Allergikerkatze - Trockenflisch und NaFu mischen?

  • Themenstarter MisSkorbut
  • Beginndatum
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
Hallöchen,
ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Meine Katze Emily ist Futterallergikerin, hab da auch schon einen längeren Thread drüber geschrieben und ich bin am Ende mit meiner Weisheit, bzw. ich find nix fressbares mehr für sie in der Fraktion TroFu.
Mein Problem ist halt dass mein Kater Bela NaFu bis jetzt strikt verweigert hat (5 Tage hungern, trotzdem nix gefressen) und sowohl er als auch Emily null Interesse an Frischfleisch/fisch haben.

Da ich jetzt so ziemlich alles an TroFu durch habe was auf dem Markt ist (natürlich immer mit dem Allergiepass im Anschlag) und dabei noch mehr Allergien festgestellt habe (Erbsen und Kartoffeln gehen auch nicht), weiß ich nicht mehr was ich füttern soll.

Folgende Allergien sind nachgewiesen.
Rind, Reis, Soya, Truthahn (mit Verwandschaft), Kaninchen, Tunfisch (mit Verwandschaft), Kuhmilch.
Durch die Futtersuche rausgefunden: Kartoffeln, Erbsen (incl. Luzerne).

Barfen hab ich ausprobiert und hatte nur zur Folge dass Emily und Bela abgemagerten und Kater Husky aus dem Leim ging.

Zum Füttern trennen hab ich auch versucht und leider entwickelte sich dabei Futterneid. Die Drei gingen sich permanent an die Gurgel. Das war also auch nichts.

Jetzt überlege ich NaFu mit Trockenfleisch zu kombinieren.
Auf Trockenfleisch fahren meine drei voll ab, aber ich kann sie nicht komplett damit ernähren weil es einfach furchtbar teuer ist - zumindest auf mybarf.de.
Ich hab bis jetzt auch keine Seite gefunden wo ich TroFlei für Miezen in entsprechenden Mengen günstiger kriege.
Trinken tun meine Drei sehr viel, von daher spricht nichts gegen TroFlei.

Ich dachte mir, viell. kann ich den Großteil an Nahrung als NaFu geben und mit TroFlei im Fummelbrett kombinieren. Meine Drei lieben das Fummelbrett und die diversen Futterbälle/rollen.
Dann hätte Bela immer noch ein Futter was er mag, könnte an sein geliebtes Fumelbrett (er lässt nenn vollen Napf stehen dafür) und ich müßte ihn nicht hungern lassen.
Inzwichen frisst er hin und wieder NaFu von Schmusy. Das ist Barsch mit Garnelensoße. Bin mir aber nicht sicher ob Emily Garnelen verträgt.

Was haltet Ihr davon die beiden Futterarten zu kombinieren, mit der Hoffnung dass Bela viell. doch noch Gefallen am NaFu findet?
Kennt jemand noch eine Seite wo ich viell. günstiger an TroFlei ran komme als bei mybarf.de?
Die Stücke dürfen auch nicht zu groß sein, weil Emily relativ klein geraten ist und schon Probleme mit einem gevierteltem Hühnerherz hat.
Sie kriegt es einfach nicht gekaut wenns zu groß ist - Zähne sind allerdings in Ordnung.

Ich hoffe Ihr könnt Emily und mir helfen, denn es muß endlich ein Ende haben mit der Leckerei und der Knabberei, dem nacktem Bauch und den Sekundärinfektionen.
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ich kenn mich da so gar nicht mit aus :confused:

Aber ich schubse deine Bitte mal. Vielleicht kann ja wer helfen!?
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
Nun ja, da wohl keiner nenn Tipp für mich hat...hab jetzt einfach mal Trockenfleisch Huhn in kleinen Stückchen bei Sandras Tieroase bestellt. Komischweise gibts da auch 800g Packungen von mybarf die ich bei mb nicht finden konnte.
Auf den Kilopreis gerechnet komm ich mir bei Sandra günstiger.

Dazu noch jede Menge NaFu, verschiedene Sorten von verschiedenen Herstellern z.B. Pet Natura.
Hab jetzt festgestellt dass Bela zwar Schmusy Fisch mag, aber Huhn NaFu immer noch strikt ablehnt.
Naja. Da muß er nun durch.
Und ich auch...mönsch kann der vorwurfsvoll gucken!:oha:
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
40
Ort
Köln
hast du hirsch, lamm, pferd schon mal probiert?
weil viel auswahl hast du ja da echt nicht...
aber was genau hattest du bei dem foh drin?
bei en rezepten...
ich mein wenn 2 fast nix fressen und abmagern ist das die eine sache...
aber einer der auseinander geht das steht so im wiederspruch :confused:
würde mich echt mal interessieren...
kannst du da evt. mal nen rezept hier rein schreiben?
ggf ist da ja einfach irgendein banaler fehler drin?
weil ich barfe selber und meine halten ihr gewicht...
mein SDÜ kater hat sogar zugenommen was er auch muste...
aber wie gesagt deine aussage abmagern vs. fett werden ist merkwürdig :oops: tschuldigung
weist du welche suplimente nicht vertragen werden?
 
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
@Kirschblüte

Ich hab die Umstellung so gemacht, dass ich das TroFu immer weiter reduziert hab und die Menge NaFu entsprechend erhöht habe.
Ich hab sogar für Bela extra TroFu übers NaFu gestreut, in der Hoffnung dass er so auf den Geschmack kommt. Sobald er aber Soße oder Fleisch am TroFu geschmeckt hat, hat ers wieder ausgespuckt.
Ich hatte halt auch die Hoffnung dass der sich steigernde Hunger ihm doch das NaFu was näher bringt. Nach ein paar Tagen hat er nicht mal mehr dran geschnuppert, egal ob TroFu dabei oder nicht und hat auf dem Absatz kehrt gemacht.
Er hat halt auch keinerlei Fettreserven, weil er ein Sportycat ist. Muskeln mit Waschbrettbauch und kein Gramm Fett.

Mit Verwandschaft heißt: Truthahn - Pute
Wenn man bei der Wiki nachschaut, gehören die zur Familie der Hühnervögel und sind eine andere Art Geflügel.
Huhn ist bei Emily negativ getestet, genauso wie Ente.

Bei Tunfisch betrifft es alle Fische die dunkles Fleisch haben.
Lachs, Seelachs etc. gehören nicht dazu und sind auch negativ getestet.

Bei Kaninchen gehört auch Hase dazu.

Ich habe aber auch schon wegen dem Wiederspruch Huhn ja, Truthahn nein, TroFu mit Fisch genommen (laut Hersteller Weißfisch) aber da waren wohl die Kartoffeln das Problem, denn ansonsten war nix drin (wenn man der Packung Glauben schenken kann). Auch von den berühmten "tierischen Nebenprodukten" kein Wort.


@L.u.Mi

Ich habe zwei Rezepturen von Barferfahrenen Foris genommen und mit folgenden Fleischsorten ausprobiert:
Huhn, Seelachs, Schwein, Ente, Pferd und weil mein Metzger sowas grad da hatte auch Känguruh.
Emily und Bela sind nicht wegen des Rezeptes abgemagert, sondern weil sies einfach verweigert haben. Sie haben nicht mal dran geleckt.
Hab auch langsam wieder umstellen wollen - ähnlich wie mit dem NaFu.
Für Husky wars ein Festfressen, der hatte nämlich die 3-Mann Portionen für sich alleine - daher ging er aus dem Leim, der kleine Allesfresser.:grin:
Der hat GsD wieder Normalgewicht und sieht wieder windschnittig aus.

Da meine drei voll auf Mais abfahren (Emily darf Mais fressen) hab ich gestampften Mais dazu gegeben. Husky wurd noch gieriger (frisst alles was man kauen kann der kleine Nimmersatt:yeah:), Emily und Bela haben dann wenigstens mal am leckerem Fleisch geschnuppert - aber mehr auch nicht.

Sowohl die Umstellung aufs NaFu als auch aufs Barfen hab ich über Wochen versucht. Hab wirklich versucht hartnäckig zu sein, aber es kam halt immer irgendwann der Punkt wo ich es nicht mehr verantworten konnte Emily und Bela abmagern zu sehen.:sad:
Die Beiden sind halt genauso wie ich waschechte Widder.:grin:

Was die Suppelimente angeht, kann ich nichts dazu sagen. Ich hab den mittelgroßen Allergietest machen lassen und einen Vortest, wo auch auf Kontaktallergien, Futtermilbenallergien etc. getestet wurde.
Futtermilben und Kontakallergien sind es nicht. Negativ war auch der Test auf Neurodermitis. Parasiten, Bakterien und Hautpilze haben wir auch abgecheckt.
Einen Hautpilz hat sie erst später bekommen, weil die Haut vom ständigem lecken einfach anfällig wurde. Der Hautpilz wurde behandelt (ich hab mir Kettenhandschuhe gewünscht:massaker:) und seid dem scheint da auch nichts nachgekommen zu sein. Die Haut ist halt leicht gerötet, aber das komt einfach von der Leckerei.

Ich schreib mal den Allergietest hier rein:

Rind - allergisch
Schwein - nicht allergisch
Lamm - nicht allergisch
Ente - nicht allergisch
Huhn - nicht allergisch
Truthahn und Pute - allergisch
Kaninchen und Hase - hoch allergisch
Tunfisch/ dunkle Fischsorten - allergisch
Lachs/ alle hellen Fischsorten - nicht allergisch
Weizen/Dinkel/Kleie/Gries - nicht allergisch
Soya - hoch allergisch
Reis - allergisch
Mais - nicht allergisch
Eier - nicht allergisch
Kuhmilch/Milchprodukte - allergisch

Auch nicht vertagen wurden Kartoffeln und Erbsen (Luzerne ist auch eine Hülsenfrucht mußte ich lernen).

Die Zusammensetzung der Allergene ist halt echt ein Problem. Als meine TÄ das Testergebnis las, riet sie mir halt auch zu einer Umstellung auf NaFu oder zu Barfen.
Zuerst hab ich gedacht, ich bräucht nur intensiv im INet zu suchen um passendes TroFu zu finden (ja, ich weiß - verprügelt mich nicht wegen dem TroFu).
Jetzt hab ich einfach alles durch und die Reaktionen von Bela auf NaFu und Barfen, bzw. Emilys Reaktion auf Frischfleisch lassen bei mir jetzt ziemliche Verzweiflung aufkommen.

Zumindest haben meine dreisten Drei stabile Mägen. Egal was für eine Umstellung kam, es gab nie Durchfall oder Erbrechen.
Dank des Catitude Steckers sind zumindest Emilys aggressive Ausbrüche gegen Bela weniger geworden. Desto schlimmer der Juckreiz, desto aggressiver ist sie - verständlicherweise.
Aufs Futter gebe ich noch Nachtkerzenöl.


Beim Trockenfleisch hab ich halt die Hoffnung, dass ich durch langsam steigernde Wassermengen meine Beiden Mäkelkatzen doch noch ans Barfen krieg, oder zumindest Bela ans NaFu ranführen kann.
Das TroFlei würden sie dann aus Kostengründen nur noch als Leckerchen im Fummelbrett kriegen.

Ich bin halt sehr verzweifelt. Ich möchte doch dass es meiner Mutz besser geht.
Dieses ständige Auf und Ab geht mir auch furchtbar auf die Nerven.
Sehr oft hat sie bei einer neuen Futtersorte mit der Leckerei aufgehört. Das Fell wuchs wunderbar nach. Dann keimte natürlich Hoffnung auf endlich das richtige Futter gefunden zu haben.
Manchmal fing sie dann erst nach 6 Monaten wieder an zu lecken - so war es mit dem Futter von Vetconcept. Damals war noch kein Allergietest gemacht worden. In dem Futter ist Kaninchen und Reis drin - dolle Wurst.
Der Juckreiz war dann so stark, dass sie manchmal in die Luft sprang und quiekte - daraufhin riß sie sich das Fell büschelweise aus.

Um auszutesten was geht und was nicht, konnt ich ihr natürlich auch nicht ständig Cortison spritzen lassen, abgesehen davon, dass ich als Allergikerin/Asthmatikerin weiß, dass diese recht hohen Dosen auch nicht gesund sind.

Ich bin wirklich für jeden Rat dankbar.
Entschuldigt bitte den langen Thread, aber dieses Desaster muß endlich ein Ende finden.
Emily hat jetzt fast 2 Jahre, mit Unterbrechungen wenns ihr besser ging, gelitten.
Ihr könnt mich dafür auspeitschen wenn Ihr wollt, ist mir auch egal nun.
Ich will alles tun, solange es mein Geldbeutel irgendwie erlaubt.
Ich hab an Behandlungen und Tests in den letzten 2 Jahren immer den kompletten Freibetrag der Miezen- Krankenversicherung ausgenutzt und noch einiges draufgelegt. Allein an Futter sind in der Zeit mehrere Hundert Euronen im Müll gelandet.
Dazu kommt noch Huskys Herzfehler, wo ich für die Tests und Nachtests auch schon einiges gelatzt habe.

Liebe Grüße und Danke im vorraus
MisSkorbut
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben