie kümmert sich super um die Babys aber sie ist ansonsten nur wie mein Schatten.
Ich würde dann die Nala eventuell absondern,ich muss schauen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.410
Ort
Oberbayern
Nein,merkwürdigerweise weiß sie gar nicht wie man schleppt, sie ruft mich um Hilfe wenn eines weiter weg ist.
Sie kümmert sich super um die Babys aber sie ist ansonsten nur wie mein Schatten.
Ich würde dann die Nala eventuell absondern,ich muss schauen.

Du kannst eine Chip-Klappe in die Schlafzimmertür einbauen, so dass Mama rein und raus kann, Nala aber nicht. Falls es sich nicht um eine Eigentumswohnung handelt, gibt es auch recht günstig einfache Türen zu kaufen, in die man eine Klappe einsetzen kann.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.376
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Du kannst eine Chip-Klappe in die Schlafzimmertür einbauen, so dass Mama rein und raus kann, Nala aber nicht. Falls es sich nicht um eine Eigentumswohnung handelt, gibt es auch recht günstig einfache Türen zu kaufen, in die man eine Klappe einsetzen kann.
Für eine überschaubare Zeit von ca. 4 Wochen?
 
BKHFrage

BKHFrage

Benutzer
Mitglied seit
22 März 2021
Beiträge
94
Alter
34
Ort
Solingen
  • #10
Das wäre eine gute Idee,danke für den Tipp👍.
Also unser Hund hat so gar keine Probleme mit den kleinen,obwohl der riesig ist.
Der schnüffelt nur mal und das war’s😀
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.410
Ort
Oberbayern
  • #11
Für eine überschaubare Zeit von ca. 4 Wochen?

Ja, warum nicht? 4 Wochen können sehr lang sein mit nervenden Katzen 😅
Ob man die Zeit und das Geld investieren will ist natürlich jedem selbst überlassen, aber es wäre für die Katzen und auch die TE die stressfreiste Lösung, weil Mamakatze dann ein- und ausgehen kann wie sie will und die Kitten nicht von Nala angegriffen werden.
 
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.376
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #12
Ja, warum nicht? 4 Wochen können sehr lang sein mit nervenden Katzen 😅
Ob man die Zeit und das Geld investieren will ist natürlich jedem selbst überlassen, aber es wäre für die Katzen und auch die TE die stressfreiste Lösung, weil Mamakatze dann ein- und ausgehen kann wie sie will und die Kitten nicht von Nala angegriffen werden.
Die Kitten werden doch gar nicht angegriffen.
Das ist eine ungestüme Tante, die das noch nicht so richtig auf dem Schirm hat.
Ich habe ja über 11 Jahre seriös gezüchtet, aber wenn mir das gereicht hat, dass alle in einer Wurfkiste "Hallo" sagen wollten, habe ich einfach die Tür zugemacht.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.410
Ort
Oberbayern
  • #13
Die Kitten werden doch gar nicht angegriffen.
Das ist eine ungestüme Tante, die das noch nicht so richtig auf dem Schirm hat.
Ich habe ja über 11 Jahre seriös gezüchtet, aber wenn mir das gereicht hat, dass alle in einer Wurfkiste "Hallo" sagen wollten, habe ich einfach die Tür zugemacht.

Ich habe der Katze doch auch keine bösen Absichten unterstellt. Aber im Moment sind die „Angriffe“ (oder wie auch immer man es nennen mag) aufgrund der Größe eben noch gefährlich für die Zwerge. Ehrlich gesagt, wollte ich der TE auch einfach nur einen nett gemeinten Ratschlag geben, um die Situation für sie leichter zu gestalten, und daraus jetzt keine Diskussion machen. Ich habe zur Kenntnis genommen, dass du anderer Meinung bist und hoffe, dass wir es jetzt dabei belassen können :)
 
BKHFrage

BKHFrage

Benutzer
Mitglied seit
22 März 2021
Beiträge
94
Alter
34
Ort
Solingen
  • #14
Ja ungestüm,so könnte man das nennen,oder eben sehr jagdfreudig 😀😀.
Sie ist hier sowieso die beste Jägerin (Innenhaltung,aber alle Fliegen sind sofort erlegt).

Tür zu wäre für die Mama echt schlimm.
Sie hat die Babys ja auch in meinem Bett direkt neben meinem Kopf bekommen und sie springt sogar auf die Toilettenbrille wenn ich drauf sitze,sobald ich auf dem Sofa sitze,springt sie auf mich.
Ein paar Wochen ohne mich (oder ich permanent nur im Schlafzimmer...) wäre da echt blöd.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.376
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #15
Ja ungestüm,so könnte man das nennen,oder eben sehr jagdfreudig 😀😀.
Sie ist hier sowieso die beste Jägerin (Innenhaltung,aber alle Fliegen sind sofort erlegt).

Tür zu wäre für die Mama echt schlimm.
Sie hat die Babys ja auch in meinem Bett direkt neben meinem Kopf bekommen und sie springt sogar auf die Toilettenbrille wenn ich drauf sitze,sobald ich auf dem Sofa sitze,springt sie auf mich.
Ein paar Wochen ohne mich (oder ich permanent nur im Schlafzimmer...) wäre da echt blöd.
Das ist aber auch ein bisschen Fehlprägung auf den Menschen. Die Katze stirbt schon nicht, wenn sie sich nur mal um ihre Babys kümmern soll.
 
BKHFrage

BKHFrage

Benutzer
Mitglied seit
22 März 2021
Beiträge
94
Alter
34
Ort
Solingen
  • #16
Sie kümmert sich super um ihre Babys!
Nur sie liebt mich ganz einfach genauso,auch meine Kinder und meinen Mann.
Sie spielt auch mit Nala super,einfach eine normale Katze,die unendlich dankbar ist ein schönes Zuhause zu haben würde ich sagen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben