alte Katzendame Lucie und die Zähne

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Mausekatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2014
Beiträge
19
Liebe Katzenfreunde,

ich habe ja eine 21 jährige Katzendame, die nicht mehr richtig sieht ,schlecht hört, Arthrose hat und wahrscheinlich an Demenz leidet.

Bis jetzt hatte ich immer das Gefühl sie lebt noch gerne und ist froh bei uns zu sein.
Vor ca. 2 Wochen habe ich meine Tierärztin aufgesucht, da Lucie sehr schlecht frass und ziemlich traurig dreinblickte. Es wurde geröngt, Blutbild gemacht- alles ist soweit in Ordnung, die Tierärztin meinte, sie hat zwar sehr schlechte Zähne aber wir probieren es erst einmal mit Infusionen da eine Narkose zu risikoreich ist.

Lucie ging es danach recht gut...seit gestern hat sie wieder Probleme beim fressen, geht zum Napf schaut mich traurig an und geht dann wieder...
 
Werbung:
M

Mausekatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2014
Beiträge
19
Ich habe für mich gedacht dass es ja keine Dauerlösung mit den Infusionen und Schmerzmitteln sein kann und mich entschlossen (auch mit dem Risiko der Narkose) zu einer Zahnop.

Ich muss heute abend zur Tierärztin die sich sie noch einmal anschauen will.

Nun sitze ich hier und frage mich ob ich das ihr zumuten kann und bin irgendwie ziemlich unschlüssig....
Ich will auf keinen Fall das sie Zahnschmerzen haben muss aber ich frage mich, ob ich ihr diese gesamte Op zumuten kann....

Sie schaut mich so traurig an....ich weiss grad nicht was ich machen soll..

Eure Mausekatze
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Hallo Mausekatze,

um solche Threads schleiche ich immer herum :oops:. Bei solch betagten Mäusen ist es immer sehr schwierig, im Hinblick auf eine OP, etwas zu raten. Das ist ja immer so ein Ding, zumal deine TÄ wegen den Narkoserisiko ja schon abgeraten hat. Aber: Zahnschmerzen sind natürlich ganz übel und meist mit einem Schmerzmittel nicht immer ganz einzudämmen. Du schreibst, dass sie jetzt wieder Probleme beim Fressen hat. Bekommt sie jetzt kein Schmerzmittel mehr?

Sind ihre Nieren denn noch o.k. und ihr Herz? Weißt du das? Was war das denn für ein BB? Ein Geriatrisches? Was wurde geröngt? WENN ihr euch für eine Zahn-OP entscheiden solltet, würde ich diese generell nur von einem wirklich guten Tierzahnarzt vornehmen lassen, der womöglich auch Erfahrung mit älteren Semestern hat. Außerdem Inhalationsnarkose und vorher noch mal einen Check. Dentalröntgen wäre natürlich ebenfalls ein Muss.

Schau mal hier: www.tierzahnaerzte.de. Magst du sagen, wo du wohnst? Vielleicht können wir dir, wenn denn operiert werden sollte, einen guten Tierzahnarzt empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mausekatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2014
Beiträge
19
Hallo,

lieben Dank für deine Nachricht.

Ja, sie bekommt regelmässig Schmerzmittel auch wegen der Arthrose aber es hilft nicht mehr so richtig.

Meine Tierärztin ist eigentlich Spezialistin auf Zahnheilkunde und ich fühle mich mit Lucie da sehr gut aufgehoben....

Ich möchte sie auf keinen Fall mit Zahnschmerzen leiden lassen aber mit 21 Jahren ist das so eine Sache....

Geh jetzt gleich mal zur Tierärztin und sehe was sie sagt....

LG
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Sollte eine Narkose zu risikoreich sein, würde ich zu reiner Palliativmedizin raten. Deine Süße hat ein langes und erfülltes Leben gelebt und hat auch jetzt offenbar noch Lebensfreude, da würde ich mit einem guten Schmerzmanagement rangehen und ihr noch eine schöne, möglichst schmerzfreie oder schmerzarme Zeit machen!

Diese Option würde ich an deiner Stelle im Hinterkopf haben, sollte bei der ärztlichen Untersuchung herauskommen, dass eine Narkose nix mehr wäre.

Alles Gute für die Maus!

LG
 
M

Mausekatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2014
Beiträge
19
Hallo ihr Lieben,

also meine Lucie wurde am Donnerstag operiert,sie hat 3 Zähne herausbekommen,die vereitert waren und die anderen wurden gesäubert. Ausserdem hatte sie rote Bläschen im Rachenraum, die wurden weggeschabbt und desinfiziert.

Die Maus frisst wieder, ist noch etwas schwach aber ich glaube es geht ihr soweit ganz gut......:yeah:

LG
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Erstmal freue ich mich, dass die Maus die OP gut überstanden hat :).

Meine Tierärztin ist eigentlich Spezialistin auf Zahnheilkunde und ich fühle mich mit Lucie da sehr gut aufgehoben....

Was meinst du mit "eigentlich"? Dentalröntgen wurde gemacht? Da du auf meine PN nicht geantwortet hast, vermute ich mal frech, dass nicht geröngt wurde. Außerdem: Eine TÄ, die Bläschen wegschabt, ist mir mehr als nur suspekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mausekatze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2014
Beiträge
19
Liebe MäuschenK.,

da habe ich mich falsch ausgedrückt....sie ist Zahnspezialistin und sie hat Lucie vorher auch geröngt..ich war dabei:)

Für mich zählt letztendlich, dass alles gut gegangen ist und die Maus keine Schmerzen mehr hat....

Lg und einen schönen Abend
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #10
..sie ist Zahnspezialistin und sie hat Lucie vorher auch geröngt..ich war dabei:)

Dentalröntgen? Hat sie auch danach geröngt? Generell und gerade in diesem Alter sollte man in keinster Weise das Risiko eingehen, dass eventuell Wurzelreste übersehen werden. Schade, dass du dich vor der OP nicht noch mal gemeldet hast.

Dann hoffe ich sehr, dass nicht in kurzer Zeit wieder Zahnschmerzen auftreten. Von den Bläschen hätte man einen Abstrich machen sollen. Bitte beobachte weiterhin den Rachenraum und behalte Herpes und Calici im Hinterkopf. Außerdem würde ich dir empfehlen, die TÄ zu fragen, was sie glaubt, was es mit den Bläschen auf sich hat bzw. hatte. Die Antwort darauf würde mich brennend interessieren.

Alles Gute für die Maus.
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
8
Aufrufe
367
ReginaKromberg
R
C
Antworten
110
Aufrufe
20K
C
J
Antworten
5
Aufrufe
15K
G
L
Antworten
31
Aufrufe
1K
Ludmilla77
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben