alt bekanntes Thema Giardien

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

jeeny&marce

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2008
Beiträge
1.343
Ort
Köln
Hallo,
bevor ihr was sagt, ja ich hab mich hier im Forum schon umgelesen, wie ich jetzt am Besten gegen Giardien vorgehe, habe aber trotzdem noch ein paar Fragen.;)

Wir haben gestern wie vermutet die Diagnose Giardien erhalten. Habe jetzt für meine Beiden Panacur für 5 Tage, dann 5 Tage Pause und dann noch mal 5 Tage Panacur vom TA mitbekommen.
Ich habe Heilerde im Reformhaus gekauft. Wie oft soll ich die übers Futter geben und welche Menge?
Dann hab ich noch gelesen, ich soll Bactisel unters Futter geben. Bekomme ich die nur im Internet, oder auch woanders? Wieviel und wie oft muss ich die unters Futter geben und kann mit einer erklären, warum ich zB keine Kohlenhydrate geben darf?
Bzgl Hygiene bin ich für heute fast durch, hab heute den ganzen Tag geputzt und desinfiziert und Wäsche gewaschen.
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.339
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich drück mal die Daumen daß du die Biester bald los wirst, ich bin nicht so die Fachfrau dazu aber ich schubs dich noch mal hoch.

Was ich weiß, die Kohlenhydrate werden zu Zucker und davon ernähren sich die Biester. Grundnahrung für Giardien, deshalb lieber weg lassen.
 

einhorn1973

Forenprofi
Mitglied seit
19 Januar 2010
Beiträge
1.160
Ort
Hessen, Rodgau
@jeeny&marce
Ich fühle mit dir, weil ich das gleiche Problem z.Z. auch hier habe. Meine TÄ hat zu Panacur 5 Tage geben 3 Tage Pause und dann wieder 5 Tage geben. Leo hat das mitgebracht.:(
 

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Heilerde hat hohe Absorbtionskraft, bindet somit auch von Panacur einiges. Darum sollte man während einer Behandlung keine Heilerde geben.

Die Ansichten, ob man während Giardienbehandlung gleichzeitig auch schon mit Darmsanierung beginnen soll, sind widersprüchlich. Einmal heißt es, erst nach Panacur (Metro, Spartrix) mit Darmaufbau anfangen, andre sagen, parallel zur Giardienbekämpfung schon damit einsetzen.
Ich tendiere zu zweiter Meinung. Aber dann würde ich ein kohlehydratfreies Mittel wählen.

Eine sehr erfahrene Katzenhalterin hat mir empfohlen, bei Giardien gleich mit Ulmenrinde mitzubehandeln. Der 'slippery'-Effekt ist nicht nur im Magen, sondern auch im Dünndarm und schützt so etwas die zarten Darmzotten, die sehr schnell von Giardien angegriffen und zerstört werden können.
Sie können bis zu einem gewissen Teil regenerieren, aber oftmals bleiben sie ein Leben lang geschädigt.

Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:

Ronja 2009

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
496
Ort
Potsdam
Eiegntlich steht schon alles hier in den Giardien-Threads, wird auch etwas spät jetzt…*Nur kurz: Mach 5-3-5-3-5 aus dem Panacur, also 3 Serien mit je 3 Tagen Pause dazwischen, nicht nur 2 Serien. Bactisel kann gleich bei der Behandlung unter's Futter, verträgt aber nicht jede Katze (gibt aber genug Alternativen zum Darmaufbau). Heilerde – naja… ob das was nützt, ist wohl ne Glaubensfrage, obwohl es schon Leute gibt, die damit gute Erfahrungen gemacht haben. Aber wohl nicht gleichzeitig mit den Medis anwenden, oder?
[edit:] Zugvogel war schneller:)

Viel Glück!
 

jeeny&marce

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2008
Beiträge
1.343
Ort
Köln
Danke erstmal für die Antworten.
Ok, also Heilerde nicht gleichzeitig. Hatte ich hier gelesen und deshalb gemacht. Kann ich denn die Heilerde in den 3 Tagen Pause geben? Und wenn ja wieviel streue ich aufs Futter?
Bactisel habe ich gestern bestellt, habe aber vom TA auch noch was zur Darmsanierung erhalten. Ich weiß einfach, dass mein Mogli auf das Chemiezeugs sehr empfindlich reagiert und er muss ja mitbehandelt werden und deshalb wollte ich gleichzeitig etwas zur Darmsanierung haben, außerdem macht man das ja bei Menschen auch so.
Das Bactisel gar nicht von allen Katzen vertragen wird, wußte ich auch nicht.
@ Zugvogel, wo bekomme ich denn Ulmenrinde her? Auch Reformhaus?
 

jeeny&marce

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2008
Beiträge
1.343
Ort
Köln
@jeeny&marce
Ich fühle mit dir, weil ich das gleiche Problem z.Z. auch hier habe. Meine TÄ hat zu Panacur 5 Tage geben 3 Tage Pause und dann wieder 5 Tage geben. Leo hat das mitgebracht.:(
Ja bei mir hat es auch mein Spanier Píto mitgebracht.
Von wo hat es denn dein Leo mitgebracht?
 

einhorn1973

Forenprofi
Mitglied seit
19 Januar 2010
Beiträge
1.160
Ort
Hessen, Rodgau
@jeenymarce
Ich weiß es nicht. Leo kommt von einem Züchter. Habe ihn auch schon angeschrieben und gefragt, ob die anderen aus dem Wurf das auch haben.
 

jeeny&marce

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2008
Beiträge
1.343
Ort
Köln
Hallo ihr lieben, ich brauche nochmal euren Rat:
Ich habe jetzt 5 Tage Panacur, 3 Tage Pause, 5Tage Panacur gegeben, bzw heute gibt es die letzte Tablette, aber Píto hat immer noch Blähungen, Durchfall übelriechend.
Ich persönlich glaube, dass wir die Giardien noch nicht los sind.
Meint ihr ich soll mir nochmal für 5 Tage Panacur besorgen, oder auf Metronidazol oder Spatrix umsteigen?
Hat da jemand Erfahrung und kann mir einen Tipp geben?
Danke, schonmal im Vorraus!
 

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
2.251
Ort
Raum Ludwigsburg
Ich würde an Deiner Stelle auf Spartrix umsteigen. Ist sehr günstig und effektiv! Du gibst täglich das Tablettchen und hälst daheim sauber, wie du es vernutlich schon tust. Alles an Deckchen, Bettchen, Kratzbäume usw. reinigen und am besten so lange weg tun. Näpfe, Schalen und Toilette täglich auskochen.

Ich habe lediglich einmal Panacur genommen (hat kein Stück geholfen, da oft schon resistenz der Biester) und dann Spartrix. Eine Kur damit und der Spuk war vorbei - selbst die TA sagte, das ich es so schnell in den Griff bekommen habe wäre selten.

Edit: Habe sie hier bestellt - ist der im Vergleich günstigste Laden!

http://www.tauben-sandeck.de/shop/a...2kpl9jqtgg0h7no8mq0&keywords=spartrix&x=0&y=0
 
Zuletzt bearbeitet:

Royalds

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
69
Ort
Biedenkopf
hi..

war bei mir genauso...
wochenlanges rumdocktern...
panacur (giardien sollen ja schon resistent dagegen sein),
antibiotika und nichts half...
dann die sorgen um den darm, meine katze war damals 20wochen alt,
giardien mussten auch vom züchter mitgekommen sein.
leider sind ja 70% aller hunde und katzen überträger :(

ich hatte alles besorgt, desifin, kolloidales silber, hab alle teppiche wochenlang aus der wohnung verbannt,
täglich die toilette und die näpfe ausgekocht, liegeflächen
heiß gebügelt.. mich toootal verrückt gemacht.

als ich dann ein antibiotika geben sollte, welches man bei tieren im wachstum nicht anwenden soll
(solche infos muss man sich dann im internet holen, weil der beipackzettel nicht mitgegeben wird *grrr)
beschloss ich, spartrix zu versuchen.
also den tierarzt informiert, dass ich es in der apotheke hole.
immerhin nur eine einmalige gabe und nach einer woche zur sicherheit nochmal.
und siehe da..
bereits am nächsten morgen nach den ersten tabletten, KEIN
durchfall mehr... giardien weg!!!
keinerlei nebenwirkungen bemerkt... würde also bei giardien gleich spartrix geben.
ich habe gelesen, es sei nur nicht für katzen zugelassen, weil so eine zulassung nicht gerade billig sei...

meine erfahrungen damit gegenüber den andern darmschädigenden mitteln also SUPER!
 
Zuletzt bearbeitet:

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
ich schwöre auch auf Spartrix... panakur war umständlich und ein Reinfall...

Warum alle immer auf Disifin abfahren verstehe ich auch nicht....
 

Royalds

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
69
Ort
Biedenkopf
jap,

heute wäre ich auch schlauer ;)
immerhin schafft man es nie, die biester zu 100% auszurotten..
desifin wirbt eben damit, gegen giardien wirksam zu sein,
wohingegen sacrotan oder chlor wirkungslos ist.

hätte ich es nochmal damit zu tun, was ich nicht hoffe (!!!),
würde ich auch nur noch klos, liegeflächen und näpfe auskochen.

und natürlich gleich spartrix...

aber das desifin hatte schon anderweitig verwendung...
desinfektionsmittel kann man immer mal gebrauchen...
dennoch, ich hab viiiel geld zum fenster rausgeschmissen
(und nerven gelassen), bevor ich dann spartrix besorgt hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Ich hoffe, du hast das jetzt nicht als Angriff verstanden :eek::oops:

Ich meine nur, Disifin gibt keine 100% Sicherheit, von daher habe ich mich damals dagegen entschieden auch wenn einige sagten... ja, aber D. ist das MIttel der Wahl ;)

Ja, den ganzen Krempel auskochen sollte auch reichen, ich habe hier aber auch noch die Umgebung gut mit Dampfi "unsicher" gemacht... ;)

Und ja, ich bin sooooo froh, dass ich die Biester los bin :D:D:D So was braucht echt kein Mensch :D
 

Royalds

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
69
Ort
Biedenkopf
nen angriff hab ich nich gesehen:aetschbaetsch2:
in verzweiflung versucht man eben alles^^

gedampft hab ich gar nicht, da der dampf auf böden oder liegeflächen
zu schnell abkühlt, es feucht wird und somit wieder nährböden für die biester schafft.
ich hab heiß (ohne dampf) gebügelt, also die liegeflächen.
der eine sagt es so, der andere so :)

wie froh ich erst war, sie los zu sein!
solch eine freude über feste würstchen *lol*
 
Zuletzt bearbeitet:

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
ja ich habe immer schnell nachgewischt... keene Ahnung ;)

Ja wie bescheuert kommt man sich im Nachhinein über das Freudentänzchen am Katzenklo vor :rolleyes::D
 

jeeny&marce

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2008
Beiträge
1.343
Ort
Köln
Oh ihr seid so super. Danke für die schnellen Antworten und ich werde auf euch hören und gleich das Spatrix bestellen.:smile: Soll ich dann heute noch die letzte Tablette Panacur geben?:confused:
Und wann soll ich mit Spatrix anfangen?:oops:
Könnt ihr mir sagen, wie oft ich das geben muss? Einmal, pro kg KG 2 Tabletten: also Mogli 3,9 kg --> 8 Tabletten und Píto 4,3 kg --> 9? oder geb ich ihm auch besser 8?
Und dann nach einer Woche nochmal?
Wie lange soll ich dann warten bis ich dem TA eine erneute Stuhlprobe bringe zum Testen?
 

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
2.251
Ort
Raum Ludwigsburg
Ich habe pro kg z.B. 2 Stk. gegeben. Es gab keinerlei Nebenwirkungen und der Kot war sofort am nächsten Tag hart. Dann hab ich noch eine Woche gewartet und dasselbe nochmal gemacht. Dann hab ich noch eine Woche gewartet, Kot abgegeben. War da ok. Dann nochmal 2 Wochen später Kot abgeben, wenn dann immer noch alles ok ist ----> habt ihr es geschafft :grin:
 

Royalds

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
69
Ort
Biedenkopf
ob du die letzte panacur noch gibst musst du wissen.
einige geben panacur auch nur drei tage, wenn du schon vier tage gegeben hast, kannst die letzte sicher auch weglassen.
ich würd nur nicht panacur und spartrix an einem tag geben.

meine apotheke hatte das spartrix so da.
ja, ich würde mogli 8 tabletten und pito evtl 8,5 tabletten geben und das ganze eine woche später nocheinmal...

da die toten giardien auch im test anschlagen
(oder deren aussscheidungen? ist bei mir schon etwas her, aber man muss nen moment warten bis zum erneuten testen)
würde ich vier bis sechs wochen bis zur neuen kotprobe vergehen lassen,
könnte falsche positive ergebnisse geben, besonders die schnelltests, die von TA durchgeführt werden.
solange der kot fest ist, kannst ja schon fast sicher sein. probe ist dann nur nochmal vergewissheit.

bin gespannt, ob das bei dir auch sooo schnell und gut hilft.
aber ich bin guter dinge!
viel erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Coonboys

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2009
Beiträge
2.251
Ort
Raum Ludwigsburg
Habe DIr oben einen Link angehängt. Der Shop ist super und schnell - vor allem aber der günstigste! Solltest du mal schauen :aetschbaetsch2:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben