Anämie - hilflos und alleine

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
Ich weiß nicht mehr weiter...
war grad beim TA, weil der Kleene seit ein paar Tages so apathisch ist.
Der hat einen Bluttest gemacht und eine Blutarmut fstgestellt.
Wert Glukose 6,8
Kreatinin: 87,2
Hämatokrit: 20
Leukoziten: 9600

Er hat eine Spritze bekommen, weiß leider nicht was. Undsoll jeden Tag eine Tablette Dermosolon bekommen. Nachkontrolle in 2 Wochen.

Jezt schwirren mit natürlich Begriffe wie FIP und Leukose durch den Kopf.
Ich soll ihn wenn er nicht frisst zwangsernähren. Er hat jetzt nicht mal 50g gefressen. Was heute tagsüber war, weiß ich nicht so genau. Nicht viel jedenfalls.
jetzt liegt er im Katzenklo und will nicht raus.

Dazu komt, dass ich grad ganz allene bin. Frisch vom Freund getrennt, Eltern im Urlaub, sonst keinen den ich nerven kann...

Ich heul Rotz und Wasser...
 
Werbung:
A

aristocats

Gast
kennt sich hier jemand aus???
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
Ich kenn mich damit nicht aus aber

fühl dich mal ganz fest von mir gedrückt!
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Franzi - hatte mit meinem sowas ähnliches - lass mal im Blut nach Hämobartonellen suchen.

Das kriegt man mit AB gut in den Griff - sind nämlich Parasiten, die die weissen Blutkörperchen zerstören. Dazu braucht es aber einen extra Test - das ist im "normalen" Check nicht feststellbar.

Fühl dich mal fest gedrückt - ich weiss so gut wie du dich fühlst...
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
Franzi - hatte mit meinem sowas ähnliches - lass mal im Blut nach Hämobartonellen suchen.

Das kriegt man mit AB gut in den Griff - sind nämlich Parasiten, die die weissen Blutkörperchen zerstören. Dazu braucht es aber einen extra Test - das ist im "normalen" Check nicht feststellbar.

Fühl dich mal fest gedrückt - ich weiss so gut wie du dich fühlst...

Werd ich machen. Danke.
Bei dem termin in 2 Wochen, oder soll ich eher noch mal fahren?
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
Wenn du besorgt bist und sich der Zustand nicht bessert, würde ich auf jeden Fall vorher nochmals hinfahren.
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
Der Ta hat jetzt auch noch Eisenmangeln festgestellt...
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
Und er will ständig koten, aber es kommt bloß sowas wie Schleim raus...
 
A

aristocats

Gast
  • #10
vllt meldet sich ja doch noch jemand, der etwas ahnung davon hat.
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
  • #11
Ich kenn mich mit den Blutwerten nicht aus aber so wie die TE den Kater beschreibt, kann ich nicht verstehen, wieso der TA sie so nach Hause geschickt hat. Ich habe das Gefühl, der Kater sollte in eine TK und wenn dem nicht so ist, dann kann hoffentlich bald jemand etwas anderes dazu sagen. Oder ihm geht es morgen vielleicht schon viel besser.
 
Werbung:
cori0710

cori0710

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2008
Beiträge
528
Ort
Landshut
  • #12
Das fnde ich jetzt aber auch ein bisschen seltsam, dass der Kater so mit nach Hause gegeben wurde. Das kann ja vieles sein.

Mein Gary hat eine autoimmune Blutarmut. Als er damals diese Symptome hatte, wurde er 4 Nächte dort behalten, wurde zwangsernährt und bekam eine Bluttransfusion. Damals standen auch FIP und Leukose im Raum, von den von Hexi beschriebenen Parasiten war auch die Rede. Aber es dauerte halt einige Tage, bis das feststand. Mit Cortison haben wir das jetzt aber ganz gut im Griff.

Hat Dein Kater normale Temperatur? Gary hatte damals Untertemperatur, hat nichts gefressen, war weiß wie die Wand und apathisch. Das mit dem Klo war bei ihm allerdings nicht.

Wir drücken auf alle Fälle alle Daumen und Pfoten, dass es ihm bald wieder besser geht.
 
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14 Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
  • #13
Zu den Blutwerten kann ich leider auch nichts sagen, da melden sich aber bestimmt noch ein paar Experten hier zu Wort.

Wichtig für Deinen Kater ist jetzt, daß er futtert und trinkt. Besorge Dir beim TA oder übers Internet Reconvales und/oder Bioserin. Damit kannst Du ihn mit allen nötigen Stoffen versorgen und ihm auch sein Futter schmackhafter machen. Wenn Du den Eindruck hast, er trinkt nicht genug, dann gib ihm Wasser mit einer Einwegspritze (ohne Nadel) direkt ins Mäulchen.

LG und alles Gute !

Claudia
 
M

moamty1985

Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
76
Ort
berlin
  • #14
Kann Shiny nur zustimmen. Reconvales hat Wunder bewirkt. Er hat gestern richtig gierig in die Spritze dabei gebissen
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
  • #15
Werd ich machen. Danke.
Bei dem termin in 2 Wochen, oder soll ich eher noch mal fahren?

SOFORT - bei diesen Mistviechern muss man schnell sein. Sonst kann es zu schweren Organschäden und innerem Verbluten kommen. Je früher du dagegen angehst, desto besser.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #16
Hallo Franzi,

es gibt hoffentlich noch mehr Blutwerte? Wenn nicht, ein geriatrisches Profil wäre in eurem Fall sicher wichtig. Hast du neben den aktuellen Blutwerten Referenzwerte dazu?

Neben einer klaren Diagnose der Krankheit (nämlich wieso Anämie?) ist Claudia´s Tipp richtig. Bitte besorge dir unbedingt Bioserin oder Reconvales.

Ansonsten gebe ich Hexi Recht. Bitte lasse keine Zeit verstreichen. Daumen sind hier gedrückt.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #17
Ich schließe mich Marens Worten an. Bitte trete dem TA auf die Füße oder geh zu einem anderen. Bei so einem kranken Tier kann man doch keine 2 Wochen warten, bis man mal weiter schaut.

Reconvales haben wir nie gehabt, aber Bioserin muss ganz gut schmecken, damit kannst du deinen Kater lange mit dem Nötigsten versorgen, wenn er nicht fressen will.

Auch von hier kommen fest gedrückte Daumen.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
  • #18
Wie geht es deinem Kater den heute?

Wenn es ihm nicht besser geht würde ich mit ihm in die Tierklinik fahren und ihn,wenn es notwendig ist,auch da lassen.
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
  • #19
Naja - bisschen besser würde ich sagen.
Er hat gefressen (so um die 100-150g) und lag nicht mehr so viel rum.
Allerdings leckt er am Balkonfenstersims. Was ja auch auf den festgestellten Eisenmangel hinweist.
Werde gleich noch mal beim TA anrufen...
 
S

(Sa)rah

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
12.757
Ort
Südpfalz
  • #20
Franzi - hatte mit meinem sowas ähnliches - lass mal im Blut nach Hämobartonellen suchen.

Das kriegt man mit AB gut in den Griff - sind nämlich Parasiten, die die weissen Blutkörperchen zerstören. Dazu braucht es aber einen extra Test - das ist im "normalen" Check nicht feststellbar.

Fühl dich mal fest gedrückt - ich weiss so gut wie du dich fühlst...

SOFORT - bei diesen Mistviechern muss man schnell sein. Sonst kann es zu schweren Organschäden und innerem Verbluten kommen. Je früher du dagegen angehst, desto besser.

ja,lass es bitte machen. hexi hat recht,das muss schnell gehen mit dem test,sonst kanns zu spät sein.

trotzdem,lass dich nicht verunsichern ;)

AB ist schonmal gut,obwohl man das nicht auf verdacht geben sollte. hab ich bei greebos anämie aber auch gemacht.
ich hab mir damals bierhefe und fortan gekauft. das mische ich jetzt immer unters futter und die anämie kam auch nicht wieder *klopfaufholz*
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben