Alte Katze an Babys gewöhnen

Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
Hallo,

ich habe ja in der Plauderecke eben erzählt, wie ich zu unseren 3 Kätzchen kam. Sie sind wohl normale Kurzhaar-Kätzchen, ca 4 Wochen alt, bekommen Aufzuchtsmilch und sind sehr munter.
Da wir sie wahrscheinlich behalten wollen, stellt sich nur ein Problem:
Wir haben schon seit 4 Jahren eine andere Katze, Zoe, reinrassige Perser und eine richtige Diva.
Sie hatte schonmal einen Partner, den hat sie allerdings nach 2 Wochen dermaßen verdroschen, dass wir ihn abgeben mussten. Zudem hat sie extremes Protest-Pinkeln auf Teppichen und Kleidung betrieben.

Wir hatten gestern schon erste Annäherungsversuche mit den Kleinen, die sie allerdings nur anfaucht und uns allen seit gestern nurnoch beleidigt aus dem Weg geht. Die Kleinen sind übrigends in einem Zimmer, in dass Zoe normalerweise nicht darf, also gibt es keinen direkten Kontakt.

Ist es möglich, eine ältere Katzendame (ca 10 Jahre), die immer alleine gehalten wurde und so mürrisch ist, noch an kleine Kätzchen zu gewöhnen?! Platz, um sich aus dem Weg zu gehen, haben wir hier genug (2 Etagen in nem großen Haus + 2 Balkone)
Wenn nicht, müssten wir die drei Kleinen wohl wieder abgeben und das will hier eigentlich niemand!

Bin um Tipps sehr froh!

Liebe Grüße
Laura
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
das klappt schion... lass deiner Diva erstmal Zeit..
manche Zusammenführungen dauern wochen udn Monate... sie hat die Quitscheteilchen gestern abend unter die Nase gehaltebn bekommen ;)
Klar, dass sie beleidigt ist, wenn sie 10 jahre lang "Pronzessin" war..
Du wärst bestimmt auch beleidigt, wenn deine mutter jetzt nochmal "Drillinge" bekäme
Warte erstmal ab- evtl kannst du Feliway stecken ( halte ich persönlich nciht soooo viel von, aber naja) und ansonsten solltest du erstmal beobachten, ncihts erzwingen wollen udn aufpassen,dass die lady die minis nciht frühstückt
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
Danke für die Ermunterung!

Nach der Erfahrung mit dem Kater damals (der übrigends ziemlich scheu war und sich vor Zoe unter (!) der Badewanne versteckt hat) sind wir halt sehr vorsichtig.

Bisher hat sie die kleinen erst 1 oder 2 mal gesehen, bleibt eher auf abstand und faucht nur ein bisschen, auf den Geruch an den Händen oder so reagiert sie garnicht auffällig.

Wie gesagt sind die Babys eh erstmal bei MIR im zimmer in ner abgesperrten Ecke, damit sie noch nicht überall ohne Aufsicht herumtappsen. Hier rein darf Zoe eh nicht, da hier auch der Rattenkäfig steht...
 
4

4Cats

Gast
wenn du die kleinen noch nicht zu der Diva lassen willst, ok aber rubbel die Kitten mal alle schön ab, und danach eure Diva mit dem gleichen Handtuch........
damit eure Diva schon mal nen ne Duftprobe bekommt und gleichzeitig wird der Geruch unterinander vermischt;)
axso Bilder....:D:D:D:D
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
Hallo,

hier ein kleiner Zwischen-bericht:

Die Babys werden regelmäßig (wenn sie grade wach sind) mit ins wohnzimmer genommen, damit auch alle familienmitglieder etwas von ihnen haben.
Zoe sitzt immer dabei und schaut zu, freut sich über die leckerlis die sie dabei bekommt und ist relativ friedlich.
Sie faucht nur, wenn ihr die babys auf weniger als einen Meter zu nah kommen.
Vorhin lag sie sogar am anderen Ende der couch auf ihrem lieblingsplatz, wärend die Babys auf der anderen Seite (ca 2 meter entfernt) gespielt haben.

Ich glaube, sie wird sich damit abfinden :) Zumindest tut sie ihnen nichts!
 
4

4Cats

Gast
Hallo,

hier ein kleiner Zwischen-bericht:

Die Babys werden regelmäßig (wenn sie grade wach sind) mit ins wohnzimmer genommen, damit auch alle familienmitglieder etwas von ihnen haben.
Zoe sitzt immer dabei und schaut zu, freut sich über die leckerlis die sie dabei bekommt und ist relativ friedlich.
Sie faucht nur, wenn ihr die babys auf weniger als einen Meter zu nah kommen.
Vorhin lag sie sogar am anderen Ende der couch auf ihrem lieblingsplatz, wärend die Babys auf der anderen Seite (ca 2 meter entfernt) gespielt haben.

Ich glaube, sie wird sich damit abfinden :) Zumindest tut sie ihnen nichts!
richtig belohn deine Diva ruhig ........was ich hier nie mache ist irgendeine bevorzugung, weder bei der alteingesessenen Katze noch bei Neuankömmlingen...........versuch dich neutral zu halten und leckerlis helfen bei gutem Benehmen immer
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
Hallo,

nach fast 3 Monaten wollte ich nun doch mal Rückmeldung geben, wie es mit Zoe und den Babys läuft!

...nämlich besser als erwartet. Wir hatten eigentlich gedacht, dass Zoe sich dauerhaft verzieht (in den ersten Wochen) und/oder Protestpinkelt.
Keine von diesen Erwartungen wurde erfüllt! Zoe ging den Kleinen anfangs aus dem Weg, hat sie aber neugierig immer im Auge behalten. Das ein oder andere Mal hat sich ein Kätzchen auch mal eine gefangen, aber nichts schlimmes :D (Wenn jemand mal so dreist ist, ihr beim schlafen in den Schwanz zu beissen...)

Mitlerweile fressen alle 4 zusammen an einem Futterplatz, einträchtig nebeneinander, Zoe geht auch an die Näpfe der Kleinen und umgekehrt.
Bis auf ein paar Cm lässt sie die Babys auch an sich heran, nur wer frech wird, wird angeknurrt.

Ansonsten habe ich auch schon mal beobachtet, dass sie mit unserem Schmuser Tigger zusammen auf dem Kratzbaum lag.

Achja, die Gesellschaft tut Zoe merklich gut! Sie blüht richtig auf! Ist noch schmusiger geworden, spielt auch mal mit der Angel oder den Plüschmäusen, tobt am Kratzbaum und frisst wieder viel mehr als vorher. (Vorher hatte sie ca 2,5 kg und jetzt schon ca 3!)
Ich glaub, insgeheim mag sie die Babys ja schon ;)
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Das glaub ich auch und ich bin ja eine davon, die an einen Welpenschutz bei Katzen glaubt.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
ich freu mich dass das so klappt und es ist ein schönes Beispiel dafür dass es klappen kann eine 10 Jährige Einzeldiva mit Kitten zu vergesellschaften...
allerdings hilft sicher dass sie es in geschütztem Rahmen tun konnte und dass ihr kein einzelnes Kitten vor die Nase gesetzt wurde - sondern 4 :D
lg Heidi
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
9
Aufrufe
803
sleepy
Elorian
Antworten
0
Aufrufe
545
Elorian
M
Antworten
3
Aufrufe
716
Brombeerlila
Brombeerlila
Sammy2012
Antworten
10
Aufrufe
820
Sammy2012
Sammy2012
Birdylein
Antworten
24
Aufrufe
7K
Ciccolino
Ciccolino

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben