Alter Siam bevorzugt Teppich zum Urinieren

C

Cindy86

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
71
Liebe Katzenfreunde,
vor einiger Zeit hatte ich schonmal wegen meinem Schatz dem "Iran" geschrieben...aber erstmal alle Eckdaten

ich hoffe so sehr das ihr mir helfen könnt!

Zu aller erst: Ich studiere seit 3 Jahren weg von zu Haus und bin meist nur alle 3 Wochen am Wochenende zu Hause - außer in der Ferien bin ich länger da. Und meine Eltern und ich haben ein schlechtes Verhältnis zueinander so dass das gute Zusammenarbeit bezüglich meines Katers etwas erschwert. Trotzdem: auch wenn sie für neue Ideen und neue TA-Besuche nicht gerade zu haben sind, um meine Katzen kümmern sie sich sehr gut und schmusen auch sehr viel mit Ihnen.

Nun die Eckdaten:
Er ist ein Siamkater, 12 Jahre alt, wohnt in der Wohnung zusammen mit einer 10jährigen sehr aktiven OKH (Laila) und ist kastriert. Das alte Klo steht in einer versteckten Ecke hinter der Tür und der Waschmaschiene im Bad.das neue klo auf der anderen seite neben der waschmaschiene.Das Futter steht mind. 2 Meter weiter weg.

Etwas zu seinem Charakter. Er ist wirklich eine sehr sensible Katze und auch eher etwas Mimosenhaft wenn mal was ist. und er hatte auch diese wollfresskrankheit - kann sie aber nicht ausleben da wir nichts mehr liegen lassen.

Nun zu seiner Gesundheit:

kurze zusammenfassung:
seit sommer letzten jahres: stärker werdendes husten u schweres atmen
april diesen jahres: unsauberkeit beginnt
auch april: erste und bisher letzte spritze gegen asthma, blutwerte super

Seit ca. 5 Monaten gibt es Schwierigkeiten mit seiner Stubenreinheit. Es hat damit angefangen, dass er ab und zu mal ins Wohnzimmer auf den Extrateppich (der auf der Auslegware liegt), oder in meinem Zimmer unter das Bett oder auf den Badläufer pinkelte. Und ging bis dahin wo er nichts anderes mehr tat als sein klo zu meiden.
Wir haben das Katzenstreu gewechselt, den Deckel des Klos abgenommen, ihm ein Extraklo hingestellt mit Streu (vorher haben beide Katzen problemlos das gleiche benutzt) und vom Arzt sein Blut untersuchen lassen. Die Blutwerte sind super!
Mir ist damals nur aufgefallen (in der Zeit als er zunehmend weniger aufs Klo ging) das er anscheinend ein Problem mit der Körnigkeit des Streus hatte. Er verscharrte sein Geschäft nicht mehr und schüttelte sich nahezu genervt oder angeekelt die Pfoten als er raus kam.
Wir stellten also ein Klo ohne Streu und mit Küchenpapier ausgelegt hin.
Als er doch in der ganzen Wohnung frei rumlaufen konnte benutzte er es so wie er mal Lust hatte. Mal das neue Papierklo, mal den Teppich unter meinem Bett.
Nun lebt er fast ausschließlich in unserem großen Bad, da er da keinen Schaden anrichten kann. Die Tür zur restlichen Wohnung ist also zu.er schläft sehr viel - was soll er auch anderes tun :( Wenn er aber gerade geharnt hat, nehmen ihn meine Eltern mit ins Wohnzimmer zum Kuscheln.

Ach das ist alles so schwer zu erklären. Er wird auch immer ruhiger und verschlossener.
Seit ca. einem Jahr hat er eine Art Keuchhusten. Der Arzt hatte Asthma diagnostiziert und ne prima wirkende Spritze (prednisolon) im april o mai gegeben. vorher musste er sich die ganze zeit damit rumquälen, weil meine eltern davon überzeugt waren das es nur haare seien und wir erst seit april bei einem neuen TA sind, da der letzte einfach derart schlecht war. Jedenfalls war er schon seit anfang des Jahres sehr ruhig wegen dem asthma denke ich. schlief viel.
hatte auch komische verhaltensweisen an den tag gelegt: manchmal hielt er halb stehend halb liegend inne, als wüsste er nicht will er nun sitzen oder stehen. er fraß auch nicht mehr so gut. nur wenn man sich dabei bzw vorher sehr mit ihm unterhielt...
und nach der spritze war er wieder aktiver. fraß wieder.und kurz vor der spritze fing das mit der unsauberkeit an. der Ta konnte uns da auch nicht sehr weiterhelfen.

ich weiß einfach nicht was ich machen soll. ich bin zu selten daheim um über all das zu wachen. meine eltern reden immer öfter von einschläfern, weil sie keinen bock mehr auf das alles haben. wenn nämlich beide eltern mal nicht da sind, müssen ja beide katzen im bad eingesperrt sein, damit laila auch mal aufs klo kann (aber da fällt mir ein: man könnte ja auch einfach das alte klo und etwas futter in flur stellen, da wären sie zwar getrennt aber evt wäre das besser)
ich kann mir aber absolut nicht vorstellen das das ein TA machen würde. als wir unserem gesagt haben (im april/mai) das wir angst haben das er schon so alt und evt auch senil ist und evt bald sterben wird :( da meinte er nichts, nur das Iran fit wirkt und die blutwerte super sind.

Ich denke einfach ich kenne meine katze. er quält sich nicht. er ist nur ruhiger geworden. und der asthma ist auch wieder etwas schlechter geworden worum ich mich aber in den nächsten tagen kümmern werden. als ich das letzte mal da war und ihn in mein zimmer nahm war er glaub ich kurz davor auf meine volle tasche voller klamotten zu pinkeln. dabei nehmen wir ihn doch (sozugen auch ne art belohung) raus aus dem bad wenn er ins neue klo gemacht hat, weil ja dann erstmal keine neue gefahr zu befürchten ist. ich denke auch das das schwere atmen (asthma) ihn einfach nervt und müde und unmotiviert macht. und das mit den pullern: meine geizige mutter macht auch immer nur max. 3 lagen bounty in das neue klo so dass er nach dem pinkeln immer nasse füße haben muss _ ich muss ihr das echt ausreden.ich werde auch ab dem we zu hause sein und mind. 4 tage bleiben und mich nur ihm ihn kümmern. das mit mehr bounty ausprobieren usw.

trotzdem: was sagt ihr dazu. warum tut er das? früher hatte er doch auch nichts gegen das klo.

es tut mir leid das ich sooo viel geschrieben habe und das es evt etwas konfus oder gefühllos wirkt, aber das liegt einfach daran das ich das einfach nicht so nah an mich heranlassen möchte. ich habe aus guten gründen ein schlechtes verhältnis zu meinen eltern und sie wollen mein ein und alles umbringen! ich kann da einfach nicht so sehr drüber nachdenken! ich möchte nur handeln und das allerbeste für meine geliebte katze tun!

bitte helft mir. ich finde es so wunderbar das man in solchen foren rat finden kann! ihr seid toll!
 
Werbung:
blugirl

blugirl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2008
Beiträge
163
das liegt einfach daran das ich das einfach nicht so nah an mich heranlassen möchte. ich habe aus guten gründen ein schlechtes verhältnis zu meinen eltern und sie wollen mein ein und alles umbringen! ich kann da einfach nicht so sehr drüber nachdenken! ich möchte nur handeln und das allerbeste für meine geliebte katze tun!!


Hmmm, jetzt der allererste spontane Gedanke: Gibts denn keine Möglichkeit, dass du ihn bzw. beide zu dir nehmen kannst?
 
Quentin

Quentin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2008
Beiträge
366
Ort
Berlin
Vielleicht ist es ein Protestverhalten.
Katzen reagieren ja sehr sensibel auf Veränderungen, und merken auch veränderte Stimmungen.Weißt ja nicht, was los ist, wenn Du nicht da bist.
Einsperren in das Bad finde ich keine gute Lösung. Der arme Kerl!
Meine würden im Bad randalieren, wenn sie mehr als 5 Minuten eingesperrt sind.
Wenn ich es richtig gelesen habe, kann der andere Kater frei in der Wohnung herunmlaufen? Ist ja auch nicht gerade gut für die Psyche Deines Katers. Kann ja nur Eifersucht hervorrufen.
Asthma hat ja auch oft psychische Ursachen- zumindest weiß ich das von Menschen
Versuche die Beiden oder mindestens den einen, wenn sie nicht aneinander hängen, zu Dir zu nehmen!
 
Zuletzt bearbeitet:
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
Zuletzt bearbeitet:
C

Cindy86

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
71
nein das geht leider nicht. ich habe auch schon darüber nachgedacht. aber ich wohne in einer wg. meine zwei mitbewohner wären sicher nicht begeistert. dann muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich auch nicht wollen würde, das er in mein zimmer hier pinkelt. ich weiß auch nicht wie das andere leute machen, die hier schreiben dass sie solche problem schon seir mehreren jahren haben?
er ist da echt ne tickende zeitbombe se sehr ich ihn liebe. wie gesagt: letztens nahm ich ihn in forst (da ist der ort des geschehens) mit in mein zimmer (unabhängig vom letzten pullergang) und hatte ihn auf dem schoß und ihn rumschnuppern lassen und dann wollte er mit ziemlicher wahrscheinlichkeit vor meinen augen auf meine ganzen klamotten pinkeln. so leid es mir tut, aber da kann ich meine eltern doch nen bissl verstehen dass das einfach nur anstrengend ist.
er sammelt ja auch den urin an, wenns dann kommt dann richtig.
tja hier in potsdam müsste er dann also auch immer im kleinen bad sein. ich bin den ganzen tag an der uni - es würde einfach nicht gehen :(

ich muss einfach versuchen es ab dem we so lange wie möglich in forst (bei meine eltern) auszuhalten um zu gucken was die psyche da ausmacht. aber vorher lief es ja auch mit ihm. ich bin ja schon seit drei jahren weg. meine eltern haben sich wirklich 100pro!!! sehr gut um ihn gekümmert als er noch ins wohnzimmer und so konnte. es ging ihm prima, bis auf das husten. und das letzte mal als ich da war, fraß er auch und ging dann doch auf das neue klo. aber das macht er eben auch ab und zu mal (dh sicher genauso oft wenn meine eltern katzenseelenpflege betreiben)
und was ist wenn die tage von mir in forst wirklich was bewirken? ich kann ja ohnehin nicht da bleiben!

ist er wirklich alt und senil?
wie machen das die anderen die dann ihren liebling in seinen letzten jahren alles gewähren? auch die unsauberkeit? wir haben doch nur ne kleine wohnung.
 
Minou

Minou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
766
Ort
Schleswig-Holstein
Ganz spontan habe ich auch gedacht.........nimm ihn mit zu Dir.
12 Jahre ist zwar schon ein schönes Alter, aber so alt ist er nun doch wieder nicht. Die Perser/Siammixkatze meiner Freundin wurde 23 Jahre alt.

Wird sein Asthma denn jetzt wieder behandelt? Ist sein Urin mal getestet worden auf Entzündungen und Struvitkristallen?

So wie ich es verstanden habe stehen die beiden Klos auch recht nahe beieinander, teste doch mal sie in verschiedene Räume zu stellen. Vielleicht noch ein zusätzliches in Deinem Zimmer. Hast Du als Streu schon einmal ganz feine Streu ausprobiert, vielleicht mag er die ja gerne.

Habe ich das jetzt falsch gelesen oder ist der Kater sehr viel in einem der Bäder eingesperrt? Wenn ich Katze wäre, würde ich dagegen dann allerdings auch mit Pinkelei protestieren.
Überdenke doch noch einmal den Grund wann das angefangen hat.........keine Katze macht einfach nur so irgendwo hin.......sie will damit etwas ausdrücken, Protest, Krankheit.

Ich wünsche dem Kater alles Gute

Barbara
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
oh weh oh weh Cindy.

Da läuft aber einiges schief!

Erst mal herzlich willkommen hier im Forum, ich hoffe wir können dir und vor allem dem Kater helfen.

Als erstes ist es ganz wichtig Urin aufzufangen und dem Tierarzt zu bringen. Er soll auf Infektionen und, ganz wichtig!!!!!!, auf Harngries untersuchen!!!
Das kann das Problem erklären.

Keine Katze sollte im Bad leben müßen!

Zwei Katzen brauchen mindestens zwei, besser drei Katzenklos.
Bitte versuch verschiedene Streusorten, das ist ganz wichtig eines zu finden was er mag, daran kann es auch liegen!! Feine Klumpstreu kommt meiner Erfahrung nach am besten an.

Gibt es die Möglichkeit die Katzen mitzunehmen?
Siamkatzen sind doch so sehr menschenbezogen, er wird dich sicher sehr vermissen!!!! Auch das kann ein Grund sein.

Nimm deine Verantwortung ernst wenn du so an ihm hängst, er braucht dich und deine Fürsorge.

Das Prednisolon kann Lethargie hervorrufen was die Langsamkeit und das komische Verhalten erklären könnte.

Am besten gehtst du mit ihm in eine Tierklinik und läßt ihn mal komplett durchchecken, das wäre mein Rat.
Und ich würde versuchen, wenn es irgendwie machbar ist!!, deine Katzen mitzunehmen und bei dir zu behalten.

Bitte versuche was zu machen das der Kater nicht mehr nur im Bad gehalten wird, das ist absolut grausam, da würde jeder Kater vezweifeln und neben sein Klo pinkeln.
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
Ach je, das klingt alles gar nicht so gut, weder für Dich noch für Deinen Kater. Tut mir alles leid.
Und @blugirl hat auch die entscheidende Frage gestellt. Das wäre sicher die beste Behandlung für seine Probleme;).

Also mal auftrieseln: 12 Jahre ist nicht alt und auch nicht senil. Katzen können mittlerweile 20 Jahre und mehr erreichen.

Er ist krank (Asthma?), aber auch damit kann bei guter Behandlung eine Katze sich einrichten. Habt Ihr mal seinen Urin untersuchen lassen? Das ist bei Unsauberkeit immer der erste Schritt.

Aber ich denke, da sind einige psychische Probleme: 1. seine Haltung -fast nur im Bad- ist gar nicht okay.

Er wird m.M. nach unglücklich sein. Er hat dort sicher kaum Beschäftigung, nichts für seine intelligenten Sinne. Spielt jemand mit ihm? Kann er mal zu einem Fenster hinausschauen? Eingenetzter Balkon sicher auch nicht. Das alles ist wirklich nicht optimal. Und wie soll er Euch das anders sagen?

Wenn eine Katze unglücklich ist, zeigt sie das auch oft mit Unsauberkeit. gerade das Pinkeln auf Deine Tasche klingt wie ein Hilferuf.

2. das Kloproblem. Katzen haben so eine feine Nase, sind absolut saubere Tiere, das wird ihm so nicht gefallen. Zumal er so dicht an seinem Klo leben muss.
Dieses Ausschütteln der Füsse zeigt, dass ihm evtl. auch das Streu nicht gefällt. Gutes Streu, gut geruchsbindend und leicht zum Transport ist CatsBest Öko. Es gibt auch gute feine Klumpstreu, vielleicht gefällt ihm das besser, da muss man einfach probieren. Nur selten saubermachen - das verschärft natürlich Unsauberkeitsprobleme. Täglich zweimal die Hinterlassenschaften entfernen, öfters das Klo heiss ausschrubben kann da viel bewirken.

Das waren jetzt meine ersten Gedanken dazu. Aber es ist heute zu spät:oops:.

Du wirst hier noch viel Hilfe bekommen, ganz sicher!
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cindy86

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
71
klar ist das mit dem einsperren mies. genau das ist ja das problem und deswegen reden meine eltern ja auch vom einschläfern.
aber was sollen wir machen? sie haben einfach keine lust permanent urin aus dem teppich zu wischen, zumal der geruch ohnehin bleibt. und ich kann das wie gesagt auch verstehen. als es in meinem zimmer einfach nur nach urin und reinigungsmittel (alles von unter meinem bett) stank war das alles einfach nur super unangenehm. jetzt wurde das zimmer neue gemacht, teppich raus und laminat.
ich hoffe ihr habt jetzt nicht den eindruck das ich kein opfer für meinen liebling bringen würde. der einzige grund warum ich überhaupt noch zu meinen eltern fahre ist, bis auf wenige ausnahmen, weil ich meine katzen sehen will. aber trotzdem würde mir auch nicht gerne die ganze wohnung vollpinkeln lassen. das geht einfach nicht.bei aller liebe. er ist da einfach nicht mehr berechenbar. aber ich würde ihn niemals wegen so etwas einschläfern lassen. aber so geht es auch nicht weiter.
dem TA haben wir ja auch von dem Problem erzählt. Ich dachte anhand der Blutwerte kann man eine Blasenentzündung ausschließen?
achja und als das mit der unsauberkeit anfing gab es auch keine veränderung in der wohnung soweit ich weiß....

ich muss wahrscheinlich einfach einsehen das es mit ein bissl besuchen und grübeln nicht getan ist und wirkliche opfer bringen...
ihn wirklich nach potsdam bringen? (so eine riesen umstellung und stress für ihn) ...meine mitwbewohner würden das 100pro nicht mitmachen...
 
Quentin

Quentin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2008
Beiträge
366
Ort
Berlin
  • #10
Sollte es keine medizinische Ursache sein, würde ich versuchen, ihn mitzunehmen.
Wenn es psychische Ursachen hat, kann es sein, dass er bei Dir wieder sauber ist.Das ständige Einsperren im Bad kann die Situation nur verschlimmern, nicht bessern!
Katzen können auf Veränderungen sehr empfindlich reagieren.
Mein Murphy war bei meiner Mutter zur Pflege. Sie kümmert sich super um ihn, verwöhnt ihn richtig. Aber er kratzt dort an der Tapete, hier nicht.
Man steckt eben nicht drin in diesem kleinen Köpfchen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Cindy, denk mal ne Nacht drüber nach, ganz in Ruhe.

Man kann immer was machen.
Das wichtigste ist Harngires und andere organische Ursachen ausschließen!!
Dann mehr Klos und verschiedene Streusorten probieren.
Und dem Kater mehr Zuwendung geben als er im Moment bekommt.

Wenn er dir so am Herzen liegt dann fang an und versuch was zu ändern.
 
Werbung:
Quentin

Quentin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2008
Beiträge
366
Ort
Berlin
  • #12
Es macht Dir sicher hier keiner einen Vorwurf.
Du brigst ja schon ein ziemliches Opfer, wenn Du nur wegen der Katzen zu Deinen Eltern fährst, obwohl Ihr Euch nicht versteht.
Aber es muss doch für den armen Kerl und seinen Kumpel eine gute Lösung geben!:confused:
 
Minou

Minou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
766
Ort
Schleswig-Holstein
  • #13
Sprich doch mal mit Deinen Mitbewohnern, vielleicht geht es doch. Ich denke er hat weniger Streß bei Dir, als den Tag über in einem engen Bad eingesperrt zu sein und ein anderer Kater läuft frei in der Wohnung herum.

Mir fällt noch ein, mit welchem Mittel reinigt ihr die Pipistellen? Riecht es weiterhin dort nach Urin, wird der Kater die Stellen erneut aufsuchen. Nehmt ihr ein zu scharfes Reinigungsmittel wird er das erneut mit Urin übertünchen.
Ich kenne zum Beispiel verdünntes Myrtheöl hinterher auftragen. Es gibt da aber verschiedene Mittel die sehr gut zum Reinigen der Stellen sein sollen, mir fällt aber zur Zeit gerade kein Name dazu ein.

Barbara
 
C

Cindy86

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
71
  • #14
vielen vielen dank...
ich gucke gerade wegen einer tierklinik im netz wo die nächste ist.kennt jemand eine gute im raum cottbus?

mit dem einsperren habt ihr recht. aber das mit dem pinkeln hat ja vorher scheinbar grundlos angefangen! ich glaub er mag streu einfach so nicht mehr, wir hatten ja schon neues probiert und meine eltern zeigen mir nen vogel wenn ich 3 tüten neues streu anschleppe. ich werds am we erstmal mit mehr küchenkrepp versuchen oder aber streu darunter...

kann man nun nicht am blut ne blasenentzündung ausschließen?

vielen dank ihr lieben
 
Minou

Minou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
766
Ort
Schleswig-Holstein
  • #15
Du wirst im Blut bestimmt Entzündungswerte sehen, aber im Blut kann man keine Harnkristalle feststellen. Diese Kristalle sind sehr scharfkantig und reizen die Blasenschleimhaut bis hin zu Entzündungen und Harnverschluß.

Barbara
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
  • #16
Es gibt da aber verschiedene Mittel die sehr gut zum Reinigen der Stellen sein sollen, mir fällt aber zur Zeit gerade kein Name dazu ein.

Ausser Myrtheöl nehme ich noch BIODOR, pur oder verdünnt, hilft auch gut.

Cindy, schön, dass Du Dich kümmerst. Das hier ist ja schon Dein erster Schritt:).

Und ich kann Deine Eltern verstehen, hab selbst einen Kater mit zeitweisem Pinkelproblem (Revierunsicherheit) und da könnte man manchmal verzweifeln. Aber meist gibt es Hilfe.
Und dort bei Deinen Eltern muss sich im Interesse aller etwas ändern.

Niemand wird Dir hier Vorwürfe machen, das darfst Du nicht denken:).

Und ganz sicher wird sich eine Lösung finden. Gute Nacht!
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #17
Den Urin zu untersuchen, ist auf jeden Fall ganz wichtig.

Die Idee mit dem Küchenkrepp finde ich sehr gut. Unsere Seniorin (bei der die Unsauberkeit allerdings auch psychische Gründe hat/ mittlerweile zu 90 Prozent hatte - misshandeltes Ex-Tierheimkätzchen) geht nur noch auf ihr Klöchen mit Küchenkrepp. Darunter hatte ich ursprünglich zurechtgeschnittene Windeln liegen, jetzt aber solche Einlagen zur Welpen-Sauberkeitserziehung gefunden.

Bitte sperrt ihn nicht mehr ins Bad und bitte(!!!) lasst ihn nicht einschläfern wegen dem Pipi.
 
C

Cindy86

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
71
  • #18
wir reinigen die stellen mit som teuren starken schaumigen fleckenentferner für teppiche. aber wenn er dann nicht mehr die stellen nimmt, nähme er eben eine andere.

das mit meiner wg wär echt ne gute idee. vor allem wenn ich endlich mal wieder mit meine katzen zusammenleben, zusammen einschlafen könnte :) aber: meine mitbewohnerin kann mich nicht leiden. wenn ich jetzt noch ne katze mitbringe platzt ne bombe und ich bin erst im februar eingezogen...das mit iran in potsdam würde also definitiv NICHT GEHEN!

aber ich hab hoffnung. vielleicht ist es ja doch nur was mit der blase? ach wenn ich ihn doch wieder bei mir hätte, was hab ich denn von ihm wenn ich ihn eh kaum sehe. es war immer so wunderschön....

mein neuer lieber freund (jetzt ist von einem menschen die rede :) ) hat ein großes haus. aber seine ma ist auch sehr reinlich.er wohnt wieder bei ihr. wenn ich jetzt ne pullernde katze anschleppe gibt das sicher auch nur stress.und erst die umstellung für iran.
ich muss ne lösung finden und das werde ich auch irgendwie...auf der anderen seite: im vergleich zum einschläfern ist mir dann immernoch jeder stress der allerliebste!!!
 
C

Cindy86

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
71
  • #19
ich geh jetzt auch erstmal schlafen...
leider habe ich eben auf vieles in forst keinen einfluss und meine eltern sind einfach nur noch genervt von iran und meinen neuen ideen. das mit dem asthma haben sie ja auch nicht gesehen und mich immer für blöd hingestellt wenn ich bemerkt habe das haare nicht der grund sein können.
aber ich werde eine lösung finden!

trotzdem das mit dem einsperren wird sich nicht von heut auf morgen ändern lassen. erstmal muss ich nach forst und ihn dann dazu bringen wieder das klo zu benutzen und dann natürlich gleich zum TA am montag mit ner urinprobe!

vielen vielen dank!!! es ist so toll hier von euren erfahrungen profititieren zu können! wir tierfreunde müssen eben zusammenhalten!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
ich möchte nur handeln und das allerbeste für meine geliebte katze tun!!

dann muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich auch nicht wollen würde, das er in mein zimmer hier pinkelt.

Echte und tiefe Liebe ist bedingunslos und nimmt alles, was dem Tier eigen ist.

Kauf Dir Myrteöl und entdufte damit die miefigen Stellen, wo auch immer sie sind. Das macht das Miteinander auch mit unsauberen Katzen wesentlich leichter!

Bring aufm schnellsten Weg Urin zum Analysieren zum TA! Das Testergebnis bestimmt die weitere Behandlung.

Asthma ist sehr oft psychisch, so, als würde irgendwas im Leben einem die Luft abschnüren...

Oh je, ein lieber Siam, Dein Herzbube, ich hoffe es findet sich ein Weg, daß er wieder fröhlich seine Tage leben kann.

Aus der WG ausziehen geht wohl nicht???

Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
19
Aufrufe
3K
Mietze0
M
Antworten
2
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
zoeytrang
2
Antworten
26
Aufrufe
2K
zoeytrang
zoeytrang
F
Antworten
6
Aufrufe
857
F
E
Antworten
7
Aufrufe
857
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben