Amy kann nicht mehr maunzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
senoritarossi

senoritarossi

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
1.280
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo, liebe Foris,

ich hoffe, ich bin hier richtig mit meinem Thema. Bin noch ein Frischling in diesem Forum und orientiere mich zurzeit noch.

Meine Amy ist heiser und kann nicht mehr maunzen. Angefangen hat alles mit einem Grashalm (zumindest vermute ich das), den sie vorletztes Wochenende irgendwie nicht aus ihrer Speiseröhre bekommen hat. Sie hat sich dann oft übergeben, allerdings war nie Gras zu sehen, nur klare Flüssigkeit mit weißlichem Schaum. Die ersten Tage hat sie auch immer gekeucht, die Leckerlis hat sie auch wieder erbrochen.

Wir haben ihr dann erst mal keine Leckerlis mehr gegeben, weil ich mir dachte, dass diese scharfkantigen Bröckchen die Speiseröhre nur noch mehr reizen. Mit dem Keuchen hat sie jetzt auch aufgehört. Allerdings habe ich bemerkt, dass sie sich beim Schnurren noch oft "verschluckt", also sie muss immer ein, zwei Mal schlucken und kann dann weiterschnurren.

Heute habe ich nun bemerkt, dass sie nicht mehr maunzt, es kommt nur noch ein Krächzen ohne Ton. So, als sei sie heiser.

Habt Ihr einen Tipp, was ich ihr Gutes für den Hals geben kann? Ich möchte deswegen jetzt ehrlich gesagt ungern zum TA, weil Amy immer total panisch ist, wenn sie in den Kennel muss, da macht sie immer unter sich. Den Stress möchte ich ihr nach Möglichkeit ersparen.

Lieben Dank schon einmal für Eure Antworten!

LG, Andrea
 
Werbung:
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
Hallo Andrea,

ich würde morgen zum TA. Leider kann ich dir nicht weiterhelfen.
Wenn die Mietze so panisch ist beim Transport, Feliway gibt es auch als Spray hat bei meiner Katze immer geholfen.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
HelloKitty21

HelloKitty21

Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
52
Hallo Andrea,

sehe es genau so wie bereits oben geschrieben.

Auf Grund das es jeden Tag eine negative Veränderung gibt,
würde ich auf jeden Fall den TA einschalten.

Unsere beiden Katzen, können Sie auch etwas besseres vorstellen.
Schreien wie verrückt.

Waren erst gestern in der Tierklinik (1 Stunde Fahrt - einfach). Sam hat die Hin- und Rückfahrt komplett durchgeschrien. Aber es hat sich gelohnt, man hilft unserem Kater in unserem Problem nun weiter.

Also lieber einmal zu viel.

Drück die Daumen das Amy bald wieder lautstark mauzen kann:)
 
senoritarossi

senoritarossi

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
1.280
Ort
Zwischen den Meeren
Lieben Dank für Eure Antworten, auch wenn die genau in die Richtung gehen, die ich nicht hören wollte - aber selbst schon in Erwägung gezogen habe.

Feliway hilft hier leider überhaupt nichts.

Ich versuche nur, den TA-Weg zu umgehen, weil Amy eine wirklich scheue Katze war und ich lange gebraucht habe, bis ich ihr Vertrauen gewinnen konnte. Sie ist jetzt (zusammen mit ihrem Fast-Bruder) seit zwei Jahren bei uns und ich habe Angst, mir das Vertrauen zu verspielen. Aber danach kann ich natürlich nicht gehen, wenn es um die Gesundheit der Katze geht.

Werde mir für das nächste WE Rescuetropfen (für mich) besorgen und dann zum TA gehen. In der Woche, speziell in dieser, schaffe ich es beim besten Willen nicht. Selbst wenn ich früher von der Arbeit käme, würde ich Amy neverever in den Kennel bekommen, das dauert eine Weile, wie ich aus leidvoller Erfahrung weiß.

Mir graut jetzt schon vor Samstag :oops:

LG, Andrea
 
senoritarossi

senoritarossi

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
1.280
Ort
Zwischen den Meeren
Jetzt hat sie gerade wieder gekeucht und einen langen Hals gemacht. Ich werde morgen beim TA anrufen und da noch mal nachfragen. Und wenn es gar nicht anders geht, dann müssen wir uns morgen auf den Weg machen. Das wird ein Drama, das weiß ich jetzt schon.

Danke für den Tipp mit Zylkene. Das kenne ich schon, davon bekommt Amy leider DF :(. Die Rescuetropfen in den Nacken zu tröpfeln, davon höre ich heute zum ersten Mal. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren - es kann ja nur besser werden :oops:.

Danke noch mal. Ich werde dann berichten, wie es weiter geht.

LG und einen schönen Abend wünscht Euch
Andrea
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bitte versuch selber ruhig zu werden und nicht schon von vornherein auf Schwierigkeiten zu programmieren.

Tip zum Eintüten: Stell heute abend schon den Kennel ins Zimmer, hochkant, so daß die Öffnung nach oben offen ist.
Morgen zur rechten Zeit (lieber etwas früher als Karenz) geh ruhig ins Zimmer, nimm ein großes Tuch aufn Arm. Dann geh zu dem Mäusel, nimms zärtlich hoch, schling das Tuch über Rücken und Beinchen und laß sie flugs hochkant in den Kennel gleiten.
Das Tuch soll verhindern, daß sie beim Gleiten die Beine spreizt und so wieder flüchten kann.

Bleib ruhig dabei, absolut ruhig! Es muß zügig gehen ohne Hektik, gezielt ohne Krampf, liebevoll ohne zuviel Mitleid. Es muß einfach sein, erkläre das auch zärtlich und verständlich, gell?

Und bleib ruhig dabei!!!! :pink-heart:


Zugvogel
 
senoritarossi

senoritarossi

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
1.280
Ort
Zwischen den Meeren
So, da bin ich wieder. Wir waren heute Morgen beim Tierarzt, gestern ging es beim besten Willen nicht, ich hätte die Dame NIE in den Kennel bekommen. Heute morgen war ich selbst noch ganz verschlafen und hatte gar keine Zeit, mir großartig Gedanken zu machen. Katze in die Box und los :).

Amy ging es schon gestern merklich besser, sie konnte schon wieder maunzen. Zwar noch recht tief, aber zumindest kam ein Ton raus. Der TA hat jetzt eine leichte Halsentzündung festgestellt und ihr eine Spritze mit einem Entzündungshemmer gegeben. Eine AB-Gabe hält er nicht für nötig, das wäre bei der Leichte der Entzündung nicht angebracht und belaste den Organismus nur zusätzlich.

Dann hoffe ich mal, dass sie bald wieder zu ihrer Fieps-Stimme zurückfindet, ihr dunkles Gemaunze hört sich irgendwie total verwegen an ...

Vielen Dank für Eure Hilfe und liebe Grüße, Andrea
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben