Alte Katze ignoriert das Katzenklo

  • Themenstarter Mausekatzer
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze katzenklo senior unsauber
M

Mausekatzer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. August 2020
Beiträge
3
Hallo ihr Lieben!
Ich habe mich in meiner Verzweiflung hier angemeldet und hoffe, dass ich einige Tipps bekommen kann oder jemand Ideen hat, wie man denn damit umgehen könnte.
Meine Katze ist dieses Jahr 18 Jahre alt geworden. Sie war immer top erzogen, jahrelang Freigänger ohne Katzenklo und hat NIE ins Haus gemacht. Seit sie ein wenig älter ist und nicht mehr so oft rausgeht hat sie auch mehrere Katzenklos im Haus. Diese Katzenklos sind für sie auch stets erreichbar.
Angefangen hat es vor ca. ein bis zwei Jahren. Da hat die gute Dame ihren Po über den Rand des Katzenklos gehängt, wenn sie ihr Geschäft verrichtet hat. Der Kot ist also dementsprechend oft daneben oder auf dem Abtritt gelandet. Mittlerweile wird sie aber immer drolliger. Sie pinkelt und kackt wo sie geht und steht. Nichts ist mehr sicher vor ihr. Manchmal kackt oder pinkelt sie mitten in den Raum, wenn man direkt daneben steht. Ab und zu gibt es noch Zufallstreffer ins Katzenklo, aber das wird immer weniger. Putzen ist 4-5 Mal am Tag angesagt und ich muss dauerhaft lüften.
Ich weiß nicht, was ich noch tun soll. Beim TA wurde es abgeklärt. Außer den gewöhnlichen Alterserscheinungen ist die Katz topfit. Die Katzenklos haben keinen Deckel, sind gut erreichbar, die Streu ist stets frisch, sobald etwas drinnen ist, wird es direkt entsorgt, etc. Schimpfen bei Fehlverhalten oder Loben bei gutem Verhalten - nichts wirkt.
Warum ist meine früher so gut erzogene Katze, die sich so geschämt hat, wenn mal ein Unfall passiert ist, plötzlich SO schamlos?
Manchmal fürchte ich, dass sie dement ist. Aber wo das Futter steht weiß sie noch ganz genau....
Habt ihr Ideen, was ich noch tun kann? Hattet ihr ein ähnliches Problem? Wie soll ich damit umgehen?
Ich hab sie ja wirklich gerne, aber die Situation bringt mich an meine Grenzen...
LG
 
Werbung:
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.168
Ort
Unterfranken
Was wurde denn beim Tierarzt untersucht?
Wurde sie mal geröngt? Eventuell hat sie Schmerzen beim einsteigen ins Katzenklo (Arthrose/Spondylose).
Finde es traurig, wie du über deine alte Katze sprichst. Wie alte Menschen, können auch alte Tiere senil werden.
 
  • Like
Reaktionen: Gigaset85, Poldi und Katzenpuppe
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.191
Ort
an der schönen Bergstrasse
Das hat aber mit "Erziehung" nichts mehr zu tun, sie ist alt geworden, hat ev. Probleme sich zu orientieren und fängt an dement zu werden. Hat das der TA mal einbezogen?
 
  • Like
Reaktionen: Poldi und Katzenpuppe
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.196
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Was wurde denn beim Tierarzt untersucht?
Wurde sie mal geröngt? Eventuell hat sie Schmerzen beim einsteigen ins Katzenklo (Arthrose/Spondylose).
Finde es traurig, wie du über deine alte Katze sprichst. Wie alte Menschen, können auch alte Tiere senil werden.

Danke Freewolf.

Durch Spondylose können Katzen und Hunde inkontinent werden, das war meine Hündin auch.
Wurde die Wirbelsäule geröngt?

Ich habe auch eine Seniorin mit Spondylose, da kann man gut mit einem geeigneten Schmerzmittel arbeiten.

Edit. Bei Amazon bekommt man Einwegwindeln für Katzen, inwieweit Katzen sich das gefallen lassen, weiß ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Freewolf, Gigaset85 und Katzenpuppe
M

Mausekatzer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. August 2020
Beiträge
3
Hallo ihr Lieben,

Danke für eure lieben Antworten!

also meine Katze hat definitiv keine Probleme mit Arthrose und Spondylose können aufgrund der anderweitigen Aktivität meiner Katze ausgeschlossen werden. Trotz ihres hohen Alters kann sie noch überall hoch und runter springen, schläft verrenkt wie sie will und geht noch gut Treppen hoch und runter. Das Einsteigen ins Katzenklo sollte daher kein großes Problem sein.
Beim Tierarzt wurde abgeklärt, ob sie irgendwelche darm-/blasenbedingten Probleme hat. Da konnte nichts gefunden werden. Demenz oder Senilität wurden da nicht miteinbezogen. Da habe ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht dran gedacht, da sie ja Futterstelle, Lieblingsschlafplätze, etc. noch zielsicher findet. Damit hat sie übrigens immer noch keinerlei Probleme. Nur das "Stille Örtchen" findet sie nicht mehr. Daher bin ich mir gar nicht so sicher, ob sie wirklich einfach senil ist.
Über die Windeln habe ich auch schon nachgedacht. Für das kleine Geschäft wäre das sicher machbar. Allerdings fürchte ich, dass ich meine Katze dann ständig waschen müsste, wenn mal was Großes drin landet - und das will ich meiner Katz auch nicht antun.
Für diejenigen, die gemeint haben, dass es traurig ist wie ich über meine Katze rede: Ich habe meine Katze seit sage und schreibe 16 Jahren. Ich liebe meine Katze und sie ist für mich mehr wie ein Familienmitglied als ein Haustier. Wir kuscheln und spielen täglich und verwöhne sie, wo es nur geht. Sie faucht nicht, hat mich noch nie gebissen und ist in jeder Hinsicht ein Traum von einer Katze. Aber diese Frage bezog sich nun mal unser Problem. Und glaubt mir... einer Katze jeden Tag von früh bis spät hinterherzuputzen (und Katzenkot stinkt!), ist kein Spaß. Dass mir das gewaltig auf den Keks geht, heißt nicht, dass ich meine Katze nicht liebe oder irgendwas. Ich denke nicht daran, sie einzuschläfern oder herzugeben - ich schreibe hier, weil ich Hilfe suche. Weil ich versuchen will, meine Katze zu verstehen (kann eine Katze senil sein, aber essen und Schlafplätze noch finden? Ist es meine Schuld? Passiert das eben einfach?) und ihr, falls es mein Fehler sein sollte, zu helfen. Oder aber einfach Tipps zu bekommen, wie ich mit diesem Problem besser umgehen kann bzw. wie ich meiner Katze helfen kann. Ich verstehe nicht, wie man mir daraus einen Strick drehen kann, wenn ich ehrlich bin.
Diesen Kommentar zu lesen, hat mir heute sehr weh getan. Daher hab ich das Gefühl, dass ich mich noch mal erklären und rechtfertigen musste.
Kurze Frage: Denkt ihr, sie versteht es einfach nicht mehr? Wäre natürlich traurig, aber eine Erklärung, die in dem Alter natürlich auch plausibel erscheint.

LG!:)
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
7.374
Ort
Allgäu
Hallo!
Also, wir haben das "Problem" stellenweise bei unserer 17jährigen auch.
Sie findet Futter und Wasser und alles andere zuverlässig.
Jedoch geht das große Geschäft des öfteren daneben.
Meist "daneben" - also in der Nähe des Katzenklos - allerdings gab es auch schon "Unfälle" in ganz anderem "Gebiet". ;)
Ich weiss wie nervig das ist, vor allem wenn es in einer Mietwohnung auf echtem Parkett passiert.
Ich habe schon Visionen von unserer Kaution mit Flügeln dran ...... :D

Unsere Katze hat allerdings Probleme mit den Bandscheiben und bekommt nun auch Schmerzmittel, was es deutlich verbessert hat.
(sie konnte vorher ohne Schmerzmittel auch auf das Sofa, Bett, Bank springen und den Kratzbaum bis zur Decke hoch - nur der Kotabsatz war ein Problem, Urin nie)
Unsere TÄ hat uns erklärt, dass es eben sein kann, dass genau auf diese Nerven / neurologisch das Geschehen Auswirkungen hat, wo dann der "Reiz" nicht rechtzeitig im Gehirn ankommt sondern erst, wenn es JETZT sein muss.

Vielleicht wäre es geschickt, wenn ihr mal eine Röntgenaufnahme machen lasst vom hinteren Bereich des Rückens und des Steißbeins etc. :)

Alles Liebe & Good Luck!
Quilla
 
M

Mausekatzer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. August 2020
Beiträge
3
Danke für die nette Antwort, Quilla.
Ich fürchte, ich werde das dann mal abklären lassen müssen.
Ich will ja nicht, dass sie womöglich Schmerzen hat...
Die Gute freut sich sicher schon, wenn sie die Transportbox sieht :(((
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
1
Aufrufe
3K
engelsstaub
engelsstaub
katzenmuddi87
Antworten
6
Aufrufe
2K
tiedsche
tiedsche
Claudi83
Antworten
6
Aufrufe
5K
Claudi83
Claudi83
Laura_AP
Antworten
14
Aufrufe
5K
Laura_AP
Laura_AP
C
Antworten
3
Aufrufe
314
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben