Alles doof sagt Sir Henry - nobler Herr auf langem Weg...

T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
Hallo ihr Lieben! Wie das so ist, es gibt immer wieder neue Notfälle und heute ist jemand bei mir eingezogen der davon überhaupt nicht angetan ist. Der Text an sich nach den 'Standarddaten' wie auch die Daten selber sollten bitte nicht allzu ernst genommen werden (auch wenn natürlich alles der Wahrheit entspricht), ich bin einfach in einer merkwürdigen Laune gerade. Euphorie Katzendrogen oder so ;)

Weiterhin ist Sir Henry momentan nicht in der Vermittlung... Alles meins! Vorerst. :zufrieden:

Name: Sir Henry
Geschlecht: Männlich
Alter: Unbekannt, sucht euch was zwischen 8 und 20 aus... :)
Kastriert: Ja
Aussehen: Getigert mit weiß
Gewicht: Hat er noch nicht verraten... frech! :( Aber er ist schon etwas größer - vielleicht 5 Kilo? Keine Ahnung.
Gesundheitszustand: kastriert, tätowiert und auf die üblichen Sachen getestet - aber nicht geimpft. Es wird noch überlegt ob man das in seinem unbekannten Alter noch mit einer Grundimmu anfangen sollte zumal er momentan noch beim Tierarzt immer sediert werden muss...

Bisherige Erkrankungen / bekannte Probleme: Sir Henry hatte als er beim Verein ankam eine Pilzerkrankung die aber nun verheilt ist. Auch hat er keine Zähne mehr da die ihm arge Schmerzen bereiteten und wohl das ganze Mäulchen voller bösen Entzündungen war. Untermieter oder dergleichen konnten auch nicht gefunden werden aber momentan hat er stark variierenden Kot weswegen ich direkt anfangs Kotproben klauen werde.

Akueller Pflegebedarf: Nicht bewegen! :)

Verträglichkeit: Nichts genaues weiß man nicht, bisher keine Menschen.

So! Wie einige hier ja wissen bin ich nun bei einem neuen Verein und habe direkt einen Notfall bekommen der vor mir kurz in einer (zurechtgemachten & beheizten) Gartenhütte gelebt hat. Dort hat er nach seiner ZahnOP wohl auch sehr gut gefressen, das Katzenklo benutzt usw. und so fort. Ursprünglich war er aber ein Streuner der vom Verein wegen einer Meldung eingesammelt wurde da es ihm so schlecht ging. Ohne seine restlichen Zähne ist es aber nun einmal leider so eine Sache mit dem Jagen & Knochen knuspern - eine Futterstelle gab es dort auch nicht - also was tun? Da kommt die böse Tante ins Spiel die den ganzen langen Tag daheim hockt und vor sich hinmurmelt. Bestimmt Flüche oder so, jaja. :zufrieden:

Jedenfalls ist der Grundgedanke der, dass Sir Henry hier einmal in aller Ruhe sowie komplett in seinem Tempo ausprobieren darf, ob Menschen doch nicht alle so doof sind wie er momentan denkt. Ist ja schließlich auch gut möglich, dass er sogar mal eine Familie hatte, man weiß es halt bei Streunern einfach nicht. Der Verein ist da auch recht entspannt mit, sollte die Zähmung hier so gar nicht funktionieren wird eben ein Platz auf einem Bauernhof mit Fütterung für ihn gesucht wo er dann Halbstreuner sein darf und gut ist - was eben am besten für Sir Henry ist :)

Heute morgen kam der noble Herr also hier mit einer besonderen Duftnote an - er hatte es leider nicht halten können und so hätte ich fast schon meine erste Kotprobe gehabt ;) Abwischen ging ja auch nicht, also wurde er ins Klo hier im Hauptzimmer gesetzt und (da er leider auch nach einer Weile warten von selbst nicht rauskam aber der Käfig gebraucht wurde) vorsichtig herausgerutscht.

Der aktuelle Stand ist nun so, dass man sich Sir Henry auf ca. 1 Meter nähern kann bis er ängstlich faucht. Angstaugen hat er aber erstaunlicherweise bisher gar nicht, er beobachtet nur alles sehr aufmerksam, wann immer ich mich bewege oder rede. Sitze ich mal länger am PC und bin dabei ausnahmsweise mal ruhig hat er hier auch schon mal den Kopf zur Seite abgelegt und lag etwas entspannter da. Zwischendurch hat er sogar sehr interessiert aufrecht gesessen und sich umgeschaut & geschnuppert.

Futter (dankenswerterweise habe ich eine ganze Palette an Lux mitbekommen o.o) & Wasser sind vorerst in der Nähe bzw. auf 'seiner Raumseite', aber bisher ging er da natürlich noch nicht dran. Er hockt tatsächlich immer noch im Katzenklo - da bin ich froh das ich die 120l Boxen habe da ist er wenigstens nicht so eingeengt. Aber es sind ja nun auch gerade erst mal an die 5 Stunden das er nach einer langen Autofahrt hier ist, da erwarte ich sowieso nichts. :)

2 Fotos habe ich mal fix gemacht - auch dabei hat er mich hauptsächlich sehr aufmerksam beobachtet und ab und an mal weggeschaut.

20646520aa.jpg


20646521yq.jpg


Auch wenn er finde ich etwas traurig aktuell schaut... Ich finds total spannend.

Plan ist nun ihn erst einmal nicht weiter zu bedrängen bis er einigermaßen frisst. Dann Kotproben und schauen woran das mit seinem Kot liegt, zumal er auch trotz dem Aufenthalt in der hergerichteten Gartenhütte noch relativ struppiges Streunerfell hat was auch auf etwas hindeuten könnte. Und daaann fängt das patentierte Böse-Tante-Zähmungsprogramm an (auch bekannt als die hier bekannten Standardsachen wie vorlesen, sanfte Stimme, Angelspiele, Leckerlies, irgendwann Wedelstreicheln...).
Irgendwann - je nach Entwicklung - kann man dann anfangen über Dinge wie Vergesellschaftung oder gar Vermittlung nachzudenken... :)

Ich bin richtig gespannt ob & wie er sich entwickeln wird und freue mich über dieses 'Projekt'.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1 Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
Das klingt spannend - ich wünsche dir jedenfalls viel Glück und dem Henry viel Geduld :p:p
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2009
Beiträge
11.603
Ort
Nördlich von Berlin
Wenn es DER Sir Henry ist an den ich denke, dann ist aus dem Norden Deutschlands und dann freu ich mich tierisch für ihn, daß er einen Platz gefunden hat :yeah:
Also lasse ich mich mal hier nieder und lese mit :)
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2009
Beiträge
11.603
Ort
Nördlich von Berlin
Yep - der isses :)
Wegen der Pilzgeschichte konnte ich ihn leider nicht nehmen wegen der vielen andere Mietzen und meiner Situation hier...
Deshalb bin ich jetzt echt froh zu lesen, daß er untergekommen ist :)
 
J

Jorya

Forenprofi
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
5.382
Alter
41
Ort
Berlin
Ich hinterlass hier auch mal was... Ich finde es immer toll zu lesen, wenn aus "Wilden" zahme werden...
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
Pilz hat Sir Henry ja den GsD nicht mehr, anderes muss aber natürlich noch geschaut werden.

Es gibt schon Fortschritte von der Front, was mich doch sehr (positiv) überrascht hat :)

Sobald ich mich gestern gg. 12 ins Bett legte hörte ich kaum 2 Minuten später wie er ordentlich anfing im Klo zu buddeln. Das ging eine kurze Weile so, dann kletterte er aus dem Klo raus und machte sich über den Napf her. Zwischendurch wurde sich den Geräuschen nach zu urteilen ausgiebig geputzt (endlich kein Sch... Gestank mehr ;) ) und dann weitergefressen um später nach ein bisschen herumgetapse (aha, also vom Vorleger runter! :D ) vor dem Klo leicht zu schnarchen. Auch als ich zwischendurch aufstand um ins Bad zu gehen (nicht direkt an ihm vorbei, so 3 Meter) hat er zwar geschaut aber ist nicht geflohen.

Gegen 8 wurde ich dann davon wach, dass er wieder ins Klo gehoppst ist... Ich denke mal weil es dann richtig hell wurde.

Dennoch: Fressen nach nur ca. einem halben Tag finde ich für einen Streuner schonmal gut, da haben zahme Scheuchen in meiner Vergangenheit teilweise länger gebraucht.

Mittlerweile steht ein Suppenteller mit mehr Futter für ihn da denn aus den blau-weißen Zooplus Näpfen schien er die Brocken nicht richtig rauszubekommen, da war gut die Hälfte übrig und Gelee & Wasser waren komplett weg... Bin schon auf morgen gespannt ob es an der Breite lag oder am mangelnden Hunger wegen Stress.

Da er sich momentan das Klo hier im Hauptzimmer als Rückzugsort ausgesucht hat wird es etwas schwierig mit Kotproben sammeln - ich möchte ihn wirklich ungern von irgendwo momentan 'verjagen' bzw. möchte eigentlich, dass er 'seine' Raumhälfte als sicher ansieht... Also wird das wohl doch länger dauern als eigentlich geplant, hm. :-/
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Die Zähmung des wiederspenstigen Sir Henry.
Na dann bin ich gespannt wie es weiter geht.

Und ich freue mich daß du wieder ein Katzentier in deiner Wohnung hast und für den Kater freu ich mich daß er es auch gut getroffen hat.

Er sieht ja recht struppig aus im Moment.
Gib ihm ruhig noch ein wenig Fett dazu, einen Klacks Sahne oder ein Stückchen Butter oder Vitaminpaste. Lux alleine finde ich etwas mager für ihn.
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
Ja Petra, ich freue mich auch 'endlich' ;) wieder eine Aufgabe hier sitzen zu haben, das beschäftigt einfach und lenkt ab so eigennützig das klingt... Henry's Fell ist mir auch schon aufgefallen... hoffe das wird mit der Zeit und ist kein Hinweis auf was anderes im Argen.

Wieder ein morgendlicher Bericht da sich - teilweise leider - ein wenig etwas getan hat.

Gestern abend gabs' wieder das Ritual: frisches Futter hinstellen, Bett gehen, Kater setzt sich direkt im Klo auf, gähnt ein paar mal und klettert raus. Es wurde ausgiebig gefressen, sich geputzt, etwas rumgetapst, Böller produziert und wieder gefressen :)

Vom fressen her hat er zumindest die meisten Luxbrocken auch aus dem Suppenteller nicht geholt (sie waren auch nicht an den Rand geschoben o.ä.), dafür war aber das ebenfalls hingestellte Cat&Clean restlos leer... Also gibts das jetzt doch deutlich früher als von mir eigentlich angedacht :D Kann man ja direkt notieren, Futter: Problemlos.

Sir Henry ging heute auch deutlich später zurück in Habachtstellung im Klo. Soweit so gut, allerdings hat er dann direkt eine Stinkbombe *hüstel* ins Klo gesetzt die er nicht richtig verbuddeln konnte weil nach 2 Tagen das Ganze ja doch recht voll war... Da er sowieso in einer Ecke des Klos so weit wie möglich vom Kot weg saß war klar: wenn ich jetzt nicht versuche den Gestank zu beseitigen bleibt das so, er legt sich am Tag ja auch immer mal um.
Tja, er hat natürlich erst leicht gefaucht, dann die Flucht ergriffen und war erst hinter dem Schreibtisch und ist nun (ohne Fauchen) unter das Bett gewandert.

Und nun habe ich alte Kotproben die komplett 'bestreut' sind. Hm... Ob man die noch verwenden kann? Ich nerve mal die Orga, denn sonst wird das mit Kotproben wirklich dauern bis ich ihn quasi beim zubuddeln unterbrechen darf (und er nicht mehr nur geht wenn ich am schlafen bin).
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #10
Okay - da die Würste im Klo bisher alle gut geformt sind/waren, ist eine Kotprobe erst einmal nicht nötig bzw. erst dann wenn sich daran etwas ändert.

Ansonsten werde ich, da Henry bisher wirklich nur auf Futter anspricht, damit auch entsprechend arbeiten und vielleicht mehrere Näpfe mit jeweils Nassfutter abends in der Wohnung verteilen. Nicht zu nah an mich, erstmal nur das er sich ein klein wenig durch die Wohnung bewegt.

Spielzeug oder geworfenes registriert er einfach noch nicht, er ist da zu sehr in seiner Angst drin. Also nicht das das falsch wäre. :oops: Nur das Futter dann eben momentan das einzige 'tolle' für ihn ist.
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #11
Puh, es ist schon wieder so viel passiert... :zufrieden:

Gestern spät abends wollte ich das nun übliche Ritual einleiten das ich frisches Futter hinstelle, ins Bett gehe und Henry sich dann darüber hermacht. Also hingestellt (3 Näpfe im Zimmer verteilt *böse Tante*), noch mal schnell ins Bad Zähneputzen und was höre ich? Da klettert der Herr aus seinem Versteck und frisst obwohl ich nur einen Raum weiter und somit definitiv nicht im Bett bin! Als ich dann nach einer Weile wieder langsam ins Zimmer zurückging - ohne ihn anzuschauen und mit so viel Abstand wie möglich - hat er sich aufgerichtet, mich einen Moment beobachtet und ist dann doch lieber den Rückzug unter den Tisch angetreten.
Ich bin so begeistert von diesem Kater und was er für Fortschritte macht, jeden Tag mindestens eine neue Sache so scheint es... :)

Heute morgen dann auch direkt die nächste Überraschung: Henry hat nachts das erste mal die Wohnung erkundet! Als ich aufstand und mich nach dem Herrn umsah war er weder im Klo noch unterm Tisch. Hmmm... Also weiter gesucht und wo war er: direkt vor meinem Winzbad auf dem weichen Klovorlegerteppich und schaute mich an. "Ach da bist du," sagte ich und drehte wieder ab, grübelnd wie -ich- denn nun ins Bad kommen sollte und das ich ihn da wohl leider verdrängen müssen würde. Aber erst einmal wurde die Chance genutzt sein Klo wieder auszumisten und ein frischer Napf mit Nassfutter hingestellt (ich möchte das er immer die Option hat zu fressen, auch wenn er sie nicht wahrnimmt).

In der Zwischenzeit hatte Sir Henry sich dann weiter ins Bad hinein verkrochen, also ging ich dort erneut langsam rein und stieg in die Badewanne damit ich ihm den Weg nicht versperrte (jaja, lacht ihr nur!) und er eine einfache Fluchtmöglichkeit hat. Er schaute immer mal zu mir nach oben, nahm dann die Gelegenheit war und schwupps war er weg und um die Ecke. Okay, mein morgendliches Zeug im Bad verrichtet und nach der Umzieherei usw. mal wieder nach ihm geschaut. Unter dem Tisch wieder, also alles im Rahmen, den morgendlichen Futternapf hatte ich sogar wohlweislich in die Nähe gestellt da ich mir das schon gedacht hatte das er dort wieder Unterschlupf suchen würde... Also alles gut, Tante geht nichtsahnend zum Schreibtisch und tippert Berichte...

Und was passiert? Sir Henry frisst während ich im Zimmer bin! Ich denke mal sobald ich aufstehe wird er wieder kurz verschwinden, aber dennoch hatte ich das niemals so schnell hier erwartet. Foto ging leider noch nicht, sobald ich mich auch nur leicht zu ihm drehe rückt er wieder etwas zurück unter den Tisch.

Ich muss zugeben, dieser Kater begeistert mich etwas :pink-heart:
 
Werbung:
murrell

murrell

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2013
Beiträge
150
Ort
Berlin
  • #12
Mich begeistert der noble Herr auch..

und klink mich per Abo hier ein..

Egal wie alt er ist und was immer er erlebt hat..es ist nie
zu spät für ein tolles und schönes Katerleben..

..und er macht ja allem Anschein nach..schneller als gedacht Fortschritte..

Ich bin schon sehr gespannt..wie der hübsche Sir sich weiter entwickelt :).
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #13
Guten Morgen ihr Lieben.

Ausnahmsweise hat sich nicht viel neues getan was Sir Henry's Verhalten angeht - nur heute morgen musste ich ihn gar nicht erst verscheuchen sondern er ist direkt von seinem Platz vor dem Bad zurück ins Hauptzimmer gelaufen während ich noch am aufstehen war. Nachts tippelt er fröhlich durch die Gegend, allerdings scheint er da wirklich nur zwischen dem Badteppich und Futter sowie Tisch hier im Hauptzimmer hin- und herzupendeln. Er markiert auch gar nichts was mir längerfristig etwas Sorgen macht, da er seine Krallen ja überhaupt nicht nutzt und ohne Zähne wird es mit dem abknabbern auch schwierig. Die Standardmethode von wegen schnappen und zeigen ist ja nicht wirklich und von Catnip/Baldrian scheint er sich nicht angezogen zu fühlen... Auch Höhen jedweder Art erkundet er selbst nachts nicht - zumindest nicht solange ich noch wach bin und lausche. :oops:

Schwierig für Sir Henry selber ist momentan eher wenn ich ihn anschaue. Auch wenn er frisst: sobald ich den Stuhl etwas drehe oder auch nur hinlinse wird er ängstlich, hat auch schonmal auf dem Weg Richtung Bad deswegen den Rückzug angetreten und ist lieber doch wieder stundenlang unter dem Tisch geblieben. Zumindest hockt er kaum noch im Klo. Ich denke das mit dem anschauen ist aber so das, was sich hoffentlich in einer Woche oder so geben wird. Das er an etwas kratzt ist mir da fast wichtiger, mit ihm jetzt zum Tierarzt zu gehen wäre doch ziemlich katastrophal befürchte ich.

Zuletzt ist das Kotproblem heute wieder aufgetaucht, weswegen ich auch so früh wach bin - das Geschäft kam leider tatsächlich in Strahlenform aus ihm heraus. Ich habe direkt eine Probe genommen und werde mal schauen ob ich es Freitag zur Ärztin hier schaffe; ansonsten dann nächste Woche. Hoffentlich ist es etwas, was gut zu behandeln ist und vielleicht ist dies ja auch die Ursache für sein zerupftes Aussehen...
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #14
Heute gibt es nicht viel neues zu berichten aber ich muss eine meiner Beobachtungen revidieren (doofe Tante). Der noble Herr frisst weiterhin sehr vorsichtig in meinem Beisein und es liegt tatsächlich nicht einfach nur am Anschauen (und Blinzeln wann immer er hochguckt) das er unsicher wird, es liegt hauptsächlich an Bewegungen. Wenn man sich in Zeitlupe bewegt ist die Schwelle auf alle Fälle größer wo er entscheidet: Yep, die steht jetzt auf und frisst mich.

Ansonsten bin ich einfach weiter dabei mit Hilfe von mehreren Futternäpfen / Tellerchen und nun auch etwas Fleisch oder anderen tollen, ungesünderen Sachen (Dienstag war Einkauf :) ) Sir Henry etwas durch die Gegend und näher an mich zu lotsen. Gestern abend zb. eine Armlänge vom Bett entfernt.

Es ist bei so etwas immer halb komisch und halb traurig, denn wenn Sir Henry etwas essen möchte schmatzt er immer ein ganz klein wenig (zumindest hört es sich so an) - gestern hat es auch wirklich lange gedauert, ich dachte schon darüber nach ob der Napf doch zu nahe an mir dran ist und dann höre ich es tapsen. Während er fraß dann immer mal wieder 1-Zentimeter Bewegungen im Bett mit Armen oder Beinen, nichts großartiges. Lief alles gut, er hielt anfangs inne aber es ging also wird heute abend erneut die selbe Stelle probiert.

Auch tagsüber wenn er frisst stehe ich zwar nicht auf (da wäre er natürlich sofort weg) aber lasse mal gaaanz langsam den Arm seitlich runter, oder bewege mich ebenso langsam und immer mit Pausen etwas nach rechts um ihn besser zu sehen usw. Ich hoffe, dass er so mit der Zeit versteht das sich bewegende Menschen auch ungefährlich sein können... Aber das wird sicher noch eine ganze Weile dauern.

Heute morgen hatte ich ihn mit einer Leckerlie-Tellerspur (an TroFu ist er übrigens überhaupt nicht interessiert, was ich sehr amüsant und passend fand) vom bad auch wieder ins Zimmer gelotst... Juhu, Tante kann ins Bad? Denkste, er ging direkt nach dem Verspeisen wieder zurück. Etwas warten konnte ich dann noch, klar, aber demnächst musste er dann leider wieder durch mich 'verscheucht' werden.

Würde mich aber schon interessieren was so in seinem Köpfchen vorgeht, dass er nur zwischen den drei Stationen (Klo im Hauptzimmer, unterm Couchtisch daneben & Vorleger des Badklos) hin- und herpendelt und alles andere komplett ignoriert. Ich vermute mal weil er nichts markiert riecht und fühlt sich alles nach Mensch und/oder fremder Katze an... Aber markieren wird er wohl auch nicht bevor er sich etwas wohler fühlt? *grübel* Habe schon überlegt ob ich getragene Sachen an die Näpfe verteile damit er zumindest meinen Geruch mit guten Sachen assoziiert... mal schauen wie das funzt.

Jetzt wurde es doch wieder lang ;), aber ich denke in den nächsten Tagen wird sich nicht viel machen außer weiter vorlesen und mit Futter an der Nähesache arbeiten.
 
Baset

Baset

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2011
Beiträge
9.328
  • #15
Liebe Tante,

ich finde, du machst das ganz toll!

Ich denke wie Du, auch immer noch an Ursula. Verstanden habe ich es nicht.
Aber es ist vorbei.

Der noble Sir: hast Du vielleicht ein paar olle Kartons im Zimmer zu stehen? sowas macht sich bei Scheuchen immer gut. Ein Karton, eine dünne Decke drüber, schon hat so ein Scheuchen sein eigenes Revier.

Und noch eine Idee: geh runter auf die Erde. Leg Dich hin. Mach das tote Tier.

Ich hab hier ein "Scheuchen for ever" ......wenn ich mich hinlege, kommt sie an. Schnuppert.

Henry hat ja nun draussen gelebt. Musste vielen Gefahren trotzen. Hat keinen Grund, Menschen zu trauen. Ich finde ihn bildschön. Und klug.

Und Du machst das ganz toll, das wird schon.

Lg

Birgit
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #16
Danke Bastet - wegen Ursula will ich wirklich auch auf alle Fälle in 1-2 Wochen bei meinem alten Verein anfragen ob sie mir vielleicht trotz den persönlichen Problemen ein Update schicken können...

Kartons habe ich und werde da auch nochmal was drüberlegen aber ich hatte ihm aus meinem niedrigen Couchtisch hier glaube ich schon ein ganz gutes Versteck gemacht, da hängt ein Riesenteil an braunem Verpackungspapier so drüber das er zwar alles sieht ich ihn aber nicht (also außer zur Vorlesestunde wenn ich mich hinlege :) ).

Leider ist das heute morgen runtergerutscht und ich glaube deswegen hat er sich heute auch einen ganzes Stück unsicherer verhalten - zb. erst ales es wieder dunkel wurde gerade eben gefressen anstatt auch tagsüber... Armer Kerl. Ich mach' das Papier morgen erneut drauf wenn er im Bad ist, dann wird das hoffentlich auch wieder.

Liegen tu ich schon, aber er hat bisher einfach gar kein Interesse an Gerüchen oder ähnliches, die Balkontür war ja letztens zum lüften auch auf und ist direkt neben dem Tisch - nüx. Er ist auch weiterhin wirklich nur auf dem Boden unterwegs. Deswegen ja auch kein Markieren/Reiben&Kratzen oder bespielen von irgendwelchen Sachen. Das wird noch eine ganze Weile dauern mit ihm, er hat halt einfach jahrelang gelernt das man nicht zu Leuten hingehen sollte und das dauert bis sowas raus ist.

Aber hey, wenn ich eines habe ist es Zeit. Und zumindest beim Vorlesen entspannt er sich auch schon mal bevor ich mich wieder bewege.
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #17
Es geht in kleinen Schrittchen weiter...

Zwischendurch war Sir Henry ja wie berichtet wieder etwas ängstlicher und wir sind nun dabei das er mir wieder glaubt, dass ich länger am PC sitzen werde damit er auch tagsüber in einem Abstand von ca. anderthalb Metern frisst. Nachts ist er natürlich weiterhin am mutigsten also nutze ich auch das sehr gerne aus und stelle den Napf vor dem schlafengehen nun etwa einen halben Meter vom Bett entfernt hin. Er zögert beim hinlaufen zwar immer mal wieder, schaut ob es auch wirklich sicher ist, läuft dann aber doch hin und frisst.

Und nicht nur das, gestern nacht habe ich dann auch gaaanz langsam die Hand unter der Bettdecke hervorgeholt und aus dem Bett gehängt... Immer mit Pausen wenn er aufschaute und mich misstrauisch beäugte. Meine Hand dürfte kaum 20cm von ihm entfernt gewesen sein am Ende, aber er fraß weiter. Auch danach huschte er nicht schnell von dannen von wegen 'endlich kann ich von der bößen Hand weg!' sondern lief ohne sich zu ducken langsam durch die Gegend um dann zum ersten mal auf das Laufband hier im Zimmer zu steigen und ein paar Sekunden dort einfach... zu sitzen :)
Es ist das erste mal, das er woanders hingeht als die üblichen Bad-Tisch-Klo-Napf Stationen UND das erste mal das er auf eine erhöhte Stelle geht. Ich fand das so toll! :zufrieden: Er rennt auch nicht mehr aus dem Klo raus nachdem er drin war also hat mein unterbrechen des verbuddelns keine bleibenden Schäden hinterlassen :oops: Ach ja, und im Klo selber wird auch gar nicht mehr gehockt, er hat die Tischhöhle hier als sein Versteck angenommen.

Ansonsten lese ich ihm immer mal wieder vor wo er sich auch teilweise bei entspannt - nur gestern wurde während der Zeit plötzlich direkt über uns gebohrt, da sind wir beide gleichzeitig zusammengezuckt :rolleyes: Aber kann man nicht ändern.

Mit Stimmen scheint Sir Henry allgemein wirklich gar kein Problem zu haben - Freitag abend war eine meiner online Rollenspielsessions (also ~5 Stunden und mehr reden, auch mal lauter, auch mal lachen) und er hat sogar während der Session seelenruhig gefressen und sich dann unter dem Tisch geputzt. Natürlich war es zu dem Zeitpunkt bereits dunkel, aber ich finde es trotzdem wichtig zu wissen das bei ihm die Angstauslöser wirklich nur Bewegungen und Nähe von Menschen zu sein scheint.

Also arbeite ich weiter böse wie ich bin mit Futter - wobei er tatsächlich angefangen hat Angeln zu beobachten wenn ich sie bewege, also kommt da in ein paar Tagen ja vielleicht auch mal ein vorsichtiges pföteln oder so... Mal schauen :)
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #18
Als kleiner Nachtrag und weil ich sowieso 'Mensch-bewegt-sich' ab und an mit Sir Henry spiele mal 2 Fotos über die Macht der Leberwurst... :)

20724082zm.jpg


Das ganze ist ca. anderthalb Meter von mir und dem Schreibtischstuhl entfernt und seine Tagesfressstelle. Links im Bild sieht man sein Tischversteck und das weiße Mäuschen am Napf markiert für mich wo der Napf momentan steht bzw. wo momentan die Grenze für Sir Henry tagsüber ist... Neben dem Bett ist eine andere Stoffmaus die den gleichen Job für die nächtliche Grenze hat.

20724120ap.jpg


Sorry für die relativ große Entfernung aber näher war er dann doch wieder weg und mit Handykamera gibts keine Zoomfunktion... *seufz gescheite Kamera wünscht*
Er sieht immer noch sehr zersaust (wo er sich putzt findet sich auch immer mal leicht verfilzte Haare) aus - vor allem von hinten und am Schwanz sieht man das -, aber das wird hoffentlich noch hier... Entweder mit Futter oder vielleicht über Meds wenn es eine Begleiterscheinung von Krankheit ist. So lange wie der Herr schon Durchfall hat kann ja auch nicht gut sein.
Ich hoffe jedenfalls morgen abend zur Tierärztin zu kommen um die Kotprobe abzugeben. Mal schauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #19
Ich finde die Fortschritte ganz gut.
Auch wenn es nicht so erscheint, aber das ist schon relativ schnell für so ein Scheuchen.
Gestern habe ich Bilder und Nachrichten gesehen von einer der scheuesten Katzen die ich kenne. Der Kater lies sich nicht anfassen und hatte vor allem panische Angst.
Jetzt ist er Schoßkater.
Hat dafür aber auch ein paar Jahre gebraucht und sich stetig weiter entwickelt.
Gut Ding will Weile haben.
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #20
Ich finde auch er macht sich sehr sehr gut, gerade für die gerade mal gute Woche die er jetzt hier ist. Sorry wenn das nicht so gut rüberkommt :oops:

Ich finde es allerdings auch einfach immer etwas schade zuzusehen wie er quasi den ganzen Tag unterm Tisch verbringt weil er einfach zu viel Angst hat.
Ich denke als tierliebe Person würde man da gerne mehr machen, es ihm leichter machen irgendwie, aber mehr als Geduld, Zeit und Angebote machen (und ab und an etwas die Grenzen anstubsen) gibt es da einfach nicht.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben