Alte Katze "versteckt" sich vor neuer

T

Teatime

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2018
Beiträge
1
Hallo!

Ich habe mir hier einen Account gemacht, da wir nicht wissen, was wir mit der Situation mit unserer neuen Katze machen sollen.
Vor ein paar Wochen kam eine neue, junge Katze (Lina) hierhin.
Sie ist in 2 Zimmer eingezogen, in die unsere alte Katze (Leika) so gut wie nie ging.
Lina ist noch jung und sehr verspielt und neugierig, während Leika relativ alt (über 10 Jahre) und eher ruhig und schmusig ist.

Nach einer etwas längeren Eingewöhnungsphase von ein paar Wochen haben wir die Katzen sich durch ein Gitter sehen lassen. Dabei hat die Altkatze die neue zwar gesehen, aber gemieden - immer wenn sie am Gitter vorbei kam, schaute sie in die andere Richtung.

Nun haben wir versucht, die beiden direkt aufeinander treffen zu lassen, in einem relativ neutralen Terrain.
Dabei ist Leika direkt in den Keller geflohen und hat sich in einer Ecke versteckt. Sobald Lina in das Zimmer nach kam, fing Leika an zu knurren und zu fauchen und knurrte immer weiter, so lange sie Lina sehen konnte. Lina war scheinbar neugierig, hat aber Abstand gehalten und nur geschaut, ohne irgendwelche Geräusche zu machen. Von der Körpersprache her waren beide auch nicht sonderlich aggressiv, sie hatten nur teilweise hochstehende Haare.

Vorhin haben wir das selbe nochmal versucht. Diesmal lief Leika nicht in den Keller, sondern nur in einen anderen Raum. Dabei ist sie von der Türe weggeblieben, saß die ganze Zeit in dem Zimmer und hat gefaucht und geknurrt, sobald Lina in der Tür auftauchte. Lina schien wieder neugierig, hatte aber auch Respekt/Angst vor Leika und blieb erstmal von dem Raum weg. Vorsichtig hat sie sich dann wieder hin getraut und blieb im Türrahmen sitzen, während Leika wieder geknurrt hat. Beide waren wieder nicht sonderlich aggressiv von der Körpersprache her. Sie saßen ganz normal da und ihre Haare standen wieder etwas ab. Sie haben beide nichtmal mit dem Schwanz geschlagen o.ä.

Ich hoffe ich hab da alle wichtigen Informationen mit rein genommen.

Nun ist uns unklar, was wir mit der Situation machen sollen.
Es erschien mir so, als ob die Treffen ganz gut gelaufen sind. Lina scheint sich Leika unterzuordnen und besonders heute lief alles relativ problemlos.
Trotzdem scheint sich Leika ja vor Lina zu verkriechen und Lina jetzt ganz aus ihren Zimmern raus zu lassen scheint keine gute Lösung.

Sollten wir die beiden weiter so aufeinander treffen lassen und schauen, ob sich die Situation verbessert?
Sollten wir einen Schritt zurück gehen und sie sich wieder nur durch ein Gitter sehen lassen?
Oder wäre es vielleicht doch gut, Lina jetzt aus ihren Zimmern raus zu lassen?
Oder sieht das sogar so aus, als ob da nichts draus werden würde?

Mfg,
Teatime
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.838
Ort
Mittelfranken
Hallo grüß Dich,

Herzlich willkommen hier im Forum!

Die Idee einer zweiten Katze ist grundsätzlich gut, vor allem mit der Gittertür zu vergesellschaften
Abgesehen davon, dass sie altersmäßig schon ein wenig weit auseinander sind:
Wie lang war denn eure erste Katze ohne andere Katzengesellschaft?
Weil wenn es sehr lange war, könnte sie die Katzen Sprache ein wenig verlernt haben
Ich bin jetzt nicht der große Zusammenführung Experte, aber vielleicht findest du hier noch weitere Tipps:

Die langsame Zusammenführung

Oder ein anderer User kAnn dir weiterhelfen ...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
77
Aufrufe
16K
Cattitudine
C
Antworten
7
Aufrufe
582
Catwoman5
Catwoman5
Antworten
28
Aufrufe
6K
tigerlili
tigerlili
Antworten
13
Aufrufe
836
Königscobra
Königscobra
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben