An erfahrene Flokenner. Ich brauche echt dringend Rat!!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Mel2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
19
Hallo, ich hoffe, ich finde hier Rat. :confused:
Vor ca. einer Woche bemerkte ich, dass meine 2 "Wohnungskatzen" (Kater und Katze) Flöhe haben. Lebe im Altbau in der Stadt. Bin direkt zum Tierarzt. Beide erhielten Advocate. Es waren wohl noch nicht viele (eventuell!!!), denn die Tierärztin hat nur einen Floh ausgekämmt. Kann auch Zufall sein.

Nun habe ich folgendes Problem und einige Fragen:
1. Nicht zu beantworten: Woher haben die Katzen Flöhe???
2. Seit wann haben sie die? Denn meine Katze hat seit fast 2 Wochen den Bauch und die Innenbeine kahl geleckt. Ich dachte, dass ist ein Vitaminmangel, weil das im Internet immer wieder zu lesen ist. Habe deshalb Futter gewechselt und ein gutes Vitaminpräparat gekauft. Wollte dann erst mal abwarten, ob das schlimmer wird oder sich gibt. Evtl. zum Tierarzt. Sie hat es hier auch nicht leicht. Zu dem Kind kam noch ein Baby. Und sie reagiert auf Stress schnell, deshalb habe ich diese Möglichkeit auch miteinbezogen. An Flöhe habe ich null gedacht. Doch was, wenn das schon der Grund für das fehlende Fell ist? Dann gibt es hier schon wochenlang Flöhe! Komisch aber, niemand von uns hat Flohbisse.
3. Die Katzen haben noch immer Flohkot im Fell. Beste Nahrung für die Larven.
Nun habe ich aber ja das Baby, das gerade krabbeln gelernt hat. Natürlich wasche ich alles bei 60 °C. Aber wozu, wenn doch die nächste Population erst noch schlüpft???
Ich sauge jeden Tag penibel, auch das Sofa und wische auch. Mächtig viel Arbeit! Aber ich kann doch kein Fogger hochgehen lassen. Wohin mit uns und wohin mit den Katzen? Und wie behandelt man danach die Wohnung? Spielzeug, Matratze vom Baby... Das ist doch alles pures Gift, das legt sich doch auf alles ab?
Oder sollte ich jeden Raum einzeln ausfoggern? Das ist aber trotzdem gefährlich mit dem Baby. Ich bin tagsüber allein, dass schaffe ich doch gar nicht zu säubern, wenn das Baby mir am Rockzipfel hängt.
4. Wie wirkt eigentlich Fogger? Tötet es nur das, was gerade da ist? Oder tötet es auch im Nachhinein noch?
Die Tierärztin fand das alles nicht wild. Ich soll saugen, wischen, waschen und ein Umgebungsspray benutzen. Ja, da gehts schon wieder los, darf ja nix gefährliches sein. Habe dann das teure Flee (18 Euro) genommen und schon 2 Flaschen verprüht. Das ist ein Silikonkleber, also ungefährlich und soll ca. 9 Wochen halten. Für wen eigentlich, für das was man besprüht hat oder das, was sich danach noch draufsetzt.
Ich sehe hier keine Flöhe. Einen hatte mein Baby im Haar :reallysad:. Aber sonst habe ich hier noch nix gesehen. Und das niemand von uns (4 Personen) auch nur einen Biss hat, finde ich komisch. Oder?
Trotzdem habe ich totale Panik. Ich habe Angst, dass es erst losgeht.
Ich meine die Eier liegen doch noch im Fell der Katze und wenn sie sich kratzt, sehe ich immer nur in meiner Vorstellung, wie jetzt alle dortigen Eier aus ihr heraus in unsere Umgebung fliegen. Oder wenn sie mich streicht, dann kleben die doch gleich an meiner Hose. Und ich hasse es jetzt, wenn der Kater an meinem Kopf schlafen will, dann setzt er die Eier womöglich in meine Haare. Ich drehe durch. :dead:
Mel2
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Warst du dann jetzt endlich mit den beiden beim Tierarzt? Wenn sich die Mieze schon wochenlang das Fell weg schleckt frage ich mich ehrlich gesagt wieso du nicht schon früher warst.
 
M

Mel2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
19
Ist das deine Antwort für mich??? Das steht doch oben direkt, dass ich beim Tierarzt war und dass ich mit der Katze nicht vorher schon da war, habe ich doch ausführlich erklärt.
Mia
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Was hast du gegen die Flöhe bekommen? Wir hatten auch Flöhe, die hat der erste TA nicht entdeckt und somit waren die auch eine ganze Zeit in der Wohnung und auf der Katze. Wir haben dann dagegen Frontline als Spray bekommen und jeden Tag gesaugt, alles gewaschen. Nach zwei Wochen war die Sache gegessen. Flohbisse hatte außer die Katze keiner. Und ich hab auch nie einen Flo gesehen. Und bitte gehe das nächste mal früher zum TA, solche Selbstexperimente halte ich für gefährlich.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Ach ja, über Fogger habe ich bisher nicht viel gutes gelesen. Mit einem Baby würde ich das wahrscheinlich nicht riskieren.
 
M

Mel2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
19
Danke für die Antwort!
Wie ich geschrieben habe, ich habe für beide Katzen "Advocate" als Spot on erhalten. Ich lese natürlich gern, dass bei euch Saugen als einziges Mittel geholfen hat. Frontline Spray, wahrscheinlich für die Umgebung, nehme ih an. Aber wie lange ist das bei euch her?
Mel2
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Aaah irgendwie bin ich um die Uhrzeit nicht mehr auf der Höhe... Advocate kenn ich nicht. Das Frontline ist quasi das gleiche wie das Spot-On nur eben als Spray, da das besser für Kitten geeignet ist. Das ist jetzt ca. 2 Monate her, vielleicht ein bisschen länger und wir sind noch flohfrei :) Alles regelmäßig und heiß waschen ist aber auch sehr wichtig, vor allem die Schlafplätze der Katzen und das Bettzeug etc. Viele verwenden noch zusätzlich Dampfreiniger für Sofa usw., das war bei uns Gott sei Dank nicht notwendig.
 
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
2.262
Hi,
bei mir hat die Kombi aus

- zerkleinertes Flohhalsband in den Staubsaugerbeutel
- was möglich ist, bei 60 Grad waschen
- saugen und feucht wischen wo möglich, anfangs täglich, nach dem ersten Schock so alle 2-3 Tage
- Gabe von Capstar und Program für den Kater
- Flee Umgebungsspray

und Geduld geholfen. Ich hab ein paar Wochen gebraucht, da ich die erste Generation noch mitbekommen habe. Ich hab haarscharf vor einer ambulanten OP die Kurve gekriegt :D.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Mel,

bemühe doch mal die Forensuche nach den Stichwörtern Capstar und Program. Dazu gibt es wirklich hilfreiche Threads.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #10
Danke für die Antwort!
Wie ich geschrieben habe, ich habe für beide Katzen "Advocate" als Spot on erhalten. Ich lese natürlich gern, dass bei euch Saugen als einziges Mittel geholfen hat. Frontline Spray, wahrscheinlich für die Umgebung, nehme ih an. Aber wie lange ist das bei euch her?
Mel2

Frontline als Umgebungsspray? Das wäre mir neu. Von Frontline als Spot on würde ich eher abraten. Wie Barbarossa schon schreibt, sind Program und Capstar wirkungsvoll und relativ sanft.

Als Umgebungsspray finde ich den bioinsect-Shocker sehr wirkungsvoll. Der schadet weder Mensch noch Katze, bringt aber die Flöhe um. Er müffelt allerdings extrem.
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
  • #11
5 Tage,nachdem mein spanischer Kater hier einzog,wurden auch Flöhe fest gestellt.Vom TA bekam ich Stronghold als Spot on und Flee als Umgebungsspray.
Als Putzaktion: akribisches saugen (2 mal täglich),ein mal täglich wischen,waschbares waschen,anderes einsprühen. Die Kater 2mal täglich mit dem Flohkamm auskämmen.
Das Resultat: 2 Tage lebende Flöhe ausgekämmt (ein mal 12,ein mal 14),zwei Tage noch ein paar tote Flöhe,dann war der Spuk vorbei.
Die Paraneuer hielt allerdings mehrere Wochen an:eek:
Wir Menschen hatten auch keine Bisse.
Nach 3,und dann nach 3,5 Wochen noch mal Spot on aufgetragen.
Nach 2 und 4 Wochen nochmals mit Flee gesprüht.
Der Staubsauger (mit Flohhalsband im Beutel) ist aber immer noch täglich im Einsatz.Allerdings nicht mehr mit panischen Ritzen-Gesauge und Möbel abrücken.
Mitte August stellten wir die Flöhe fest und wie gesagt,bis auf die ersten 4 Tage,keine weiteren Vorkommnisse.

Den Fogger habe ich Anfang der 90er mal einsetzen müssen.Hat damals gut gewirkt,war aber eine widerliche Aktion alles wieder zu "entstauben".

Ich wünsche Dir viel Glück,das Ganze schnell in den Griff zu bekommen.
 
Werbung:
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
  • #12
Ach so.....,das Flee soll,nach Aussage meiner TA,das einzige Spray sein,welches auch gegen die Flohpuppen wirkt und wirklich (?)(!) ungiftig sein soll.

Und die Verkäuferin im Fressnapf sagte,dass man sich Floheier an den Schuhen,Hosenbeinen,ect in die Wohnung tragen kann....
 
M

Mel2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
19
  • #13
Danke erstmal für die lieben Antworten!
Flee hab ich ja. Darf man danach eigentlich auch drüber saugen? Über das gesprühte Flee, meine ich. Und werden davon auch Eier getötet, die später erst auf das Gesprühte drauf fallen oder sind nur die tot, die direkt angesprüht wurden?
Und das mit dem Capstar und Program, sorry, aber das kapiere ich auch nicht ganz. Also Capstar wird dem Tier verabreicht, davon sterben die lebenden Flöhe auf dem Fell. Richtig? Aber Spot on (in meinem Fall Advocate) tötet doch auch den lebenden Floh im Fell. Oder nicht? Dann wäre ich doch hier zumindest schon gut versorgt.
Program tötet dann aber was? Die Eier? Im Fell? Das wird also auch verabreicht? Dann könnten meine Katzen also trotz dem bereits verabreichten Spot on auch noch das Program bekommen?
Denn das Spot on allein tötet nicht die Eier im Fell. Richtig?
Es tut mir leid, aber ich kapiere es sonst nicht.
Grüße Mel2
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #14
Frontline als Umgebungsspray? Das wäre mir neu. Von Frontline als Spot on würde ich eher abraten. Wie Barbarossa schon schreibt, sind Program und Capstar ...

Nein das Frontline ist natürlich kein Umgebungsspray :) es gibt Frontline als Spray, das sprüht man in die Hände und dann reibt man die Katze damit ein. Das ist wohl nicht so eine krasse Chemiekeule wie ein Spot on und deshalb gut für Kitten geeignet. Bei uns hat es sehr gut gewirkt und es gab auch keine Nebenwirkungen.
 
woizerl

woizerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2014
Beiträge
455
Ort
Bayern
  • #15
Also Capstar wird dem Tier verabreicht, davon sterben die lebenden Flöhe auf dem Fell. Richtig? Aber Spot on (in meinem Fall Advocate) tötet doch auch den lebenden Floh im Fell. Oder nicht? Dann wäre ich doch hier zumindest schon gut versorgt.
Program tötet dann aber was? Die Eier? Im Fell? Das wird also auch verabreicht? Dann könnten meine Katzen also trotz dem bereits verabreichten Spot on auch noch das Program bekommen?
Denn das Spot on allein tötet nicht die Eier im Fell. Richtig?
Es tut mir leid, aber ich kapiere es sonst nicht.
Grüße Mel2

Capstar enthält Nitenpyram: Ist ein Insektizid das in die Blutbahn übergeht und den Flo beim Biss vergiftet, ergo tötet. Es hält etwa 24 Stunden bis es abgebaut ist. Es hat keine Langzeitwirkung, dafür sind die Nebenwirkungen aber auch geringer.

Advocate enthält Imidacloprid (+ noch Moxidectin gegen Milben): Das ist ebenfalls ein Insektizid, das sich aber anders als Nitenpyram deutlich langsamer abbaut. Es wirkt also länger (ca. einen Monat) und anders als Capstar äußerlich -> der Floh stirbt schon rein durch seine "Anwesenheit" auf dem Fell. Leider führt das mitunter auch dazu, dass die Flöhe den eigentlichen Wirt = Katze meiden und lieber den Menschen anspringen. ;-)
Ein großer Nachteil des Spot-Ons gegenüber oralen Präparaten ist übrigens der Benzylalkohol als Trägerstoff. Der ist für Katzen giftig und belastet Leber und Niere.

Program enthält Lufenuron: Kein Insektizid, sondern ein Wirkstoff der die Nachfahren des Flohs betrifft! Das heißt es verhindert die Vermehrung des Flohs, tötet aber nicht bereits adulte Flöhe. Der Floh "zeugt" sozusagen nicht lebensfähige Nachkommen und aus den Eiern kann nichts schlüpfen. Deshalb sollte man Program zusammen mit anderen Mitteln oder (falls man komplett auf Insektizide verzichten will) zumindest ausgiebigem Kämmen und Flohfallen kombinieren.

Die Frage ist, ob jetzt Program noch so viel nützt, da ja die adulten Flöhe schon alle Hopps gegangen sein sollten, ergo auch keine Eier mehr legen.

Ich würde an deiner Stelle erstmal weiter vermehrt Staubsaugen, Liegeplätze mit Handtüchern abdecken und diese alle paar Tage heiß durchwaschen, in schwer zugängliche Ritzen das Flee sprühen oder Salz einstreuen.
Wenn du Flee oder Salz (oder den Bio InsectShocker) verwendest, dann nicht wischen oder sofort wieder drüber saugen. Lass das ruhig ein paar Tage einwirken!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mel2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
19
  • #16
woizerl: NA DAS IST DOCH MAL EINE ANTWORT! Ich danke dir. Fühle mich komplett aufgeklärt. :muhaha: Und etwas beruhigter bin ich da auch gleich.
Nochmals Danke!
Mel2
 
M

Mel2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
19
  • #17
Jetzt muss ich aber noch mal was fragen. Meine Katze kratzt sich jetzt ständig am hals. Hab da mal geguckt. Da sind überall weiße Punkte, wie Schuppen. Da es ja der Halsbereich ist, frage ich mich, ob es vom Spot on kommen kann? Allergische Reaktion oder trockene Haut?
Mel2
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #18
Hat sie auch irgendwo Schorf? Es könnte sein dass sie sich die Haut aufkratzt wegen den Flohbissen . Im Zweifelsfall würde ich sie nochmal beim TA vorstellen. Vielleicht sind das auch Eier? Ich weiß gar nicht wie groß die sind und ob man sie sehen kann.
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
  • #19
Jetzt muss ich aber noch mal was fragen. Meine Katze kratzt sich jetzt ständig am hals. Hab da mal geguckt. Da sind überall weiße Punkte, wie Schuppen. Da es ja der Halsbereich ist, frage ich mich, ob es vom Spot on kommen kann? Allergische Reaktion oder trockene Haut?
Mel2

Meine hatten das nach dem Spot on auch.War schon in Panik,dass das Larven sind und bin mit dem ausgekämmten Kram zum TA. Waren aber nur Hautschuppen...
 
woizerl

woizerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2014
Beiträge
455
Ort
Bayern
  • #20
Das kann gut vom Spot On kommen. Alkohol trocknet die Haut stark aus und wirkt reizend. Solange sie sich nicht blutig oder haarlos kratzen ist das noch im Rahmen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

oneironautin93
Antworten
8
Aufrufe
552
Kayalina
Kayalina
F
Antworten
38
Aufrufe
46K
Bea
Enaira1987
Antworten
18
Aufrufe
7K
Inai
M
Antworten
1
Aufrufe
2K
NoeNor
M
Antworten
3
Aufrufe
25K
SweetCat
SweetCat

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben