An alle mit Auslandskatzen :)

  • Themenstarter Sternenstaub
  • Beginndatum
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
Liebe Foris :)

Ich brauche mal einen Rat von allen, die selbst Spanier oder Griechen bei sich daheim haben :)
Vielleicht kann Cinnamon schon Ende des Monats zu mir fliegen, deshalb beginne ich jetzt schön langsam mir Gedanken zu machen.

Zusammenführung ist da Punkt 1.
Meine beiden sind sehr sozial, auch Cinnamon wird als sehr sozial beschrieben.
Ich hätte die Möglichkeit ihn zu separieren, würde aber persönlich die "Kenneltür auf und machen lassen"-Methode bevorzugen.

Aber ich hab jetzt schon öfter gehört, dass ausländische Katzen gerne mal ein paar Extras mitbringen mit Giardien etc.

Soll ich Cinnamon erst separieren, ihn dem TA vorstellen und dann erst die Zusammenführung starten?
Andererseits vertraue ich dem TSV schon, immerhin wird er dort ja untersucht etc.

Ich würde ihm gleich die ganze Wohnung freigeben, da meine Monster auch überall hin dürfen.
Ich bin schon total gespannt :)
Habe mich extra bemüht einen gleich alten Kater zu finden, der charakterlich super zu meinem Monster passt, demnach bin ich sehr zuversichtlich, dass das schon alles klappen wird.

Nur im Bezug auf "ungebetene Gäste" bin ich skeptisch.

Wir habt ihr das mit euren Auslandsmiezen gemacht?

Ich muss ja auch noch bedenken, dass Cinnamon dann eine lange Reise hinter sich hat, ob es da wirklich so gut ist, ihm gleich die anderen vorzustellen?

Danke für eure Hilfe :aetschbaetsch2:
 
Werbung:
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Ich habe sowohl Hope als auch Ozzy erstmal separiert.

Gut, Hope nicht lange genug, aber das ist einen andere Geschichte.:(

Erstmal ist es für die Tiere etwas stressig, der Flug, die ganzen Menschen, der Trubel am Flughafen.
Untermieter bringen fast alle mit, meisten fallen aber nur tote Flöhe runter.
Wenn du Pech hast und die Krabbelviecher sehr zäh sind....können es auch schonmal lebende sein.
Ohrmilben können die Katzen auch mit bringen - bekämpfe ich gerade bei Ozzy.
Viele Katzen reagieren auch mit Durchfall auf den ganzen Stress oder bekommen eine Erkältung - was sich erst ein paar Tage nach dem Flug zeigt.

Wenn du die Möglichkeit hast zu separieren, dann solltest du es machen.;)

Auch, damit sich die Katze von dem Ganzen erholen kann.

Mit TA Besuchen würde ich auch erstmal warten bis die Katze einigermaßen 'angekommen' ist.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
57
Ort
Berlin
Nach der langen Reise mit Fähre und Flieger habe ich meine Griechen immer für die 1. Nacht separiert.

Fressen, Ausschlafen, schnüffeln - das sollte schon wenigstens 1 Nacht gewährleistet sein..Würde ich immer wieder machen und galt auch für die Deutschen (die brauchen auch erst mal Ruhe).

Der nächste Tag ist dann aufregend genug.

Was Parasiten anbetrifft, gibts nie ne Garantie.

Allerdings gibt dir der 1 Tag Isolation zumindest die Möglichkeit, den Kot mal zu sichten, die Ohren zu kontrollieren etc..

Dann kannst Du immer noch entscheiden, ob du schnell ne Kotprobe zum TA bringst o.ä.
 
Antinori

Antinori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2010
Beiträge
112
Ich würde generell keine Hauruck-Aktion machen und die Mieze erstmal zur Ruhe kommen lassen.
Der Transport und der ganze Trubel drumherum trägt sicherlich nicht zu einem entspannten Befinden bei!
Meine erste Spanierin hielt ich etwa 4 Tage separiert, damit sie sich erstmal an uns Menschen, an die verschiedenen Gerüche, Geräusche im Haus etc. gewöhnen konnte. Danach ließ ich tagsüber die Tür offen, damit sie das Haus erkunden konnte, allerdings musste sie nachts wieder in ihr Quartier zurück, damit ich in Ruhe schlafen konnte!
Beim 2. Spanier hat das aber so nicht geklappt. Er hat schon die 1. Nacht furchtbar geheult, sodass ich es nicht übers Herz brachte, ihn alleine in ein Zimmer zu sperren. Da er aber ein ganz lieber, sozialverträglicher Kerl ist, war die Zusammenführung kein Problem.
Übrigens hat keiner von beiden 'Geschenkchen' mitgebracht.
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Also ich habe keinen meiner beiden Spanier separiert. Und beide hatten ne Megaanreise hinter sich, ich wohn im Süden Österreichs. Beide sind in Deutschland zu holen gewesen.
Ich muss dazu sagen, dass beide Kater sehr sozial gewesen sind und viele Katzen von jeher gewohnt waren.
Ich hab sie wirklich vor den Klos aus dem Kennel gelassen und das wars dann auch schon.:)
Gab nur ein bisschen Geknurre von zwei der vorhandenen, ne gesunde Portion Neugierde von beiden Seiten und nach ein paar Tagen wars gelaufen.

Wie gesagt sind meine Erfahrungen, separiert hab ich noch nie, hab ich noch nie müssen!

Ach ja, hab noch nie ein Problem mit Untermietern gehabt!!
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
Danke für eure tollen Antworten :)

Dann werde ich den Süßen einfach mit Fressen und Klöchen separieren, bis ich sehe, dass er neugierig alles erkundet und ein wenig Kot und Öhrchen etc. inspizieren.

Ist erst meine zweite Zusammenführung und meine erste mit erwachsenen Katzen, davor waren es immer Kitten.
Und meine erste Auslandskatze sowieso :)

Deshalb bin ich ganz aufgeregt und hibbelig :oops:
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
Also ich habe keinen meiner beiden Spanier separiert. Und beide hatten ne Megaanreise hinter sich, ich wohn im Süden Österreichs. Beide sind in Deutschland zu holen gewesen.
Ich muss dazu sagen, dass beide Kater sehr sozial gewesen sind und viele Katzen von jeher gewohnt waren.
Ich hab sie wirklich vor den Klos aus dem Kennel gelassen und das wars dann auch schon.:)
Gab nur ein bisschen Geknurre von zwei der vorhandenen, ne gesunde Portion Neugierde von beiden Seiten und nach ein paar Tagen wars gelaufen.

Wie gesagt sind meine Erfahrungen, separiert hab ich noch nie, hab ich noch nie müssen!

Ach ja, hab noch nie ein Problem mit Untermietern gehabt!!

Ich komm auch aus Österreich, aber aus Niederösterreich :D
Ich muss erst noch schauen, wohin wir einen Flugpaten finden, von wo ich Cinnamon abhole wird sich noch zeigen.

Ich denke auch, dass meine Monster gleich neugierig vor der Tür stehen werden und hinein wollen...aber ich sehe dann sowieso, wann Cinnamon hinaus will und das werde ich ihm auch nicht verwehren.

Bei uns sollte es ähnlich sein, meine Katzen sind sehr sozial (als sich die Nachbarsmieze zu uns verirrt hatte wurde sie gleich zum speieln aufgefordert) und Cinnamon ist in seinem jetztigen Zuhause auch als sehr lieber, sozialer Kater bekannt, der sich auch gerne kloppt, denn das braucht mein Monster.

Die Dame vom TSV hat sich wirklich total lieb darum bemüht mit mir gemeinsam den charakterlich perfekten Kater zu finden :)
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Meine beiden Katzen sind zusammen angereist, deswegen musste nix separiert werden ;) . Lyra war gesund, aber Pan hatte Würmer.
 
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
Also meine zwei Spanierinnen haben Flöhe mitgebracht! Da war ich schon ganz froh, dass ich ihnen erstmal nur 1 Zimmer zum Ankommen zur Verfügung gestellt hatte. Sie waren aber durch die Umstellung auch derart ängstlich, dass sie sowieso die erste Woche in einer Ecke gekauert saßen. Hatte sie deshalb zum Großteil erstmal in Ruhe gelassen.
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #10
Ich komm auch aus Österreich, aber aus Niederösterreich :D
Ich muss erst noch schauen, wohin wir einen Flugpaten finden, von wo ich Cinnamon abhole wird sich noch zeigen.

Ich denke auch, dass meine Monster gleich neugierig vor der Tür stehen werden und hinein wollen...aber ich sehe dann sowieso, wann Cinnamon hinaus will und das werde ich ihm auch nicht verwehren.

Bei uns sollte es ähnlich sein, meine Katzen sind sehr sozial (als sich die Nachbarsmieze zu uns verirrt hatte wurde sie gleich zum speieln aufgefordert) und Cinnamon ist in seinem jetztigen Zuhause auch als sehr lieber, sozialer Kater bekannt, der sich auch gerne kloppt, denn das braucht mein Monster.

Die Dame vom TSV hat sich wirklich total lieb darum bemüht mit mir gemeinsam den charakterlich perfekten Kater zu finden :)


Kommt Cinnamon aus Spanien?
Mein erster Kater wurde von einer netten Frau aus Niederösterreich mitgenommen, als sie ihre Mieze von der THM aus dem Katzenhaus abholte, wir haben uns dann auf nem Autobahnparkplatz getroffen und Castro übernommen.
Den zweiten, Mustang, haben mein Mann und ich selbst im Katzenhaus bei der THM abgeholt, 8 Stunden Fahrt hin und 9 (wegen Stau) zurück.

Spanier sind wirklich sehr sozial, nur unsere beiden klauen wie die Raben. Was vorher nicht notwendig war muss ich jetzt sehr genau sein. Es darf nichts essbares in Reichweite herumstehen!!
Die beiden sind wie kleine Elstern!:):D

Wann ist der Süße denn da??
 
Mala

Mala

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2009
Beiträge
5.120
Ort
Hamburg
  • #11
Bei uns hat die Kennel Auf Methode funktioniert :D

Die beiden Jungs durften gleich raus und alles angucken und Aurea bestaunen ;)

Die erste Nacht hatten sie dann aber beide im Arbeitszimmer verbracht.

Mitgebracht hatten die Jungs Giardien, aber das viel uns erst nach Monaten auf und so lange hätten wir die eh nicht separiert.

Vor Flöhen hatte ich immer Angst, hatte aber keine von unseren Auslandskatzen mitgebracht.
 
Werbung:
DADsCAT

DADsCAT

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2008
Beiträge
2.317
Ort
Hildesheim
  • #12
.
Als MIGA *) 2005 bei uns einzog, wurde die HauRuck-Methode gemacht.
(aus Unwissenheit :confused:) Fakt war: kurzes Geknurre seitens BIENCHEN,
geknurrte und gefauchte Antwort von MIGA ..... jeder ging seinen Weg.
Das war Nachts gegen 1:00 Uhr......am nächsten Morgen :eek: ......
Beide Damen sind gesittet zum Frühstück erschienen :D ...........
das wars .....
Innerhalb kürzester Zeit waren sie ein Herz und eine Seele. :pink-heart:

*) MIGA, spanisches Teufelchen aus Lu Nucia / Alicante
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
  • #13
Kommt Cinnamon aus Spanien?
Mein erster Kater wurde von einer netten Frau aus Niederösterreich mitgenommen, als sie ihre Mieze von der THM aus dem Katzenhaus abholte, wir haben uns dann auf nem Autobahnparkplatz getroffen und Castro übernommen.
Den zweiten, Mustang, haben mein Mann und ich selbst im Katzenhaus bei der THM abgeholt, 8 Stunden Fahrt hin und 9 (wegen Stau) zurück.

Spanier sind wirklich sehr sozial, nur unsere beiden klauen wie die Raben. Was vorher nicht notwendig war muss ich jetzt sehr genau sein. Es darf nichts essbares in Reichweite herumstehen!!
Die beiden sind wie kleine Elstern!:):D

Wann ist der Süße denn da??

Cinnamon kommt aus Zypern :)
Mitte/Ende des Monats wird er reisefertig sein, ich wollte noch einen FiV/FelV-Test, der Montag negativ ankam (*freu*)
Jetzt wartet Nicole vom TSV nur noch auf die Vertragsdaten, dann schickt sie mir den Schutzvertrag und dann warten wir eigentlich nur noch bis ein Flugpate gefunden wurde.
Noch ein zweiter Kater aus dem Katzenhaus in Zypern hat ein schönes Zuhause in Wien gefunden, deshalb reist Cinnamon auch nicht alleine.

Prinzipiell bin ich flexibel, ich würde ihn überall abholen, auch von deutschen Flughäfen :oops::)

Aber es gibt schon ein paar Angebote für Anfang Mai, soweit ich das herausgefunden habe :)
Ich schaue ja auch ganz fleissig :D
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
  • #14
So, ich hab mir jetzt alles ganz genau durch den Kopf gehen lassen und beschlossen, ich schaue einfach, wie Cinnamon so ist, wenn er da ist.
Wenn ich sehe, dass er viel Angst hat und/oder total fertig ist, gebe ich ihm eine Nacht Zeit sich zu aklimatisieren.
Wenn er gleich neugierig auf uns zu kommt und ich sehe, dass er recht fröhlich ist, zieh ich die "Kennel auf und los geht's"-Hau drauf Methode durch :)

Soll ich ihn gleich vor dem Klöchen rauslassen? Er wird nach so einer langen Reise bestimmt gleich etwas zu erledigen haben :rolleyes::D
Und danach? Erst in Ruhe lassen oder füttern? Hungrig wird er ja auch sein :oops:

Wie kann ich ihm die Eingewöhnung ein wenig leichter machen?

Er war vorher eine Straßenkatze, der TSV meint, er fühlt sich in der Gegenwart von Menschen total wohl und würde auch im Katzenhaus keine Anstalten machen, hinausgehen zu wollen, weshalb sie ihn in Wohnungshaltung vermitteln.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #15
Nur im Bezug auf "ungebetene Gäste" bin ich skeptisch.
Angesichts der Schauergeschichten, die man hier so mitbekommt, würde ich ihn separieren und von einem TA gründlich untersuchen lassen.
Wenn du Befunde und Testergebnisse bekommst und denen vertraust, kannst du sie dann zusammenführen.
Ansonsten würde ich persönlich das lieber selbst nochmal kontrollieren lassen und so lange keinen direkten Kontakt erlauben.

Alles andere hängt primär vom Charakter der Tiere ab, aber wie du weißt, lautet meine Gebetsmühle ja "mit einer langsamen Zusammenführung verliert man nichts".
 
Mala

Mala

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2009
Beiträge
5.120
Ort
Hamburg
  • #16
Wir hatten unsere Jungs im Wohnzimmer rausgelassen.

Das Klo wurde zwar begutachtet, aber raufgehen wollten beide erstmal nicht.

Futter hatten wir gleich hingestellt, aber das fand nur Ernie super.
Bert war zu beschäftigt, zu gucken, wo er gelandet ist.

Ist also bei jeder Katze unterschiedlich.
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
  • #17
Aber ich hab jetzt schon öfter gehört, dass ausländische Katzen gerne mal ein paar Extras mitbringen mit Giardien etc.

Ich bin selber Pflegestelle für spanische Katzen und hatte schon etliche Pfleglinge bei mir zu Hause, keine einzige dieser Katzen hat irgendetwas mitgebracht, weder Giardien noch Flöhe. Es kann natürlich sein, dass sie sich auf der Reise einen Schnupfen oder eine Bindehautentzündung holen oder es erst bei Dir durchkommt, da durch den ganzen Stress das Immunsystem runtergefahren wird und die Katze somit anfälliger ist für die ganzen neuen Bakterienstämme bei Dir in der Wohnung.
Dem Kater zuliebe würde ich ihn eine Nacht separieren, damit er sich in Ruhe erholen kann.
Achso, meine einzige Auslandsmietze, die ungebetene Gäste mitbrachte, kam aus Ungarn, war aber schon auf einer deutschen PS stationiert...er hatte Ohrmilben und das nicht zu knapp...
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
  • #18
Danke für eure Hilfe :)

Ich bin schon ganz hibbelig, dabei gibt es noch nicht mal einen Termin.
Schrecklich mit mir :D

Selbst wenn ich ihn separiere, glaub ich aber kaum, dass sich meine Katzen davon abhalten lassen, zu ihm zu kommen...
Die sind sehr erfinderisch, wenn es darum geht, irgendetwas zu bekommen (Monster kann nicht nur Türen öffnen, er kann sie sogar aufsperren, wenn sie nur einmal versperrt sind :eek:)
Ich rechne damit, dass sie jedesmal, wenn ich das Büro betreten will (wo ich Cinnamon separiere, wenn es sein muss) unbedingt hinein wollen. Neugieriges Getier :rolleyes:

Edit: Ansosnten bleiben nur die normalen Fragen...was, wenn er nur Trofu frisst? (ich bin sturer als jede Katze...), wenn er unser Streu nicht mag etc. :rolleyes:
Man wird sehen, man wird sehen...

Das Stehlen ist bei uns kein Problem, meine zwei stehlen schon wie die Raben...Monster hat mir letztens doch tatsächlich das grüne von den Radieschen (das ich weggeschnitten habe) geklaut und wollte es genüsslich verspeisen :eek:
Wir sind gewohnt, alles, ALLES, essbare einbruchsicher zu verwahren :D
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #19
Hallo, Du solltest Deine Katzen aber davon abhalten und vor allem solltest Du abwarten und ihn durchtesten lassen.
Denn die bösen Überraschungen kommen oft später.

Impfpass in Ordnung?
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eher nicht.

Separiere ihn, laß' das Tier zur Ruhe kommen und laß ihn von Deinem TA untersuchen und evtl. sogar testen.
Schaue Dir die Impftermine in dem Pass genau an, DATUM! ist wichtig.:(

Unser Sami wurde in Spanien geimpft als er längst mit seinem Flugpaten in Deutschland war.

Janosch's Geschichte mit Hope ist das für mich bisher schlimmste Beispiel - aber eben kein Einzelfall!

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
  • #20
Aus unseren Erfahrungen heraus, würden wir zunächst separieren, mind. 3 Tage Kot sammeln und untersuchen lassen ... innerhalb dieser Zeit kann man sich zusätzlich ein Bild vom sonstigen Gesundheitszustand machen, eine ggfl. zugezogene Erkältung o.ä. könnte zunächst ggfl. behandelt werden, ohne dass sich die neuen Kumpels und/oder Kumpelinen damit anstecken können und ggfl. unnötig mitbehandelt werden müssen ...
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben