Alternative zum Halskragen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Ich bräuchte mal eure Tips für eine Alternative zum Kragen.
Bei meinem Kater hat sich ein Abszess an der Wange gebildet, war gerade beim TA und habe ihn behandeln lassen.
Halskragen geht leider gar nicht, da er völlig ausrastet und in Panik gerät.
Habt ihr Ideen, was ich anstatt nehmen könnte?
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.776
Ort
Mittelfranken
Wenn du mit Halskragen den Trichter meinst, ich habe hier im Forum aufblasbare? HalsManschetten gesehen, die werden scheinbar besser toleriert.
Damit kann sich die Katze auch hinlegen.
Bezugsquelle weiß ich nicht, da müssten Dir andere User weiterhelfen
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Die Dinger heissen auch MoonCollar, wenn ich mich recht entsinne.
Google einfach mal danach, die bekommt man bestimmt irgendwo zu kaufen.

In wie fern ist er denn mit dem Trichter ausgerastet? Blindwütig durch die Gegend gerast ohne Rücksicht auf Verluste?
Dann würd ichs auch nicht mehr probieren ihn damit zu beglücken. Aber wenn er eher viel Rückwärts geht oder nur rumliegt und sich apathisch verhält, dann solltest du es nochmal testen. Das machen Katzen oft am Anfang, bis sie sich an den Kragen gewöhnt haben. Nach einem Tag ist dann meist alles wieder normal.

Gute Besserung dem Katertier. Und dir gute Nerven.

neko
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
Die Dinger heissen auch MoonCollar, wenn ich mich recht entsinne.
Google einfach mal danach, die bekommt man bestimmt irgendwo zu kaufen.

In wie fern ist er denn mit dem Trichter ausgerastet? Blindwütig durch die Gegend gerast ohne Rücksicht auf Verluste?
Dann würd ichs auch nicht mehr probieren ihn damit zu beglücken. Aber wenn er eher viel Rückwärts geht oder nur rumliegt und sich apathisch verhält, dann solltest du es nochmal testen. Das machen Katzen oft am Anfang, bis sie sich an den Kragen gewöhnt haben. Nach einem Tag ist dann meist alles wieder normal.

Gute Besserung dem Katertier. Und dir gute Nerven.

neko

Genau 1 Minute lang rückwärts gegangen und dann wie ein Irrer durch die Gegend gestürmt.
Völlig kopflos überall gegen gelaufen und letztendlich hechelnd und panisch zitternd unter der Kellertreppe gelandet.
Ich habe ihn dann mühsam beruhigt bekommen und den Trichter abgemacht, 10 Min. später war er wieder einigermaßen o.k.
Den aufblasbaren Halskragen, den ich von der TK mitgenommen habe, hat er besser toleriert, allerdings nur 5 Min., dann war er mit den Hinterkrallen gelöchert. :sad:
Aktuell steht er unter Dauerbeobachtung, macht nur wenig Anstalten sich zu kratzen.
Aber heute nacht und morgen während ich arbeite, kann ich schlecht auf ihn aufpassen.
Zudem wird der Arme auch noch von seinem Mitkater angefaucht und versteht die Welt nicht mehr.
Ich hätte so gerne mal wieder 3 gesunde Katzen zu hause, anscheinend soll es aber nicht sein.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
255
Antworten
18
Aufrufe
4K
Sheltiecat
Antworten
4
Aufrufe
37K
chrisandleo
2
Antworten
38
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben