Alternativen zu Frontline und Co/Eigene Erfahrungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
8.158
Ort
Sesamstraße
Was nicht zu waschen geht, kannst du auch für einige Tage in die Tiefkühlung legen (wenn das bei dir geht).

An sonsten Saugen, saugen und den Rest machst du schon richtig. Mit Capstar hab ich keine Erfahrung.
 

Totti

Forenprofi
Mitglied seit
11 November 2017
Beiträge
1.798
Ort
Sachsen-Anhalt
Was nicht zu waschen geht, kannst du auch für einige Tage in die Tiefkühlung legen (wenn das bei dir geht).

An sonsten Saugen, saugen und den Rest machst du schon richtig. Mit Capstar hab ich keine Erfahrung.
Danke dir trotzdem für deinen Rat.
Leider guckt hier wohl selten jemand rein. Hatte gehofft, hier aus Erfahrungen was lernen zu können. Muss ich halt selbst Erfahrungen machen :rolleyes:
 

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
Huhu ich hab eine Frage..
Ich habe zur Zeit 2 Pflegekitten bei mir.
Beide bekamen vor 2 Wochen bei der Kastra Frontline.
Konnte ich nicht beeinflussen, da sie bereits kastriert zu mir kamen.
Nun war ich Montag mit beiden beim Impfen.
Leider hat die Ärztin bei beiden noch ein paar Flöhe gefunden, ein paar haben also überlebt leider.
Sie impfte dennoch:rolleyes:.
Sie meinte so lange sie entwurmt sind und sie nur ein paar Ektoparasiten haben, ginge es.
Und gab mir Comfortis mit,was ich ihnen 1 Tag nach der Impfung geben soll.
Meine Frage nun:
Impfung ist 2 Tage her und ich fand noch einige wenige Flöhe (mind. 4 Stück).
Kann ich wirklich jetzt das Comfortis geben?
Ist das nicht a) zu früh,da sie vor 2 Wochen Frontline bekamen und vor 2 Tagen die Impfung.
Ich mache mir Sorgen, dass das zu viel ist und was passiert.
Die Flöhe sind aber nun mal da.
 

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
1.400
Wissen tu`ich es nicht, aber jetzt schon wieder nachzulegen, so kurz nach der Impfung?!?
Man sagt, dass das Immunsystem bis zu 3Tagen nach der Impfung heftigst zu "arbeiten" hätte, um Antikörper zu bilden, vielleicht wäre es ein guter Kompromiss, die drei Tage zu warten und dann erst mit Comfortis nachzulegen. Falls du Bedenken wegen Flohbefalls in deiner Wohnug hast, könnte man die Kitten für die zeit im Bad lassen, dass ist einfacher zu reinigen / desinfizieren als die komplette Wohnung oder ein Zimmer.
 

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
Die beiden waren ohnehin bis jetzt im Bad zwecks Zähmung und Quarantäne.
Ein Kitten konnte ich gestern sogar kämmen und hab leider wieder Flöhe gefunden.
Ich ärgere mich, dass ich Montag beim Impfen war aber die Ärztin sagte, dass die wenigen Flöhe nicht das Problem seien..wäre auch ohne Impfung wieder gefahren na ja.
Ich hab den beiden heut morgen das Comfortis gegeben bevor ich hier ne Flohinvasion hab.
Sie sollen wohl damals heftigst verfloht gewesen sein sagte man mir, sie hatten auch anfangs viel Flohkot verloren so wie ich es von frisch "entflohten" Katzen kenne.
Also ein paar hat das Frontline wohl erwischt aber eben nicht alle...:rolleyes:.
Ich benutze das Zeug eh nie.
 

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
Möglicherweise ist die Flohpopulation dort, wo die zwei herkamen auch schon recht immun gegen Frontline (Fibronil ist der Wirkstoff) - dann würde es zukünftig mehr Sinn machen ein Präparat zu wählen, was einen anderen Wirkstoff hat. Ich weiß, du hattest keinen Einfluß drauf, aber vielleicht als Feedback für die Zukunft.
Hier in Berlin gibt es Regionen wo gegen Flöhe kein Fibronil mehr hilft, bei mir im Umfeld auf jeden Fall. Ich habs auch auf die bittere Tour lernen müssen und mehrfach Anti-Flohmittel geben müssen statt einmal.

Liebe Grüße
Karen
 

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
Bei uns im Verein wird auch nur Stronghold oder Comfortis benutzt.
Die Tiere kamen über private Tierschützer zu uns,daher leider keinen Einfluss gehabt :oops:.
Ich werde aber vermutlich die Ärztin nochmal sehen, die die beiden kastriert hat,ihr werde ich es auf jeden Fall sagen.
Die 2 kommen von einem Bauernhof.
Das würde auch erklären,warum Frontline nix gebracht hat,da das Zeug ja in der Landwirtschaft eingesetzt wird.
Und mir kommt eh kein Frontline auf ne Katze.
 
Zuletzt bearbeitet:

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.112
Ich schiebe meine Frage zu Capstar mal nach oben.
Ich habe 2 Freigänger mit geringem Flohbefall, denke ich. Soll ich jetzt jeder Katze täglich eine Tablette Capstar geben oder jeden zweiten Tag? Wie sind eure Erfahrungen?
Alles, was waschbar ist, wird gewaschen. Müssen das 60 Grad sein, oder reichen 30 Grad?
Was nicht in die Waschmaschine kann, wird mit Umgebungsspray eingesprüht. Muss das täglich sein? Außerdem landet täglich ein Sprühstoß im Staubsaugerbeutel.
Habe ich was vergessen?
Inzwischen haben beide Katzen eine Tablette bekommen. Wann jetzt wieder?

1x Capstar pro Katze und am Folgetag jeweils 1x Program. Einen Monat später dann nochmal Program. Das sollte reichen. So steht es auch in der Anleitung und ich persönlich habe gute Erfahrung gemacht, das so anzuwenden.
 

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
Hat hier jemand Erfahrung gemacht mit Vectra Felis?
Das ist zwar auch ein Spot on, aber ein neueres, relativ unbekanntes.
Meine Tierärztin hatte mir das mit gegeben, da wir wieder mit Flöhen zu tun hatten, ich bin aktuell nur am putzen:rolleyes:.
Auch wenn die Katzen nur milden Befall hatten, mit 1-2 Flöhen, es nervt.
Sie hat mir dann Vectra Felis empfohlen.
Mein googlen ergab, dass der Wirkstoff Dinotefuran aus der gleichen Wirkstoffgruppe ist wie Capstar (Nitenpyram=Neonikotinoid) und die Flöhe abtötet.
Pyriproxyfen ist ein Insektenwachstumshemmer genau wie Lufenuron (Program).
Ökotest schreibt hierzu:"
Insektenwachstumshemmer wie Lufenuron, Methopren oder Pyriproxyfen beeinträchtigen
die Entwicklung der Eier und Larven. Bei starkem Flohbefall am Tier, im Körbchen oder
am Liegeplatz haben Wachstumsregulatoren den Vorteil, dass sie auch die Jungstadien
der Flöhe in der Umgebung bekämpfen und so einen Wiederbefall mit Flöhen verhindern.
Lufenuron hemmt die Chitinsynthese bei Insekten. Teilweise werden auch die erwachsenen
Flöhe getötet. Diese nehmen Lufenuron mit dem Blut der Katze und des Hundes auf; die Larven
fressen das Gift mit dem Flohkot. Methopren behindert die Häutung und die Verpuppung.
Zudem stört es die Reifung der Floheier – ebenso wie Pyriproxyfen. Alle drei Substanzen sind
mäßig giftig für Fische, jedoch sehr giftig für Kleinlebewesen im Wasser.


Würdet ihr Vectra Felis geben?
Meine Tierärztin versicherte mir, dass sie im Gegensatz zu anderen Floh-Spotons noch keinerlei Nebenwirkungen bei Katzen hatte und es mit am besten wirkt (nebst Comfortis).

Im Grunde sind die Wirkstoffe ja vergleichbar mit Capstar und Program...

Ich habs noch nicht angewendet und zunächst auf Stronghold zurück gegriffen, weil ich damit noch nie Probleme hatte hinsichtlich Nebenwirkungen.
 

Felicitas1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2017
Beiträge
388
Hallo ihr Lieben nach langer Zeit mal wieder hier.
Meine 3 hat es nun auch erwischt, sie haben Flöhe, ich weiss zwar nicht woher, da Wohnungskatzen und 3ter Stock , aber sie haben Flöhe.
Habe nun Comfortis von der Tierärztin bekommen, Pascha und Mietzi haben es ohne Probleme vertragen, aber Lucy ging es danach sehr schlecht, erst rannte sie wie eine Irre durch die Wohnung, dann erbrach sie sich und lag anschliesend mit sehr schnellem Herzschlag und schneller Atmung auf der Coutch.
Nachher reagierte sie nicht mal mehr auf Ansprach, rief die Tierärztin an die dann kam und ihr eine Spritze gab , nach etwa 20 Min gings ihr dann wieder besser.
Nun möchte ich ihr aber ungern ( eigentlich überhaubt nicht mehr) noch mal Comfortis geben.
Ich überlege nun auch Capstar in Kombi mit Program zu geben, obwohl ich echt Angst habe das Lucy wieder so heftig reagieren könnte.
Meint ihr, das es reicht wenn ich nur Pascha und Mietzi behandel?
Ich suche sie jeden Tag mehrmals mit dem Flohkamm ab, sauge und wische durch und wasche Decken, Körbchen, Spielzeug u.s.w in der Waschmaschine.
Gibt es etwas schonendes für Lucy?
Dann würde ich nur Pascha und Mietzi mit Capstar und Program behandeln und Lucy etwas schonenderes geben.

Liebe Grüsse Freue mich über Eure Antworten:)
 

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
Behandle die Umgebung ausgiebig mit Flee.
Dann brauchst du ihr nichts mehr drauf zu machen.
95% der Flöhe sind in der Umgebung.
Behandle die Umgebung und deine Katzen sind Flohfrei..
Hat hier auch geholfen und Flee ist ungiftig.
Comfortis, sowie Capstar und Program sind auch keine Bonbons und gehen ins Blut über.
Schonender als Frontline und Co. sind sie nicht.
Frontline/Effipro wirkt in den obersten Hautschichten und geht nicht ins Blut über.
Hatte da letztens ein längeres Gespräch mit einer erfahrenen Katzenärztin.
Ich habe hier mit Effipro noch keinerlei Probleme gehabt.
Wenn man wirklich gut drauf achtet,dass Katze es sich nicht ablecken kann, hat es kaum Nebenwirkungen

Jedes chemische Flohmittelt birgt Risiken.
Die meisten Risiken bilden die, die ins Blut gehen..
Daher würde ich in deinem Fall wirklich zu Flee raten.
 

Felicitas1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2017
Beiträge
388
Dankeschön Cute Poison, habe es mal ergooglelt und was ich gelesen habe klingt gut.
Dann werde ich mir mal 2 Dosen davon bestellen und grossflächig die Umgebung besprühen.
Sehe ich das richtig, das ich meine Katzen währendessen nicht wegsperren muss ?

Liebe Grüsse Fee
 

Lagato78

Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2019
Beiträge
50
Hallo zusammen.
Habt Ihr schon mal was von Saint Nutrition "LÄUSE & FLÖHE Plus Globuli" gehört?
Mein Tierarzt hat noch 1 1/2 Wochen Urlaub, daher kann ich Ihn leider nicht fragen. Da ich mit unserem Findelkind daher noch nicht bei Ihm war, möchte ich nicht gleich so eine Chemiekeule anwenden. Würde den kleinen Racker erst durchchecken lassen.
Was meint Ihr?
 

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juli 2015
Beiträge
1.414
Ort
Österreich
Habt Ihr schon mal was von Saint Nutrition "LÄUSE & FLÖHE Plus Globuli" gehört?
Nein, ich würde es aber auch nicht ausprobieren wollen, dazu ist es mir zu teuer.
Ich bin nicht grundsätzlich gegen Homöopathie, bei manchen chronischen Problemen habe ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Aber ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass man mit Globuli für die Katze Flöhe töten kann. :D

Flöhe sind lästig und eklig, aber harmlos. Es ist kein Problem, wenn du dein Findelkind erst in 1 1/2 Wochen dagegen behandelst. ;)
 

Lagato78

Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2019
Beiträge
50
Vielen Dank Myma, das beruhigt mich jetzt doch etwas.
Ich besorge mir heute mal einen Flohkamm und Flee hab ich sicherheitshalber auch schon mal bestellt. :D Damit ich die Dinger auch wieder loswerde, falls er welche hat.
 

Ceddi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2016
Beiträge
19
Hallo,

was hat sich bei euch gegen Haarlinge bewährt?
Gibt es Alternativen zu Advantage und Stronghold?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben