"Alte" Katze zieht sich zurück

K

kamu02

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2015
Beiträge
1
Hallo an alle!

Mein erster Beitrag in einem Forum und ich hoffe auf hilfreiche Antworten :)

Folgendes: Meine Katze Jessy (6 1/2 Jahre) war immer schon sehr zutraulich und verschmust.Mir ist aber immer schon aufgefallen, dass sie auch sehr verschreckt ist. Sobald es an der Tür klingelt oder sie ein lautes Geräusch in der Wohnung hört, läuft sie sofort davon und versteckt sich für einige Zeit.

Da meine Mutter eine schwere Operation hat und für die nächsten Monate immer wieder wochenweise im Krankenhaus oder auf Reha ist, haben wir beschlossen ihre Katze Lucy (6 Jahre) für die nächste Zeit bei mir unterzubringen, damit sie nicht so viel allein sein muss.

Vor 5 Tagen kam dann Lucy bei mir in der Wohnung an. Wir haben schon im vorhinein ihren Kratzbaum, ihren Futter- und Wassernapf und ihr Katzenklo bei mir aufgestellt. Da in meiner Wohnung kaum Türen, bis auf das Schlafzimmer (eigentlich Tabuzone) und das Badezimmer, vorhanden sind, blieb mir nichts anderes über als die beiden direkt zusammenzuführen.
Am Anfang ließen wir Lucy noch in der Transportbox, damit sich die beiden beschnuppern können und ich beschäftigte mich dann erstmals ausgiebig mit Jessy.
Nach ca einer Stunde öffneten wir dann die Transportbox und ließen dem Ganzen seinen Lauf. Zuerst beschnupperten sie sich und anschließend fauchten und knurrten sie sich an und meine Jessy ergriff sofort die Flucht ins Badezimmer auf einen Schrank.

Mein Problem ist nur, dass sie seit diesem Tag kaum mehr von diesem Schrank heruntergekommen ist. Sie frisst und trinkt kaum noch und das Katzenklo hat sie in den 5 Tagen bis jetzt 1x aufgesucht.

Lucy hat sich mittlerweile schon sehr gut in der Wohnung eingelebt. Sie bewegt sich in der Wohnung herum, als wäre dies immer schon ihr Zuhause gewesen.

Jessy ist seitdem 2x aus dem Bad herausgekommen und sobald sie Lucy entdeckt, faucht und knurrt sie die \"Neue\" an und verschwindet sofort ins Bad auf ihren Schrank.

Jedesmal wenn ich im Bad bin rede ich immer mit ruhiger Stimme mit Jessy, versuche aber nicht sie zu streicheln, um sie nicht zu bedrängen. Seit 2 Tagen gehe ich mir ihrem Futternapf ins Bad und schließe die Tür, um sie in Ruhe fressen zu lassen. Es folgt eine sehr kurze Streicheleinheit und dann gehts schon wieder ab auf den Schrank.

Lange Rede, kurzer Sinn: Was kann ich machen, damit Jessy sich wieder wohlfühlt und sich wieder freier in der Wohnung bewegt? Ich benutze auch schon den Feliway - Stecker aber bemerke bis dato noch keinen Fortschritt.

Natürlich ist es noch nicht lange her, dass Lucy zu uns gekommen ist und vielleicht bin ich auch einfach viel zu ungeduldig?

Vielen Dank jetzt schon für eure Antworten! :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Mary&kitty
Antworten
2
Aufrufe
640
Mary&kitty
Mary&kitty
Eve07
Antworten
1
Aufrufe
494
momochico
momochico
Lucy90286
Antworten
3
Aufrufe
2K
Lucy90286
Lucy90286
E
Antworten
4
Aufrufe
250
EmilieLee
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben